Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Boys

Reviews Details Trailer Galerie News
"The Boys" Staffel 1 - Klasse Superhelden-Satire

The Boys Review

The Boys Review
14 Kommentare - 30.07.2019 von Moviejones
Wir haben uns "The Boys" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
The Boys

Bewertung: 4 / 5

Wir wollten eigentlich erst nur in die Superhelden-Satire The Boys reinschauen, haben dann aber flott die ganze erste Staffel bei Amazon Prime mit ihren acht Episoden durchgesuchtet. Denn ja, die bis dato fiesesten Superhelden machen richtig Spaß, ebenso die eigentlichen Helden der Serie, das titelgebende The Boys-Team! Die Comicadaption hat nicht grundlos eine FSK 18-Kennung, die vor Gewalt, Kraftausdrücken und Nacktheit warnt. Und das passt einfach zu dieser Serie, die böse und deftige Satire mit Rachethrill und tatsächlich auch coolen Seitenhieben auf die mehr Schein als Sein-Welt der Mächtigen und Schönen mischt, leicht übertragbar auf unsere derzeitige Gesellschaft.

Wir können The Boys nicht mit den Comics von Garth Ennis und Darick Robertson vergleichen, doch in der Amazon-Serie stehen die Titelhelden weniger als Black Ops-Einheit der Regierung im Vordergrund, sondern mehr als Rächer an den Super-Schurken, wie man die Seven und ihre Marketingagentur Vought wohl nennen muss. Denn jeder der Boys hat so seinen eigenen Grund, den Seven ihre dreckigen Geschäfte und schwarzen Flecken auf der allzu glänzenden Weste nachweisen zu wollen.

Trailer zu The Boys

Allen voran The Boys-Anführer Billy Butcher (Karl Urban), der eine von Rachegelüsten geplagte und verbissene harte Kante ist, und für den jeder Superheld ein Superschurke ist: klare Schwarz-Weiß-Perspektive aufgrund einer tragischen Vergangenheit mit einem für ihn klaren Schuldigen. Wenn es einen Wolverine-Nachfolger für Hugh Jackman geben könnte, dann Urban, der als Butcher durchaus einige Eigenschaften und eine gewisse visuelle Ähnlichkeit mit dem knurrigen X-Men-Antiheld teilt, auch ohne Krallen. Doch auch der Rest des schrägen Selbstjustizler-Teams ist cool und gewinnt von Episode zu Episode mehr Tiefe, auch die Gruppendynamik funktioniert prima. Jack Quaid als Hughie macht dabei eine sehr gute Figur und präsentiert überzeugend eine enorme Charakterentwicklung.

Die Celebrity-Superhelden um den evil Superman-like-Anführer Homelander (Antony Starr) herum haben wahrlich schwarze Westen, die man vor allem durch einen neuen Stern in ihrer Mitte kennenlernt: Durch die Perspektive von Annie January aka Starlight (Erin Moriarty), die es in die Seven-Riege schafft. Dafür nimmt sie etwas in Kauf, das sie schon ihren Eintritt in die Celebritywelt mit ganz anderen Augen sehen lässt, im Verlauf wird sie noch mehr finstere Geheimnisse unter der Fassade aufdecken und sich schon bald entscheiden müssen, ob sie hinter dieser Scheinwelt weiter stehen kann und will.

Natürlich darf unter den Seven auch keiner der großen DC-Superhelden fehlen, die Justice League bekommt hier ordentlich ihr Fett weg: Wie erwähnt Superman, aber auch Wonder Woman, The Flash, Aquaman und Batman, wie man sie sich finsterer, korrumpierter und zum Teil peinlich-beschämender nicht vorstellen kann. Wobei der Batman-like Black Noir noch der sauberste unter den Superschurken zu sein scheint. Er bekommt aber auch am wenigsten Screentime, was angesichts des Batman-Zugpferds im DCEU auch schon wieder witzig ist.

Nicht nur die Superhelden selbst liefern reichlich Satirestoff in The Boys, sondern auch das mächtige Marketing-Konglomerat Vought hinter ihnen. Und ja, auch US-Präsident Trumps Weg zur Macht ist indirekt neben #MeToo, Doping, Kindersoldaten, False Flagg-Operationen und Wissenschaft meets Politik-Skandalen ein Thema.

Hinter der Serie stecken als Produzenten die Preacher-Macher Seth Rogen und Evan Goldberg, das Skript schrieb Supernatural-Schöpfer Eric Kripke. Wer Preacher schon zu derbe findet, sollte jedoch um The Boys einen weiten Bogen machen. Auch wenn die Serie eine gewisse Grenze nicht überschreitet, nimmt sie in allem doch noch viel weniger ein Blatt vor den Mund oder auch vor die Kamera als diese Garth Ennis-Adaption. Allen anderen möchten wir diese coole gelungen gesellschaftskritische Comicadaption wärmstens empfehlen und freuen uns, dass sie Staffel 2 bereits sicher hat.

The Boys Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Death Note Review

Userreview von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 28.11.2019 von FlyingKerbecs - 2 Kommentare
Nun bin ich endlich mit Death Note fertig, einer Serie, von der ich vorab natürlich wusste, dass sie als eine der besten angesehen wird. Meine Erwartungen waren dementsprechend natürlich hoch Vorab: ACHTUNG SPOILER! Leider wusste ich aber vorher schon, wie es mit den beiden Hauptcharakte...
Review lesen »

Attack on Titan Review

Staffel 3 (Part 2) - Episoden 13 - 22

Poster Bild
Kritik vom 27.11.2019 von luhp92 - 0 Kommentare
Staffel 3 (Part 2) - Episoden 13 - 22 Möchte man diesen Abschnitt innerhalb des Animes qualitativ einordnen, drängt sich mir dabei ein Vergleich mit dem letzten Drittel des ASoIaF/GoT-Romans "A Storm of Swords" förmlich auf. "Attack on Titan" zeichnet sich hier durch eine enorm dicht...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
01.08.2019 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 480 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@MJ-SteffiSpichala

Du hast also auch gesehen das die Serie gewisse schwächen (leider) hat, hast ja dementsprechen 4/5 Hüte gegeben.

Es ist halt einfach entäuschend wenn eine Serie so extrem stark anfängt, so vielversprechend ist, und dann doch manchmal so mittelmäßig wird.

Leider nur 3/5 Hütten. Werde der zweiten Staffel aber auf jedenfall nochmal eine Chance geben.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
01.08.2019 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 378 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@Nietsewitch - klar haben wir beide nur eine Meinung, die natürlich subjektiv ist. So wie viele die komplette Staffel kurzweilig empfunden haben, du die 2. Hälfte aber mit Längen empfindest. Für eine Serie, die aufgrund der Vorlage nicht als Miniserie angedacht ist wäre das Rachefeldzug-Konzept aber eben oberflächlich und gewesen, muss man schon in Bezug auf die Adaptionsvorlage sehen. Meine Frage bezog sich darauf, nicht auf das Rachegenre allgemein, das kann durchaus auch cool sein mit dem Konzept, das stimmt.

Die Supes haben alle verchiedene Komplexe, der Mutterkomplex erklärt sich ja durch den Experiment-Hintergrund, der auch der Vorlage entstammt, macht also Sinn. Wahrscheinlich war er auch einer der ersten, sag ich jetzt mal, ohne die Vorlage zu kennen. Also das ist bei ihm schon mehr als en Klischee. Die Szene, die du meinst, fand ich auch eher naja, grundsätzlich als Hintergrund aber durchaus passend.

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
31.07.2019 19:43 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 480 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@ Steffie

Na, ich bin einfach nicht der Meinung, dass jeder geistige Erguss eines Schreiberteams übernommen werden sollte, und die Scriptschreiber sich selber deutlich kritischer beäugen sollten, denn wie gesagt gibt es in der zweiten Hälfte doch deutliche Längen, die mir da den Spass an der Serie genommen haben.

Außerdem ist die Frage: "Ein reiner Kill-Rachefeldzug wäre dir nicht zu langweilig und oberflächlich gewesen?" doch schon ein wenig sugestiv.

Kill-Rachefeldzugfilm = langweilig und oberflächlich oder auch oberflächlich = langweilig

Filme mit vielschichtigen Charakteren = interessant und tiefgründig oder auch tiefgründig = interessant.

Was eigentlich nur Vorgeingenommenheit deinerseits ist.

Es gibt diverse Rachfeldzugfilm die wirklich sehr interessant und lohnenswert zu gucken sind, auch gibt es diese in diverser Abstufung von oberflächlich bis tiefgründig.

Und genauso gut gibt es Filme mit vielschichtigen Charakteren die laaaaaaaaaaaaaaaangweilig ohne Ende sind, auch wenn es gute gibt.

Ich denke meine Kritik wies deutlich auf die zweite Hälfte der Serie hin, es gibt dort gute Momente, aber auch Momente bei denen ich mich ärgern musste, weil ich das so auch woander schon gesehen hatte. Es wäre glaub ich sehr viel interessanter und spannender gewesen, wenn bei der Jagd nach einem zweiten Superhelden diese Fragen (die du angesprochen hattest) nochmals ganz konkret aufgekommen wären, denn auch bei der Tötung des ersten Superhelden wurden diese Fragen quasi angeteast, aber durch diesen "witzigen erzwungen-notwendigen Tod" nicht wirklich ausdiskutiert. Stattdessen gab es verhersebahre Dialoge, oder zumindesten Dialoge die wenig überraschend waren. Und auch wenn Homelander hervorragend gespielt wurde, frag ich mich trotzdem was diese Superheldennukelszene sollte? Hat jede mächtige Persönlichkeit einfach nur einen Mutterkomplex ( wirklich absolut bescheuert, eine Quasiverniedlichung asozial soziophatischer Züge), oder ist es nicht in Wirklichkeit Gier, die solche Menschen antreibt. In diesem Rahmen kann ich der Serie natürlich auch direkt anlasten, dass sie psychologisch Tiefgründigkeit vorgibt, aber sich trotzdem nur an dummen Klisches orientiert.

Wie dem auch sei, ich sehe den zweiten Teil der Serie halt als wenig unterhaltsam und damit als schwach an, denn in erste Linie will ich hier bei einer Serie unterhalten werden.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
31.07.2019 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 783 | Reviews: 4 | Hüte: 54
Die Serie war komplett an mir vorbeigegangen. Dann die neue Single ("Solway Firth") vom neuen Slipknot Album auf YouTube gesehen. Und was zeigt das Video? Live-Aufnahmen von der Euro-Tour der letzten Wochen und Ausschnitte aus "The Boys". Sieht mal Mega gut aus. Kommt auf die Watchlist.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
MisfitsFilms : : Santa
30.07.2019 20:29 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.033 | Reviews: 0 | Hüte: 67
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
30.07.2019 17:57 Uhr | Editiert am 30.07.2019 - 17:57 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.288 | Reviews: 0 | Hüte: 301

@MisfitsFilms

hier eine Theorie:

https://serienfuchs.de/neuigkeiten/the-boys-das-koennte-die-auffaellige-fliege-in-der-serie-bedeuten-spoiler-36042/

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
MisfitsFilms : : Santa
30.07.2019 16:54 Uhr | Editiert am 30.07.2019 - 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.033 | Reviews: 0 | Hüte: 67

Absolut geile Serie!! Schön zu wissen, dass die zweite bereits bestätigt ist!

Genauso kompromisslos wie ich es mag laughing

Allerdings gab es einen Moment, der mir kurz leid tat, bevor ich schmunzeln musste:
RIP kleiner Delphin ^^

Nachtrag mit einer Frage an alle welche die erste Staffel gesehen habe:

Was hatte es eigentlich mit dieser Fliege auf sich, die immer wieder sicht- und hörbar im Bild auftaucht? Ich meine, dass war so offensichtlich, dass muss irgendwas bedeuten!

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.07.2019 16:46 Uhr | Editiert am 30.07.2019 - 16:50 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 378 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@Nietsewitch - ernsthaft? Ein reiner Kill-Rachefeldzug wäre dir nicht zu langweilig und oberflächlich gewesen? Der klägliche Fall von The Deep und A-Train aus dem Götterhimmel, Queen Meaves "für mich ist alles zu spät" und das Homelander/Butcher-Oha-Finale sind 1000mal besser als einfach alle nacheinander hops gehen zu lassen. Gerade Butchers Schwarz-Weiß-Racheeinstellung wird doch am Ende nochmals kritisch beleuchtet mit der Wendung, die war zwar in den letzten Folgen erahnbar, aber dennoch genial! Außerdem gäbs dann keine Staffel 2, was sehr schade wäre... wink

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
30.07.2019 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 480 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Ich muss der Begeisterung mal hier einen Dämpfer aufsetzen, fand die erste Hälfte der Staffel der Serie wirklich super geil, wird aber in der zweiten Hälfte deutlich schwächer, ufert unter anderem doch stark aus in Charakterportraits, die zu lang sind, der Witz wird irgendwie alberner, das Ganze wird inhaltlich zu erschöpfend oder hab ich woanders schon kürzer, knapper prägnanter gesehen.

Der Plot tritt doch nach dem Tod des einen Superhelden zu sehr auf der Stelle. wo sind die weiteren Anläufe auch andere Superhelden hops gehen zu lassen? Ein bisschen schade eigentlich.

Wirklich toll sind allerdings die Schauspieler, erste Sahne das Assemble.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.07.2019 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 378 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@KalEl79 - die Begeisterung hätte sicher noch mehr Hüte regnen lassen, aber wir lassen mal noch Luft nach oben für Staffel 2 heart

Avatar
fbVolkan : : Moviejones-Fan
30.07.2019 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.07.17 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 4

An dieser Serie habe ich einiges auszusetzen. Es kann nicht sein das es nur acht Folgen sind, und dann nur eine Staffel! Ausserdem vermisse ich die Comedyeinlagen von den Marvelfilmen, und keine einzige lückenfüllerfolge? , das geht gar nicht.. Wie soll man so den sch*** nicht an einem Tag durchsuchten? Nur um dann ein ganzes Jahr zu warten???

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
30.07.2019 11:56 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 273 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Ich kann nur sagen, die beste Serie seit langer Zeit.

Sie versprüht unheimlich viel The Watchmen Charme.

Sehr gelungen und vier Hüte sind völlig gerechtfertigt.

Ich denke MJ hätte auch fünf Hüte gegeben wenn die Staffel aus mehr Folgen bestanden hätte

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
30.07.2019 09:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.288 | Reviews: 0 | Hüte: 301

Hab mich seit dem ersten Trailer auf die Serie gefreut und wurde nicht enttäuscht. "Böse - unterhaltend"

Mir fehlt noch die finale Folge, aber das sollte heute zu schaffen sein. Auch von mir eine eindeutige Empfehlung.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
30.07.2019 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 777 | Reviews: 6 | Hüte: 18

Ich war am Anfang etwas skeptisch ob mich die Serie überzeugen wird, aber Kripke hat das Skript geliefert, das klang schon mal wert reinzuschauen.

Und dann habe ich die Staffel mal so in 2 Tagen durchgezogen, weil irgendwie wollte man dann doch weiterschauen. Wo Preacher noch ab und an auch seine Durchhänger hatte, empfand ich hier die Erzählstruktur bereits als enorm kurzweilig.

Vor allem Karl Urban, aber auch der Rest vom Cast passen wirklich gut in Ihre jeweiligen Rollen.

Forum Neues Thema