Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
James Bond kann warten

Sein Name ist "Luther", John Luther: Idris Elba verrät Filmpläne

Sein Name ist "Luther", John Luther: Idris Elba verrät Filmpläne
1 Kommentar - Fr, 21.12.2018 von R. Lukas
Mit der Krimiserie "Luther" ist Idris Elba bekannt geworden, da erscheint es doch nur logisch, dass er jetzt sie bekannter machen möchte. Ein Film soll her, Neil Cross brütet über dem Drehbuch.
Sein Name ist "Luther", John Luther: Idris Elba verrät Filmpläne

Dass Idris Elba bei den britischen Buchmachern so hoch im Kurs steht, Daniel Craig als James Bond zu beerben, liegt nicht zuletzt an Luther - der BBC-Serie über den genialen, aber obsessiven und unkonventionellen DCI John Luther. Die jetzige fünfte Staffel könnte eine der letzten werden, auch wenn Elba da nichts beschwören will. Sie sei in dem Sinne konzipiert worden, dass es seine Ambition und des Serienschöpfers Neil Cross sei, Luther auf eine größere Leinwand zu bringen, sagt er. Falls sie einen Film machen sollten, wäre diese Staffel quasi der Übergang dazu.

Und tatsächlich befindet sich ein solcher Luther-Film schon in Arbeit, Cross selbst schreibt ihn. Sie machen richtige Fortschritte damit, eine Filmversion der Serie auf die Leinwand zu bekommen, erzählt Elba. Cross arbeite fieberhaft am Drehbuch, und der Auftrag für den Film sei es, alles größer zu machen. Luther habe all die Zutaten, um an klassische Neo-Noir-Filme der 90er wie Sieben und Im Netz der Spinne anzuknüpfen. Sie würden diese Blaupause gern nutzen, um Luther den Film zu erschaffen.

Elba verspricht mehr Mord, mehr Volvos, mehr stirnrunzelnden Luther. Man wolle einfach versuchen, Luther einem viel größeren Publikum zuzuführen, vielleicht auch international. Und wohin könnte die Reise im Film gehen, wenn sie raus aus London, Luthers angestammtem Revier, geht? Der Trick sei, dass es eine Stadt sein müsse, denkt Elba. Städte funktionieren deshalb am besten, weil es dort viele Schatten gebe und sie diesen Gotham-Vibe haben. Eine Filmversion würde sich ziemlich leicht auf Städte in Europa übertragen lassen, aber wer weiß, meint Elba - wo auch immer es Verbrechen gebe, dorthin werde Luther gehen.

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
23.12.2018 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.678 | Reviews: 146 | Hüte: 397

Nachdem ich, was nicht oft vorkommt bei mir relativem Serienmuffel, die Serie mit Elba absolut verschlungen habe (gut, sind auch nur 18 Episoden insgesamt bisher, aber egal) würde ich einen solchen Film natürlich sehr feiern. Das Wichtigste dabei wäre aber sicherlich, der Figur so viel Zugänglichkeit zu geben, dass auch Leute, die nicht seit Jahren die Serie verfolgen dabei nicht außen vo sind. Es ist ja in den Jahren nun auch schon ne Menge um Luther passiert, sodass der Anknüpfungspunkt irgendwie gegeben werden müsste. Ein Standalone Fall wäre sicher die beste Option, aber Serien-Anbindung sollte halt für die Fans trotzdem vorhanden sein finde ich. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt, würde es Elba aber absolut gönnen, seine Figur auf die große Leinwand zu bringen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema