Anzeige
Anzeige
Anzeige
"The Flash" & Co. kommen ins Kino!

10-Jahresplan für DC: Warner Bros. Discovery stellt neue Strategie vor!

10-Jahresplan für DC: Warner Bros. Discovery stellt neue Strategie vor!
42 Kommentare - Sa, 06.08.2022 von F. Bastuck
"The Flash" im Kino, neuer Streamingdienst und ein 10-Jahresplan! Das neue Warner Bros. Discovery hat seine Strategie für die kommenden Jahre präsentiert.
10-Jahresplan für DC: Warner Bros. Discovery stellt neue Strategie vor!

"Sehen Sie sich Batman, Superman, Wonder Woman, Aquaman an – das sind Marken, die überall auf der Welt bekannt sind. Wir haben einen Reset durchgeführt. Wir haben das Geschäft umstrukturiert. [...] Es wird ein Team geben, mit einem Zehnjahresplan, welches sich nur auf DC konzentriert."

Warner Bros. Discovery und der neue CEO David Zaslav haben die Karten auf den Tisch gelegt und ihre neue Strategie vorgestellt. Und wir wissen gar nicht, wo wir da anfangen sollen. Vielleicht also mit der Frage, welche die meisten von euch sicherlich in erster Linie beschäftigen dürfte, vor allem nach dem Batgirl-Erdbeben der letzten Tage:

Wie geht es mit DC weiter?

Zuerst einmal die beruhigende Nachricht: Die bereits angekündigten DC-Filme kommen alle ins Kino! Und ja, auch an The Flash hält man weiterhin fest und hat klargemacht, dass man diesen ins Kino bringen will. Zaslav hatte dazu folgendes zu sagen:

„Wir freuen uns sehr über sie. Wir haben ‚The Flash‘, ‚Black Adam‘ und ‚Shazam 2‘ gesehen. Wir finden sie großartig und wir glauben, dass wir sie noch besser machen können.“

Doch sollte man sich auch auf Änderungen einstellen. Denn so wie bisher, wird es mit DC definitiv nicht weiter gehen, was viele Fans aber womöglich eher erfreuen dürfte. Das Chaos des DCEU soll endlich ein Ende haben.

Dazu holte man bereits vor einiger Zeit den früheren Disney-CEO Alan Horn als Berater zu Warner. Und man hat auf seine Ratschläge gehört. Statt nur zu versuchen, den Erfolg von Disney und Marvel zu kopieren, wird man zukünftig vielmehr versuchen, eine ähnliche Vorgehensweise an den Tag zu legen. Dafür wird man ein Team zusammenstellen, dessen einziger Zweck es sein wird, für DC einen Zehnjahresplan zu erstellen. Wer DC’s Kevin Feige wird, ist noch nicht bekannt und wird sicherlich eine spannende Personalie der kommenden Wochen.

"Es ist der Struktur sehr ähnlich, die Alan Horn, Bob Iger und Kevin Feige sehr effektiv bei Disney erschaffen haben. Wir glauben, dass wir aus DC ein viel stärkeres, nachhaltiges Wachstumsgeschäft aufbauen können."

Zaslav macht klar, dass man zukünftig wieder große Kinofilme machen möchte. Und Filme nur veröffentlicht, hinter denen man auch steht, von deren Qualität man überzeugt ist. Und natürlich wurde auch das Thema Batgirl angesprochen.

„Dabei werden wir uns auf Qualität konzentrieren. Wir werden keinen Film herausbringen, bevor er fertig ist. Wir werden keinen Film herausbringen, um nur ein bisschen was dran zu verdienen, und wir werden keinen Film herausbringen, an den wir nicht glauben.“

DC sei eine weltweit bekannte Marke. Man möchte sich jetzt auf Qualität fokussieren und darauf, DC besser zu machen. Zaslav stellt klar, dass es ihr Job ist, die Marke DC sowie die Charaktere wachsen zu lassen. Aber auch, die DC-Marke zu beschützen.

Auf der nächsten Seite blicken wir auf die Neuausrichtung der Strategie, was das Kino und insbesondere das Streaming betrifft.

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
42 Kommentare
1 2 3
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
09.08.2022 13:23 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.551 | Reviews: 11 | Hüte: 175

egomaniacXFR

Das einzige, was an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist, ist dein in seinem Diskussionsstil an ein Kindergartenkind gemahnender Auftritt hier. Du hast offensichtlich keine Ahnung was Fakten sind, keine Ahnung wie die Monetarisierung von Filmen, die bei Abo-Streamingdiensten veröffentlicht werden, funktioniert und keine Ahnung von grundlegenden Argumentationsregeln. Es ist nämlich so, dass derjenige, der eine Behauptung aufstellt, diese zu belegen hat und nicht der Diskussionspartner.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
09.08.2022 00:46 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.947 | Reviews: 7 | Hüte: 80

@egomaniacXFR

Errare humanum est.

Abyssus abyssum invocat.

Fama crescit eundo.

Cave quicquam dicas, nisi quod scieris optime.

Facta, non verba.

...einfach fix googlen ; )

- CINEAST -

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
08.08.2022 23:33 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.101 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@luhp: Hast Recht, da alle 5 Kommentare in den letzten 3 Tagen geschrieben wurden, ist mir das wohl durchgegangen.

Sehe aber unangenehme Parallelen zu diversen Ehemaligen.

Hier gibt es nichts zu sehen!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.08.2022 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.494 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@WiNgZzz

Angemeldet seit dem 7. April 2021, das spricht dagegen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
08.08.2022 18:28 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.101 | Reviews: 0 | Hüte: 76

Wow, klingt son bisschen nach nem neuen Account "zuletzt verwiesener". Weiß nur nicht mehr nach welchem.

?

Hier gibt es nichts zu sehen!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.08.2022 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.494 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@egomaniacXFR
"schön faul auf die Zahlen warten, die man in 1min sich ergooglen kann [...] Ich nenne einfach nur Fakten."

Ohne valide Belege und Quellenangaben nennst du hier keine Fakten, sondern stellst nur Behauptungen auf. Man sollte ja eigentlich meinen, dass man das bereits beim Schreiben von Hausarbeiten in der Schule lernt. Den Blick von Lehrern oder Professoren möchte ich mal sehen, wenn auf der Seite der Quellenangaben schlicht "Googeln Sie selbst." steht.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
egomaniacXFR : : Moviejones-Fan
08.08.2022 15:53 Uhr
0
Dabei seit: 07.04.21 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Du kannst also keine Zahlen liefern. Ich akzeptiere deine argumentative Bankrotterklärung. Stell in Zukunft keine hochtrabenden Thesen auf, die du nicht belegen kannst, dann ersparst du dir solche Blamagen. Und jetzt lass uns Erwachsene wieder über das eigentliche Thema dieser News diskutieren statt über einen filmischen Reinfall, der außer euch Snyder-Jüngern keinen mehr interessiert.

Ahh yes, schön faul auf die Zahlen warten, die man in 1min sich ergooglen kann, und auf den Rest gar nicht erst eingehen laughing Sehr erwachsen von dir. Hab aber auch nichts anderes erwartet.

Wenn ich lese wie du dir deine Sachen schön redest und es dann nicht mal beweisen willst sagt doch schon alles, du kannst es scheinbar nämlich nicht. Ich kann PaulLeger nur recht geben. und für die Fakten musst du nicht mal googeln, dafür musst du nur hier bei MJ alle Kommentare zu DC lesen, da werden von uns Usern immer wieder mal Links zu Zahlen usw. verlinkt.

Ich muss mir gar nichts schön reden. Ich nenne einfach nur Fakten. Ihr pickt euch einpaar Sachen raus und versucht es schlecht zu reden, bloß damit es eurer Narrative passt. Das ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

Ich soll für Fakten hier die Kommentare lesen? Ist das wirklich deine Argumentation? laughing Ich les hier teilweise wirklich die Kommentare. Und gerade ihr beiden Clowns seid bei jeder DCEU und Snyder News vorne dabei und beweist immer wieder, in welche Traumwelt ihr lebt. Macht euch nicht noch mehr lächerlich als ihr eh schon seid.

Avatar
Endo : : Moviejones-Fan
06.08.2022 18:39 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.17 | Posts: 51 | Reviews: 1 | Hüte: 5

@zodiwil

Ich habe die Biografie von Bob Iger gelesen. Ein wirklich spannendes Buch, weil er den Käufen von Lucas Films und Marvel eigene Kapitel widmet, aber auch ausführlich seinen Führungsstil erklärt. Die Studiobosse (Lucas Films, Pixar, Disney Studios, Marvels Studios & 20 Century) arbeiten autark ohne Verknüpfungen zu einander und berichten nur dem Disney CEO.Die Sturktur und Arbeitsweise legen diese selber fest.

Die Marvel Struktur gibt es übrigens schon seit der 1 Phase einschließlich Avengers. Da war Disney noch nicht Eigentümer von Marvel.

Kevin Feige hatte die meisten Probleme übrigens mit Marvel und nicht Disney. Da ist Iger eingeschritten und hat die unabhängige Studiophilosophie umgesetzt und sich als einzige Instanz entabliert. Mit Perlmutter, den Marvelboss in NY, ist Feige und sein Team regelmäßig in Konflikte geraten.

MJ-Pat
Avatar
zodiwil : : Moviejones-Fan
06.08.2022 10:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.10 | Posts: 122 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Endo:
Alan Horn war an den MCU-Planungen von 2012 bis 2021 zusammen mit Kevin Feige und Bob Iger massgeblich beteiligt, und auf ihn geht u.a auch die Entscheidung zurück, den Marvel Studiios eine größere Autonomie innerhalb von Disney einzuräumen. Gibt massig Artikel dazu, u.a. https://variety.com/2016/film/news/alan-horn-disney-chairman-1201749971/

Und noch ein paar Punkte aus Wikipedia zu seinem Werdegang:

"Horn became President and COO of Warner Bros. in 1999, where he ran the studio in partnership with Chairman and CEO Barry Meyer for 12 years. Under Horns leadership, Warner Bros. had many hits, including the Harry Potter series (2001–2011) and Christopher Nolans The Dark Knight Trilogy (2005–2012). He was also the executive producer on all three films in The Hobbit Trilogy."

"In 2012, at the urging of The Walt Disney Company chairman and CEO Bob Iger, Horn was lured out of retirement to become the chairman of Walt Disney Studios, replacing Rich Ross who had been dismissed from the position after having conflicts with Pixar executives. Horn established a successful working relationship with Pixar, Marvel Studios, Lucasfilm, and 20th Century Studios which operated with great autonomy under Disneys overall ownership..."

Avatar
Endo : : Moviejones-Fan
06.08.2022 04:06 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.17 | Posts: 51 | Reviews: 1 | Hüte: 5

@zodiwill

Alan Horn hat mit Marvel Studios absolut nichts am Hut gehabt. Bob Iger und Kevin Feige waren dafür Zuständig. Alan Horn war der verantwortliche für die Disney Studios.

Avatar
Mar-El : : Moviejones-Fan
05.08.2022 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 316 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Einen kleinen Vertrauensvorschuss...? Ganz einfach.

MAN OF STEEL 2

und ihr bekommt euren Vertrauensvorschuss.

MJ-Pat
Avatar
zodiwil : : Moviejones-Fan
05.08.2022 23:02 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.10 | Posts: 122 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Also ich sehe in diesen Angaben überhaupt nichts was einen Vertrauensvorschuss begründet.

Ein neuer CEO bei Warner, der zuvor schon Discovery wieder auf Kurs gebracht hat.
Und ein neuer Berater bei DC Films, der zuvor die heutige Struktur bei Marvel mit aufgebaut hat.

sondern wir machen es jetzt genau wie Marvel und machen auch erstmal ein mehrjährigen Plan (also diesmal wird auch die zeitliche Herangehensweise für den Aufbau des Franchise kopiert)

Sie wollen diesmal eben ja nicht den Stil, sondern nur die Strukturen und Herangehensweise kopieren, inhaltlich aber ihr eigenes Ding machen. Halte ich zumindest für zielführender.

Und hier kommt wieder der typische WB Größenwahn Wir machen es wie Marvel nur größer und nachhaltiger (besser).

Hatte das ehr in Bezug zur eigenen DC-Vergangenheit interpretiert, nicht als Vergleich zu Marvel.

Im Moment seh ich die Entwicklung erst mal positiv, und hoffe auf würdige DC-Filme. Kritisieren kann ich immer noch, falls der 10-Jahres-Plan oder die ersten Filme in der Post-Hamada-Zeit Mist sind...

Avatar
WizzMaster : : Moviejones-Fan
05.08.2022 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 14.02.21 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die News fasse ich erstmal positiv auf. Das MCU hat für mich seinen Peak hinter sich, keine Ahnung ob sie mit Phase 5 oder 6 nochmal dorthin kommen. Bis jetzt sieht es nicht danach aus. Eternals, Thor 4, Shang-Chi, Strange 2, Filme die alles andere als herausragend waren (dennoch unterhaltsam, mal mehr mal weniger). DC war für mich immer eine große Spur ernster, erwachsener, dunkler und dramatischer - ich hoffe sie werden zukünftig diesen Weg einschlagen: Mehr Tragödie, weniger Komödie - letzteres deckt das MCU schon sehr gut ab.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
05.08.2022 22:29 Uhr | Editiert am 05.08.2022 - 22:37 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.489 | Reviews: 24 | Hüte: 290

Also ich sehe in diesen Angaben überhaupt nichts was einen Vertrauensvorschuss begründet.

Wir haben das Geschäft umstrukturiert. [...] Es wird ein Team geben, mit einem Zehnjahresplan, welches sich nur auf DC konzentriert."

Klingt doch genauso wie vor ein paar Jahren, nur da formulierten Sie wir Planen ein DC Universe wie Marvels MCU ganz schnell

Wir haben ‚The Flash‘, ‚Black Adam‘ und ‚Shazam 2‘ gesehen. Wir finden sie großartig und wir glauben, dass wir sie noch besser machen können.“

Naja ist das nicht ein Widerspruch? Wir finden die Filme Klasse, müssen sie aber Besser machen?! Wenn ich etwas großartig finde, brauche ich es doch nicht verbessern. Kling für mich eher nach Unzufriedenheit mit den Filmen, so dass sie noch Nachdrehs brauchen (Dann wären auch klar, weshalb dies Releases verschoben werden)

Statt nur zu versuchen, den Erfolg von Disney und Marvel zu kopieren, wird man zukünftig vielmehr versuchen, eine ähnliche Vorgehensweise an den Tag zu legen

Okay das klingt nach diesmal versuchen wir nicht den MCU Erfolg in kurzer Zeit zu kopieren, sondern wir machen es jetzt genau wie Marvel und machen auch erstmal ein mehrjährigen Plan (also diesmal wird auch die zeitliche Herangehensweise für den Aufbau des Franchise kopiert)

Es ist der Struktur sehr ähnlich, die Alan Horn, Bob Iger und Kevin Feige sehr effektiv bei Disney erschaffen haben. Wir glauben, dass wir aus DC ein viel stärkeres, nachhaltiges Wachstumsgeschäft aufbauen können."

Und hier kommt wieder der typische WB Größenwahn Wir machen es wie Marvel nur größer und nachhaltiger (besser). Hat ja bisher auch gut geklapptwink

Dabei werden wir uns auf Qualität konzentrieren. Wir werden keinen Film herausbringen, bevor er fertig ist. Wir werden keinen Film herausbringen, um nur ein bisschen was dran zu verdienen, und wir werden keinen Film herausbringen, an den wir nicht glauben.“

Sorry hier mußte ich echt lachen. Sollte es nicht normal sein nur fertige Filme zu veröffentlichen? Und wenn ich dann lese kein Film der nicht viel einspielt (Also nur noch Popcorn Kino?)

Sorry aber ich sehe hier nichts was einen positiv stimmen kann und ich finde das klingt schon nach Eigentor mit Ansage.

Wo ich zustimmen muss, ist das die toxischen Snyder Fans WBDC den Rest gegeben haben, aber nicht der einzige Grund.

FAZIT : Der König ist tot! Lang lebe der König! Aber alter Wein in neuen Flaschen bleibt alter Wein :-)

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung

@egomaniacXFR
Wenn ich lese wie du dir deine Sachen schön redest und es dann nicht mal beweisen willst sagt doch schon alles, du kannst es scheinbar nämlich nicht. Ich kann PaulLeger nur recht geben. und für die Fakten musst du nicht mal googeln, dafür musst du nur hier bei MJ alle Kommentare zu DC lesen, da werden von uns Usern immer wieder mal Links zu Zahlen usw. verlinkt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
05.08.2022 19:42 Uhr | Editiert am 05.08.2022 - 19:42 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.551 | Reviews: 11 | Hüte: 175

egomaniacXFR

Wieso soll ich die Arbeit für dich erledigen? Google doch selbst. Die Zahlen sind kein Geheimnis. Es gibt eine ganze Menge Nachrichten darüber - in verschiedenen Sprachen sogar. Einfach mal die Augen öffnen.

Du kannst also keine Zahlen liefern. Ich akzeptiere deine argumentative Bankrotterklärung. Stell in Zukunft keine hochtrabenden Thesen auf, die du nicht belegen kannst, dann ersparst du dir solche Blamagen. Und jetzt lass uns Erwachsene wieder über das eigentliche Thema dieser News diskutieren statt über einen filmischen Reinfall, der außer euch Snyder-Jüngern keinen mehr interessiert.

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeN