Und: Daniel Craig vs. James Bond

Machtwort: Hautfarbe egal, aber James Bond bleibt männlich! (Update)

Machtwort: Hautfarbe egal, aber James Bond bleibt männlich! (Update)
10 Kommentare - Do, 16.01.2020 von R. Lukas
Einmal James Bond, immer James Bond! Daniel Craig tritt in einem spaßigen Heineken-Werbespot auf, während Produzentin Barbara Broccoli das Anforderungsprofil für seinen Nachfolger umreißt.
Machtwort: Hautfarbe egal, aber James Bond bleibt männlich!

++ Update vom 16.01.2020: In dem Variety-Artikel wird auch erwähnt, dass sich Barbara Broccoli mal für ein Spin-off mit Jinx, der von Halle Berry gespielten NSA-Agentin aus Stirb an einem anderen Tag, als noch Pierce Brosnan die Lizenz zum Töten hatte, stark gemacht hat. Aber weil MGM angesichts des 80 Mio. $-Budgets kalte Füße bekam, zerschlug sich dieser Plan - Broccoli soll erzürnt gewesen sein. Und trotzdem sind Naomie Harris und Barry Jenkins mit ihrer Idee, die aktuelle Miss Moneypenny zur Heldin eines eigenen Actionfilms bzw. James Bond-Ablegers zu machen, bei ihr abgeblitzt...

++ News vom 15.01.2020: Musikalisch ist bei Keine Zeit zu sterben seit dieser Woche alles klar. Zwei Dinge wurden direkt nacheinander bestätigt: dass Hans Zimmer statt Dan Romer den Score komponiert und dass die erst 18-jährige Billie Eilish den Titelsong schreibt und singt. Was noch ganz und gar nicht klar ist, ist, wer als nächster James Bond auf Daniel Craig folgt. Seit 2006 spielt er die Rolle, war in Casino Royale, Ein Quantum Trost, Skyfall und Spectre unser 007, und dieser Film soll nun unwiderruflich sein letzter sein.

Spekuliert wird natürlich schon lange, doch es sind die langjährigen James Bond-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson, die darüber zu entscheiden haben. Was auch immer geschehe, sie seien die Hüter dieses Charakters, sagt Broccoli. Und versichert, dass sie diese Verantwortung ernst nehmen. Broccoli und Wilson behaupten beharrlich, dass sie noch nicht angefangen haben, für die Zeit nach Craig zu planen - sie konzentrieren sich voll und ganz darauf, Keine Zeit zu sterben ins Ziel zu bringen, eine 250 Mio. $ schwere Produktion. Aber sie scheinen bereit, die Suche über die üblichen Verdächtigen hinaus auszuweiten.

Eine Sache steht laut Broccoli auch fest: dass es ein Schauspieler sein wird, keine Schauspielerin. Der neue Bond könne jede Hautfarbe haben, aber er sei männlich, stellt sie klar. Sie glaube, man sollte neue Charaktere für Frauen erschaffen - starke weibliche Charaktere. Sie sei nicht besonders daran interessiert, einen männlichen Charakter zu nehmen und ihn von einer Frau spielen zu lassen. Denn sie denke, Frauen seien viel interessanter als das. Craig muss übrigens nicht traurig sein, für die Fans wird er immer James Bond bleiben. Dieses Video, mit dem er für Heineken wirbt, beweist es!

Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
17.01.2020 07:00 Uhr | Editiert am 17.01.2020 - 07:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@Mindsplitting:

Ein Dankeschön an die Hutspendelaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.01.2020 16:26 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.710 | Reviews: 30 | Hüte: 287

Broccoli?

laughing

Ich weiß, über Namen lacht man nicht, aber dieses Bild geht mir einfach nicht aus dem Kopf:

Bild
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.01.2020 15:44 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@ZSSnake:

bekomm ich direkt wieder Bock auf ein MI6-Spin-Off zu Mission Impossible mit Rebecca Ferguson in der Hauptrolle

Da geh ich voll mit.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
16.01.2020 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 41 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Zwischen 001 und 009 sind ja auch noch mehr Nummern als die 7. Und warum mag da nicht auch die eine oder andere Frau dabei sein.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.01.2020 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.401 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@sublim77:

Wenn ich an starke weibliche Figuren in Spionagefilmen der letzten Jahre denke bekomm ich direkt wieder Bock auf ein MI6-Spin-Off zu Mission Impossible mit Rebecca Ferguson in der Hauptrolle. Denn die hat finde ich in den letzten Mission Impossible Filmen richtig gerockt und würde garantiert auch in nem eigenen Film super funktionieren.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.01.2020 14:10 Uhr | Editiert am 16.01.2020 - 19:20 Uhr
1
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Sie glaube, man sollte neue Charaktere für Frauen erschaffen - starke weibliche Charaktere. Sie sei nicht besonders daran interessiert, einen männlichen Charakter zu nehmen und ihn von einer Frau spielen zu lassen.

Absloute Zustimmung zu dieser Aussage. Dafür hat Miss Broccoli mindestens einen Oscar verdient. Wie schon erwähnt wurde, ist das genau der springende Punkt. Neue, interessante und vor allem eigenständige, weibliche Charaktere schaffen und nicht einfach männliche einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Genau meine Rede.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
16.01.2020 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 75 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also ich könnt mir sehr gut Benedict Cumberbatch vorstellen als Bond wobei wie schon geschrieben Hautfarbe egal.
Weniger Action mehr Spionage zur Abwechslung.

