Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Drag Me to Hell

Kritik Details Trailer Galerie News
Horrorfilm wie er sein muss

Drag Me to Hell Kritik

Drag Me to Hell Kritik
1 Kommentar - 09.01.2010 von Tim
In dieser Userkritik verrät euch Tim, wie gut "Drag Me to Hell" ist.

Bewertung: 4.5 / 5

Die Story: Bankangestellte Christine lehnt einer Zigeunerin einen Kredit ab und wird umgehend verflucht. In drei Tagen soll der Ziegendämon Lamia kommen und sie mit in die Hölle nehmen, bis dahin wird er sie verfolgen und peinigen. Christine hat nur eine Chance, sie muss den Fluch brechen.

Die Story ist für einen Horrorfilm schonmal genau richtig, sie nimmt zügig Fahrt auf und es gibt Leute die man mag und nicht mag. Was Sam Raimi hier aber geschaffen hat ist ganz großes klassisches Horrorkino. Hier wird wert auf subtilen Horror gelegt, eine Freigabe ab 13 in den USA beweist das. Hier fliegen keine Gedärme, Blut sieht man fast nie und dennoch sorgt der Film von Anfang bis Ende für Spannung. Er bietet etliche Schreckmomente, er bietet etliche Ekelmomente und typisch für Raimi, er bietet auch viele Stellen mit Humor. Clever inszeniert mit passenden Schauplätzen und auch über die Schauspieler kann man eigentlich nichts negatives sagen. Sam Raimi schafft es einen Horrorfilm zu machen, der so fern ab der aktuellen Normen ist, der Spaß macht und vor allem am Ende beweist, warum man früher Horrorfilme geschaut hat, dem Grusel wegen und einer fesselnden Handlung wegen und nicht weil alle 2 Minuten ein unbedeutender Teenie abgeschlachtet wird, der entweder eh ein Nebencharakter war und nur spärlich charakterisiert wurde oder so unbeliebt beim Zuschauer, dass man sich über das Ableben freut. Bei Drag me to Hell fiebert man mit, bis zum Ende.

Einziger Kritikpunkt ist eigentlich, die Wendung am Ende ist etwas zu vorhersehbar, schade und dafür einen Punkt Abzug. Horrorfans die weg vom Einheitsbrei wollen, unbedingt anschauen.

Drag Me to Hell Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Ratatouille Kritik

Ein köstlicher Film

Poster Bild
Kritik vom 28.03.2020 von FlyingKerbecs - 5 Kommentare
Dank DisneyPlus endlich mal wieder gesehen. Lange ist es her, sehr lange. So lange, dass ich mich an meine letzte Sichtung gar nicht mehr erinnern kann. Kleine Vorgeschichte: Gleich am Anfang des Films ist mir etwas aufgefallen und zwar, dass etwas gefehlt hat. In der Version, die ich früher...
Kritik lesen »

Joker Kritik

Userkritik von GierigeEnte

Poster Bild
Kritik vom 24.03.2020 von GierigeEnte - 5 Kommentare
„Bilde ich mir das nur ein oder wird die Welt immer verrückter?" Als ich Anfang des vergangenen Jahres davon hörte, man wolle einen Film über den Joker drehen, war ich nicht sonderlich begeistert: Noch eine Heldencomicverfilmung, als wäre das Kino nicht ohnehin schon derar...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
McLovin : : Freddys rechte Hand
19.01.2010 22:08 Uhr
0
Dabei seit: 13.01.10 | Posts: 739 | Reviews: 32 | Hüte: 1
Sam Raimis neuestes meisterwerk in der horror Ecke....
Forum Neues Thema