Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Keine Kompromisse!

Genauso schräg: "Metal Gear Solid"-Film soll Games treu bleiben (Update)

Genauso schräg: "Metal Gear Solid"-Film soll Games treu bleiben (Update)
18 Kommentare - Do, 16.08.2018 von R. Lukas
Jordan Vogt-Roberts erzählt, was wir von seinem "Metal Gear Solid"-Film erwarten können. Nämlich all die Eigentümlichkeiten, die die Videospiele zu dem machen, was sie sind, auch die übernatürlichen.
Genauso schräg: "Metal Gear Solid"-Film soll Games treu bleiben

Update vom 16.08.2018: 31 Tage lang hat Filmemacher Jordan Vogt-Roberts den 31. Geburtstag seines Lieblings-Games Metal Gear Solid gefeiert und zugleich seine erhoffte, aber noch nicht gesicherte Verfilmung angeteast. Den Abschluss bildet ein weiteres Video von ihm und ein paar besonderen Gästen, darunter die englische Originalstimme Solid Snakes, David Hayter.

++++

Update vom 07.08.2018: Bei Collider geht Jordan Vogt-Roberts noch weiter ins Detail, was seine Metal Gear Solid-Filmpläne betrifft. Metal Gear Solid sei gewollt ausufernd und gewollt "dicht", und es wäre superleicht, sich ein kleines Stück davon rauszugreifen oder zu viel auf einmal zu machen. Sie hätten ein Mittel gefunden, das es ihnen erlaubt, den Umfang und die bisweilen verworrene Natur des Franchise zu respektieren, einem aber immer noch den Spiegel vorzuhalten. Was er damit meine, sei, dass all die Zeitlinien in den Games deshalb existieren, weil sie die Wiederholung des Krieges über die Zeit hinweg zeigen, den Kreislauf des Schmerzes. Es sei also beinahe unmöglich, nur eine Geschichte zu erzählen - man brauche den ganzen roten Faden dessen, wovon dieses Spiel handelt.

Vogt-Roberts weist auch darauf hin, dass sich unser Genre-Verständnis stetig weiterentwickelt. Heute haben wir sprechende Waschbären und Bäume in Genrefilmen, was vor zehn, sogar noch vor drei Jahren verrückt erschienen wäre. Es gebe eine Möglichkeit, sich all die Eigenarten von Metal Gear Solid zu eigen zu machen und die Leute dazu zu bringen, zu vergessen, wie albern Metal Gear Solid ist, mit seinem militärischen Surrealismus, seinen laufenden und sprechenden philosophischen Ideologien von Charakteren, seinen mitunter fast schon horrormäßigen Untertönen. Für Vogt-Roberts kommt es darauf an, den richtigen Zugang zu finden und all diese Dinge, die die Hardcore-Gamer ansprechen, auf eine Art und Weise aufzugreifen, dass sich auch ein allgemeines Publikum in sie verliebt. Statt vor den Besonderheiten Angst zu haben und wegzurennen, sollte man erkennen, dass sie Metal Gear Solid sind.

Solid Snake und sein Erzfeind Big Boss seien die Aushängeschilder der Reihe, die Tragödien, die sie erleben, machen so viel aus. Da siegt man bei einem Bosskampf und fühlt sich nicht so, als hätte man etwas erreicht, sondern eher so, als hätte man etwas verloren, beschreibt Vogt-Roberts das einzigartige Metal Gear Solid-Feeling. Aber die beiden Hauptfiguren definieren sich durch die Beziehungen zu den Leuten um sie herum, daher sei es wichtig, dass sie von der exakt richtigen Menge an Charakteren umgeben sind - genug, damit es sich robust anfühlt, aber nicht so viele, dass man sich verzettelt. Zwei Schüsselaspekte möchte Vogt-Roberts ganz besonders berücksichtigen: den kybernetischen Charakter Cyborg Ninja, da es bis heute noch keine Szene im Kino gegeben habe, die seine "badassery" einfängt, und die mächtigen, mit nuklearen Sprengköpfen bestückten Metal Gears, in die viel Arbeit hineingesteckt worden sei, um sie auf sehr coole Weise relevant zu machen.