Und gerne auch mal ein SpinOff mit einer Frau. Kann dann gerne auch mal dem James Bond Schauspieler im "Büro" übern Weg laufen, oder bei ner Einsatzbesprechung. Sprich den einen oder anderen Schnittpunkt haben. Aber James Bond zu ner Frau machen währ falsch.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
16.01.2020 05:59 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.702 | Reviews: 0 | Hüte: 83

Broccoli hats drauf! Genau das ist der springende Punkt:

Sie glaube, man sollte neue Charaktere für Frauen erschaffen - starke weibliche Charaktere. Sie sei nicht besonders daran interessiert, einen männlichen Charakter zu nehmen und ihn von einer Frau spielen zu lassen.

Ein neuer Charakter? Gerne, wenn der Rest drumherum passt. Aber Männer Rollen mit Frauen ersetzen braucht keiner

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
15.01.2020 22:52 Uhr | Editiert am 15.01.2020 - 22:54 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.630 | Reviews: 6 | Hüte: 57

@ZSSnake

Ich sehe es da ganz ähnlich wie du.

Auch wenn jeder Craig-Bond so seine Schwächen hat, sind sie für mich als Gesamtpaket doch die unterhaltsamsten Bondfilme.

Klar, man kann auch mit einem cheesigen Brosnan einen lustigen Nachmittag haben, aber da reichen mir dann auch einzelne Szenen und nicht gleich ein ganzer Film. Bei den "alten" Bonds muss ich sagen...die haben natürlich ikonische Szenen, die sich wie bei vielen anderen Klassikern von "damals" auch einfach ins Gehirn gebrannt haben, aber rein filmisch gesehen, sind sie eben keine Story-Klassiker und die Optik ist mittlerweile auch sehr angestaubt, was sie für mich heute dann doch sehr uninteressant macht, weil sich so ein Film dann auch gerne mal etwas zieht...

Ich bin trotzdem froh, dass Craig jetzt - zumindest auf dem Papier - einen geplanten und sauberen Abschluss bekommt und wir dann hoffentlich wieder einen gänzlich anderen Bond sehen werden, denn nichts ist langweiliger als die Wiederholung...

Ein größerer, schmächtiger, smarter und gewitzter Bond im Stile eines erwachsenen Artemis Fowl wäre mir hier ganz Recht, der eben nicht nach "auf die Fresse" aussieht, aber wenn es sein muss durch gezielte, minimalistische Technik überrascht...und im entscheidenden Moment natürlich trotzdem durch einen Bulldozer-Gegner in die Schranken gewiesen wird und nur durch Zuhilfenahme eines klassischen Bond-Gadgets aus der Situation entkommen kann...der Frauen gegenüber meist etwas altklug daherkommt, sich dadurch allerlei Sprüche anhören darf, was die Frauen hier auf elegante Art und Weise auch etwas dominanter auftreten lassen könnte, im entscheidenden Moment durch Gewitztheit aber auch wieder ein Stein im Brett hat und damit das angestaubte Frauenklischee der Bond-Reihe zumindest teilweise beibehält...

Joa, eigentlich war bei smart Ende, aber wenn man erstmal dabei ist : D

...quasi ein Ryan Gosling im Anzug laughing

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
15.01.2020 22:22 Uhr | Editiert am 15.01.2020 - 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.401 | Reviews: 164 | Hüte: 553

Ich habs ja bereits damals gesagt, als das Thema "Idris Elba als Bond" hier eifrig diskutiert wurde: Für mich sieht es genauso aus wie die gute Dame das beschreibt. Man sollte durchaus beim männlichen Bond bleiben - die Hautfarbe ist dabei völlig egal. Was in meinen Augen viel wichtiger ist, ist dass man sich an die "Tugenden" und Marotten der Figur hält, aber trotzdem gerne versucht ihr, wie mit Craig geschehen, stets neue Facetten abzugewinnen. Der Gentleman-Spion hatte einen sehr langen Lauf, während dem man vieles an ihm unangetastet ließ. Trotzdem waren grade die Inkarnationen von Dalton mit der unerwarteten Härte und die von Craig mit der verletzlichen Menschlichkeit doch in meinen Augen zwei der interessantesten auf Charakterebene.

Für den "klassischen" Bond wird es für mich immer Connery bleiben, aber jede Variante hatte ihre Reize. trotzdem kann ich heute die alten Bonds kaum mehr schauen und würde in 9 von 10 Fällen einen Craig-Bond vorziehen, einfach weil sie sich zeitgemäßer anfühlen. Die Bond-Filme sind stets Abbilder ihrer Ära gewesen und funktionieren als solche als Throwbacks nach wie vor sehr gut, aber da muss ich dann auch Bock drauf haben.

Für die Zukunft wünsche ich mir vor allem, dass man aktuell und clever das weiterführt, was den Charakter und die Reihe ausmacht: starke, zeitgemäße Spionagefilme mit tollen Setpieces und gerne auch wieder coolen Gadgets. Also irgendwie wie Mission Impossible - nur ohne Team und in Britisch.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema