Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Wir alle erleben gerade schräge Dinge, nicht nur die Helden aus Stranger Things. Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Die Corona-Krise schaffen wir nur gemeinsam! Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken und Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Gemeinsam gegen den Demogorgon! >>
US-Box Office

Die US-Kinocharts vom 23.02.2020 - Der Ruf der Wildnis

Die US-Kinocharts vom 23.02.2020 - Der Ruf der Wildnis
9 Kommentare - So, 23.02.2020 von Moviejones
Wir präsentieren euch die US-Kinocharts und da hatten wir in dieser Woche beinahe wieder einen neuen Film auf der ersten Position.
Die US-Kinocharts vom 23.02.2020 - Der Ruf der Wildnis

Indiana Jones ist alt geworden, dies steht sicherlich außer Frage. Und dennoch schafft es Harrison Ford noch immer, Zuschauer in die Kinos zu locken. Zwar ist er abseits archäologischer Forschungen schon lange kein Darsteller mehr, der große Zuschauermassen in die Kinos zieht, dennoch bereichert er weiterhin jeden Film. Auch bei seinem jüngsten Werk ist dies der Fall: Goldrausch am Yukon und Harrison Ford mit seinem treuen Hund Buck mittendrin, denn wenn der Ruf der Wildnis erschallt, muss man natürlich folgen.

So dachten es sich auch die Zuschauer in den USA, die in der letzten Woche noch unbedingt einen kleinen blauen Igel erleben, nun eher klassisch unterhalten werden wollten. Das Ergebnis für die Romanadaption ist ordentlich, aber letztlich auch nicht übermäßig spektakulär. Da fiel die Überraschung vergangene Woche dann doch deutlich größer aus. Doch auch wenn der Ruf der Wildnis erschallte, gereicht hat es nicht für die Spitzenposition.

Denn für Sonic the Hedgehog lief es auch in der zweiten Woche recht ordentlich, weswegen ein kleines Duell mit Ruf der Wildnis folgte. Zwar ist der Einbruch schon ordentlich, aber für Videospieleadaptionen normal, und man darf nicht vergessen, dass der Film noch immer weit über den Erwartungen liegt und inzwischen in den USA mehr als 100 Mio. $ eingespielt hat. Mehr wird noch kommen und das macht den blauen Wirbelwind zu einem der größten Hits in diesem Jahr und brachte ihn erneut den ersten Platz ein.

Kein Hit dafür für Brahms - The Boy 2, der eher mittelmäßig startete und schnell wieder aus den Kinos verschwinden dürfte. Auch für Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn sieht es in Woche 3 nicht besonders gut aus, die Zuschauer fehlen und die 100 Mio. $ erscheinen unwahrscheinlich. Man hätte sich etwas mehr von Bad Boys for Life abschauen sollen, denn der Actionfilm mischt noch immer die Charts auf und nähert sich sukzessive den 200 Mio. $ allein in den USA. Mit so einem fantastischen Ergebnis hatte vor kurzem auch noch niemand gerechnet und der Kinostart scheint absolut richtig gewählt worden zu sein.

Pos Film Einnahmen Gesamt
1 Sonic The Hedgehog 26,3 Mio. $ 106,6 Mio. $
2 Ruf der Wildnis 24,82 Mio. $ 24,82 Mio. $
3 Birds of Prey 7,01 Mio. $ 72,53 Mio. $
4 Brahms: The Boy II 5,9 Mio. $ 5,9 Mio. $
5 Bad Boys For Life 5,86 Mio. $ 191,18 Mio. $
6 1917 4,4 Mio. $ 151,99 Mio. $
7 Fantasy Island 4,19 Mio. $ 20,17 Mio. $
8 Parasite 3,12 Mio. $ 48,94 Mio. $
9 Jumanji - The Next Level 3 Mio. $ 310,96 Mio. $
10 The Photograph 2,8 Mio. $ 17,64 Mio. $
Quelle: The Numbers
Erfahre mehr: #Charts
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
blackwidow : : Moviejones-Fan
25.02.2020 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 21.01.20 | Posts: 38 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Man sieht an den Zahlen das aktuell nichts los ist. Die Saison beginnt erst. Ich vermute mit "Black Widow". Mein erster KInobesuch dieses Jahr.

Nur meine Meinung. Kein Gesetz.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
23.02.2020 19:31 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.386 | Reviews: 29 | Hüte: 178

@Raven13

Mir hatte Arlo&Spot auch gefallen. Aber für nen Pixar-Filme war er mir nicht...anspruchsvoll (?) genug. Kein Ahnung...das gewisse Etwas hat gefehlt. Klar darf Pixar auch mal solche Filme machen, aber sowas wie WALL-E oder Ratatouille etc. wäre mir lieber.^^ Und Soul sieht bisher auch eher so lala aus.

Das wäre sehr schade.

Jup. Und die "nur" guten Kritiken werden sicher nicht zu erhöhtem Zuschauerinteresse führen, da bei Pixar-Filmen ja eine hohe Qualität üblig ist. Aber ich denke (hoffe), dass er zumindest die 50 Mio am Start-WE knackt, sich gut hält, so bis 150 Mio Dollar. Und wenn international 300 Mio Dollar eingespielt werden, sollte es gut sein. Aber leider hat der Film zumindest den Trailern nach (für mich) nichts, was meine Vorfreude auf ihn so richtig entfacht. Ich weiß nicht, wie das die Mehrheit der Menschen sieht, denke aber, dass die es ähnlich sehen könnten. (Hoffentlich aber nicht.^^)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.02.2020 19:14 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.396 | Reviews: 53 | Hüte: 258

@ FlyingKerbecs

"Die ersten Kritiken zu Onward sind schon raus, aber sie sind "nur" gut. Wird sicher ein guter Film ala Arlo&Spot"

Das wäre für mich schon absolut toll, denn ich mag "Arlo & Spot" total gern. Ich habe ihn mittlerweile schon drei Mal gesehen und finde ihn immer noch absolut gelungen und sehr rührend und emotional. Grafisch ist er für mich auch heute noch immer das Maß aller Dinge im Animationsbereich (jetzt mal unabhängig von "Lion King"). Die Natur wurde in Arlo & Spot so unglaublich detailreich und realistisch animiert, dass kein neuerer Animationsfilm da herankommt.

"Die ersten Prognosen liegen bei 44 Mio Dollar, was nicht gerade gut ist, eher auf dem Level von Arlo&Spot."

Das wäre sehr schade.

Avatar
Punisher : : Moviejones-Fan
23.02.2020 18:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Geil. Noch 9 Millionen mehr, und BBfL hat die 400 erreicht.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
23.02.2020 18:51 Uhr | Editiert am 23.02.2020 - 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.386 | Reviews: 29 | Hüte: 178

@Raven13

Mal sehen, ob er weltweit die 250 Mio. noch schafft

Die 250 Mio sollte Sonic schon nächste Woche um die Zeit überschritten haben, spätestens aber Anfang übernächste Woche.

Danach die Woche kommt endlich "Onward". Der wird sicher wieder stark starten!

Die ersten Kritiken zu Onward sind schon raus, aber sie sind "nur" gut. Im Vergleich zu den meisten anderen Pixar-Origin Filmen am schlechtesten. Wird sicher ein guter Film ala Arlo&Spot, der aber nicht an Filme wie z.B. Die Unglaublichen, Ratatouille, Oben oder WALL-E rankommt. Das war allerdings nach den Trailern schon zu erwarten.

Die ersten Prognosen liegen bei 44 Mio Dollar, was nicht gerade gut ist, eher auf dem Level von Arlo&Spot.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.02.2020 18:38 Uhr | Editiert am 23.02.2020 - 18:45 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.396 | Reviews: 53 | Hüte: 258

"Ruf der Wildnis" ist, gemessen an seinem extremen Budget von 135 Mio. Dollar, extrem schwach gestartet. 24 Mio. Dollar in den USA und nur 40 Mio. Dollar weltweit ist extrem schwach. Ich denke, dass er weltweit leider nicht mehr als 120 Mio. Dollar schaffen wird, womit dies leider ein großer Flop wird, was schade ist. Mir hat er ganz gut gefallen.

"Sonic" mag den besten Videospiele-Verfilmungs-Start gehabt haben, aber sein Abfall war nun auch ziemlich heftig. Weltweit steht er nun bei 203 Mio. Dollar. Mal sehen, ob er weltweit die 250 Mio. noch schafft. Ich zweifle etwas daran. Gemessen am relativ niedrigen Budget von 85 Mio. Dollar ist das Ergebnis aber noch solide. Immerhin macht er am Ende kein Verlustgeschäft, aber auch keinen großen Gewinn.

"Birds of Prey" hat nun 72 Mio. Dollar in den USA und weltweit insgesamt 173 Mio. Dollar eingenommen. Dies steht einem Budget von 85 Mio. Dollar gegenüber. Wenn er am Ende noch die 220 Mio. Dollar schafft, kann man ihn ebenfalls als kleinen Flop bezeichnen. Gewinne wird der kaum einfahren, frühestens mit dem Home-Video-Geschäft.

"Bad Boys 3" hält sich erstaunlich gut, womit ich nicht gerechnet hätte. Er steht weltweit mittlerweile bei 391 Mio. Dollar. Mehr als 250 Mio. Dollar weltweit hätte ich ihm nicht zugetraut.

"Fantasy Island" ist zwar auch sehr schwach gestartet, aber mit 33 Mio. Dollar weltweit steht er einem vergleichsweise doch sehr geringen Budget von 7 Mio. gegenüber, wodurch er schon jetzt ein Erfolg ist.

"Little Women" steht nun weltweit bei 199 Mio. Dollar. Nächste Woche knackt er die 200 Mio. Dollar. Gratulation für einen solchen Film! Ich gönne es ihm von Herzen! 40 Mio. Dollar Budget gegen 200 Mio. Dollar Einnahmen sind ein tolles Ergebnis!

"Jumanji 3" hält sich ebenfalls wirklich erstaunlich stark. Auch hiermit habe ich nicht gerechnet, zumal sich bei dem Teil bereits leichte Abnutzungserscheinungen breit machen. Jumanji 4 wird auf jeden Fall kommen, aber dann wird sich zeigen, wie lange die Zuschauer das noch sehen wollen. Ich rechne im Dezember 2021 mit Jumaji 4.

Wird Zeit, dass nun mal wieder was richtig zugstarkes ins Kino kommt. Mal sehen, wie sich nächste Woche "Der Unsichtbare" schlägt. Konkurrenz hat er jedenfalls keine in der Woche. Danach die Woche kommt endlich "Onward". Der wird sicher wieder stark starten!

MJ-Pat
Avatar
sid : : Haustier
23.02.2020 18:33 Uhr | Editiert am 23.02.2020 - 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.440 | Reviews: 16 | Hüte: 42

Also war mein Hoch doch eher eine Eintagsfliege! Aber solange ich ein paar Punkte abstaube, bin ich nicht unzufrieden wink.
Ich war bei Ruf der Wildnis kurz in Versuchung, noch höher zu gehen. Die Landschaftsaufnahmen sind immerhin recht schön, das Buch sehr bekannt und der Name H. Ford schadet auch nicht gerade. Außerdem war mein Vergleichsfilm Dolittle, der selbst mit miserablen Kritiken noch über 20 Mio. geholt hat. Aber mit 25 Mio. hätte ich nicht gerechnet. Auch die werden bei dem immer höher angegebenen Budget keinen Hit mehr aus dem Film machen, aber es ist wenigstens keine totale Bauchlandung.

Aber ja, was ist nur mit den Horrorfilmen los? Schon wieder ne Enttäuschung. Offenbar sowohl von der Qualität her wie auch dem Einspiel. Ich muss aufhören, immer die Teufelszahl tippen zu wollen. Ich musste mich zwischen 5,55 und 6,66 Mio. entscheiden und auch weil Teil 1 immerhin 10,8 Mio. geschafft hat, bin ich immer noch zu optimistisch gewesen.

Dafür hält sich Bad Boys 3 wie schon oben im Artikel erwähnt immer noch sehr gut und für Sonic läuft es ebenfalls rund.
Auch mal eine Erwähnung wert ist Dolittle, der nun die 200 Mio. weltweit überschritten hat. Mit einem nicht so völlig überzogenen Budget wäre das ein ganz netter Hit gewesen.

Nächste Woche wartet, wie schon erwähnt, Der Unsichtbare. Der Plot ist, finde ich, sehr spannend, aber es gibt auch schon wieder eine negative Kritik.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
23.02.2020 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.386 | Reviews: 29 | Hüte: 178

Na, das ist doch mal ne schöne Überraschung und die 2. nach Sonics Start. So viel hätte ich dem Film echt nicht zugetraut. Aber so gut der Start auch ist, im Hinblick auf das Budget von 135 Mio Dollar ist er dennoch enttäuschend. Aber falls sich der Film sehr gut halten sollte, nah an die 100 Mio in den USA rankommen sollte oder noch etwas mehr einspielt, sollten sich die finanziellen Verluste noch in Grenzen halten, sofern natürlich das internationale Ergebnis auch über den Erwartungen liegt. Das best case Szenario muss also noch ne Weile weiter gehen. Ist aber unwahrscheinlich, dass es so sein wird. Der Film wird einer der größten Flops des Jahres sein. Weltweit steht er aktuell bei 40 Mio Dollar.

Was das BOT angeht, ich konnte den Film nicht gut einschätzen und war mit meinem Tipp auch nicht wirklich zufrieden…aber so hoch wäre ich keinesfalls gegangen, vielleicht noch bis 18 oder 19 Mio, aber nicht höher.

Sonic hat sich nicht so gut gehalten wie erwartet, allerdings waren die Prognosen für das 2. WE mMn von Anfang an zu optimistisch. Ich hatte mit 25 Mio gerechnet, lag also nur knapp daneben. Aber so oder so ist das Ergebnis bisher super, weltweit steht der Film schon bei 203 Mio Dollar.

The Boy 2 ist natürlich nicht gut gestartet, keine Überraschung. Schon wieder ein Horror-Film…bzw. schon wieder ein mieser Horror-Film…mal ernsthaft, ist es so schwer, mal einen guten zu machen?? Ernsthafte Frage! Aber ich glaube, die haben sich gar nicht erst angestrengt. Es geht denen anscheinend wirklich nur ums Geld. Wieso auch anstrengen? Einfach den Film sehr billig produzieren, auf ein gutes Drehbuch etc. scheißen, ist ja egal. Es gibt immer Leute, die für jeden Rotz ins Kino rennen… Also von Superheldenfilmen kommen zwar auch viele raus, aber erstens nicht sooo viele und zweitens sind diese meistens wenigstens gut.

Wenigstens lief es hier beim BOT besser, wobei es mir lieber gewesen wäre, wenn es bei der Schätzung von Freitagabend geblieben wäre. Dann wäre ich nämlich 1.^^ Aber so nur 8. grrr

Die restlichen Filme haben sich nicht so gut gehalten. Aber letztes WE war ja auch ein verlängertes WE.

BB3 steht bei 391 Mio Dollar weltweit, 1917 bei knapp 350 Mio Dollar, BoP nur bei 174 Mio Dollar. Dolittle hat die 200 Mio weltweit geknackt mit 204 Mio Dollar wie auch Parasite mit 210 Mio Dollar. Jumanji 3 steht bei ca. 788 Mio Dollar.

Nächste Woche startet The Invisible Man. Ursprünglich als Teil des Dark Universe gedacht, mit Johnny Depp in der Hauptrolle. Aber nun haben sie nen kaum bekannten Cast genommen und den Film mit gerade mal 7 Mio Dollar produziert. Immerhin deuten die Prognosen auf einen Erfolg hin. Wie die Kritiken werden? Hoffentlich nicht so mies wie die der bisherigen Horror-Filme 2020. Achja, mit The Invisible Man sind in 7 von 8 Wochenenden des bisherigen Jahres mind. immer ein Horror-Film gestartet, von denen die meisten mies und kaum erfolgreich waren…

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.02.2020 18:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.678 | Reviews: 4 | Hüte: 307

Auch für Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn sieht es in Woche 3 nicht besonders gut aus, die Zuschauer fehlen und die 100 Mio. $ erscheinen unwahrscheinlich

Tja WB... das habt ihr davon. Das tut weh nicht wahr ? Uns mit diesen Crazy Tante zu belästigen laughing

Forum Neues Thema