Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ausmisten ist angesagt

Opfer des Disney-Deals: "X-Force", "Gambit" & Co. alle tot?! (Update)

Opfer des Disney-Deals: "X-Force", "Gambit" & Co. alle tot?! (Update)
18 Kommentare - Mi, 16.01.2019 von R. Lukas
Das Massensterben der Mutanten hat begonnen. Es erwischt sämtliche "X-Men"-Spin-offs, die 20th Century Fox in Entwicklung hat, und auch für "X-Force" sieht es leider denkbar schlecht aus.
Opfer des Disney-Deals: "X-Force", "Gambit" & Co. alle tot?!

Update vom 16.01.2019: In einem Interview mit Yahoo Movies UK gibt sich James McAvoy skeptisch, was ein mögliches Avengers/X-Men-Crossover und die Zukunft seines Charles Xavier/Professor X und der anderen Marvel-Mutanten angeht. Er wisse nicht, ob die X-Men ins Marvel Cinematic Universe wechseln könnten, da sei er sich nicht sicher. Vielleicht könnten sie es, meint McAvoy. Was beim Avengers-Universum aber anders sei, sei, dass man dort nur ein paar Superhelden in der Welt habe, wohingegen es im X-Men-Universum potenziell Hunderttausende oder sogar Millionen seien. Und die soziale Bedeutung dessen sei eine andere.

++++

Anfang März, vielleicht sogar schon Anfang Februar sollen 21st Century Fox und die Walt Disney Company ihre 71,3 Mrd. $-Transaktion abgeschlossen haben. Das ist laut Variety der aktuelle Stand. Und sobald Disney sich 20th Century Fox offiziell einverleibt hat, werden Köpfe rollen, um es mal ganz martialisch zu formulieren. Vor allem die Köpfe vieler Marvel-Mutanten, für die die Marvel Studios keine oder andere Pläne haben.

Daniel Richtman von SuperBroMovies, der uns bestens bekannte Twitter-Insider, überbringt die schlechten Nachrichten: Keine große Überraschung, aber nach dem, was er höre, seien Gambit (sorry, Channing Tatum) und Doctor Doom offiziell tot, fängt er an. Gleiches gilt für Silver SurferKitty Pryde und Multiple Man - alle tot. Das X-23-Spin-off zu Logan - The Wolverine - auch tot. New Mutants werde der letzte "X-Men Universe"-Film für Fox sein und X-Men - Dark Phoenix der letzte aus der Hauptreihe.

Was X-Force angehe, so sei der Deadpool 2-Ableger noch nicht "offiziell" tot. Man habe jedoch nur noch zwei Monate Zeit, um mit den Dreharbeiten zu beginnen, und das werde nicht geschehen. Also ebenfalls so gut wie gestorben, zumindest bei Fox. Man wird ja sehen, was Disney und die Marvel Studios damit vorhaben - falls sie etwas damit vorhaben. Ryan Reynolds werde man auf jeden Fall als Deadpool behalten, da ist sich Richtman sicher. Deadpool-Schöpfer Rob Liefeld trauert auf Twitter schon um X-Force: Opfer der Fusion, schreibt er, dabei hätte der Film locker 800 Mio. $ eingespielt.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
18.01.2019 15:28 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.283 | Reviews: 55 | Hüte: 281

1. Hmm, dann hoffen wir mal, dass das dazu führt, dass sie Dark Phoenix ohne Rücksicht auf irgendwas konsequent zu Ende führen, Daumen drück!

2. @DrStrange:

Gerade Dr Doom war etwas worauf ich mich unendlich gefreut hätte. Wenn du mal schaust wer für die Regie verantwortlich zeichnen sollte, verstehst du möglicherweise auch warum;)

3. Tatumfrown

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
16.01.2019 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 752 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Joah, so kann man noch mehr glattgebügelten Disney-Dreck aus allem machen. Bis auf Gambit, X-Force und die Hauptreihe jetzt aber keine schlimmen Verluste.

Avatar
Jool : : Odins Sohn
16.01.2019 14:25 Uhr | Editiert am 16.01.2019 - 14:27 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 913 | Reviews: 0 | Hüte: 68

@RonZo: Ich glaube das Disney diese Sachen dann unter dem Label Fox veröffentlicht bzw. Sachen die man bei Disney für unrentabel hält (Predator?) an andere Studios verkauft.

@Duck: Ich tendiere weiterhin für ein neues, eigenes R-Rating-Label wo Fox-Titel wie auch Alien oder Predator ne Zukunft haben.

Könnte ich mir auch gut vorstellen. Viele vergessen, dass Disney im Laufe der Jahrzehnte ja immer wieder Produktionsfirmen gekauft/gegründet hat, durch die sie dann auch verschiedenste Filme für Erwachsene rausgebracht oder verliehen haben. Miramax oder Touchstone Pictures zum Beispiel. Da sind Filme wie Pulp Fiction, Starship Troopers, The Rock, Face/Off, usw. dabei. Würde man alles wohl eher nicht mit Disney in Verbindung bringen.

Also von daher seh ich persönlich da kein großes Problem darin, dass sie einfach ne Tochtergesellschaft gründen, und die nicht ganz so familienfreundlichen Filme unter diesem Label vertreiben.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.01.2019 14:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.971 | Reviews: 36 | Hüte: 411

@RonZo
War wohl zu der Zeit als Marvel Studios entschied selbst ebenfalls Filme zu produzieren, welche auch erfolgreich waren. Auch durch den Disney-Aufkauf kann ich mir vorstellen, dass das Studio dann sich entschloss solche Projekte nicht Co zu finanzieren. Die Rechte-Inhaber verloren dann deshalb schnell das Interesse, vor allem, weil die Filme auch floppten.
Punsiher, Daredevil, Blade und Ghost Rider wanderten dann auch relativ schnell wieder in Marvel, also nun Disneys, Besitz über.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
16.01.2019 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 645 | Reviews: 4 | Hüte: 40

@theDuke:

Marvel Knights ist auf der einen Seite natürlich ein Imprint.

Aber Punisher-Warzone und Ghostrider 2 wurden von den von Dir genannten Studios unter dem Unter-Label Marvel Knights veröffentlicht. Die Idee hinter Marvel Knights (im Film-Bereich) war "unbekanntere" Figuren für ein erwachsenes Publikum zugänglich zu machen.

Wieso weshalb warum nach diesen beiden Filmen da nichts mehr kam kann ich nicht sagen. Ich hab gerade mal kurz gegoogelt aber nix gefunden. Beide Filme waren ja auch eher Flops -wobei Punisher Warzone mMn ein großartige Comicverfilmung ist (wenn man auf extrem harte/blutige Filme steht).

Bzgl. der zukünftigen Veröffentlichungen von R-Rated Stuff unter Disney:

Da werden die sich mit Sicherheit irgendwas einfallen lassen. Mal abgesehen von den Marvel-Rechten. Stirb Langsam, Kingsmen, Alien, Predator...Alles potenzielle R-Rated Franchises. Ich glaube das Disney diese Sachen dann unter dem Label Fox veröffentlicht bzw. Sachen die man bei Disney für unrentabel hält (Predator?) an andere Studios verkauft.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
16.01.2019 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 727 | Reviews: 6 | Hüte: 17

Da bin ich ziemlich froh das verkappte Projekte wie Dr. Doom, Silver Surfer, Gambit und Kitty nicht mehr zustande kommen. Soll sich zu gegebener Zeit lieber Marvel um seine Babys kümmern, bevor wieder irgendein zusammenhangsloser Unsinn rauskommt.

Auf Dauer werden sich Disney/Marvel natürlich was überlegen müssen was sie mit Deadpool, Punisher, Blade & Co. anstellen. Sehe ich auch so das man hier ein R-Rating benötigt und glaube wie @Duck das man hier evtl. ein zweites Standbein dafür benutzen wird.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
15.01.2019 23:47 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.425 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@ Duck-Anch-Amun Dein Post ist nichts hinzuzufügen, da ich da ganz bei dir bin.

@RonZo bei den Comic kenne ich mich mit den Rechten von MK nicht aus, doch verwechselst du da nicht etwas? Zwar liefen alle Filme unter den Namen Marvel Studios, doch das war nicht Disney. Ghost Rider war Columbia und Punisher war Sony. Ob Disney eine , ich nenne es mal, Dark Marvel Untergruppe als Studio gründet, bezweifel ich zwar, wäre aber auch mein Wunsch, denn so kann man Blade, Ghost, DD, Punisher und selbst den schon verfilmten Doc Strange anders einsetzen und den gewissen "Härtegrad" hochsetzen. Das wäre im Sinne von uns allen.

Darf sich das aber dann noch Disney nennen? Bin mir da nicht ganz sicher, denn wenn ich nicht falsch liege, hat man auf ARTE mal eine Disney Reportage gebracht, wie das Imperium entstanden ist, und ich glaube Walter hat in seinem Testament eine Klausel drin, wo man nach seinem Tod seine Richtung beibehalten muß, um Filme und Parks "Familienfreundlich" zu halten. Kann sein das diese Einschränkung bis heute noch seine Gültigkeit hat. Ist aber nur eine Vermutung meiner Seite.

Fox und X23? Ja und Nein. Da ich mir vor 3 Tagen wieder Logan angeschaut habe, Tempos benötigte, hätte ich gerne gesehen wie es mit Laura und den "Clone" Mutanten weiter geht, aber gleichzeitig frage ich mich, muß denn alles bis zum letzten Punkt verfilmt werden? Logan war ein gelungener Abschluss.

Neuer Wolverine? Ja, doch ich bleibe bei meinem Wunsch, nur Eastwood Jr. reicht an die Optik von Jackman heran und ich will keinen anderen Darsteller. Und wenn Disney irgendwann die X mal angehen sollte, bitte nur im originalem Comic Outfit

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
MJ-Pat
Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
15.01.2019 21:54 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 1.035 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Mir kommt da so ein Gedanke...was wenn Disney Deadpool 3 dazu nutzt neue Besetzungen für bekannte Figuren zu testen und es wie beim Publikum ankommt.z.b. ein neuer Wolverine

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
15.01.2019 18:12 Uhr | Editiert am 15.01.2019 - 18:13 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 468 | Reviews: 2 | Hüte: 12

um xforce ist es mehr als schade

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
theMagician : : Steampunker
15.01.2019 16:07 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.429 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Bin froh das „Gambit“ gestorben ist. I‘m not sorry, Channing Tatum.

Dann gibt es evtl hat keine „New Mutant“ Trilogie. War doch das Ziel von Fox. Vielleicht läuft der Film ja richtig gut und sie ändern ihre Meinung. Freue mich sehr das „X-Men Dark Phönix“ schon abgedreht wurde. Vielleicht würden die Dreharbeiten auch dafür genutzt der Reihe ein endgültiges Ende zu bereiten. Kann mir vorstellen das hier auch eine After-Credit-Szene vorkam.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.01.2019 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.971 | Reviews: 36 | Hüte: 411

@darkreserved
1. Ist noch gar nichts spruchreif
2. gäbe es ohne Disney nicht mal die Netflix-Serien
3. Hat Netflix die Serien selbst gecancelt, obwohl sie es nicht hätten tun müssen

Avatar
darkreserved : : Moviejones-Fan
15.01.2019 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 21.05.13 | Posts: 37 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich finde es scheiße das xforce stirbt und wer weiß wie deadpool i. Zukunft kastriert wird. Scheiß Disney die nerven nur noch erst die ganzen Netflix marvel Serien killen und jetzt das

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
15.01.2019 13:21 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.160 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Alles richtige Entscheidungen. Deadpool bleibt und gut. Der Rest ergibt sich. Das MCU ist gross genug. Da müssen jetzt ne Menge Mutanten unter gebracht werden.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
RonZo : : Mad Titan
15.01.2019 13:18 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 645 | Reviews: 4 | Hüte: 40

Meine Wunschvorstellung wäre ja dass Marvel die Rosinen wie die Fantastic Four und Teile (!) der Xmen ins kunterbunte PG-13 Familien-taugliche MCU integriert und (wie Duck es auch schon vorschlug) ein Unter-Label für harten R-Rated Stuff gründet. Gab es ja mit Marvel-Knights schon mit dem grottigen Ghostrider 2 (wobei der kein R-Rating hatte) und dem mMn total unterschätzten Punisher-Warzone.

Man könnte doch 2 bis 3 R-Rated Filme mit überschaubarem Budget (so 30 bis 60 Millionen) pro Jahr machen in denen dann Charaktere wie Daredevil, Punisher, Blade, ein neuer Wolverine und /oder ein neuer Ghostrider (und natürlich Deadpool und die X-Force) richtig schön blutig schreddern dürfen. Das können ja auch Stand-Alone Filme sein. Die Netflix-Serien (und natürlich Deadpool & Logan) haben doch gezeigt das es einen Markt dafür gibt!

Das wird wahrscheinlich nicht passieren -aber träumen ist ja erlaubt.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.01.2019 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.762 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Muahahahahaha,.. endlich mal vergiftet den Fox mit stinkende Käse... mMn ist besser so, das Marvel alleine um seinen Charakteren kümmern sollen. Alles anderen ist Käse ... hier bin mal ausnahmsweise auf Disney Seite laughing

Forum Neues Thema