Ein R-Rating sollte Metal Gear Solid seiner Meinung nach schon haben, allerdings gehe es darum, es für einen vernünftigen Preis hinzukriegen, sodass sie die riskantere, kompromisslose "Kojima-san-Version" drehen können, die ihm vorschwebt. Dies sei Neuland für ihn als Filmemacher, aber für die Zuschauer ebenso, denkt Vogt Roberts. Eine Chance, den ersten großartigen Videospielfilm zu machen, bei dem es nicht interessiert, dass er auf einem Videospiel basiert. Er will die Leute auf die gleiche Art berühren und umhauen, wie Metal Gear Solid ihn als Kind umgehauen hat. Komme, was wolle, er werde für den Rest seines Lebens dafür kämpfen, die bestmögliche Version auf die Leinwand zu bringen und den Kinogängern all diese verrückten Sachen zu zeigen, einfach weil er glaube, dass es eine Welt ist, für die die Leute bereit sind, sie zu sehen.

++++

Eine Videospielreihe wie Metal Gear Solid, die zu den populärsten überhaupt gehört, auf die große Leinwand übertragen zu müssen, ist keine Aufgabe, um die wir Jordan Vogt-Roberts beneiden. Aber er hat sich ihr voll und ganz verschrieben, wie er zuletzt deutlich machte, als er auf Twitter reihenweise Concept-Art teilte. Und er hat sogar den Segen von Metal Gear Solid-Schöpfer Hideo Kojima! Viel mehr geht nicht.

Vor Kurzem berichtete Vogt-Roberts, dass sie - also wahrscheinlich er und Derek Connolly (einer seiner Kong - Skull Island-Autoren) - das Drehbuch bei Sony Pictures eingereicht hätten. Es sei eines der besten, die er je gelesen habe, eine der coolsten, schrägsten und Kojima-mäßigsten Sachen. Selbst als jemand, der daran beteiligt ist, betrachte er es wie jemand, der sich denke, er würde diesen Film verdammt noch mal gerne machen. Und wenn er nicht beteiligt wäre, würde er angesichts dieses Drehbuchs immer noch "holy s***!" denken. Es repräsentiere eine andere Herangehensweise an eine Videospielverfilmung, eine andere Herangehensweise, wie eine Drei-Akt-Struktur auf die Leinwand gebracht wird.

Auf der San Diego Comic-Con bekräftigte Vogt-Roberts nun erneut, dass die Dinge, die die Games so großartig und denkwürdig machen, in seinen Film einfließen werden. So schräg sie auch sein mögen. Das Schöne an Metal Gear Solid und das, was er den Produzenten und dem Studio hoch anrechne, sei, dass er gesagt habe, "Lasst uns die Tatsache akzeptieren, dass dies sonderbar ist." Die Tatsache, dass dieses Spiel übernatürliche Elemente und Horror-Elemente enthält. Die Tatsache, dass seltsame japanische Schrulligkeit, Eigenheiten und Kuriositäten diese sich selbst sehr ernst nehmende Welt umrahmen. All das will man laut Vogt-Roberts aufgreifen, damit der Metal Gear Solid-Film einzigartig und anders als alles andere wird, damit er repräsentiert, was die Games auszeichnet, und sich auch der Rest der Welt in Metal Gear Solid verliebt.

Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
16.08.2018 09:44 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.222 | Reviews: 2 | Hüte: 93

Egal welcher Schauspieler Solid Snake spielen sollte, David Hayter muss das ganze dann nachsynchronisieren, sonst ist es für mich nicht MGS.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
MetroidFan1991 : : Moviejones-Fan
04.08.2018 23:52 Uhr | Editiert am 04.08.2018 - 23:53 Uhr
0
Dabei seit: 17.10.13 | Posts: 311 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Es gibt noch eine Neuigkeit von Konami und zwar soll ein Kinofilm und eine Serie zu dem Spiel: "Contra" kommen was hier zu Lande damals "Probotector" hies. Ich persönlich wirde dies vorziehen. Da diese Srie heute immer noch mit zu meinen Lieblingspielen zählt. Ein reiner Action Film mit Bill Rizer und Lancer Beam gegen die Armee von Red Falcon wäre klasse. Mein Lieblingsteil ist immer noch "Contra Shattered Soldier" schwer aber fair.

Ähnliches Foto

Avatar
fbJones : : Moviejones-Fan
04.08.2018 19:38 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.16 | Posts: 57 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@burnout

Genau die Brücke muss gebaut werden.. Ein Film für die Spieler und gleichzeitig ein Film für die nicht Spieler.

Klar das Spielspass auch da sein muss aber MGS lebt ungemein von der Story.

Denk dir nur die Story weg was bleibt dann?! -)

@

Ich hoffe nur auf eine tolle Verfilmung und viele Plottwists

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
04.08.2018 18:50 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.795 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@Burnout: Ja, sympathisch ist das Ganze trotz seines grandiosen "Schwachsinns" auch mir!

Ach komm...

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
04.08.2018 18:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.851 | Reviews: 0 | Hüte: 79

@WiNgZzz

laughing Ja, ganz genau!

Aber trotzdem Spannend! und mitreißen! at the same time!

Hoffe auch sehr dass JVR Storytechnisch den berühmten roten Faden zeichnet.

Das ist echt ne Mammutaufgabe.

Make Movies!! not War!!

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
04.08.2018 16:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.851 | Reviews: 0 | Hüte: 79

Dieses finde ich echt witziglaughing

Make Movies!! not War!!

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
04.08.2018 15:53 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.795 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@Burnout: Ich würde so weit gehen, und MGS storytechnisch nicht kompliziert nennen, sondern durch ihre "An-den-Haaren-herbeigezogen-heit" quer durch 100 Jahre (?) Storyline unnötig komplex und widersprüchlich.

Ach komm...

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
04.08.2018 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.851 | Reviews: 0 | Hüte: 79

@fbJones

Die jenigen die die spiele durchgezockt haben, kennen die story wenn man sich tiefer damit befasst.

In meinem fall stand das Spiel immer im vordergrund. Die Story war mir manchmal einfach zu Kompliziert, um alles durchzublicken. Spielspass mit Snake über Story.wink

Die Welt kennt MGS nicht, also nur her mit der 1:1 Adaption.

Das würde ich gerne in echt sehen. laughing

Du spielst und gleichzeitig schaust einem spannenden Film an.

@Kayin

5 Filme ? Ich schlage vor die machen erstmal 1 und danach können die von mir aus auch 10 machencool

Make Movies!! not War!!

Avatar
fbJones : : Moviejones-Fan
04.08.2018 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.16 | Posts: 57 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich hoffe die machen eine neue Story mit der Atmosphäre aus den Spielen, ich brauche nicht die gleiche Story wie in den Spielen weil die kennt man ja schon...da hätte ich nicht lust drauf... Würde den Film zwar auch gucken aber is blöd wenn man die Story ja schon kennt. .. Dazu wären viele Plot twists glaube ich unentbehrlich

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
04.08.2018 10:06 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.222 | Reviews: 2 | Hüte: 93

@ChrisGenieNolan

Das meinte ich ja auch. Die Spiele hatten viel mehr Zeit, die Geschichte zu erzählen. Da wird es unumgänglich sein, etwas weg zu lassen. Und ich glaube nicht, dass sie schon das Geld für 5 Filme zugesichert bekommen haben, um es langsam anzugehen.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.08.2018 01:36 Uhr | Editiert am 04.08.2018 - 02:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.403 | Reviews: 1 | Hüte: 253

Die Story 1:1 zu übernehmen, ist unmöglich. Man sollte sich da ganz sicher sein, was und wie man es erzählt, sonst wird das nix. @ Kayin: Ach was mein Freund. Es gibt nichts was nichts unmöglich ist. 300 v the watchmen v Lord of the Ring. Gelte damals auch als unverfilmbar. Und Dann kam die zwei Pionier Snyder v Jackson, haben uns das Gegenteil bewiesen. Was ich hier befürchten, ist das der Drehbuch furchtbar sein könnten, und die daran scheitern können.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
04.08.2018 00:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.222 | Reviews: 2 | Hüte: 93

Hoffentlich verka**en sie es nicht.

Die Story 1:1 zu übernehmen, ist unmöglich. Man sollte sich da ganz sicher sein, was und wie man es erzählt, sonst wird das nix. Wäre nicht die erste Videospielverfilmungen, die baden geht.

Aber ich will daran glauben, dass der Film großartig wird!

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Burnout : : Mr. Strange
03.08.2018 21:04 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.851 | Reviews: 0 | Hüte: 79

"holy s***!" Das Drehbuch ist FERTIG!! und bei Sony Pictures eingereicht!!surprised

Ich glaube ich träume.

"holy s***!"

Hoffentlich kommt es gut an.

@Tequila

Ja, da hast Du volkommen recht!ani-cowboy

@WiNgZzz

ich Freu mich auch darauflaughing

Make Movies!! not War!!

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
03.08.2018 18:32 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 184 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Der Vorlage treu bleiben. Dann kommen die Macher um ein R-Rating nicht drum herum.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
03.08.2018 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.403 | Reviews: 1 | Hüte: 253

er und Derek Connolly (einer seiner Kong - Skull Island-Autoren) - das Drehbuch bei Sony Pictures eingereicht hätten. Es sei eines der besten, die er je gelesen habe

Hehehe,... beiden KsI Autoren ? Wenn Pony nicht auf sein eignen scheisse nicht treten,.. dann weiß ich auch nicht xD

aber, ey? Auch ein blinder Huhn, findet mal ein Korn

Forum Neues Thema