Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Infinity War

News Details Kritik Trailer Galerie
Milliarde in Rekordzeit durchbrochen

Russos besprechen "Infinity War"-Theorie und entfallene Szene (Update)

Russos besprechen "Infinity War"-Theorie und entfallene Szene (Update)
3 Kommentare - Do, 24.05.2018 von R. Lukas
Joe und Anthony Russo äußern sich zur Post-Credit-Szene von "Avengers - Infinity War", zu einer geschnittenen Szene und sogar zu einer Fan-Theorie, die sie einfach mal bestätigen!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Russos besprechen "Infinity War"-Theorie und entfallene Szene

Update 2: 1,841 Mrd. $ ist der aktuelle Box-Office-Zwischenstand bei Avengers - Infinity War. Die Rückkehr von Red Skull - jetzt von Ross Marquand (The Walking Dead) verkörpert, nicht mehr von Hugo Weaving - war den Drehbuchautoren Christopher Markus und Stephen McFeely zufolge immer eingeplant. Sie wussten nur nicht immer, wohin mit ihm. Bis sie feststellten, dass sie jemanden als Stimme der Kompetenz brauchten, dem man glaubt, wenn er einem von den Seelenstein-Regeln erzählt. Es hätte jeder sein können, aber nun erfülle diese Szene mehr als einen Zweck, da sie uns Red Skull wiederbringt und klärt, was wir gleich sehen werden.

Gut zu wissen, aber wo ist in Avengers - Infinity War eigentlich Sharon Carter alias Agent 13 (Emily VanCamp) abgeblieben? Im selben Interview mit Collider gaben Markus und McFeely auch diesbezüglich Auskunft. Kurz gesagt: Es war schon zu viel los, als dass sie noch hineingepasst hätte - keine Zeit für ein "Was im Leben von Steve Rogers bisher geschah". Überhaupt musste das meiste von dem, was nicht Teil der Haupthandlung war und mit Thanos (Josh Brolin) und den Seelensteinen in Verbindung stand, weichen.

++++

Update: Lange wird es nicht mehr dauern, dann ist Avengers - Infinity War der vierterfolgreichste Film aller Zeiten. Der erfolgreichste Superhelden aller Zeiten ist es mit 1,638 Mrd. $ ja schon jetzt, und Jurassic World (1,671 Mrd. $) kommt allmählich in Schlagdistanz.

Allerdings sind Joe und Anthony Russo in Sachen Seelenwelt ("Soul World") ein Stück weit zurückgerudert. Nachdem sie die unten beschriebene Fan-Theorie so gut wie bestätigt hatten, stellten sie es in einem Interview mit ComicBook.com etwas anders dar: Wie viel Kraft es Thanos gekostet hat, mit den Fingern zu schnipsen, erkenne man daran, wie sehr der Infinity-Handschuh und sein Arm darunter gelitten haben. Beides sieht anschließend ja arg beschädigt aus. In dem Moment des Fingerschnipsens werde Thanos auf diese ätherische Ebene innerhalb des Seelensteins geschickt, wo er - als Teil seiner "Heldenreise" im Film - ein letztes Mal ein Gefühl von Schuld rüberbringt, aufgrund dessen, was er getan hat. Dies veranschauliche, was für ein komplizierter Charakter er ist.

Um es also klarzustellen, so Joe Russo: Es handelt sich um eine spirituelle Repräsentation von Gamora (Zoe Saldana), was etwas sei, wozu der Seelenstein natürlich die Macht habe. Aber die Szene soll hauptsächlich dazu da sein, um Thanos’ Schmerz und seine Schuldgefühle zu verdeutlichen. Viel mehr würde er in diese Szene darüber hinaus nicht hineininterpretieren. Naaa gut....

++++

Das Unausweichliche ist eingetreten, Avengers - Infinity War hat die Milliarde in nur elf Tagen vollgemacht. Schneller als jeder andere Film, denn selbst Star Wars - Das Erwachen der Macht brauchte dafür einen Tag länger. 1,164 Mrd. $ lautet der aktuelle Zwischenstand. So, und jetzt zum spoilerlastigen Teil dieser News!

Wir fangen mal relativ harmlos an. Avengers - Infinity War ist ja kein kurzer Film, was der Masse an Charakteren nur angemessen ist, hätte aber noch länger sein können. In einem neuen Interview mit Entertainment Weekly offenbarten die Russo-Brüder, dass die finale Fassung im Großen und Ganzen ihrem Director’s Cut entspricht. Hier und da wurden jedoch ein paar lose Enden abgeschnitten, so eine reine Comedy-Szene mit den Guardians of the Galaxy, die Anthony Russo folgendermaßen beschreibt: Es sei eine absurde Szene, in der die Guardians quasi feststecken, an einem Punkt im Film, an dem sie nicht wissen, was sie tun sollen. Sehr witzig und liebenswert soll sie gewesen sein, doch da der Film so groß und vorwärtstreibend sei, habe sie dies nicht ganz in die Richtung geschubst, die sie einschlagen mussten. Deshalb flog die Szene raus.

Wer im Kino bis ganz zum Schluss ausgeharrt hat, weiß, dass Avengers - Infinity War nur eine der beliebten Post-Credit-Szenen aufweist. Für den einen oder anderen verwöhnten MCU-Fan vielleicht zu wenig, aber mehr hätten es in diesem besonderen Fall wirklich nicht sein dürfen. Zumal wir den Russos zufolge froh sein können, dass wir überhaupt eine bekommen haben: Es stand zur Debatte, diesem Film gar keine Abspannszene hinzuzufügen, gibt Joe Russo zu. Sie wussten, dass es ein kompliziertes, schwieriges Ende ist, und wollten, dass es auch sehr endgültig ist. Darum sollte es nicht noch mit anderen Ideen verkompliziert werden. Es gebe also einen Anhang, der einen kleinen Knopf drücke, aber das sei alles. Und der den am Boden zerstörten Superhelden und Zuschauern ein klein wenig Hoffnung machen sollte...

Spekuliert wird jetzt vor allem darüber, wer von denen, die in Avengers - Infinity War gestorben sind, auch wirklich tot bleibt. Erst Avengers 4 wird es im nächsten Jahr zeigen. Während die meisten darin übereinstimmen, dass die Avengers und Guardians, die durch das Fingerschnipsen zu Staub zerfallen sind, irgendwie ins Leben zurückkehren werden, kann sich man bei den anderen, "traditionelleren" Todesfällen nicht so sicher sein. Für Heimdall etwa dürfte es das gewesen sein, wenn man sich unten Idris Elbas Tweet anschaut...

Und was ist mit Gamora, die Thanos opfern musste, um an den Seelenstein zu kommen, obwohl sie das einzige ist, das er je geliebt hat (übrigens Anthony Russos Lieblingsszene im Film und bestimmt nicht nur seine)? War das ihr Ende? Nicht unbedingt, besagt eine populäre Fan-Theorie. Sie nimmt an, dass Gamora nach ihrem Todessturz auf Vormir in der Seelenwelt gelandet ist, einer Taschendimension innerhalb des Seelensteins selbst - wo dann auch die seltsame Szene spielen könnte, in der Thanos nach Vollendung seiner Mission die kleine Gamora (Ariana Greenblatt) wiedertrifft, die ihn fragt, ob er es getan und was es ihn gekostet habe ("Alles.").

Gegenüber Schülern der Iowa City High School bestätigte Joe Russo nun frei heraus, dass dies der Ort ist, an dem sich diese Szene abspielt. Und auf die Frage hin, ob das bedeute, dass sich Gamora im Seelenstein befindet, antwortete er, es sei tatsächlich der Fall. Daher sieht auch alles so orange aus. Sie wollten die beiden - Thanos und seine Adoptivtochter - am Ende noch mal zusammenbringen, um dem Publikum zu verdeutlichen, dass er echte Gefühle hat, Monster hin oder her.

Die junge Gamora im Seelenstein sei eine Reflektion ihres Geistes und die Kraft, die nötig war, um all die Infinity-Steine gleichzeitig zu benutzen, so gewaltig, dass Thanos in diesen Traumzustand befördert wurde. Man könne ja erkennen, dass sein Arm und der Infinity-Handschuh nach dem Fingerschnipsen beschädigt sind, was auf die unglaubliche Energie zurückzuführen sei, die dafür erforderlich war. Nur aufgrund seiner Stärke sei Thanos dazu imstande gewesen, das zu überleben, aber es erschaffe diesen kathartischen Moment für ihn.

Und schon ist die Auflösung in Avengers 4 ein bisschen weniger rätselhaft, oder?

Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.05.2018 07:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.435 | Reviews: 24 | Hüte: 311

@Tarkin
Jap, irgendwie passt da die Aussage der Russos von spiritueller Vision. Ob Gamora damit noch lebt? Keine Ahnung, aber man hat sich beide Möglichkeiten offen gelassen.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
16.05.2018 19:10 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 644 | Reviews: 0 | Hüte: 8

@ Duck

Als Thanos in der Astralwelt auf Gamorra trifft, trägt er keinen Handschuh. Später auf der Veranda schon. Wenn es das war, was du meintest.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.05.2018 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.435 | Reviews: 24 | Hüte: 311

Beim zweiten Schauen war es ziemlich klar, die gesamte Umgebung passt dann auch. Ob dies aber bedeutet, dass Gamora noch lebt bleibt ne spannende Frage. Wir sehen sie nur als Kind, womöglich den Aspekt ihrer Seele, den Thanos am stärksten prägte. Ob er nun Horkrux-mäßig selbst ein Teil dieser Seelenwelt wurde, bleibt auch ne Theorie, die noch interessant sein wird.

Forum Neues Thema