Rambo - Last Blood

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von Raven13

Rambo - Last Blood Kritik

Rambo - Last Blood Kritik
5 Kommentare - 08.02.2020 von Raven13
In dieser Userkritik verrät euch Raven13, wie gut "Rambo - Last Blood" ist.
Rambo - Last Blood

Bewertung: 4 / 5

Nun habe ich mir eindlich auch mal "Rambo - Last Blood" angesehen. Mir gefällt er doch ziemlich gut.

Viele kritisieren, dass Rambo nicht mehr Rambo sei und dass sich Rambo anders verhält, als es der Rambo aus den ersten Teilen tut. Ich sehe das gänzlich anders. Rambo ist ein vom Krieg gebeutelter Veteran, der viele Kriege gesehen und viele Freunde in diesen verloren hat. Er kämpft ums Überleben und zögert nicht, unschuldigen Menschen zu helfen, auch wenn dies seinen Tod bedeuten könnte. Er geht mit höchster Effizienz vor und nutzt immer all sein Wissen und all seine Erfahrung, um zu siegen, um jeden Preis. Genau diesen Rambo sehe ich auch hier in "Rambo - Last Blood" wieder.

Trailer zu Rambo - Last Blood

Der folgende Abschnitt enthält massive Spoiler!

Rambo ist ein Kriegsveteran, der nach wie vor den Krieg nicht vergessen kann, auch wenn er nun friedlich auf der Ranch lebt, auf der er geboren wurde. Er gräbt sich Tunnel unter seiner Ranch, weil er sich nur dort wirklich sicher und auch heimisch fühlt, dies ist sein Terrain. Er hat eine Ziehtochter, die er lieben gelernt hat und die ihm alles bedeutet. Sie hat es geschafft, ihn etwas "auftauen" zu lassen. Als diese ihm von mexikanischen Menschenhändlern und Zuhältern genommen wird, sinnt er auf Blutrache und setzt alles daran, diesen Verbrechern das Handwerk zu legen. Würde der Rambo, den wir aus Rambo 1 - 4 kennen, dies tun? Ich behaupte: ja, absolut! Denn etwas anderes als Gerechtigkeit und Rache gibt es für ihn nicht mehr, nachdem ihm alles genommen wurde, was ihn wieder hat hoffen lassen und was ihn wieder etwas menschlicher hat werden lassen. Seine Ziehtochter hat ihm wieder die andere Seite des Lebens gezeigt. Die Chance, auf ein normales Leben wurde ihm genommen, und er als alter Kriegsveteran tut das, was er am besten kann: Töten um der Rache und der Gerechtigkeit Willen.

Ja, die Story ist nicht besonders originell und auch nicht sonderlich komplex, aber sie wird gefühlvoll und emotional erzählt und reißt mich mit. Ich fühle regelrecht mit Rambo und seinem Verlust und kann absolut nachvollziehen, wie er sich wohl fühlen muss. Abgesehen davon könnte man diese Flachheit der Story auch Rambo 1-4 vorwerfen. Ich finde, er reiht sich wunderbar in die Reihe ein und ist wieder mal etwas persönlicher und nähert sich damit Rambo 1 wieder mehr an, der ebenfalls sehr persönlich war.

Was den hohen Gewaltgrad angeht, so schönt der Film nichts. Die Tötungen sind äußerst brutal und hart. Rambo bemüht sich gar nicht erst, mit wenig Blutvergießen zu töten. Er ist so voller Hass und Wut und Trauer, dass er seine Feinde mit voller Härte bestraft. Diese Brutalität passt wudnerbar zum Film und zur Handlung, ohne dass es aufgesetzt oder unpassend wirkt.

Noch ein Wort zur Musik: Die alten Stücke wurden neu orchestriert, allerdings in einer sehr schönen und neuen Varianz, die immer wieder eine Gänsehaut bei mir erzeugt, aber dennoch Eigenständigkeit an den Tag legt, als dass man nur von einer reinen Kopie der Musik aus den vorherigen Teilen sprechen könnte. Mir hat die Musik super gut gefallen! Klasse!

Zu guter Letzt will ich noch die (deutsche) Tonspur der Blu-Ray-Version loben. Die Abmischung (Dolby Atmos) ist extrem gut gelungen und die Actionszenen sind sehr extrem druckvoll, klar, dynamisch und präzise ortbar. Raumklänge kommen häufig und stark zum Einsatz. Wenn ein Schuss aus einer Schrotflinte abgegeben wird, klingt das extrem realistisch.

