AnzeigeN
AnzeigeN

State of Play - Der Stand der Dinge

Kritik Details Trailer Galerie News
Spannend mit guten Schauspielern

State of Play - Der Stand der Dinge Kritik

State of Play - Der Stand der Dinge Kritik
1 Kommentar - 07.09.2009 von Tim
In dieser Userkritik verrät euch Tim, wie gut "State of Play - Der Stand der Dinge" ist.

Bewertung: 3.5 / 5

Cal McAffrey ist Journalist bei einer großen Tageszeitung in den USA, seit 15 Jahren macht er seinen Job und das verdammt gut. Als die Geliebte des Abgeordneten Stephen Collins einen Unfall erleidet, der einst sein bester Freund war, macht sich McAffrey auf die Suche nach Beweisen, dass es kein Unfall war. Ihm zur Seite steht Della Frye, eine Onlinejournalistin. Schnell erhärten sich die Verdachtsmomente und die Spuren deuten auf Verschwörungen bis in oberste Kreise hin und alles scheint so, als wenn Collins politisch tot gemacht werden soll. Doch ist an der Sache mehr dran?

Der Film ist gut inszeniert mit einer sich stetig aufbauenden Spannungskurve. Russel Crowe spielt seine Rolle gewohnt souverän, da gibt es nichts dran auszusetzen. Es ist das bekannte Szenario eines Versuchs eine großangelegte Verschwörung aufzudecken, gewürzt mit einigen Überraschungen und die Probleme der Zeitungsbranche. Gut erzählt, gut gespielt, guter Film. Was stört ist etwas das Ende, die letzte Wendung müsste eigentlich nicht sein und führt manche Teile des Films ad absurdum. Alles bleibt plausibel, aber hier wäre weniger mehr gewesen. . Man kann bei dem Film wenig pro und kontra listen. State of Play macht schon deswegen Spaß, weil es eine Freude ist den Schauspielern zuzusehen. Zu den ganz großen Verschwörungsfilmen reicht es nicht, 7/10 sind aber drin. Eigentlich ist es eine 7,5, aber die kann ich nicht vergeben und zu einer 8 reicht es leider nicht.

State of Play - Der Stand der Dinge Bewertung
Bewertung des Films
710
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Fast & Furious 9 Kritik

Userkritik von ChrisGenieNolan

Poster Bild
Kritik vom 28.11.2021 von ChrisGenieNolan - 1 Kommentar
Ich bin mal dazu gekommt, den film zu sehen. Nach unnötige teil 8, der ehe schon übertrieben war, hätte ich nichts gedacht, das teil 9 das über bieten wird. Um ehrlich zu sein, nach corona, lock down usw, wolle ich einfach mal schöne zeit haben. Und heute. Bzw after Black Fr...
Kritik lesen »

The Fountain Kritik

The Fountain Kritik

Poster Bild
Kritik vom 27.11.2021 von ProfessorX - 1 Kommentar
Im Jahr 2006 versucht ein Wissenschaftler namens Tomas Creo (Hugh Jackman) mit Hilfe von Pflanzenextrakten aus dem Regenwald ein Heilmittel für seine unter Krebs leidende Frau Izzy (Rachel Weisz) zu entwickeln. Izzy selbst hat sich mit dem Tod abgefunden und schreibt unterdessen einen Roman &uu...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
23.01.2010 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
Hab mir den Film gerade angesehen und kann Deiner Kritik in allen Punkten zustimmen! 7/10 Punkten geht völlig in Ordnung!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema
AnzeigeN