AnzeigeN
AnzeigeN
Schluss nach Teil 3?

"Guardians of the Galaxy Vol. 3": James Gunn teast Ende des Teams

"Guardians of the Galaxy Vol. 3": James Gunn teast Ende des Teams
5 Kommentare - Fr, 28.01.2022 von N. Sälzle
Nach drei Teilen ist Schluss, teast James Gunn. Mit "Guardians of the Galaxy Vol. 3" erwartet uns ein Ende, an dem er sehr hart arbeitet.

James Gunn deutete es ja in der Vergangenheit schon immer wieder an. Nun, da die Dreharbeiten zu Guardians of the Galaxy Vol. 3 laufen, spricht er im Hero Nation-Podcast von Deadline ein weiteres Mal über das bevorstehende Ende. In gewisser Weise. Denn Gunn lässt zugleich eine Tür offen.

Dies sei für sie das Ende, so Gunn. Es sei das letzte Mal, dass man dieses Team der Guardians sehen werde, erklärte er. Es sei eine große Sache, so groß und völlig anders als das, was die Menschen erwarten würden, teast der Regisseur, der schon zuvor immer wieder davon sprach, dass es sich bei Guardians of the Galaxy Vol. 3 um seinen finalen Teil der Reihe handeln würde.

Er wolle den Charakteren gerecht werden und ebenso der Handlung. Er wolle den Menschen den Abschluss schenken, den sie für diese Geschichte verdient hätten. Das sei zugleich aber auch immer ein wenig furchteinflößend. Dennoch gebe er sein Bestes, versichert Gunn.

Wenngleich Gunn damit ein weiteres Mal Klartext spricht und erklärt, dass man sich von den Guardians in dieser Form und unter seiner Federführung verabschieden sollte, lässt er zugleich Spielraum. Denn es ist unklar, ob Marvel die IP Guardians of the Galaxy nach Guardians of the Galaxy Vol. 3 tatsächlich vollständig ruhen lässt.

Die Comics würden jedenfalls ausreichend Vorlagen liefern, um auch mit anderen Charakteren weiter zu machen und, wenn Gunn davon spricht, dass es das letzte Mal sei, dass man dieses Team als Guardians erleben werde, schließt das noch lange nicht aus, dass nur ein Teil der Darsteller zurückkehrt und in Kombination mit anderen Darstellern, die neue Charaktere ins Spiel bringen, weitermachen könnte.

Es darf also gerne mal wieder genau hingehört werden, wenn James Gunn seine Worte auf diese Art und Weise wählt, insbesondere, da vom stetig wachsenden MCU die Rede ist, das nach und nach die ersten Helden ablöst und bereits neue Helden etabliert hat und weiter etabliert. Denkt ihr, Marvel lässt die Guardians of the Galaxy auf ewig ruhen? Oder wird man - vielleicht mit ein wenig Abstand - eines Tages mit einem neuen Team weitermachen?

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
nYron2k5 : : Moviejones-Fan
28.01.2022 13:35 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.11 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 3

dave bautista hatte doch schon gesagt das er nicht weiter macht oder? Guardians überleben jedes Teammitglied laughing es ist ne bessere Marke als Eternals vermutlich, glaub nicht das man die einstampft laughing aber tatsächlich wünsch ich mir sogar ne Serie ... davon ab wünsch ich mir generell mehr Serien als Filme laughing

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.01.2022 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.158 | Reviews: 42 | Hüte: 637

Die Guardians hatten immer verschiedene Teambesetzungen. Gunn selbst machte Mantis und später teilweise Nebula und Yondu phasenweise zu Mitgliedern. Adam Warlock wird eingeführt, über Nova existieren immer wieder Gerüchte und man kann selbst etwas komplett verrücktes machen mit Carole Danvers oder Thor.

Ich kann mir deshalb ebenfalls nicht vorstellen, dass Marvel die Guardians nun liegen lässt. Eher wird man neue Teammitglieder und -dynamiken zu sehen bekommen. Gunn darf dabei gerne seinen Abschluss mit dem Abschluss einiger Figuren tätigen. Machen wir uns aber nix vor, wenn Disney mit einigen Charakteren weitermachen will, dann darf Gunn noch so gerne vom Ende reden, dann wird es so bleiben.
Da Gamora aber tot ist und man es nun mit einer anderen Version zu tun hat, könnte ich mir vorstellen, dass man gerade für die Beiden ein passendes Ende findet. Ähnliches gilt für Nebula, deren "Bestimmung" mit der Versöhnung mit Gamora und dem Tod von Thanos nun nicht mehr vorhanden ist.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
28.01.2022 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.188 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Naja er spricht von den Guardians in "dieser Form". Vermutlich werden 1-2 Helden den Film nicht überleben oder aufhören Teil der Guardians zu sein (z.B. Gamora und Peter, Happy End).
Vielleicht ist im 3ten Teil auch einfach nur Thor anfangs noch dabei und zum Ende verlässt er die Guardians wieder (weil Thor 4). Dann besteht das Team auch nicht mehr in der Form.

Disney wird die Guardians bestimmt auch weiterhin nutzen, da bin ich mir sicher.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
28.01.2022 10:02 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.731 | Reviews: 43 | Hüte: 326

Kann ich mir nicht vorstellen, dass man die Guardians nach Teil 3 nicht mehr sehen wird, Disney wird sie sicher auch in anderen Filmen nutzen und ehrlich gesagt wären gerade die Guardians mit ihren Abenteuern perfekt für eine Serie geeignet.

Ich bin nicht kreativ.

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
28.01.2022 09:33 Uhr | Editiert am 28.01.2022 - 09:34 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Der erste Teil war erfrischend & witzig. Der zweite war mir schon zuviel Drama. Bei den avengers war ich ein bisschen von Chris pratts Spiel genervt. Wer weiss, vielleicht bekommen sie für mein empfinden im dritten Teil ja nochmal die Kurve.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Forum Neues Thema
AnzeigeY