"Rambo - Last Blood" ist in meinen Augen ein sehr guter und würdiger Abschluss der Rambo-Reihe.

8/10 Punkte - Sehr gut - Mittlerer Wiederschauwert

Rambo - Last Blood Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Weathering with You - Das Mädchen, das die Sonne berührte Kritik

Userkritik von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 18.09.2020 von FlyingKerbecs - 2 Kommentare
Nun hab ich den FIlm auch endlich (!) gesehen, im Kino hatte ich ihn ja leider verpasst. Konnte auch nicht mehr den Blu-Ray Release nächste Woche abwarten, hab ihn mir erstmal bei Amazon digital gekauft, aber die Blu-Ray werd ich mir auch noch holen. Vorab: Es ist der Nachfolger (kein Sequel!)...
Kritik lesen »

Die Schatzinsel Kritik

Aaarrr.welch ein Schatz!

Poster Bild
Kritik vom 15.09.2020 von Shred - 5 Kommentare
Es hat lange gedauert bis mir diese Disney Perle in die Hände fiel. Das mag wohl vor allem daran liegen das meine Eltern mit dem Namen Disney vor allem Trickfilm verbanden und glaubten, ein reiner Abenteuerfilm ohne jegliche Trickfilmelemente könnte ihren Sohnemann langweilen. Gut, zwar ha...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.02.2020 10:15 Uhr | Editiert am 09.02.2020 - 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.955 | Reviews: 30 | Hüte: 308

@ ZSSnake

"Freut micht sehr, dass es dir offenbar sehr ähnlich ging wie mir in der "Offiziellen MJ-Fankritik" zum Release des Films."

Ja, ich hatte deine Kritik auch noch einmal gelesen. Toll geschrieben! Dem kann ich nur absolut beipflichten.

"Als er in Rambo 3 ins Feld zieht, nachdem er im Kloster Frieden hatte, hat er es ja auch für einen Menschen getan, der ihm nahe stand und für ihn wie ein Vater war."

In der Tat. Daher verstehe ich die vielen negativen Meinungen und vor allem deren Begründungen, weshalb er schlecht sein soll, nicht. Ein typischer Rambo, dahingehend bleibt er sich absolut treu. Und er macht seine Sache sehr gut.

Eigentlich wollte ich dir für deine Kritik noch einen Hut reichen, habe aber bemerkt, dass ich das damals schon getan habe. laughing

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.02.2020 00:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.408 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@Raven13:

Freut micht sehr, dass es dir offenbar sehr ähnlich ging wie mir in der "Offiziellen MJ-Fankritik" zum Release des Films. Auch ich fand ihn sehr würdig, der Score war eine wohlige Erinnerung an die alten Zeiten und auch für mich fühlte sich alles sehr rund und konsequent am Charakter "weitergedacht" an. Ich denke genauso, dass Rambo aus 1-4 genau das so getan hätte. Als er in Rambo 3 ins Feld zieht, nachdem er im Kloster Frieden hatte, hat er es ja auch für einen Menschen getan, der ihm nahe stand und für ihn wie ein Vater war.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.02.2020 23:33 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.955 | Reviews: 30 | Hüte: 308

@ MobyDick

Gar nicht, aber Vater war Jäger und vor unserer Haustür finden zu den Jagdzeiten auch Jagden statt, wie auf dem Lande üblich. Zudem habe ich im Rahmen meiner Arbeit auch schon die Vorführung einer Flinte mit Magnum-Laufgeschoss erlebt. Und so, wie ich Sylvester Stallone einschätze, hat er, wann immer es möglich war, mit scharfen Waffen geschossen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
08.02.2020 23:03 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.608 | Reviews: 116 | Hüte: 397

Raven13

Wenn ein Schuss aus einer Schrotflinte abgegeben wird, klingt das extrem realistisch.

Soso, und wie oft gehst du in der Woche mit Schrotflinte auf Rebhuhnjagd? tongue-out

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.02.2020 22:36 Uhr | Editiert am 08.02.2020 - 22:37 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.955 | Reviews: 30 | Hüte: 308

"Rambo - Last Blood" hat mich absolut überzeugt, aber etwas anderes habe ich nach dem Trailer auch nicht erwartet. Toller und emotionaler Film!

Achtung: Massive Spoiler in meiner Review!

Forum Neues Thema