Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Grudge

Kritik Details Trailer Galerie News
Von Anfang an verflucht

The Grudge Kritik

The Grudge Kritik
11 Kommentare - 07.01.2020 von Moviejones
Wir haben uns "The Grudge" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
The Grudge

Bewertung: 2 / 5

Diese Neuauflage hätte sich Sony Pictures besser gespart. Statt dem Stoff gerecht zu werden, bietet The Grudge im Jahr 2020 nur absolut durchgekaute Genrekost, die niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlockt. Der Film ist bemüht und versucht, den Zuschauer mit billigen Taschenspielertricks auf seine Seite zu locken, während der Cast den Schaden geringzuhalten versucht. Es ist unübersehbar, dass The Grudge der erste Horror-Reinfall dieses Jahres ist und besser früher als später aus den Kinos wieder verschwindet.

The Grudge Kritik

Die Grundprämisse ist einfach: Immer dann, wenn jemand im Zorn getötet wird, kann dessen Ableben einen Fluch, ein Ju-On, zurücklassen. Und dass dieser Fluch nichts ist, mit dem man rumspaßen sollte, finden auch bald Detective Muldoon (Andrea Riseborough) und ihr Partner Goodman (Demián Bichir) heraus: Beim Versuch, einen Mord aufklären, stoßen sie auf ein verfluchtes Haus und geben damit dem Fluch neue Nahrung...

Trailer zu The Grudge

Was in den 90er-Jahren die Teenie-Slasher waren, als durch den Kultfilm Scream eine regelrechte Welle losgetreten wurde, waren Anfang der 00er-Jahre Horrorfilme mit vermehrt übernatürlichen Momenten. Dabei hatte sich Hollywood auf den japanischen Markt eingeschossen, der eine ganze Reihe gruseliger Klassiker hervorbrachte. Das Remake von The Ring kam seinerzeit so gut an, dass nicht nur Fortsetzungen, sondern auch Nachahmer auf den Plan traten. In diesem Fahrwasser schwamm auch The Grudge - Der Fluch aus dem Jahr 2004 mit, welcher sich mit Ju-on ebenfalls ein japanisches Original zum Vorbild nahm und dieses komplett amerikanisierte. Doch statt billiger Kopie kam ein stimmungsvoller und dazu noch sehr gut besetzter Horrorfilm heraus, der über die Jahre ebenfalls mehrere Fortsetzungen ermöglichte.

Inzwischen sind 16 Jahre vergangen und alte Horrorfilme wieder gefragt. Man denke an Blair Witch, Halloween oder The Ring, bei denen Potential eindeutig vorhanden war, der Erfolg aber ganz unterschiedlich ausfiel. Statt jedoch eine weitere Fortsetzung zu basteln, entschied man sich bei Sony Pictures mit The Grudge ganz von vorne anzufangen. Bekannte Marke, bekannter Stoff, da kann nicht viel schiefgehen - so denkt man und so irrt man gewaltig.

Denn das Ergebnis ist über weite Strecken eine Zumutung für den Zuschauer und kommt nicht mal im Ansatz an das amerikanische Remake von 2004 und das japanische Original heran. Zwar ist The Grudge kein echtes Remake und ist grundsätzlich sogar lose mit den Vorgängern verbunden, aber mehr als eine Idee steckt nicht dahinter. Im Kern ist es ein Neuanfang, der leider schiefgeht.

Schlimm genug, dass die präsentierten Schreckmomente alle aus der Mottenkiste stammen, sie sind dazu nicht einmal besonders gut in Szene gesetzt. Überhaupt besteht die Masse der Horrormomente aus billigen Jump-Scares, die in der Regel vorhersehbar sind. Nein, was den Zuschauer in den Wahnsinn treibt, ist die im Grunde recht gute Besetzung, die nur wegen der zutiefst schludrigen Umsetzung einfach nichts ausrichten kann.

Nimmt man die Unzulänglichkeiten in Kauf, erwartet einen bei The Grudge eine wenigstens noch erträgliche Horrorfilmunterhaltung, jedoch nur bei extrem gesenkten Ansprüchen. In dieser Form wäre The Grudge besser gleich ins Heimkino gewandert oder passenderweise zu einem Streaminganbieter.

The Grudge Bewertung
Bewertung des Films
410
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Baba Yaga Kritik (Redaktion)

Hex hex

Poster Bild
Kritik vom 27.02.2020 von Moviejones - 2 Kommentare
Baba Yaga bietet ein wenig Abwechslung vom typischen Hollywoodhorror und lässt uns vielmehr in die slawische Mythologie abtauchen. Den ganz großen Wurf sollte man aber nicht erwarten, denn auch wenn einige gute Momente geboten werden, wirkt der Film dann doch zu glatt. Außerdem mang...
Kritik lesen »

Der Unsichtbare Kritik (Redaktion)

Wir sehen uns

Poster Bild
Kritik vom 25.02.2020 von Moviejones - 8 Kommentare
Fans von Elisabeth Moss sollten Der Unsichtbare auf keinen Fall verpassen. Ein Film, der sich locker die erste Hälfte Zeit nimmt, das ganze Drama und den Terror erst halb versteckt und dann immer aggressiver präsentiert und den Zuschauer straff mitleiden lässt. Es ist Seelenterror pur...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
10.01.2020 10:20 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.352 | Reviews: 24 | Hüte: 185

@ Kayin
Danke.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
07.01.2020 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.664 | Reviews: 2 | Hüte: 280

@MD02GEIST

Er meinte bestimmt jeden Markt, außer Japan. Japan, sowie auch China, sind in ihrer Geschichte und Sehgewohnheiten doch schon immer anders. Aber wem sag ich das.

Zombiehunter meinte bestimmt den westlichen Kino Markt

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
07.01.2020 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.352 | Reviews: 24 | Hüte: 185

Das ist leider keine gute Nachricht. Damit kann die Hoffnung, dass sich jemand aufgrund dieses Re-Remake das japanische Original ansehen wird nicht größer. Sondern leider kleiner.

@ Zombiehunter
Kannst du mir bitte etwas genauer erklären, was du mit deinem Statement meinst? Die Zeit des J-Horror wäre vorbei. Meinst du dies mit seinen Remakes im Westen (die mir eh nicht gefallen), oder das Genre ingesamt inklusive der Produktionen, die Japan nicht verlassen?

Da in Japan selbst der Markt nicht gerade extrem überflutet ist, aber wiederrum auch nicht vor Abwesenheit glänzt, kann ich jetzt hier nur interpretieren.

Denn J-Horror hat meines eigenen Erachtens in Japan selber eine Zukunft, weil ja viele Geschichten moderne Übertragungen alter Geschichten und Mythen sind, die ja nicht ohne Grund für den Erfolg der japanischen Unterhaltungsindustrie mit-verantwortlich sind.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
trunxx : : Moviejones-Fan
07.01.2020 14:35 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.14 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Man sollte einfach bei Ju-On bleiben dann macht man nix verkehrt smile

Wenn du mich nochmal dutzt, hau ich dir ’ne Delle in die Gewürzgurke

Avatar
Rango : : Moviejones-Fan
07.01.2020 12:59 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.20 | Posts: 21 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hmmm... Konnte damals schon mit The Grudge nix anfangen und wird sich auch nix ändern.

Es fing schlecht an, ließ in der Mitte etwas nach und über den Schluss schweigen wir besser, aber sonst: toll.

Avatar
Filmpolizei : : Moviejones-Fan
07.01.2020 12:39 Uhr
0
Dabei seit: 18.11.19 | Posts: 51 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Paulleger: Da, Du so nett fragst: Entertainment Weekly, RobertEgers und die L.A.Times.

@MJ: Aha, mehrere Autoren also. Quasi, die Essenz der MJ Macher? ALso gut, Danke für die Wünsche. Wie geschrieben, ich schaue mir es eh an. Aber hilfreicher wird Eure Kritik oder die der Anderen auch nicht. ^^

"Ich kenne das Leben, ich war im Kino"

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
07.01.2020 12:24 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 260 | Reviews: 4 | Hüte: 37

@ Filmpolizei

Welche "hochangesehenen Filmgazetten" haben dieses Machwerk denn sehr gut besprochen?

Avatar
Moviejones : : Das Original
07.01.2020 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 2.015 | Reviews: 951 | Hüte: 104

@Filmpolizei

Viel Spaß im Kino! Wir sagen immer, sich eine eigene Meinung zu verschaffen. Ist oben nur unser persönlicher Eindruck (von mehreren Redakteuren).

Avatar
Filmpolizei : : Moviejones-Fan
07.01.2020 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.11.19 | Posts: 51 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hier findet sich eine Grundproblematik zu Kritiken. Während der unbekannte Autor sich unter dem Pseudnym Moviejones verbirgt, welches jüngst The Witcher und Dracula in seinen Kritiken abfeiert, will dieser (oder wer auch immer) nun The Grudge nicht als gut einordnen. Was mache ich nun daraus? Ich habe The WItcher abgebrochen, selten so eine lahme und überflüssige Fantasy/Monster Fernsehserie gesehen. Dracula hatte ja vlt noch einen ganz guten Auftakt...aber auch dann altbewährte Kost -die zuvor wesentlich besser erzählt, vor allem interpretiert wurde.

Tja, da schaue ich dann bei anderen Kritiken nach und erfahre auch eher unterdurchscnittliche Kritiken, dann aber wieder auch von hochangesehenen Filmgazetten sehr gute Bewertungen. Tja, selbst wenn das Verhältnis nicht stimmt...mir bleibt nur eine Wahl, meinem Herz zu folgen und den Film dennoch anzuschauen, weil es mein Lieblingsgenre ist und bleibt. Mit dem Risiko, dass der obige Autor vlt Recht hat. Aber zuvor hat er zweimal falsch gelegen, somit steigen die Chancen einen guten Spukhausfilm zu sehen.

"Ich kenne das Leben, ich war im Kino"

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
07.01.2020 11:32 Uhr | Editiert am 07.01.2020 - 11:43 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.643 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Die Zeit der japanischen, verfluchten Geister ist nun mal vorbei. Vielleicht wird es in dreißig Jahren nochmal etwas. Das ist für mich kalter Kaffee, den man den Zuschauern servieren möchte und der schmeckt nun mal nicht. Auch nicht aufgewärmt, denn dieser Kaffee steht nun mal zu lange da.

PS: Blair Witch war für mich nicht der Knaller. Die Grundidee war gut, so wie ein paar Einfälle. Aber irgendwann wurde es lächerlich und das Finale war einfach nur albern und machte damit fast den erszen kaputt.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
07.01.2020 10:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.309 | Reviews: 0 | Hüte: 75
Forum Neues Thema