Anzeige
Anzeige
Anzeige

Django Unchained

Kritik Details Trailer Galerie News
Django Genialed

Django Unchained Kritik

Django Unchained Kritik
0 Kommentare - 03.05.2013 von MatthewDiCaprio
In dieser Userkritik verrät euch MatthewDiCaprio, wie gut "Django Unchained" ist.
Django Unchained

Bewertung: 5 / 5

Schon im Vorfeld wurde viel über den neuen Film von Meisterregisseur Quentin Tarantino gesprochen. Erst wurde die Rolle des Django Will Smith angeboten, der ablehnte, dann wurde Jamie Foxx als Ersatz verpflichtet. Und auch danach ging es munter weiter mit den Casting-News. Man könnte meinen, Tarantino wollte ganz Hollywood für seinen neuesten Geniestreich verpflichten. Aber ich kann die Schauspieler verstehen, die eine Rolle ergattern wollten. “Django Unchained” ist ein klasse Western, bei dem wirklich fast alles stimmt. Schauspieler, Musik, Geschichte, Setting, alles ist brilliant – Tarantino eben. Quentin Tarantino wählt sich seine Projekte sorgfältig aus, er ist kein Regisseur, der jeden Mist dreht. Diesen Western hat er schon seit Jahren geeplant und nun ist er endlich fertig; das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Regie ist wieder einmal großrtig ausgefallen. Zwar bedient sich QT bei der Erzählung nicht den besonderen Elementen wie in seinen letzten Werken, dennoch weiß die geradlinige Geschichte zu überzeugen. Die Story ist zudem optisch überragend in Szene gesetzt, und Tarantino beweist einmal mehr wie stilsicher er ist. Auch fürs Drehbuch ist QT verantwortlich, und das ist ihm auch super gelungen. Die Story besitzt keine große Komplexität der Genialität, was er daraus gemacht hat ist aber genial. Zudem bewies er bei der Darstellung der Sklaverei viel Mut, darauf gehe ich später näher ein. Die Dialoge sind auch wahnsinnig gut und der Film besitzt einige denkwürdige Highlights. Jamie Foxx ist Django, der als Sklave in den Vereinigten Staaten arbeiten muss und auch seine geliebte Frau an einen reichen Südstaatler verloren hat. Erlösung kommt unerwarteter Weise von einem gewissen Dr. Schultz, der Django zur Identifizierung von Kriminellen benötigt. Aus dieser Win-Win Beziehung entsteht ein tolles Duo, ihr nächstes Ziel: Djangos Frau finden. Jamie Foxx war zwar nur die zweite Wahl, dennoch spielt er als ob Tarantino ihm die Rolle auf den Leib geschrieben habe. Er besitzt den gesamten Film über nur einen Gesichtsaudruck, doch dafür spielt er wirklich gut. Christoph Waltz spielt Dr. King Schultz, ein Kopfgeldjäger, der sich als Zahnarzt ausgibt. Für seine nächsten Opfer braucht er Django, denn er weiß nicht, wie die Kriminellen aussehen. Nachdem das so gut geklappt hat bilden beide ein tödliches Kopfgeldjägerduo, das sich auf die Suche nach Calvin Candle macht. Christoph Waltz ist wieder völlig zurecht für den Oscar nominiert. Tarantino hat die Figur extra für Waltz geschrieben, und man sieht auch warum. Er blüht in der Rolle regelrecht auf, ist wahnsinnig unterhaltsam und kann auch in den ernsteren Szenen zeigen was er draufhat. Außerdem harmoniert er prächtig mit Jamie Foxx, die Dialoge zwischen den beiden sind klasse. Leonardo DiCaprio stellt Calvin Candle dar, ein brutaler Sklavenhalter, der ein Faible für Kämpfe zwischen Sklaven besitzt. Als Django und Schultz ihn finden und sich als Geschäftsmänner ausgeben ahnt er anfangs nicht, dass sie auf eine Sklavin aus sind. Doch das ändert sich.. Ich verstehe nicht, wieso Leonardo DiCaprio nicht für den Oscar nominiert ist. Waltz ist toll, aber DiCaprio ist sensationell. Obwohl er weniger Screentime besitzt als Waltz, so ist seine Leistung doch intensiver und denkwürdiger. Bei der Szene am Essenstisch war er überragend. “Django Unchained” ist ein unheimlich unterhaltsamer Film, der in fast in jedem Bereich überzeugen kann. Man merkt sofort, das Tarantino seine Finger im Spiel hatte. Inhaltlich ist der Western nicht innovativ, dennoch überzeugt die Geschichte auf ganzer Linie. Er verbraucht nicht viel Zeit um zum Punkt zu kommen, und die Story nimmt mit zunehmender Dauer Fahrt auf. Dabei sind die Szenen zwischen Django und Schultz total super, die lustigen Dialoge wissen zu überzeugen, aber auch die ruhigen Momente, in denen man mehr über die Charaktere erfährt, gefallen. Die Schießereien wurden klasse in Szene gesetzt und wurden mit gut ausgewählter Musik untermalt. Djangos One-Man Show gegen die Bösen am Ende war einfach nur geil. Auch der Humor kommt nicht zu kurz; die Wortgefechte zwischen den einzelnen Protagonisten spielen auf einem hohen Niveau und sind köstlich. Das eigentliche Thema Skalverei wurde auch überzeugend dargestellt, teils mit einer gewissen Brutalität. Das N-Word wird auch oft genug verwendet und verstärkt die Darstellung; macht den Film realistischer. Hier kann ich die Kritik aus Hollywood absolut nicht nachvollziehen. Stilistisch brilliert der Film, die Szenerie ist klasse, man fühlt sich in die Zeit der Cowboys zurückversetzt. Ein Kritikpunkt wäre vielleicht die etwas lange Laufzeit, weswegen sich hier und da eine unnötige Stelle befindet. Aber das stört den Gesamteindruck nicht, und am Ende bleibt ein hervorragender Spaghetti-Western, bei dem alles einfach passt. [b]9,5/10[/b]

Django Unchained Bewertung
Bewertung des Films
1010
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 Kritik

Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 1 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 30.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Durch das drastische Ende des Jubel-Jubiläums der 75. Hungerspiele wird Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) von einigen Rebellen unter der Leitung von Präsidentin Alma Coin (Julianne Moore) und dem politischen Strategen Plutarch Heavensbee (Philip Seymour Hoffman) nach Distrikt 13 gebrach...
Kritik lesen »

Die Tribute von Panem - Catching Fire Kritik

Die Tribute von Panem - Catching Fire - Kritik

Poster Bild
Kritik vom 29.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Nachdem Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) gemeinsam die Hungerspiele gewannen, werden sie vom Kapitol und der Regierung von Präsident Coriolanus Snow (Donald Sutherland) dazu instruiert, eine Siegertour durch Panem zu machen und für Propagandazwecke zu posier...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN