AnzeigeN
AnzeigeN

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Kritik Details Trailer Galerie News
Eine Kritik von Duck-Anch-Amun

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Kritik

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Kritik
7 Kommentare - 02.12.2016 von Duck-Anch-Amun
In dieser Userkritik verrät euch Duck-Anch-Amun, wie gut "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist.
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Bewertung: 4 / 5

Wenn man bereits beim Beginn eines Filmes Gänsehaut hat, diese sich auch während der Handlung weiterdurchzieht und man am Ende das traurige Gefühl hat, etwas hinter sich zu lassen und man trotzdem voller Vorfreude das nächste Kapitel erwartet, dann hat ein Film vieles richtiges gemacht.
Schon mit dem Logo und der Musik (die dann überragend in ein neues Thema weitergeleitet wurde) war die Rückkehr ins Harry Potter-Universum spürbar. Wenn man dann all die kleinen Anspielungen, Zauberstabduelle und einfach magische Momente erlebt, weiß man, ich bin wieder in meiner Kindheit angelangt. Schwer ist das Herz, wenn man diese Welt wieder verlässt - wie damals als Hagrid dem Hogwarts-Express nachwinkte am Bahnsteig.
Man kann bei "Phantastische Tierwesen" natürlich an vielem Meckern: die banale Handlung, welche nur selten überraschend ist, die oftmals zu krass angedeutete doppelte Handlungsstränge, Charaktere die etwas zu blass bleiben sowie ein Titel, der spätestens für Teil 2 nicht mehr passen wird - aber es ist dies Meckern auf hohem Niveau. Denn wenn die Hauptcharaktere zu überzeugen wissen, wenn man Mitgefühl mit CGI-Wesen erhält und wenn man sich freut, dass es weitergeht, dann kann ich persönlich über Mängel hinwegsehen.
Nicht jedem mag Eddie Reymans Schauspiel gefallen, nicht jeder wird Collin Farwells Charakter saucool finden und nicht jeder wird mit der banalen Story zufrieden sein - ich bekam jedoch was ich mir erwartete. Ich hatte anfangs echte Bedenken, dass Rowling vieles von ihrem eigenen Mythos zerstören würde, aber das ist nicht passiert. Eher ist es so, dass sie gewisse Fragen (wieso verstecken sich die überlegenden Zauberer vor den Muggeln?) konsequent als Gesellschaftskritik aufnimmt und drumherum die Story baut, die in den Büchern noch in einem Nebensatz erklärt wird.
Als Höhepunkt dienen natürlich die titelgebende Tierwesen, mit denen man sehr schnell mitfühlt. Als Harry Potter-Fan und Leser der Bücher erkennt man zudem oft sehr schnell, um welches Tierwesen es sich handelt. Der kreativste und magischste Moment ist dann sicherlich, wenn man die Wesen zuerst kennenlernt und das Innenleben des Koffers gezeigt bekommt: wahrlich erstaunliche Eindrücke und typisches Harry Potter-Feeling.
Trotz einiger Schwächen und Längen ist es eine schöne Rückkehr in eine Welt mit der ich persönlich aufgewachsen bin. Es hat einfach einen gewissen Nostalgiefaktor Zaubersprüche wie "Accio" oder "Petrifukus Totalus" zu hören und es ist interessant Zauberer und Hexen außerhalb Londons und Hogwarts zu erleben. Auch wenn ich weiterhin sehr skeptisch bin ob man wirklich für 5 Filme eine ausreichende Story besitzt und ob der Titel wirklich passend ist, so freu ich mich bereits jetzt auf Teil 2.

Trailer zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Fast & Furious 9 Kritik

Userkritik von ChrisGenieNolan

Poster Bild
Kritik vom 28.11.2021 von ChrisGenieNolan - 1 Kommentar
Ich bin mal dazu gekommt, den film zu sehen. Nach unnötige teil 8, der ehe schon übertrieben war, hätte ich nichts gedacht, das teil 9 das über bieten wird. Um ehrlich zu sein, nach corona, lock down usw, wolle ich einfach mal schöne zeit haben. Und heute. Bzw after Black Fr...
Kritik lesen »

The Fountain Kritik

The Fountain Kritik

Poster Bild
Kritik vom 27.11.2021 von ProfessorX - 1 Kommentar
Im Jahr 2006 versucht ein Wissenschaftler namens Tomas Creo (Hugh Jackman) mit Hilfe von Pflanzenextrakten aus dem Regenwald ein Heilmittel für seine unter Krebs leidende Frau Izzy (Rachel Weisz) zu entwickeln. Izzy selbst hat sich mit dem Tod abgefunden und schreibt unterdessen einen Roman &uu...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.12.2016 03:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.654 | Reviews: 162 | Hüte: 522

@MrBond
Siehe bartacuda. Und wenn du dem Harry Potter Universum sowieso etwas skeptisch gegenübersteht und du dich aus Gruppenzwang damit beschäftigen möchtest ("musst"), würde ich dir erst recht die Bücher oder Hörbücher empfehlen! Unter den Voraussetzungen, die ich aus deinen Kommentaren entnehme, werden dir die Filme denke ich nicht gefallen. Sowas kann sogar bei Star Wars, Indiana Jones, Herr der Ringe, etc in die Hose gehen, im Fall von Harry Potter ist die Wahrscheinlichkeit der Enttäuschung also noch größer.

@bartacuda
Genauso wie du habe ich Jacob auch empfunden! Der Film ist aber generell darauf ausgelegt, den "Muggel-Zuschauer" in die magische Welt einzubinden. So finde ich es z.B. ziemlich genial, dass Tina Goldstein in ihrer ersten Szene mit einem Hotdog in der Hand vorgestellt wird. Ich weiß nicht, ob du meine Kritik schon gelesen hast, da beschreibe ich das noch ausführlicher.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.12.2016 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.290 | Reviews: 0 | Hüte: 308

@Bond

Ich dachte nur, ich käme drum herum, die ganzen Harry Potter Filme zu schauen,...

Lies die Bücher wink oder, hör die Hörbücher. Auch ein ganz besonderes Highlight.

@topic

Tierwesen bekommt von mir auch ganz klar 4/5. Fand es unglaublich gelungen, wie eine "neue" Zauberwelt präsentiert wurde und diese dann doch angenehm unaufdringlich mit bekanntem verknüpft wurde. Den Einsatz der Figur des Jacob hat mir besonders gefallen. Durch ihn wird eine Brücke zwischen Zuschauer und Zauberer geschlagen.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.12.2016 15:48 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

@Bond

War mir natürlich klar^^ Mir war nur schon aufgefallen, dass du einer der wenigen bist, die noch keinen HP gesehen haben ;)
Ich kann dir da leider nicht helfen, da ich eben komplett anders mit dem Thema aufgewachsen bin. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber womöglich findest du Teil 1 und 2 womöglich als Kinderkacke, wobei es auch dort schon schön gruselig ist. Ich kann nur sagen, dass je älter ich wurde, ich auch merkte wie komplex manches ist. So sind Dinge in Teil 7 relevant, die in Teil 1 Erwähnung fanden, etc.
Deshalb fand ich Phantastische Tierwesen auch so spannend, da es das altbekannte fortführte und doch wieder ne neue Richtugn zeigte.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
02.12.2016 15:34 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.525 | Reviews: 22 | Hüte: 571

@Duck

Das mit dem "Gedöns" war nicht böse gemeint wink. Ich dachte nur, ich käme drum herum, die ganzen Harry Potter Filme zu schauen, aber vielleicht entgeht mir dabei ja etwas. Wurde auch schon an anderer Stelle erwähnt, dass ab dem 3. oder 4. Teil ordentlich die Post abgeht. Wäre nicht der erste Film bzw. Filmreihe, die ich mit ziemlicher Verspätung sehe und merke: "Verdammt, wieso habe ich das nicht schon viel früher angeschaut..."

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.12.2016 15:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

@Bond

Gedöns würde ich es nicht nennen ;) Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin mit dem Zeug aufgewachsen. Als ich 11 war las ich das erste Buch und Harry begann mit 11 sein erstes Schuljahr in Hogwarts. Ich bin somit von Buch zu Buch mitgewachsen und auch erwachsen geworden. Die Filme waren dabei natürlich eine schöne Belgeiterscheinung, die ich nicht mehr missen will und ich finde bis heute, dass es mit die am besten Buchverfilmung ist, die es gibt.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
02.12.2016 13:47 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.525 | Reviews: 22 | Hüte: 571

Ich glaube ich muss mir jetzt wirklich mal das ganze Harry Potter Gedöns geben, damit ich ansatzweise verstehe, was es mit diesen fantastischen Tierchen auf sich hat und warum die Leute das so toll finden...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.12.2016 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

Mein Kommentar war wie schon bei Warcraft etwas zu lang und wurde deshalb als Kritik gespeichert^^ Das meiste wurde jedoch bereits in anderen Kritiken und Kommentaren gesagt, so dass ich hier einfach auch mal kurz bleiben kann.

Forum Neues Thema
AnzeigeN