AnzeigeN
AnzeigeN

The Expendables 2

Kritik Details Trailer Galerie News
Macht einfach nur großen Spaß

The Expendables 2 Kritik

The Expendables 2 Kritik
0 Kommentare - 26.11.2013 von MatthewDiCaprio
In dieser Userkritik verrät euch MatthewDiCaprio, wie gut "The Expendables 2" ist.
The Expendables 2

Bewertung: 3.5 / 5

Schon der erste Teil konnte das Actionherz begeistern und den Wunsch vieler Fans des Actiongenres erfüllen. Alle Actionhelden in einem Film, sowas kommt nicht alle Tage. Kein Wunder, dass schon vor dem großen Erfolg ein Sequel geplant war. Sly hat sich dafür weitere Verstärkugn geholt. Van Damme und Hemsworth (Nicht Thor) sind dazugekommen, ebenso haben Arnie und Willis etwas mehr Screen Time in diesem Film. Das Ergebnis ist wieder explosiv ausgefallen, aber der Vorgänger war noch besser. Der Regisseur Simon West (“Con Air”) fühlt sich im Actiongenre pudelwohl. Nach seinem letzten Actionfilm “The Mechanic”, auch mit Jason Statham, hat er sich wohl seinem bisher größten Film gewidmet, und die Aufgabe meistert er mit Bravour. Die Action ist knackig und mit viel Tempo inszeniert. Teilweise sind die Actionsequenzen spektakulär ausgefallen. Er schafft es auch, die schwache Story so gut es geht auszureizen. Das Drehbuch bietet diesmal etwas mehr Dramatik, ebenso ist auch der Humor durchgehend präsent. Außerdem besitzt jeder Charakter wieder seine Momente, wie auch im Vorgänger. Doch der Plot geht etwas zu schnell voran, man hätte ein paar Elemente einbauen können, um die Laufzeit zu verlängern. Die Söldnergruppe um Barney ist wieder vereint, und diesmal ist ihre Mission schwieriger: Bei einem Job, der eigentlich ohne Komplikationen ablaufen sollte, stirbt ihr jüngster Mitglied, Billy the Kid. Nun versuchen die Expendables, Rache an Vilain zu nehmen, der Billy auf dem Gewissen hat. Die Welt wird nebenbei auch noch gerettet. Das Ensemble ist spielfreudiger denn je und leistet hervorragende Arbeit. Die Interaktionen von Statham und Stallone gehören zu den besten Momenten des Films, und auch die anderen Charaktere können glänzen. Die Späße auf Kosten von Dolph Lundgren kommen immer an, ebenso die herrlichen selbstironischen Auftritte von Chuck Norris und Arnold Schwarzenegger. Liam Hemsworth in diesem Actioner konnte ich mir eigentlich nicht richtig vorstellen, liefert aber einen tollen Job ab. “The Expendables 2″ ist wieder Actionkino auf allerhöchstem Actionniveau. Alle Oldies sind in Topform und man erkennt sofort die Spielfreudigkeit der Darsteller. Jeder Einzelne hat seine Momente. Sei es Terry Crews, der in einem alten Restaurant, den die Expendables als Versteck benutzen, einen Oneliner nach dem anderen raushaut, oder Jet Li, der eine grandiose Anfangssequenz besitzt und seine Kampfkünste zur Schau stellen kann. Leider bleiben sie nur Nebenfiguren und überlassen den wirklichen Actionlegenden die Bühne, was schade ist. In dem Nachfolger steht der Humor ganz groß auf der Tagesordnung. Es gibt mehr knackige Sprüche zur Folge viel mehr witzigere Szenen. Die Anspielungen auf “Die Hard” oder “Terminator” sind ebenfalls lustig, auch wenn sie etwas aufgezwungen wirken. Die Geschichte um die großen Actionsszenen ist simpel gestrickt, erfüllt aber seinen Zweck. Das Highlight ist natürlich die großartige Action. Brutal, kompromisslos, einfach, so kann man die Actionszenen beschreiben. Die One-on-One Fights sind dabei die besten Aspekte des Films, es macht einfach Spaß wenn zwei alte Haudegen wie Stallone und van Damme gegeneinander kämpfen. Schwachpunkt ist aber der Schluss, der viel zu schnell kommt. Aber alles in allem ist “The Expendables 2″ ein super Actioner. Bleibt zu hoffen, dass Teil 3 storytechnisch mehr zu bieten hat.

The Expendables 2 Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Arthur Weihnachtsmann Kritik

Arthur Weihnachtsmann Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der naive Sohn Arthur Claus (James McAvoy) wächst in einer Familie auf, die eher sonderbar ist. Denn sein Vater Malcolm (Jim Broadbent) ist der Weihnachtsmann in einer langen Generation der Familie. Doch Malcolm ist inzwischen zu alt Jahr für Jahr um die Welt zu fliegen und Geschenke zu ve...
Kritik lesen »

Ein Junge namens Weihnacht Kritik

Ein Junge namens Weihnacht Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Vor langer Zeit lebte der Halbwaise Nikolas (Henry Lawfull) in einem Wald in Finnland. Eines Tages zieht sein Vater Joel (Michiel Huisman) los, um das geheimnisvolle Wichtelgrund zu finden. Nikolas jedoch kann nicht lange bei seiner unsympathischen Tante Carlotta (Kristen Wiig) ausharren und so ents...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY