Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tully

News Details Kritik Trailer Galerie
Mackenzie Davis als Nanny im Einsatz

Mutterglück für Charlize Theron: Nun auch der "Tully"-Trailer (Update)

Mutterglück für Charlize Theron: Nun auch der "Tully"-Trailer (Update)
0 Kommentare - Fr, 12.01.2018 von N. Sälzle
Bei "Tully" stand Charlize Theron erneut für ihren "Young Adult"-Regisseur Jason Reitman vor der Kamera. Aber selbst in einem Film wie diesem ist nicht alles, wie es zunächst scheint.

Update: Tully hat es voll auf Aufmerksamkeit angelegt. Nach ersten Informationen zum Film folgt sogleich auch der erste Trailer, der Charlize Theron als zermürbte, frischgebackene Mutter zeigt, die dringend Hilfe nötig hat.

"Tully" Teaser 1

++++

Was wohl dabei herauskommt, wenn sich Charlize Theron und die kreativen Köpfe hinter Young Adult wieder zusammentun? Das zeigt uns der Film Tully, auf den wir nun einen ersten Blick werfen dürfen. Die entsprechenden Bilder findet ihr natürlich in unserer Galerie.

Doch worum geht es in Tully überhaupt? Theron spielt eine dreifache Mutter namens Marlo. Deren Bruder (Mark Duplass, The Lazarus Effect) überrascht sie, indem er ihr eine nächtliche Nanny beschafft, die ungewöhnliche junge Tully (Mackenzie Davis). Anfangs stehen sich die beiden Frauen noch skeptisch gegenüber, ehe sich ein einzigartiges Band zwischen ihnen bildet.

Wie Theron beschreibt, hat Tully nachts ein Auge auf Marlos Baby, damit sie ein wenig Schlaf abbekommt. Doch schon bald entwickelt sich eine Freundschaft, und in gewisser Weise dienen Marlo die Gespräche mit Tully auch als Therapie. Sie kann endlich wieder ein wenig erfahren, wie es sich anfühlt, außerhalb der Welt einer Mutter zu leben. Doch sie findet auch heraus, dass Tully mehr ist, als sie vorgibt zu sein.

Regie führt Jason Reitman (Up in the Air), mit dem Theron schon bei Young Adult zusammengearbeitet hat. Das Drehbuch für die Geschichte lieferte Diablo Cody, Reitmans Young Adult- und Juno-Autorin, die bereits bestens damit vertraut ist, Themen dieser Art aufs Blatt zu bringen. Ein Starttermin für die deutschen Kinos liegt noch nicht vor. In den USA kommt Tully am 20. April auf die Leinwand.

Erfahre mehr: #Trailer
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN