Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Star Wars"-Star völlig geflasht

So wird "Dune": Oscar Isaac feiert Denis Villeneuves Vision

So wird "Dune": Oscar Isaac feiert Denis Villeneuves Vision
2 Kommentare - Mi, 11.12.2019 von R. Lukas
Albtraumhaft, brutalistisch, schockierend. Das sind drei der Wörter, die Oscar Isaac für "Dune" gebraucht, was darauf hindeutet, dass es nächstes Jahr zu Weihnachten kein Film für die ganze Familie ist.
So wird "Dune": Oscar Isaac feiert Denis Villeneuves Vision

Oscar Isaac, der seinen Poe Dameron in Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers höchstwahrscheinlich zum letzten Mal spielt, wird das Ende der "Skywalker-Saga" verschmerzen können, hat er doch bereits die nächste große Sci-Fi-Saga am Start. Am 23. Dezember 2020, also zur typischen Star Wars-Zeit, kommt er als Herzog Leto Atreides mit Dune in die Kinos. Und über Denis Villeneuves Neuverfilmung (am zweiten Teil wird wohl schon geschrieben) kann er - natürlich! - nur Positives berichten.

Sie soll "ganz, ganz anders" sein als die vorherigen Adaptionen wie Dune - Der Wüstenplanet von David Lynch. Er könne sich niemanden vorstellen, der für den Ton der originalen Frank-Herbert-Romane besser geeignet sei als Villeneuve, sagt Isaac. Manches von dem, was man sehe, sei regelrecht albtraumhaft. Es habe eine Art brutalistisches Element an sich, sei schockierend, furchterregend und sehr intensiv. Timothée Chalamet (Paul Atreides), Rebecca Ferguson (Lady Jessica) und er als die Familieneinheit haben mit Villeneuve wirklich nach der Emotion des Ganzen gesucht, so Isaac. Er sei außer sich vor Begeisterung und finde, dass es gut sei, sich cool, einzigartig und besonders zu fühlen.

Villeneuve selbst sprach sogar von einem gewissen Star Wars-Einfluss bei Dune: Sein Ziel sei es, den Star Wars-Film zu machen, den er nie gesehen habe, meinte er. In gewisser Weise sei es Star Wars für Erwachsene. Und danach hört es sich bei Isaac ja auch an.

Erfahre mehr: #Adaption, #ScienceFiction
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Pantalaimon77 : : Moviejones-Fan
13.12.2019 12:48 Uhr | Editiert am 13.12.2019 - 12:50 Uhr
0
Dabei seit: 08.02.10 | Posts: 114 | Reviews: 1 | Hüte: 5

So sehr ich mich auf die Neuverfilmung freue: Timothée Chalamet ist für die Rolle eigentlich schon zu alt (im Buch zunächst 15 Jahre alt), und Oscar Isaac wäre sicher ein guter Duncan Idaho geworden, der auch in den Fortsetzungen - sollten sie denn kommen - die Rolle hätte fortführen können, was er als Fürst Leto - ACHTUNG SPOILER - wahrscheinlich nicht mehr kann.

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
11.12.2019 10:51 Uhr | Editiert am 11.12.2019 - 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.059 | Reviews: 2 | Hüte: 59

Das kann man jetzt natürlich als PR-Gelaber abtun, aber Villeneuve traue ich. Das hört sich wahnsinnig gut an. Könnte ein wahres Brett im SciFi-Bereich werden, ich hoffe auch, dass die breite Masse darauf anspringt, so dass der Film ein Erfolg wird. Leider haben es neue SciFi-Filme heutzutage nicht immer leicht, wenn nicht gerade Star Wars draufsteht. Jedenfalls bin ich schon unglaublich gespannt auf die ersten Bilder.

Make a Knights of the Old Republic Series!

Forum Neues Thema