Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Das nächste große Crossover?

"Captain Marvel 2"-Gerücht: "Secret Invasion" mit Spider-Man?

"Captain Marvel 2"-Gerücht: "Secret Invasion" mit Spider-Man?
14 Kommentare - Do, 21.11.2019 von R. Lukas
Angeblich ist geplant, Brie Larsons Captain Marvel zwecks Humor mit Tom Hollands Spider-Man zu kombinieren. Die beiden könnten es in "Captain Marvel 2" dann mit der "Secret Invasion" aufnehmen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Captain Marvel 2"-Gerücht: "Secret Invasion" mit Spider-Man?

Der Fahrplan fürs Marvel Cinematic Universe bis 2023 steht. Fünf neue Termine wurden denen, die wir schon kannten, kürzlich hinzugefügt, sodass es jetzt sieben MCU-Filme sind, deren Identität wir noch nicht kennen: 2022 die am 18. Februar, 29. Juli und 7. Oktober (der 6. Mai gehört bereits Black Panther 2), 2023 die am 7. Februar, 5. Mai, 28. Juli und 3. November.

Für 2022 tippt Daniel Richtman, der seinen guten Riecher längst bewiesen hat, auf Deadpool 3 im Februar, Ant-Man 3 im Juli und Fantastic Four im Oktober (er hatte November geschätzt, bevor die Daten bekannt gegeben wurden). Und für 2023 auf Blade im Februar, Captain Marvel 2 im Mai, Guardians of the Galaxy Vol. 3 im Juli und vielleicht Nova im November. Spider-Man 4 könne man auch noch irgendwo ergänzen.

Jetzt sein spannendster Hinweis: Wenn Captain Marvel 2 eine "Secret Invasion"-Adaption sei, was sehr wahrscheinlich sei, dann werde dies das nächste Crossover sein, an dem Spidey (Tom Holland) teilnehmen werde! Wie Comicfans wissen, ist "Secret Invasion" eine Crossover-Storyline, in der eine subversive Invasion der Erde durch die Skrulls (wurden ja in Captain Marvel ins MCU eingeführt) stattfindet, die mithilfe ihrer Gestaltwandelfähigkeit heimlich viele der Superhelden ersetzt haben. Captain Marvel 2 könnte dann also jede Menge Cameos von MCU-Charakteren beinhalten, die in Wirklichkeit getarnte Skrulls sind.

Das Gerücht, Spider-Man werde sich Captain Marvel (Brie Larson) in ihrem Sequel anschließen, ist jedenfalls nicht neu, sondern war schon öfter zu lesen. Gemunkelt wurde auch, Disney verliere das Vertrauen in Larson und Captain Marvel, die von den Marvel Studios als neues Aushängeschild des MCU und zukünftige Anführerin der Avengers auserkoren schien, weshalb man Spider-Man nutzen wolle, um dem Charakter den dringend benötigten Humor zuzuführen. Zudem hieß es, Hollands Peter Parker werde in Larsons Carol Danvers verknallt sein, während sie ihn nur herabsetzen und zur Zielscheibe des Spotts machen werde. Wie viel davon stimmt, müssen wir freilich noch abwarten.

DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.11.2019 13:43 Uhr | Editiert am 22.11.2019 - 13:47 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.827 | Reviews: 39 | Hüte: 183

@ Lehtis / DeToren

Carol Danvers ist auch nicht mächtiger als Thor oder Steven Strange. Sollen die nun auch nochmal abgeschwächt werden? Und außerdem müsst ihr auch mal über den Tellerrand schauen. Ein Held ist auch nur so stark wie sein schwächstes Glied: Carol selbst mag physisch extrem stark sein, aber ihre Schwäche ist nunmal auch ihre Menschlichkeit und ihr Mitgefühl und Beschützerwesen. Ihre Freunde, Mitstreiter und die Menschen / Skrulls sind angreifbar, und die können als Druckmittel oder Erpressung gegen sie verwendet werden. Und dass sie körperlich absolut unverwundbar ist, glaube ich nicht einmal. Sie ist wahrscheinlich so ähnlich wie Thor mit einer extrem stabilen Haut gesegnet. Thor hat ja auch die Energie einer Sonne ausgehalten. Wo ist denn eure Fantasie?

Ihr könnt euch schon sicher sein, dass Feige und Marvel schon eine Schwäche einbauen werden, sonst wäre es am Ende wirklich doof.

Und wie ChrisGenieNolan schon trefflich sagt, ist Kryptonit nicht Supermans schlimmste Schwäche. Auch das sind die Menschen, Lois Lane und seine Mutter.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
22.11.2019 11:59 Uhr | Editiert am 22.11.2019 - 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.283 | Reviews: 3 | Hüte: 292

Fand ich bei Superman auch immer schon lame, wobei der ja sogar noch Kryptonit hat. Da gibt es immerhin was.

@ Lehtis:

Da muss ich dich widersprechen. Kryptonit kann Superman Kräften reduziert. Ja, sogar töten. Aber das ist nicht Superman wahren schwächen. smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.11.2019 11:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.470 | Reviews: 40 | Hüte: 451

Ich bleib dabei, wenn ein Charakter zu mächtig ist, dann muss man ihn anders darstellen und ihm psysische Schwächen verleihen und gerade hier gibt es bei Carole unzählige Möglichkeiten. Snyder schaffte es z.B. auch in seinen 2 ersten Filmen Superman als Gott und gleichzeit mit Schwächen auszustatten.
Letztendlich wird es nicht reichen immer den nächsten übermächtigen Gegner zu bringen, weshalb man dies auch beim Hulk tat. So gerne ich die Revanche zwischen Hulk und Thanos gesehen hätte und dies mein einziger Kritikpunkt an der Entwicklung der letzten beiden Filme ist, so sehr verstehe ich weshalb man es nicht tat. Auch Hulk ist übermächtig, bekam aber psyschische Grenzen aufgesetzt und zwar den Konflikt mit Banner und die Akzeptanz anderer. Klar, ein Rematch wäre was feines gewesen, aber nachdem Hulk in all seinen Filmen immer nur am draufhauen war (sei es eine Kopie seiner selbst, Aliens und Riesenwürmer, Roboter, Hulkbuster, Thor, Riesenwolf, sogar Sutur) war es ne verständliche Entscheidung.

Und ich bin überzeugt auch bei Captain Marvel wird man dies schaffen. Ihre Isolation, ihre fehlenden Erinnerungen, ihre Arroganz, ihre Nicht-Teamfähigkeit und ihre bisherige Unbesiegbarkeit sind genügend Punkte mit denen man arbeiten kann. Immerhin war ihr Auftritt in Endgame ja ebenfalls nicht die One-Man-Show wie erwartet und erst Tony rettete die Welt (ja ich rede mit dir Justice League ^^)

Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
22.11.2019 11:28 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 290 | Reviews: 19 | Hüte: 19

Ich sehe es wie @Lehtis:

Auch ich denke, dass Captain Marvel einfach zu mächtig ist. Das langweilt den Zuschauer. Deswegen bin ich auch keineswegs sicher, ob der kommende Film sich ohne Sidekick (Spieder-Man) tragen wird. Der Erfolg des ersten Teils war ja nun maßgeblich von der enormen Erwartungshaltung an "Avengers - Endgame" getragen ...

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
22.11.2019 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 144 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich als Fan der Filme (kenne die Comics nicht) freue mich auf Captain Marvel 2 und Ant-Man 3. 2 Filme denen zwei sehr unterhaltsame Vorgänger vorausgingen mit total sympatischen Charakteren. Alles andere, wer wo nen Cameo haben könnte, die Story, wer wo wen unterstützt und zu guter letzt welche Filme wie Datiert werden bleiben Vermutungen. Und von denen werde ich bis es soweit ist (erste Trailer, Kinostart) noch viel zu lesen bekommen.

Avatar
fbMarc11 : : Moviejones-Fan
21.11.2019 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 23.01.19 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Alles schön und gut, aber was ist mit AVENGERS 5, THUNDERBOLDS oder sowas ? War Avengers immer ein Abschluss der Story so sieht mann hier nix mehr.von einem Abschluss.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
21.11.2019 15:08 Uhr | Editiert am 21.11.2019 - 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.827 | Reviews: 39 | Hüte: 183

@ Shred

"Captain Marvel benötigt dringend einen Sidekick oder zumindest Partner an ihrer Seite wie Nick Fury. Allein hat sie einfach nicht das Charisma wie die anderen Helden, was aber auch an Larsons blassem Schauspiel liegt."

Dazu wollte ich etwas schreiben, aber der gute Duck hat schon trefflich darauf geantwortet:

@ Duck-Anch-Amun

"Nicht jeder MCU-Charakter muss lustig sein, bisschen ernst ist gut. Zudem hat Brie Larsons Darstellung auch Gründe:
und dies führt mich zu Shred:
an Larsons blassem Schauspiel liegt

Captain Marvel ist im ersten Teil relativ blass und ihre Darstellung ernst und humorlos, da sie so erzogen wurde. Die Geschichte aus Captain marvel erklärt doch schon zu Beginn in den ersten Szenen, weshalb sie so ist. Da frag ich mich ernsthaft, was dieser Kritikpunkt immer soll."

Ich möchte noch um folgendes ergänzen:

Sie ist zudem so "humorlos", weil sie eben ihre eigenen Vergangenheit und sich selbst nicht kennt. Sie weiß nicht, woher sie kommt und sie weiß nicht, wer sie war bzw. ist. Sowas verbittert einen Menschen schonmal. Zum Ende des Films hin (falls du, Shred, überhaupt bis zum Ende durchgehalten hast), wenn sie ihre Erinnerungen zurückerlangt, lockert sie deutlich auf und lacht auch viel häufiger, macht mehr Scherze und witzelt sogar mit Nick Fury und auch mit Maria Rambeaus Tochter herum, an die sie sich vorher einfach nicht erinnern konnte.

So gesehen hat Brie Larson ihre Rolle perfekt verkörpert und wunderbar gespielt. Und auch die Freude, die sie empfindet, als sie ihre neuen Kräfte entdeckt, stellt Brie Larson ebenfalls wunderbar dar. Ich kaufe ihr diese Rolle zu jeden Zeitpunkt absolut ab. Und ich habe den Film nun schon drei Mal gesehen und bin immer noch der Meinung.

Und wenn sie dir auch zum Ende hin noch zu ernst war: Sie ist jahrelang bei der Air-Force gewesen, da ist nunmal von Grund auf ein ernsterer Charakter nur natürlich. Einen locker-flockigen Scherzkeks, der nur herumalbert und einen auf Macho macht, hätte nicht gut zu ihr gepasst.

EDIT:

Okay, ich habe deinen neuen Kommentar noch nicht gelesen, als ich meinen geschrieben habe. Du magst ihre dargestellte Ernsthaftigkeit nicht? Nun, das scheint ein subjektives Problem zu sein. Da kann man wohl nichts machen.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
21.11.2019 15:03 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.190 | Reviews: 6 | Hüte: 69

@Duck

und dies führt mich zu Shred:
an Larsons blassem Schauspiel liegt

Captain Marvel ist im ersten Teil relativ blass und ihre Darstellung ernst und humorlos, da sie so erzogen wurde. Die Geschichte aus Captain marvel erklärt doch schon zu Beginn in den ersten Szenen, weshalb sie so ist. Da frag ich mich ernsthaft, was dieser Kritikpunkt immer soll.

Mein Kritikpunkt ist einfach das ich diese Ensthaftigkeit und Humorlosigkeit schlecht gespielt finde. ;) Black Widow ist auch ernst und zum großen Teil humorlos, aber es ist schauspielerisch überzeugend. Bei Brie Larson war es das für mich nicht und von daher wünsche ich mir da einen Sidekick der diese "Mängel" für mich auffängt, denn sonst geht mir die Figur am Allerwertesten vorbei

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
21.11.2019 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 799 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Verstehe ich nicht, Captain Marvel war doch sehr erfolgreich...

Und bitte bitte bitte keine Fantastic Four!

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
21.11.2019 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 910 | Reviews: 0 | Hüte: 24

@Shred wie im echten Leben halt auch. Spaß beiseite. Ja das ist mir auch schon aufgefallen und ist für mich einer der ganz ganz wenigen Kritikpunkte am MCU. Da hat man vielleicht noch das Bild der "Erzieherin" vor Augen und Männer bleiben das ewige Kind. Dabei können auch Frauen chaotisch und lustig sein. tongue-out

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.11.2019 14:31 Uhr | Editiert am 21.11.2019 - 14:32 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.470 | Reviews: 40 | Hüte: 451
  1. Der Typ "vermutet" und gibt nirgendwo Hinweise, weshalb er auf diese Aussagen kommt.
  2. Secret Invasion ist im MCU ja mal anders angelegt als in den Comics. Wir haben hier Kree-Zellen auf der Erde, während die bekannte Skrull-Fraktion die Guten sind. Ich würde ja mal behaupten, dass Furys Auftritt in den Endcredits schon noch ne Rolle hatte
  3. Da muss man doch eindeutig Spider-Man 3 abwarten, welcher dafür sorgen könnte, das dessen Status Quo komplett geändert ist. Von Bruce Banner bis Doctor Strange - ich sehe momentan unzählige Stellen wo Peter auftauchen könnte, da seine Rolle eben längst nicht gefestigt ist durch die Ereignisse aus Far from Homes Endcredit-Szene
  4. War sicherlich ein Fehler Captain Marvel als neues Aushängeschild aufzubauen und dies unmittelbar vor Endgame. Kam meiner Meinung sicherlich viel zu spät. Aber der Figur sollte man Zeit lassen, sie hatte nur eine Origin. Und wir alle kennen noch die Origins von Captain America z.B. ;) Ob Disney nun unsicher ist? Bei dem Einspielergebnis wäre ich mal entspannt, auch wenn Endgame da viel mithalf, so trau ich Brie Larson locker zu ein eigenes Franchise zu tragen.
  5. Dass Peter für die anderen Avengerinnen schwärmt ist ja nix Neues, siehe Text-Nachrichten über Black Widow in Homecoming. Die Vermutung wird aber wohl nur auf die lustige Konversation zwischen ihr und Peter zurückzuführen sein. Da behaupte ich mal, dass Peter in Thor 4 auftritt, immerhin durfte er auf Valkyres Pony reiten
  6. Nicht jeder MCU-Charakter muss lustig sein, bisschen ernst ist gut. Zudem hat Brie Larsons Darstellung auch Gründe:

und dies führt mich zu Shred:
an Larsons blassem Schauspiel liegt

Captain Marvel ist im ersten Teil relativ blass und ihre Darstellung ernst und humorlos, da sie so erzogen wurde. Die Geschichte aus Captain marvel erklärt doch schon zu Beginn in den ersten Szenen, weshalb sie so ist. Da frag ich mich ernsthaft, was dieser Kritikpunkt immer soll. Die Darstellung in Endgame ist dann nicht besser, da sie 20 Jahre lang alleine im Weltraum für Ordnung sorgte. Sie ist auch nach Endgame kein Team-Player und muss in diese Rolle hineinwachsen. Genügend Möglichkeiten um Brie Larson brillieren (ja Wortspiel beabsichtigt) zu lassen und ihr ne echte Entwicklung zu geben. Und wenn das MCU etwas schaffte, dann den Darstellern Raum zur Entwicklung zu geben.

Also, den Artikel halte ich für viel Nonsense und für viel Wunschdenken, wobei ich froh wäre wenn gewisse Dinge sich als wahr herausstellen würden.

Edit:
@Lethis
Momentan ist ihre Schwäche, dass sie glaubt sie habe keine Schwäche. Dies kann für viel Gruppen-Dynamik sorgen und wenn die alten Heldengeschichten uns was zeigten dann, dass man eben hoch fliegen und auch tief fallen kann.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
21.11.2019 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.001 | Reviews: 2 | Hüte: 18

Captain Marvel benötigt dringend einen Nerf. (Abschwächung der Fähigkeiten)

Sie ist zu supermächtig und hat keine Schwächen. Das ist langweilig.

Fand ich bei Superman auch immer schon lame, wobei der ja sogar noch Kryptonit hat. Da gibt es immerhin was.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
21.11.2019 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.190 | Reviews: 6 | Hüte: 69

Captain Marvel benötigt dringend einen Sidekick oder zumindest Partner an ihrer Seite wie Nick Fury. Allein hat sie einfach nicht das Charisma wie die anderen Helden, was aber auch an Larsons blassem Schauspiel liegt. Auffallend ist eh das viele der männlichen Helden ziemlich locker oder fast kindlich angelegt sind (Iron Man, Thor, Ant-Man, Spidey, ) während die weiblichen Charaktere immerzu ernst und humorlos agieren (Captain Marvel, Black Widow, Scarlet Witch, Okoye..). Oder bild ich mir das ein?

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
21.11.2019 14:11 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 50 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Ist vorstellbar aber die Begründung ist eher merkwürdig, denn wenn es Captain Marvel an etwas nicht gemangelt hat, dann an Humor. Der letzte Teil klingt für mich eher unglaubwürdig und macht den Eindruck als wolle derjenige, der das Gerücht in die Welt gesetzt hat, einfach nur den größtmöglichen Shitstorm der Incel-Community provozieren. Wieso sollte Marvel die Romanze mit MJ abrupt beenden, nur damit sich ein verknallter Peter gegenüber Carol zum Affen machen kann?

Forum Neues Thema