Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"A Quiet Place" als Trendsetter

Geräusch-Horror boomt: "Meet Larry" und "They Hear It" folgen (Update)

Geräusch-Horror boomt: "Meet Larry" und "They Hear It" folgen (Update)
0 Kommentare - Di, 14.08.2018 von R. Lukas
Was hat "A Quiet Place" da nur angerichtet? "They Hear It" und "Meet Larry" sollen ebenso unsere Ohren zum Schlackern bringen, wenn aus beiden Horror-Kurzfilmen Horror-Langfilme geworden sind.

Update vom 14.08.2018: Interessante Wahl! It Follows-Macher David Robert Mitchell kümmert sich ums Drehbuch für They Hear It, anhand dessen Julian Terry, der Schöpfer der Kurzfilmvorlage, dann sein Langfilm-Regiedebüt geben kann.

++++

Wir wissen nicht, ob ihr es wusstet, aber gar nicht mal so wenige Horrorfilme, die zu Kinohits wurden, gehen auf Kurzfilme zurück. Mama oder Lights Out zum Beispiel. Und besonders The Pictures Company ist sehr umtriebig, wenn es darum geht, auf diesem Wege neue potenzielle Franchises aufzustöbern.

Nachdem man diesen Herbst schon Larry für Amblin Partners produziert, tut man sich mit Legendary Entertainment für Meet Jimmy und mit Paramount Pictures sowie Michael Bays Platinum Dunes für They Hear It zusammen, beides begehrte Kurzfilme, die zu Langfilmen erweitert werden sollen. Auffällig hierbei: Beides ist "auditiver", geräuschbasierter Horror, wenn man so will. Hat A Quiet Place - ebenfalls eine Paramount/Platinum Dunes-Produktion - da womöglich einen neuen Trend ausgelöst?

Meet Jimmy wird mit Ring und A Nightmare on Elm Street verglichen, They Hear It mit Es und A Nightmare on Elm Street. Ersterer Kurzfilm stammt von den niederländischen Filmemachern David-Jan Bronsgeest und Tim Koomen und dreht sich um einen mysteriösen Podcast, der - sobald man ihm einmal lauscht - schreckliche Konsequenzen hat. Bronsgeest führt auch bei der Kinofassung Regie, Koomen schreibt im Verbund mit Shawn und Michael Rasmussen (Crawl) das Drehbuch dafür. Den anderen Kurzfilm schuf Julian Terry als "proof of concept", er selbst behält als Regisseur das Sagen. Die Prämisse: Ein geheimnisvolles und furchterregendes Geräusch, der "Sound" genannt, lockt Kinder an, wenn sie es hören. Jacob Chase, der Mann hinter Larry, ist als ausführender Produzent dabei.

Erfahre mehr: #Thriller, #Horror
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?