Anzeige
Anzeige
Anzeige

Evil Dead

Kritik Details Trailer Galerie News
"Ihr werdet alle heute Nacht sterben!"

Evil Dead Kritik

Evil Dead Kritik
0 Kommentare - 06.09.2013 von Croatia
In dieser Userkritik verrät euch Croatia, wie gut "Evil Dead" ist.
Evil Dead

Bewertung: 3.5 / 5

Für Horrorfans ist [b]Evil Dead[/b] sicherlich DAS "Remake des Jahres". Im Jahre 1981 landete Regisseur [u]Sam Raimi[/u] mit [b]The Evil Dead[/b] einen Horror-Kultklassiker, auch wenn der Film von vielen, wegen den kranken Szenen gehasst wird. Beim Remake übernahm der, bis dahin noch unbekannte, [u]Fede Alvarez[/u] die Regie. Das Kultduo Bruce Campbell (Dartseller im Original) und [u]Sam Raimi[/u] (Regisseur vom Original) dienten beim Remake als Produzenten. Mittlerweile weiß man auch schon, dass das Duo schon Fortsetzungen geplant hat und möglicherweise wird das alte [b]Evil Dead[/b]-Universum mit dem neuen verbunden. Jedenfalls wurden auch für die 2013er-Version junge und unerfahrene Darsteller ausgesucht, die aber trotzdem vollkommen überzeugen. Vor allem Hauptdarstellerin Jane Levy, die mit der Rolle der [i]Mia[/i] eine große Chance bekommen hat. Story: Fünf College-Teens ziehen sich über das Wochenende in eine entlegene Waldhütte zurück. Dort wollen Eric (Lou Taylor Pucci), Olivia (Jessica Lucas), Natalie (Elizabeth Blackmore) und ihr Freund David (Shiloh Fernandez) die Drogensucht seiner Schwester Mia (Jane Levy) auskurieren. Als Eric im Keller das Buch der Toten entdeckt und daraus Beschwörungsformeln zitiert, entfesselt er die Hölle auf Erden: Geister ergreifen Besitz von der labilen Mia, die ihre Freunde attackiert. Vom Hochwasser eingeschlossen, kämpft David um das Leben seiner Schwester, während sich die anderen in besessene Tote verwandeln, die nur mit radikalen Methoden aufgehalten werden können. Kritik: 190.000 Liter Kunstblut, nein es geht nicht um [u]Tarantino[/u], sondern um eine Szene in [b]Evil Dead[/b]. Ein Kultklassiker ist zurück und viele Horror-Fans können endlich wieder ein Gemetzel erleben, welches unterhält. Man sollte Zuschauer mit schwachen Nerven trotzdem vorwarnen, denn der Film ist nichts für schwache Nerven. Zwar gibt es keine wirklich erschreckenden Schockszenen, da man meistens vorgewarnt wird und der Film nicht unbedingt ein Schocker sein soll, aber blutig und krank wirds auf jeden Fall. [b]Evil Dead[/b] ist nicht unbedingt ein Frauen-Film, da es keine kleine Nebenstory gibt die von Liebe handelt. Produzent [u]Sam Raimi[/u] verpflichtete den noch unerfahrenen [u]Fede Alvarez[/u] als Regisseur, welcher einen qualitativ guten Horror inszeniert, obwohl er oft einfach nur das Original kopiert. Freilich ist [b]Evil Dead[/b] nicht so ein Hit wie damals, dennoch wird der Film, Fans vom Original gefallen. Vor allem haben mich die blutigen Szenen überrascht, da glücklicherweise auf CGI verzichtet wurde, um den Film so real wie möglich zu machen und ja die Szenen wirken echt. Spannend ist der Film, das ist klar, selbst wenn des Öfteren sich jemand nur etwas absägt. Leider wurde viel vom Original kopiert und der Plot ist fast gleich wie in [u]Raimi[/u]s Verfilmung. Wer allerdings das Original nicht kennt, dem könnte [b]Evil Dead[/b] so richtig gefallen. Nun wird auch nicht alles kopiert und es gibt auch Plotänderungen, wie zum Beispiel, dass der Grund für den Ausflug ein Drogenentzug ist. [u]Alvarez[/u] lässt die Klischees nicht aus, welche natürlich auch dazu gehören, besonders bei einem Remake dieses Kulthorrors. Die Schauspieler kann man nur loben, da alle als Bereicherung zählen und kein Darsteller fehl am Platz ist. Zum Schluss gibt es noch ein blutiges Finale, bei dem ein Gerät verwendet wird, das vielen [b]Evil Dead[/b]-Fans gefallen wird. Schade ist aber, dass die Post-Credit-Szene erst nach dem Abspann kommt. Diese Szene geht knapp drei Sekunden und man hätte die Szene vielleicht noch vor dem Abspann zeigen können, denn ein paar Minuten für drei Sekunden warten, lohnt sich nicht wirklich, selbst wenn es eine spezielle Szene ist, die Fans ansprechen wird. Fazit: [b]Evil Dead[/b] ist ein kranker und ziemlich blutiger Film geworden, genauso, wie ein Remake des Kultklassikers sein muss. Immer wieder entdeckt man kopierte Szenen, was zum einen gefällt zum anderen enttäuscht. Die meisten Fans dürften zufrieden mit [u]Alvarez[/u]s-Version sein und auch mit der Leistung der Schauspieler. [u]Alvarez[/u] feiert mit [b]Evil Dead[/b] ein erfolgreiches Kinodebüt, bei dem die DVD-Version Gott sei Dank noch nicht indiziert ist und hoffentlich auch nie sein wird. Von mir gibt es 7/10 Punkte.

Evil Dead Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Dracula Untold Kritik

Dracula Untold Kritik

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der Adlige Vlad Tepes (Luke Evans) ist ein berüchtigter Kriegsherr im Reich des Sultan Mehmed (Dominic Cooper). Inzwischen lebt er jedoch in Frieden, bis sein alter Freund und Herr Mehmed ihm aufträgt, ihm 1000 Jünglinge und seinen Sohn Ingeras (Art Parkinson) für sein Janitschar...
Kritik lesen »

Halloween - Die Nacht des Grauens Kritik

Halloween - Die Nacht des Grauens Kritik

Poster Bild
Kritik vom 17.10.2021 von ProfessorX - 15 Kommentare
Im Jahr 1978 wird der gefährliche Mörder Michael Myers (Will Sandin) von seinem Psychiater Dr. Sam Loomis (Donald Pleasence) zu einem Gericht eskortiert. Auf dem Weg dorthin gelingt es dem Mann aus seiner Obhut zu entfliehen und er begibt sich am Vorabend von Halloween wieder in seinen Hei...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige