AnzeigeN
AnzeigeN

Kick-Ass 2

Kritik Details Trailer Galerie News
"Versucht Spaß zu haben, ansonsten ist es sinnlos."

Kick-Ass 2 Kritik

Kick-Ass 2 Kritik
0 Kommentare - 29.08.2013 von Croatia
In dieser Userkritik verrät euch Croatia, wie gut "Kick-Ass 2" ist.
Kick-Ass 2

Bewertung: 3.5 / 5

2010 überraschte uns [u]Matthew Vaughn[/u] mit der Comicverfilmung [b]Kick-Ass[/b]. Neben der Hauptfigur [i]Dave/Kick-Ass[/i], gespielt von Aaron Taylor-Johnson, überzeugte auch Chloë Grace Moretz als 12-jährige Heldin [i]Hit-Girl[/i]. Ohne sie wäre die Bewertung für [b]Kick-Ass[/b] möglicherweise schlechter ausgefallen. Auch im zweiten Teil spielt sie wieder die gnadenlose [i]Mindy[/i], welche für schmunzelnde und actionreiche Szenen sorgt. Dennoch fehlt dem Film ein wenig Action im Mittelteil. Neu dabei ist Jim Carrey, bei dem ich anfangs skeptisch war, da mir sein Humor nicht gefällt, aber diesmal hat er seine Rolle souverän gemeistert. Alles in allem ein toller Film für den Sommer. Story: Für "Kick-Ass" Dave (Aaron Taylor-Johnson) und "Hit-Girl" Mindy (Chloë Grace Moretz) stehen die schulischen Abschlussprüfungen bevor und das, obwohl sie sich gerade erst zu einem erfolgreichen Superhelden-Paar zusammengeschlossen haben und mit ganz anderen Dingen beschäftigt sind als Schule und Lernen. Als sich Mindy eines Nachts nach draußen schleichen will, um wieder in die Rolle des Hit-Girl zu schlüpfen, wird sie erwischt und trifft daraufhin die Entscheidung, fortan keine Verbrechen mehr bekämpfen zu wollen. Kick-Ass muss sich auf die Suche nach neuen Partnern begeben und wird in der Amateur-Helden-Gruppierung "Justice Forever" unter der Leitung von Colonel Stars and Stripes (Jim Carrey) fündig. Nach einiger Zeit verläuft die Bekämpfung von Verbrechen auch schon recht erfolgreich. Dies ruft allerdings den auf Rache sinnenden Chris DAmico (Christopher Mintz-Plasse) auf den Plan, der sich mittlerweile schlicht "The Motherfucker" nennt. Dieser gründet seine eigene Gruppierung von Verbrechern und will die Mitglieder von "Justice Forever" einen nach dem anderen zur Strecke bringen, um Rache für seinen von Kick-Ass getöteten Vater zu nehmen... Kritik: [b]Kick-Ass 2[/b] ist ein qualitativ guter Film geworden, obwohl er nicht ganz an den ersten Teil rankommt. Diesmal hat sich auch viel geändert. Zwar sind Taylor-Johnson und Grace Moretz weiterhin an Bord, nichtsdestotrotz hat sich am Casting viel verändert. Fonesca alias [i]Katie[/i] bekommt nur noch einen Kurzauftritt und [i]Dave[/i]s neue ist die Superheldin [i]Night Bitch[/i]. Auch einen Regiewechsel gab es. Neu dabei [u]Jeff Wadlow[/u]. Einmal wieder gefallen mir die Actionstunts und der Humor der Darsteller. Im Vergleich zum ersten Teil ist die Brutalität bei manchen Szenen (Bsp.: Rasenmäher) härter geworden. Trotzdem gibt es keinen zu großen Unterschied, obwohl der erste ab 16 freigegeben war und der neue mit FSK 18 in den Kinos läuft. In [b]Kick-Ass 2[/b] gibt es viele Übertreibungen, oft erinnert die blutige Übertriebenheit an [b]Machete[/b] oder andere Trash Filme. Wie auch Teil eins entspricht [b]Kick-Ass 2[/b] fast der Comicvorlage. Leider stürzt die Spannung ein, als [i]Hit-Girl[/i] eine kleine Pause einlegt. Endlich wurde auch ein passender Hit-Girl-Gegner gefunden. Im Team von [i]DAmico[/i] ist die Hardcore-Kämpferin [i]Mother Russia[/i]. Diese ist sozusagen die böse Hit-Woman. Nicolas Cage der im ersten Teil als erfahrener Verbrechenskämpfer galt, hat durch Jim Carrey einen soliden Vertreter bekommen, selbst wenn Carrey keinen langen Auftritt hat. Was mich freute, war das Carrey nicht seine nervende Mimik auch in diesem Film benutzt hat. Schließlich muss man sagen, dass alle Darsteller, die Actionstunts und der Humor überzeugten, aber der erste Teil, bleibt der bessere Film. Fazit: [b]Kick-Ass 2[/b] ist ein actionreicher und humorvoller Comicfilm der immer wieder mit Superhelden-Klischees und schwarzem Humor überzeugt. Weiterhin bleibt [i]Hit-Girl[/i] die coolste Charakterfigur. Oft sorgt sie für Action und Humor zugleich. Ebenso überzeugt Taylor-Johnson als [i]Kick-Ass[/i] und auch die anderen Haudegen. [u]Wadlow[/u]s [b]Kick-Ass 2[/b] schafft es zwar nicht an [u]Vaughn[/u]s [b]Kick-Ass[/b] ranzukommen, unterhält aber das Publikum auf jeden Fall. Von mir gibt es 7/10 Punkte.

Kick-Ass 2 Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Alles Geld der Welt Kritik

Alles Geld der Welt Kritik

Poster Bild
Kritik vom 26.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Im Jahr 1973 wird der Enkel des Öl-Tycoons J. Paul Getty (Christopher Plummer) entführt. Die Entführer verlangen 17 Millionen Dollar als Lösegeld für Paul Getty III (Charlie Plummer), doch der Großvater des Geschäftsmannes weigert sich das Geld zu zahlen. Daher er...
Kritik lesen »

Lieber Thomas Kritik

Lieber Thomas Kritik

Poster Bild
Kritik vom 21.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Anfang der 1950er Jahre siedelt die Familie Barsch, deutsch-jüdischer Abstammung, von England in die noch Junge DDR. Thomas Barsch (Albrecht Schuch) wächst unter der Obhut seines Vaters Horst (Jörg Schüttauf) auf, dem sehr daran gelegen ist, den neuen deutschen Staat aufzubauen. ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN