Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars - Die letzten Jedi

News Details Kritik Trailer Galerie
Was George Lucas geplant hatte

Johnson zum "Star Wars 8"-Aufschrei, Hamill zu Lukes Original-Schicksal (Update)

Johnson zum "Star Wars 8"-Aufschrei, Hamill zu Lukes Original-Schicksal (Update)
23 Kommentare - Do, 29.03.2018 von N. Sälzle
Wie geht Rian Johnson eigentlich mit der Kritik an "Star Wars - Die letzten Jedi" hinsichtlich seiner eigenen Trilogie um? Und was hatte George Lucas ursprünglich mit Luke Skywalker vor?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Johnson zum "Star Wars 8"-Aufschrei, Hamill zu Lukes Original-Schicksal

Update 2: Bei aller Kritik, die an Star Wars - Die letzten Jedi geübt wird, stellt sich vor allem eine Frage: Haben Rian Johnson und sein Team viel zu viel gedacht, aber zu wenig gezeigt? In den letzten Monaten war der Regisseur vornehmlich damit beschäftigt, Fragen zu beantworten, deren Antwort man größtenteils im Film erwartet hätte. Mehr Input zu Snoke (Andy Serkis) und dessen Ring, der im Vorfeld eine große Rolle gespielt hat, oder zum Kyber-Kristall von Luke Skywalker, der leicht zu übersehen ist, wenn man im falschen Moment blinzelt.

Die neueste Überraschung tut nun Laura Dern kund, die im Film als Vizeadmiral Amilyn Holdo versucht hat, in Leias (Carrie Fisher) Fußstapfen zu treten. Holdo sei in den Augen der Verantwortlichen eine wahre Rebellin im Widerstand gewesen. Kulturell hätte man sie vielleicht als Hippie eingeordnet, jedoch strebte sie nach Frieden und war dieser Hinsicht eine Revolutionärin. Sie wollte von Leia geführt und ausgebildet werden, die sie alles gelehrt hat, was sie wusste. In den Rängen wollte sie aufsteigen, um Leias Mission zu unterstützen, aber sie habe auch Dinge an sich gehabt, die mit der Macht zu tun hatten. Was Dern damit sagen will: Holdo war Machtnutzerin.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Dran glauben musste in Star Wars - Die letzten Jedi nicht nur die Bestätigung dessen, sondern auch eine Szene, die Mark Hamill gerne im Film gehabt hätte. Diese wäre auf die Offenbarung hin gefolgt, dass Han Solo (Harrison Ford) tot ist, und hätte laut Hamill deutlich gezeigt, dass Luke vor Rey (Daisy Ridley) und Chewbacca (Joonas Suotamo) nur eine Show abzieht und in Wahrheit ein verbitterter und gebrochener Mann ist. Das Publikum hätte ihn völlig anders wahrgenommen, hätte er seine Gefühle in dieser Szene zeigen können und um Han trauern können.

++++

Update: Wer neben all den angeregten Diskussionen zu Star Wars - Die letzten Jedi etwas zum Lachen braucht, der findet unter diesem Link nun ein Blooper Reel, das über Entertainment Weekly veröffentlicht wurde. Auffällig ist dabei, wie häufig sich Oscar Isaac eine Ohrfeige von Carrie Fisher eingefangen hat. Einem von beiden dürfte das wohl deutlich mehr Spaß gemacht haben als dem anderen.

++++

An dieser Stelle müssen wir wohl kein weiteres Mal betonen, dass Star Wars - Die letzten Jedi nicht bei allen auf Wohlgefallen stieß und der Aufschrei immens war. Das kam in den letzten Monaten nur allzu deutlich rüber.

Spannend bleibt für viele hingegen die Frage, was es mit Rian Johnson und seiner neuen Star Wars-Trilogie auf sich hat. Manch einer spekulierte bereits darauf, dass die Kritik an Star Wars - Die letzten Jedi Auswirkungen auf diese Trilogie haben könnte. Am Rande erwähnte Johnson aber bereits, dass er weiterhin an seinen Plänen festhalten will. Nun betonte er es noch einmal ausdrücklich.

Beim SXSW-Festival sprach er mit Erik Davis von Fandango und erklärte, er denke, dass alles, was in Sachen Star Wars unternommen wird, eine große, laute Reaktion nach sich ziehe, weil die Fans einfach so leidenschaftlich dabei seien. Und gerade das mache sie doch so großartig. Nur sei es nicht möglich, eine Geschichte zu erzählen, die einem wirklich am Herzen liegt, und dabei intellektuell zu verarbeiten, was alle anderen sehen wolle. Dies sei weder gesund, noch sei es eine gute Art, eine Geschichte zu erzählen, findet Johnson.

Einen Ausschnitt aus dem Interview findet ihr unter dieser News. Dort ist auch ein Link zum vollständigen Interview auf YouTube eingebettet. Man merkt ebenso, wie Mark Hamill ein gutes Wort für Johnson einlegt, allerdings hat er sich in der Vergangenheit selbst schon kritisch gegenüber dem geäußert, was sich in der Star Wars-Saga derzeit zuträgt. Nicht ganz so kritisch ist eine seiner neuesten Aussagen, in der er sich erneut darauf bezieht, dass George Lucas zwar nicht alle Details der Sequel-Trilogie ausgearbeitet, sie aber als großes Ganzes im Kopf hatte.

Wie J.J. Abrams die aktuelle Trilogie abzuschließen gedenkt, wissen wir noch nicht, aber zufälligerweise weiß Hamill, wie Lucas es gehandhabt hätte. Der hätte Luke Skywalker erst am Ende von Star Wars - Episode IX getötet, nachdem er Leia (Carrie Fisher) in den Machtkünsten ausgebildet hätte, erzählt er. Auch dieser Handlungsstrang sei in Star Wars - Die letzten Jedi nie zum Tragen gekommen. Wie es jetzt weitergeht, dürfte noch eine ganze Weile im Ungewissen bleiben - zumindest fürs Publikum. Star Wars - Episode IX kommt am 19. Dezember 2019 in die Kinos, und angeblich hat Hamill keine Ahnung, ob er dann noch einmal in Erscheinung treten darf.

 

Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
23 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.04.2018 08:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.919 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@luhp
Genau so ist es ^^ Ich denke es liegt auch daran, dass wirklich jeder sich bei SW ein eigenes Bild macht und die Filme irgendwie sich schon im Kopf selbst konstruiert - etwas das man bei anderen Filmen wohl eher nicht macht. Als Kind habe ich z.B mit Lego ebenfalls neue Abenteuer nachgespielt - ich bin allerdings auch erstaunt wie viele Ähnlichkeiten es da gibt^^

Aber wie wurde im letzten Honest Trailer noch schön geschrieben: Star Wars - The Last Jedi - Der letzte SW-Film den ich mir angesehen habe...bis der nächste erscheint ^^

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.04.2018 19:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.557 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@Duck-Anch-Amun
"dass man selbst aus Scheiße Gold machen könnte und ein Star Wars Fan hätte was zu meckern"

Niemand hasst "Star Wars" so sehr wie "Star Wars"-Fans wink

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
01.04.2018 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.269 | Reviews: 2 | Hüte: 105

Ja, dachte ich auch.

Ich habe es später mal gegoogelt und so abwegig ist es gar nicht. Die Diskussion gab es wirklich, und nicht am 1. April!

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
01.04.2018 17:28 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.633 | Reviews: 19 | Hüte: 357

@Kayin

Der ist gut laughing

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
01.04.2018 12:56 Uhr | Editiert am 01.04.2018 - 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.269 | Reviews: 2 | Hüte: 105

. um Gottes Willen surprised

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
31.03.2018 08:57 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Kaylen:

Hab dir mal ne Antwort per PN geschicktlaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
30.03.2018 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 81 | Reviews: 2 | Hüte: 6

Selbst die Schweizer wären stolz hätte ihr Käse so viele Löcher wie Episode 8 ;)

Avatar
fbPatrick14 : : Moviejones-Fan
29.03.2018 20:06 Uhr
0
Dabei seit: 14.12.17 | Posts: 44 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Duck

Vielen Dank für die Antwort, ich lese öfters eure Kommentare und weiß das ihr alle schon x mal darüber philosophiert habt.

und ja ich weiß das der erste Star Wars Film auch ein paar mal umgeschrieben wurde und Luke Skywalker eigentlich Luke Starkiller heißen sollte. Die anderen Filme waren da noch nicht geplant. Aber ich kann nicht gut heißen was J.J. Abrams und dieser Johnson aus Star Wars gemacht haben. Bei JJA hätte man wissen müssen das er kein genialen Film machen wird, da hätte man sich nur Star Trek anschauen müssen, die 2 Filme waren ok aber sonst nichts, einiges von den alten Filmen aufgewärmt neue Effekte drüber gelegt und fertig war der Film.

Und Logik Fehler waren schon einige dabei. Zb das Kylo seinen Meister ohne Probleme um die Ecke bringt, der ganze Film spielt an gefühlt einem Tag ab, also ist auch Rey nur ein paar Stunden mit Luke zusammen oder als die Rebellen alle vom Schiff fliehen und dann beschossen werden da schaut die Admirälin nur zu und auf einmal als fast alle Kapseln abgeschlossen werden dreht sie um und geht auf Kollisionskurs. Ich könnte noch mehr schreiben aber das reicht erstmal smile

MJ-Pat
Avatar
kajovino : : Moviejones-Fan
29.03.2018 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.13 | Posts: 474 | Reviews: 22 | Hüte: 13

Hallo liebe Star Wars Fans und auch dem tollen Moviejones Team.

Bei der Sichtung der Kommentare ist mit wieder einmal aufgefallen, dass viele von Logiklöchern in der neuen Trilogie sprechen und auch in der Original-Trilogie solche vorkommen sollten.

Wäre das nicht mal ein schönes Thema für ein Special. Vielleicht sowas wie "Die 10 größten Logiklöchern pro SW-Trilogie" oder so ähnlich.

Da könnten man sicherlich auch einige Experten von den Kommentaren zu Rate ziehen und dann alles schön präsentieren.

Ich bin Ironman!
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.03.2018 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.919 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@Patrick
Du hast ja erst 2 Posts und bist noch nicht so lange dabei und wahrscheinlich wird dein Kommentar nicht viele Antworten erhalten, weil dies alles schon 100 mal durchgekaut wurde.

Als "alter Star Wars Fan" wirst du ja dann wissen, dass auch die OT nicht so geplant war wie sie schlussendlich erschien (Luke&Leia, Luke&Anakin) und dass hier auch verschiedene Regisseure am Werk waren. Und ich kann es nur wiederholen: wer sagt, dass es für die NT keine übergeordnete Idee gibt? Solange Teil 9 nicht im Kino war glaube ich dies einfach nicht. Wirkt eher so als wären die Leute angepisst, weil sie es sich komplett anders gewünscht hätten - wobei dann hätte man kritisiert, dass es ne Kopie der OT wäre^^

Und zu den Logiklöchern? Mir fällt eigentlich nur einer ein und über den kann ich hinweg sehen, vor allem weil auch die "alten SW"-Filme es nie so genau mit der Logik hatten ;)

@Tim
Schlussendlich kann man ja erkennen, dass die Kritiker den Film durchweg eher positiv bewertet haben. Für viele ist es sogar der beste SW-Film oder die richtige Entscheidung für die Weiterentwicklung des Franchises. Wobei, die Kritiker waren ja sowieso alle von Disney gekauft ^^ Viele Fans sind hingegen beleidigt und schimpfen den Fans als schlechtesten Film des Franchise. Die Wahrheit liegt wohl dazwischen, ich muss nur drüber lachen, dass der Film plötzlich schlechter sein soll als Episode 1+2 die ja nach jahrelangem Schimpfen doch scheinbar ziemlich gute Momente hatten ^^ Wenn Episode 10-13 erscheint werden wohl Episode 7+8 abgefeiert werden.

Avatar
Kaylen : : Moviejones-Fan
29.03.2018 15:02 Uhr | Editiert am 29.03.2018 - 16:56 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.13 | Posts: 34 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@sublim77 Hehe, im Ernst? Wo kann man das lesen? Oder haste das nicht veröffentlicht?

Ich habe mich ebenfalls mal als Autor probiert. Mein erstes Werk ist bereits bei Amazon, Thalia, Hugendubel etc. zu erwerben. Schreibe auch schon an weiteren. Falls du da mal reinschauen willst, is ne Fantasy Geschichte. Danaja - Seloras Reisen

Avatar
fbPatrick14 : : Moviejones-Fan
29.03.2018 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 14.12.17 | Posts: 44 | Reviews: 0 | Hüte: 0

In der neuen Trilogie wurde soviel falsch gemacht... Ich könnte stundenlang darüber diskutieren. Aber in meinen Augen waren die zwei größten Fehler

1.) man denkt von Episode zu Episode und es sollte immer einen neuen Regisseur geben. Das ist doch dumm ohne Ende. Ein guter Regisseur der alle drei Teile macht und mit Leib und Seele dabei ist hätte eine legendäre Trilogie erschaffen können.

2.) die Drehbücher waren mal schlecht ohne Ende, vieles ohne Logik und oft wurden die anderen 6 Teile außen vor gelassen. Ein gutes Drehbuch mit einer guten Handlung kann doch eigentlich nicht schwer sein. Es gibt so viele Bücher wo man sich hätte inspirieren können. Als Beispiel die Thrawn Trilogie, leicht abändern, mit den altbekannten Helden die alt geworden sind und das Zepter anderen in die Hand geben.

Leider fährt Disney dieses Franchising an die wand zumindest für alle alten Star Wars Fans.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
29.03.2018 13:21 Uhr | Editiert am 29.03.2018 - 13:23 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.633 | Reviews: 19 | Hüte: 357

@Tim

Sind es nicht immer die Nörgler, die am lautesten schreien? Meistens sind es doch die zufriedenen Kunden, die sich über ein Produkt ausschweigen, besonders, wenn es um ein umstrittenes Produkt geht.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Tim : : King of Pandora
29.03.2018 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.837 | Reviews: 192 | Hüte: 69

Was ich bei SW8 bis heute nicht verstehe, ist die Resonanz. Wie war die nun wirklich? Wenn man sich die IMDb Bewertung anschaut, scheint der Film fast allen mega zu gefallen. Die Kritiken dort sprechen da aber eine andere Sprache. Auch die Usermeinungen bei Rotten sind ziemlich rotten. Schaut man sich Amazon an, 3/5 der Schnitt. Sind die Nörgler einfach nur in der Minderheit und lautstarker oder hat der Film wirklich vielen nicht gefallen?

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
28.03.2018 19:31 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Kaylen:

Lustig. Immer wenn ich deinen Usernamen lese, muss ich an mein Buch denken, das ich mal geschrieben habe. Das heisst nämlich:

Kaylen - Der Erbe des Katal

laughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema