Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
Cersei Lannister & das Finale

Kritik an "Game of Thrones" Staffel 8: Nun teilt Lena Headey aus

Kritik an "Game of Thrones" Staffel 8: Nun teilt Lena Headey aus
5 Kommentare - Di, 18.06.2019 von N. Sälzle
Nicht alle sind mit dem "Game of Thrones"-Finale glücklich. Dieses Mal gibt Lena Headey ihre Meinung zum Besten.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Kritik an "Game of Thrones" Staffel 8: Nun teilt Lena Headey aus

Dass nicht alle Fans mit dem Ende von Game of Thrones glücklich sind, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Spätestens, seit die Petition für eine neugedrehte, alternative Staffel 8 die 1-Million-Marke knackte, weiß man, dass der Unmut riesig ist. Die Kommentare in den sozialen Netzwerken erledigten den Rest.

Der Game of Thrones-Cast hingegen zeigte sich bislang eher zurückhaltend. Lediglich Varys-Darsteller Conleth Hill drückte aus, dass ihm die Staffeln 7 und 8 nicht so ganz zugesagt hätten. Und auch er war eher vorsichtig mit seiner Äußerung, wenngleich er mit seinen Bemerkungen manch einem Fan aus der Seele sprach.

Nun meldet sich Lena Headey zu Wort, die im Interview mit dem Guardian offenbarte, was sie vom Game of Thrones-Finale hält. Sie hätte durchaus ihre Probleme mit dem Ende der Serie, gibt sie zu. Und um etwas direkter zu werden: Sie hätte sich einen besseren Tod gewünscht, erklärte die Darstellerin der Cersei Lannister.

Da ist sie jedenfalls nicht allein. Zahlreiche Fans verschafften sich im Internet Gehör und erklärten sich mit dem Tod Cerseis unzufrieden. Wie all jene wissen, die die finale Staffel Game of Thrones bereits gesehen haben, starb Cersei an der Seite ihres Bruders (Nikolaj Coster-Waldau) als der Rote Bergfried einstürzte.

Wie Headey ferner erläutert, träume man bei dieser Serie natürlich von seinem Tod. Man könne auf jede erdenkliche Weise gehen. Entsprechend sei sie aufgrund von Cerseis Tod enttäuscht gewesen. Aber vermutlich, so räumt sie ein, könne man es nicht jedem recht machen. Egal, was sich die Verantwortlichen hätten einfallen lassen, es sei vorprogrammiert gewesen, dass nach Cerseis Aufstieg ein entsprechend tiefer Fall käme.

Coster-Waldau hingegen scheint mit dem Ende für Cersei und Jaime recht zufrieden gewesen zu sein. Für die beiden sei es ein großartiges Ende gewesen, hatte dieser nach dem Finale von Game of Thrones erklärt. Wenngleich er sich gewünscht hätte, zwischen Jaime und Cersei hätte es ausführlichere Momente gegeben, nachdem sie sich wiedergefunden hätten.

Quelle: Guardian
Erfahre mehr: #Fantasy
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
elrond100 : : Moviejones-Fan
18.06.2019 14:59 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 23 | Reviews: 3 | Hüte: 0

Ohne groß auf den Inhalt einzugehen, den ich für absolut nicht newsartikelwert erachte, muss ich hier mal eine deutliche Kritik anbringen:
Es ist mir klar, dass jede "News" bezüglich GoT hier für viele Klicks sorgt und euch damit auch nutzt, aber diese Aussage Headeys zu überschreiben mit "Nun teilt Lena Headey aus" finde ich tatsächlich schon fast frech. Das ist übelste Clickbait. Ich finde etwas unwürdig für diese Seite.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
18.06.2019 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.098 | Reviews: 21 | Hüte: 79

Winter, DrGonzo:

Wie DrGonzo geschrieben hat, grob 1,6 Mio. warum unzufrieden genug um zu unterschreiben. Wenn man bedenkt, dass wohl mehr als 19,3 Mio. die letzte Folge live oder direkt via Streaming gesehen haben, sind das gerade einmal 8% der Zuschauer.
Jetzt muss man noch bedenken, dass jede Folge nach aktuellen Schätzungen 15 Mio. $ gekostet hat, ergo ca. 90 Mio. für die finale Staffel, und die Petition meines Wissens nach kein Crowdfunding Projekt beinhaltet, also... ja, muss man nicht groß kalkulieren.

Nope, ich war auch nicht komplett happy mit Staffel 8, aber wie die Chancen dieser Petition stehen, dafür brauchen wir keine Erklärung vom HBO Overlord.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
18.06.2019 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 836 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@ Winter aktuell sind es 1.640.124

Aber ich hab gelesen, dass der HBO-Chef schon angekündigt hatte, dass egal wie viele unterschreiben nichts geändert/neu gedreht/nachgebessert wird.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.06.2019 08:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.687 | Reviews: 37 | Hüte: 388

Ich weiss garnicht, was alle wieder gegen dieses Ende haben? Ich fand es eigentlich recht zufriedenstellend. Alle Figuren haben ihren Moment und die Storylines enden auf eine Art, wie ich es bei Game Of Thrones nicht anders erwartet hätte. Sogar noch ein ganzes Stück versöhnlicher, als ich gedacht hätte. Aber gut, man kann es halt nicht allen recht machen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
18.06.2019 08:49 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 766 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Das Ende dieser Serie war ein erzählerischer Offenbarungseid. Je mehr ich das in der Rückschau betrachte, umso mehr fühat es sich an, als sei man um ein tolles Ende betrogen worden.

@MJ

Wie ist denn der Stand der Petition? Gibts da Hoffnung?

Forum Neues Thema