Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rita Moreno kann es kaum fassen

Bei Spielberg: "West Side Story"-Rückkehrerin mit echter Rolle

Bei Spielberg: "West Side Story"-Rückkehrerin mit echter Rolle
0 Kommentare - Mo, 18.11.2019 von R. Lukas
Im Kasten ist "West Side Story" schon seit über einem Monat, ins Kino kommt Steven Spielbergs Neuverfilmung aber erst Ende nächsten Jahres. Dann mit gar nicht mal so wenig Rita Moreno!
Bei Spielberg: "West Side Story"-Rückkehrerin mit echter Rolle

Als West Side Story Anfang Oktober abgedreht war, ließ Steven Spielberg es sich nicht nehmen, einen herzlichen Brief an Cast, Crew und Fans zu schreiben, um ein paar Gedanken und Danksagungen loszuwerden. 20th Century Fox stellte ihn samt einigen Fotos ins Netz, was das Ende der Produktion markierte. Die Handlung des berühmten Broadway-Musicals behält Spielberg bei: Im New York City der 1950 Jahre verlieben sich die Teenager Tony (Ansel Elgort) und Maria (Rachel Zegler) ineinander, obwohl sie verfeindeten Gangs angehören - er den US-amerikanischen Jets, sie den puerto-ricanischen Sharks.

Ihre Liebe steht also unter keinem guten Stern, aber vielleicht kann ihnen ja Rita Moreno helfen. Die spielte schon in der ersten West Side Story-Verfilmung von 1961 mit und gewann sogar den Oscar in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin". Jetzt spielt sie wieder mit, allerdings nicht mehr als Anita (nun Ariana DeBose), sondern als ein neuer Charakter namens Valentina - eine abgewandelte und erweiterte Version des Ladenbesitzers Doc, für den Tony arbeitet. Und es freue sie so sehr, da es kein Cameo sei, verriet sie in ihrer Liveshow "An Evening with Rita Moreno". Es sei eine "richtige" Rolle, sodass sich der Kreis für sie schließe. Verrückt, findet sie.

Dabei sei sie zuerst nervös gewesen, als sie von den Remake-Plänen gehört habe. Und als sie dann auch noch gehört habe, dass der brillante Bühnenautor Tony Kushner (oscarnominiert für München und Lincoln) das Drehbuch schreiben werde, habe sie es mit der Angst zu tun bekommen und nicht gewusst, ob sie sich drauf einlassen solle, weil er so intensiv sei. Aber letzten Endes schob Moreno all ihre Bedenken beiseite, und sie scheint es nicht zu bereuen. Die neue West Side Story startet am 17. Dezember 2020 im Kino.

Galerie Galerie
Quelle: Variety
Erfahre mehr: #StevenSpielberg, #Remake
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?