Mulan

Kritik Details Trailer Galerie News
Back to 1998

Mulan Kritik

Mulan Kritik
27 Kommentare - 03.09.2020 von Moviejones
Wir haben uns "Mulan" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Mulan

Bewertung: 2.5 / 5

Eine gute Hauptdarstellerin, ein sympathischer Cast und einige wunderschöne Aufnahmen - reicht das für einen guten Film? Bedauerlicherweise versucht Mulan mit Bombast und Pathos zu punkten, verliert sich aber beim Versuch, alles perfekt zu machen. Es muss diesen Realfilm nicht geben, der deutlich weniger Herz als der Trickfilm hat, auf dem er beruht - und doch wieder nicht.

Mulan Kritik

Mulan (Liu Yifei) ist ein Wildfang und hat so gar nichts von der unterwürfigen und scheuen Art, die von chinesischen Mädchen und späteren Ehefrauen erwartet und geschätzt wird. Obwohl unschuldig, verleidet sie als junge Frau eine Hochzeitsvermittlung und die Schande für ihre Familie könnte nicht größer sein. Eines Tages erhält jede chinesische Familie einen Einberufungsbescheid für einen männlichen Spross, denn eine mächtige Armee bedroht das chinesische Großreich. Mulans Vater, Veteran und Kriegsversehrter, will selbst dem Befehl folgen, obwohl das seinen sicheren Tod bedeuten würde. Und so entschließt sich Mulan, ihre Lieben hinter sich zu lassen, um an seiner Statt getarnt als junger Mann in den Krieg zu ziehen...

Trailer zu Mulan

Wir alle kennen die Geschichte Mulans, 1998 von Walt Disney wundervoll erzählt, die auf einem alten chinesischen Gedicht basiert. Der Film hatte alles, Herz, Verstand, Witz und Schwung, auch wenn er nicht zu den absoluten Zeichentrickklassikern des Hauses zählt. Mehr als 20 Jahre später folgt nun im Zuge der Remakes der letzten Jahre, darunter Die Schöne und das Biest und Cinderella, auch die Neuerzählung von Mulan. Und bis auf die Basisstory des Trickfilms sind nicht viele Elemente wiederzufinden.

Disney hat es natürlich gutgemeint. Durchweg charismatische Schauspieler wurden engagiert, darunter z.B. die chinesische Schauspielerin und Sängerin Liu Yifei, Donnie Yen, Jet Li und Jason Scott Lee, zudem wurde das fernöstliche Flair bildgewaltig eingefangen. Landschaftsaufnahmen, imposante Bilder und dynamische Kampfchoreographien durchziehen Mulan und zeigen, dass man es absolut richtig machen und ein bombastisches Erlebnis schaffen wollte. Das ist auch auf weiter Strecke gelungen.

Und dennoch fehlt Mulan etwas, das noch der Trickfilm auf so wunderbar leichte Weise vermitteln konnte. Was waren die erinnerungswürdigen Momente im alten Mulan? Wenn sie sich entschließt, für ihren Vater in den Krieg zu ziehen und in einer Nacht- und Nebelaktion verschwindet, in eine andere Rolle schlüpft. Wenn die Mongolen anrücken, zwei Boten fliehen lassen und dann doch nur einen überleben lassen. Als die kleine Puppe im verwaisten Dorf gefunden wird, mit wehendem Haar und man nur erahnen konnte, was mit dem Mädchen, dem sie gehörte, geschah... Die wundervollen Lieder und die etappenartige Evolution der jungen Männer, die alle keine Krieger sind und doch bald dem Tod ins Angesicht blicken müssen. Und natürlich Mushu, immer wieder Mushu, der die ernste Geschichte so wundervoll auflockerte und im Deutschen für immer mit Komiker Otto verwurzelt sein wird.

Das alles fehlt Mulan, selbst wenn sich die Macher noch so viel Mühe gegeben haben. Die Menschen im Film, nicht nur die angreifenden Rouraner, wirken alle übermächtig. Selbst die kleine Mulan ist wie in typisch chinesischen Blockbustern der Schwerkraft entrückt und wirkt übermächtig. Kann man machen, aber es fehlt die Möglichkeit der Identifikation durch den Zuschauer, wenn natürliche Personen dermaßen übernatürlich wirken. Warum auch? Wo ist der Gewinn? Mut und Tatendrang kann man auch anders darstellen.

Überhaupt verleugnet der Realfilm seine eigenen Wurzeln, denn einige Dinge wurden eklatant geändert - viele bedauerten die Entscheidung, dass Mushu nicht mehr vorkommt, da hilft auch der Support einer Phoenix nichts. Überhaupt gab es im Jahr 2010 mit Mulan - Legende einer Kriegerin eine Verfilmung, die sich stärker an den literarischen Wurzeln orientierte, wozu also diese Neuinterpretation des Disney-Films? Fairerweise liegt er im Trend, aber ist es deswegen eine gute Idee, wenn doch so viele liebgewonnene Punkte geändert worden sind? Warum plötzlich kein Gesang? Warum kein Mushu? Und warum muss alles so bierernst wirken?

Man kann auch belehrt werden mit einem Augenzwinkern, doch wo Mulan einst mit Leichtigkeit überzeugte und ein dramatisches Thema mit viel Gefühl erzählte, wirkt der neue Film steril und unterkühlt. Man greife ein paar Komponenten auf, erzähle von Stolz, Tradition und Schmerz, präge sie dem Zeitgeist entsprechend auf noch mehr auf Frauenpower und fertig ist der Kinohit Filmhit! Mit Sicherheit wird Mulan seine Millionen machen, aber bis auf ein paar Schauwerte wird nichts hängenbleiben. Es reicht nämlich nicht, eine gesellschaftliche Änderung zu wollen, wenn man nicht mit dem Herzen bei der Sache ist.

Mulan Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

The Devil All the Time Kritik (Redaktion)

Zieht teuflisch in den Bann

Poster Bild
Kritik vom 19.09.2020 von Moviejones - 4 Kommentare
Spidey Tom Holland, der neue Batman Robert Pattinson und Winter Soldier Sebastian Stan in einem finsteren Psychodrama mit reichlich fiesen Thrill-Elementen - klingt spannend, ist es auch! Nicht nur können die Genannten wie auch noch einige andere gut bekannte Stars hier ganz neue Facetten pr&au...
Kritik lesen »

The New Mutants Kritik (Redaktion)

Keine Alternative

Poster Bild
Kritik vom 31.08.2020 von Moviejones - 13 Kommentare
Fünf Jahre, viele Gerüchte und vor allem Verschiebungen später, kommt The New Mutants nun wirklich tatsächlich endlich auch in Deutschland in die Kinos. Man glaubt es kaum! Es war im Mai 2015, als wir das erste Mal von der geplanten Verfilmung berichteten, damals noch unter der Ägide von 20th C...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
27 Kommentare
Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
16.09.2020 11:39 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 224 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Ich würde sagen, dieser Film ist ein gutes Besipiel dafür, dass Hollywood nicht mehr weiß was sie tun. Sie kopieren Inhalte aus anderen Filmen, die schon nicht mehr so gut ankamen, ändern wichtige Inhalte, die die Vorlage sehenswert gemacht haben und nehmen beliebte Inhalte aus der Vorlage raus aufgrund von.Gründen. Das dieser Film floppt überrascht wohl nur die verblendeten Produzenten in Hollywood.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
11.09.2020 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.367 | Reviews: 0 | Hüte: 44

@Siggi80
Den hängst du dir in den Trophäenschrank und erwähnst es im Lebenslauf bei Bewerbungen.. oder so irgendwie war das

tongue-out

Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
11.09.2020 13:20 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@DrGonzo:

Danke für den Hut! Was zwar nicht was ich damit machen soll, aber ich kann ja schon mal sammeln wink

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
07.09.2020 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.367 | Reviews: 0 | Hüte: 44

@Siggi80
Danke. Das hätte ich doch glatt vergessen. Ist mir einen Hut wert.

Avatar
SaYa : : Moviejones-Fan
07.09.2020 10:10 Uhr | Editiert am 07.09.2020 - 10:10 Uhr
0
Dabei seit: 24.02.10 | Posts: 45 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Nachdem ich den Film nun gesichtet habe...

Ich empfand Mulan von 1998 in entscheidenden Situationen ernster und (bis auf den Drachen) bisweilen sogar realistischer.
Vieles wirkt aus meiner Sicht aufgesetzt und das was dem ganzen Herz gegeben hätte wurde rausgenommen. Der Film hätte auch nach 10min vorbei sein können... z.B.
Den Drachen rausnehmen, aber eine OP-Gegnerin einbauen? Die hätte problemlos den Kaiser ausschalten können, da Sie offenbar jeden "Feind" einfach mit Blickkontakt übernimmt?! Die Szene im Schwefeltal, mit brüchigem Boden (der keinerlei Rolle spielt, aber dramatisch anmutet WTF?! total unnötig. Ebenso das ihr Shi geblockt sein würde, aber dann dauernd die Haare im Gesicht hat... und dann der langweilige Endkampf, der sogar im Zeichentrickfilm spannender war... last but not least, die Liebesgeschichte, die nervig oft aufgedrückt wird, aber in einer Handberührung seinen Klimax findet, ernsthaft?)

Ernsthaft bleibt mir nur zu sagen, die Disney-Kastration hat hier schwere Schäden hinterlassen. Der Film ist nicht wirklich ernst, aber eben auch nicht wirklich lustig... und die Effekte... schlechter als in den 90ern, selten sooo deutlich gesehen, dass es fake ist. traurig.

Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
07.09.2020 09:55 Uhr | Editiert am 07.09.2020 - 10:09 Uhr
1
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@DrGonzo:

Das ist nicht fair! Er kann auch zettern, lammentieren, trollen und haten. wink

Hauptsache es ist negativ.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
07.09.2020 08:19 Uhr | Editiert am 07.09.2020 - 08:21 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.367 | Reviews: 0 | Hüte: 44

@Hansel
Kannst du auch was anderes außer jammern?

Moviejones, bitte fragt doch nächstes mal den Hansel nach seiner Meinung und übernehmt das dann gleich so. Wie könnt ihr nur Filme anders bewerten als er?

Avatar
Moviejones : : Das Original
06.09.2020 12:47 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 2.113 | Reviews: 976 | Hüte: 129

@Hansel

Du hast also ne andere Meinung. So what?

Avatar
Jonah : : Antiheld
06.09.2020 09:23 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.578 | Reviews: 0 | Hüte: 14

@Moviejones

Alles was ihr als Kritikpunkte anführt kein Gesang usw sehe ich als absoluten Vorteil und Pluspunkt für die Neuverfilmung von Mulan.

Wie schon gesagt ist der Film für mich Erwachsener geworden, frischer und etwas ernsthafter. Endlich mal nicht nur für die Kleinen! Nach dem zweiten Mal sehen bin ich noch nicht ganz sicher ob der Film nicht doch eher 4 von 5 Hüten verdient statt nur 3,5 die ich bis jetzt bewertet habe.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
05.09.2020 22:40 Uhr
2
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.395 | Reviews: 2 | Hüte: 91

Leute, die andere Meinungen und Bewertungen zu einem Film (!) nicht akzeptieren können, kann man ebenfalls nicht ernst nehmen.

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
05.09.2020 22:32 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 75 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Hauptsache, ihr habt Rambo 5 volle Punktzahl gegeben. Eure Reviews kann man echt nicht ernst nehmen.

Avatar
Nuke : : Moviejones-Fan
05.09.2020 21:09 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.20 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

2,5 von 5 kann ich nicht nachvollziehen. Fand den Film gut 3,5-4 von 5 würde ich geben.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
05.09.2020 06:07 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 566 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Leider wie befürchtet. Wäre dafür auch nicht ins Kino gegangen. Wenn der dann im normalen Abo bei Disney Plus wird dieser natürlich angeschaut. von der Darstellung des jetzigen Films halte ich Gesang auch deplatziert. Wenn ich mir so ein ernsthafteren Mulan vorstelle und plötzlich wird gesungen. Nee nicht gut.

Ich schrieb auch mal das ich wegen fehlen von Mushu den Film nicht im Kino anschauen werde. Bei dieser Meinung hat sich nichts geändert.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.09.2020 19:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.520 | Reviews: 35 | Hüte: 527

Zu Gesang in Disney-Filmen:
Selbst für Animationsfilme ist das Singen innerhalb der Handlung ja nicht typisch. Disneys goldene Ära nach einigen Flops konnte erlangt werden, nachdem man Filme mit Gesang rausbrachte. Zufälligerweise quasi alle komponiert von Alain Menken, zufälligerweise auch alle später als Musical aufgeführt.
Die Realverfilmungen orientieren sich dabei an diesen Vorlagen und sind im Grunde abgespeckte Musicals. Natürlich passt es, dass auch in diesen Realverfilmungen gesungen wird. Es sind halt Musicalfilme - von der Ausstattung bis oftmals über die Kamera hinweg.

Natürlich ist dies kein Muss und gerade bei Lion King hätte ich ebenfalls drauf verzichtet. Aber alle anderen Filme funktionieren halt auch, da sie auch die unverwechsliche Musik serviert bekommt.
Der Gesang muss nicht sein, aber er passt halt zu den Vorlagen. Gerne dürfen ja andere Studios diese Werke (deren Originale ja nicht Disney eigene Proprietäten sind) realistischer umsetzen. Trotzdem kommt da wenig und wenn dann enttäuscht es ebenfalls manchmal.

Avatar
Jonah : : Antiheld
04.09.2020 19:32 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.578 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Diesmal sehe ich das völlig anders, Mulan ist erwachsen geworden, endlich möchte man sagen! Endlich hat Disney mal wieder gezeigt das sie nicht nur für Kinder können. Im Vergleich zu der König der Löwen, der fast 1:1 umgesetzt wurde, gefällt mir Mulan deutlich besser. Die Neuverfilmung von König der Löwen fand ich unnötig. Mulan erzählt die Geschichte noch einmal neu, Erwachsener, Frischer und mit einem Sound der im Heimkino richtig gut kommt. 3,5 von 5 Hüten

Forum Neues Thema