Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Gal Gadot erstrahlt im Neon-Glanz

Patty Jenkins spricht: "Wonder Woman 1984" & darüber hinaus (Update)

Patty Jenkins spricht: "Wonder Woman 1984" & darüber hinaus (Update)
13 Kommentare - Fr, 29.05.2020 von R. Lukas
Es ist fast schon Tradition, dass Sequels zu Superheldenfilmen auf mindestens zwei Bösewichte aufstocken. Manchmal führt das zum Overkill, aber bei "Wonder Woman 1984" soll es der Story dienen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Patty Jenkins spricht: "Wonder Woman 1984" & darüber hinaus

++ Update vom 29.05.2020: Im französischen Filmmagazin Première finden sich einige neue Wonder Woman 1984-Bilder, unten via Twitter eingebettet.

++ Update vom 18.05.2020: Jetzt holt Gal Gadot das Lasso (der Wahrheit) raus - auf einem neuen Promo-Poster zu Wonder Woman 1984.

++ Update vom 15.05.2020: Gal Gadot ziert auch das aktuelle Cover des STX-Magazins, ein weiterer Vorgeschmack auf Wonder Woman 1984.

++ Update vom 30.04.2020: Patty Jenkins blickt bei Total Film auch schon über Wonder Woman 1984 hinaus. Wie sie bestätigt, hat sie einen Handlungsbogen im Kopf, der sich über insgesamt vier Filme erstreckt, bis hin zu Wonder Woman 3 und einschließlich des Amazonen-Spin-offs.

Bei diesem Spin-off werde sie aber hoffentlich nicht Regie führen, meint Jenkins augenzwinkernd. Sie werde sich sehr bemühen, es nicht zu tun, was nicht leicht sein werde. Aber Geoff Johns (einer ihrer Wonder Woman 1984-Co-Autoren) und sie selbst haben sich die Story ausgedacht und den Pitch erfolgreich verkauft, und sie werden es in Gang bringen, so Jenkins. Sie werde das Spin-off auf jeden Fall produzieren.

++ News vom 30.04.2020: Bis vor Kurzem sollte Wonder Woman 1984 noch am 4. Juni - also ganz bald - in die Kinos kommen, doch das änderte sich in letzter Minute. Jetzt hofft Warner Bros. auf den 13. August. All dies bedeutet, dass schon eine Menge Promo-Material vorbereitet war, welches nun nach und nach veröffentlicht wird. Etwa ein Interview mit Regisseurin Patty Jenkins aus der kommenden Total Film-Ausgabe.

Wonder Woman 1984 setzt noch einen drauf, einen Schurken nämlich. Mit gleich zwei Fieslingen muss es unsere Titelheldin aufnehmen: Barbara Ann Minerva aka Cheetah (Kristen Wiig) und Maxwell "Max" Lord (Pedro Pascal). Barbara ist eine Freundin von Diana (Gal Gadot), bevor sie zu ihrer Gegnerin wird, während Max ein Power-Suit tragender Geschäftsmann und die Galionsfigur eines schnellen Reichtum versprechenden Ölkonzerns ist, der der Öffentlichkeit die Chance bietet, in "Schwarzes Gold" zu investieren. Der Bedarf für beide Bösewichte sei aus der Story geboren worden, wie sich herausgestellt habe, versichert Jenkins. Es sei nicht so gewesen, dass sie gedacht habe, sie brauche beide. Cheetah sei die Schurkin, auf die man sich bei Wonder Woman 1984 von Anfang an konzentriert habe, aber dann sei Max Lord ins Spiel gekommen, der in den Wonder Woman-Comics oft einem sehr mechanischen Zweck diene.

Jenkins äußert sich auch - natürlich nur oberflächlich - zu Chris Pines rätselhafter Rückkehr als Steve Trevor, der in Wonder Woman den Heldentod starb. Man gehe gemeinsam auf diese Reise, der Film und die Charaktere gehen alle zusammen auf eine Reise, eklärt sie. Keineswegs habe man sich gesagt, man müsse Steve wieder dabeihaben. Sie habe sich so sehr gefreut, als sie an die Story-Idee gedacht habe, und zu dieser Story gehöre, dass Steve zurückkomme, weil man Pine liebe. Es habe sich einfach auf natürliche Weise ergeben.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Total Film
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
29.05.2020 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 439 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Also ich kann mir nicht Helfen, aber die Optik beim neuen WW Film ist dermassen Geil. Richtig mega schön Designt alles, bin wirklich gespannt auf den Film.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.05.2020 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.159 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@luhp92
Geht mir leider auch so. Zwar existiert die Regel in Comicverfilmungen, dass eine Figur nie wirklich tod ist, aber wenn es die Charakterisierung aus 2 Filmen damit zerstört, finde ich die Idee nicht gut. Selbst wenn Chris Pine natürlich ein Top-Darsteller ist, wäre es die perfekte Möglichkeit gewesen zu zeigen, dass Gal Gadot auch alleine einen Film stemmen kann.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.05.2020 20:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.876 | Reviews: 142 | Hüte: 450

@Duck-Anch-Amun

Ja, ich selbst hätte einen Film über Wonder Woman in den 80er Jahren jetzt auch nicht unbedingt gebraucht. Zumal ich, basierend auf den Infos und dem Trailer, auch ganz und gar nicht mit der Umsetzung zufrieden bin (Steve Trevors Rückkehr, Optik, Action, Humor).

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.05.2020 19:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.159 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@luhp92 und Watchman
Jap, genau, Wonder Woman beginnt (?) und endet (?) sogar in der Gegenwart mit einem Geschenk, welches Diana von Bruce erhält. Ich finde jedoch weiterhin, dass die Aussagen vom Ende des Films den Erklärungen von BvS und JL widersprechen. Komplett ignoriert wird dies ja mit dem Sequel und niemand soll mir nun mit der Erklärung "aber sie zerstört doch Kameras im Trailer" kommen.
Ich finde es nach wie vor unnötig, dass man nun ein weiteres Prequel zu WW erzählt. Bis auf den Retro-Faktor (Reaktion auf Thor 3?) gibt es auch keinen ersichtlichen Grund und ich bezweifele ernsthaft, dass man den auch liefern wird.

Aquaman nimmt Bezug auf Justice League, nur um im nächsten Moment Justice League zu ignorieren. Shazam funktionierte für mich als DCEU hingegen hervorragend.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.05.2020 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.876 | Reviews: 142 | Hüte: 450

@Watchman

"Wonder Woman" spannte den Bogen zu "Batman v Superman" und versteht sich quasi als 140-minütige Flashback-Sequenz und Erklärung, warum Wonder Woman in "Batman v Superman" auftauchte und was es mit dem Foto auf sich hat.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.05.2020 18:08 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.867 | Reviews: 4 | Hüte: 315

@ Duck:

Eben. Wenn ich mich noch daran erinnere,. Sagte Jankins eins: das sie Idee hat, die Amazonen Serie über die Insel zu machen. Produziert wird sie es auf jeden Fall... nur bei die Regie war sie da noch nicht sicher ... selbst bei WW3 hat sie noch nicht entschieden, die Regie zu übernehmen...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.05.2020 18:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.159 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@Chris
WW Spin-off ist doch kein Film,. Wenn die als Serie ankündigen.
Davon steht halt nix hier in der News! Falls es dies aber als Serie angekündigt wurde, wird MJ sicherlich noch ein Update posten.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
02.05.2020 18:02 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 174 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Dann wollen wir mal hoffen dass die insgesamt 4 Filme nicht zu ambitioniert sind. Die Testscreenings zu 1984 sollen eher bescheiden gewesen sein. Früher bin ich vor allem bei Comic Filmen ins Kino gegangen ohne Trailer zu sehen. Das hat sich aber seit einiger Zeit geändert. Der Trailer stimmt mich diesmal eher sehr skeptisch.

@Duck-Anch-Amun

"Ich bin dann mal gespannt ob man Batman v Superman und Justice League noch weiter ignorieren wird"

Davon gehe ich stark aus. Das DCEU ist doch mehr oder weniger gestorben bevor es richtig losging und ich kann mir nicht vorstellen das die Macher von 1984 die Bürde von BvsS und JL tragen wollen. Selbst der erste Teil verzichtete (soweit ich mich erinnere) darauf einen Bogen zu anderen Helden zu spannen wie es Cap America zB getan hat.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.05.2020 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.867 | Reviews: 4 | Hüte: 315

@ Duck:

WW Spin-off ist doch kein Film,. Wenn die als Serie ankündigen. Was BvS angeht. Anscheint Mann fährt doch noch snyderverse,. Was seit AQM kein Sinn mehr ergibt. Weil da wurden schon Änderung vorgenommen. Shazam hingegen ist oder man könnten meinen, als Test zwischen snyderverse oder auch nicht...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.05.2020 15:33 Uhr | Editiert am 02.05.2020 - 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.159 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@Chris
Mir interessiert eher wie man diese borgen mit Max Gespannen haben
Also ich finde ja, dass der erste Trailer da schon uiemlich konkrete Hinweise gibt...

Äh? Welche vier Filme, meint die gute Jenkins ?
Wonder Woman, Wonder Woman 1984, Wonder Woman 3 und ein Amazon-Sequel. Steht doch so in der News?
Ich bin dann mal gespannt ob man Batman v Superman und Justice League noch weiter ignorieren wird.

Einschließlich des Amazonen-Spin-offs: Bei diesem Spin-off werde sie aber hoffentlich nicht Regie führen, meint Jenkins augenzwinkernd (...) Aber Geoff Johns (einer ihrer Wonder Woman 1984-Co-Autoren) und sie selbst haben sich die Story ausgedacht und den Pitch erfolgreich verkauft, und sie werden es in Gang bringen, so Jenkins. Sie werde das Spin-off auf jeden Fall produzieren.
Yeah, nach dem Aquaman-Spin-off Trench ein weiteres Spin-Off, welches ich nicht erwarten kann! Amazons and the fabulous emancipation of one Diana Prince wollte ich schon immer sehen! Wer braucht schon Superman, Green Lantern, Martian Manhunter, Flash oder Hawkman, wenn man Aquaman-, Wonder Woman- und Suicide Squad-Spin-offs bekommen kann?
Also nach Harley Quinn, den Trench und den Amazonen wünsche ich mir folgende Filme:

  • Unicorn: Ein Suicide Squad-Spin-off über das Plüscheinhorn von Captain Bumerang
  • Lex Luthor: Nein, keine Fortsetzung der Postcredit-Szene sondern ein Spin-Off zu BvS wie Lex begann Videos und Fotos von Metawesen zu sammeln. Da kann man dann weitere unzählige Teaser zu kommenden (nicht) erscheinenden Filmen einpacken. Man kann ja auch noch paar Bibel-Verse einpacken damit es klug wirkt.
  • Shazam-Kids: Ein Shazam-Spin-Off, aber diesmal nicht über Billy, sondern über seine Geschwister. Ja, warum macht man nicht für jeden (!) seiner Geschwister ein Spin-Off?
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.05.2020 12:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.867 | Reviews: 4 | Hüte: 315

Äh? Welche vier Filme, meint die gute Jenkins ? Ich lesen nur bist und anschließen... warum wird da von vier geredet ?

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
02.05.2020 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 505 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Hoffe zwar auf August denn die Sehnsucht nach Kino steigt aber ich glaube zumindest in Europa dürfen die Kinos nicht voll ausgelastet werden. Die Amerikaner ticken da ja anders.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.04.2020 00:53 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.867 | Reviews: 4 | Hüte: 315

In erste Teil. Musste WW auch mit 2 Bösewicht aufnehmen. Das cheetah eine Schurkin ist,. War/ist uns schon bekannt. Mir interessiert eher wie man diese borgen mit Max Gespannen haben. Und das mit August. Das weiß ich nicht so recht ...

Forum Neues Thema