AnzeigeN
AnzeigeN

Terminator - Die Erlösung

News Details Kritik Trailer Galerie
Terminator - Die Erlösung

"Terminator 4": Kinoversion versus DC

"Terminator 4": Kinoversion versus DC
3 Kommentare - Mo, 23.11.2009 von Moviejones
Nachdem der Director's Cut von "Terminator - Die Erlösung" auf den Markt kam, ist es Zeit für eine kleine Analyse.

In den USA ist der Director's Cut von Terminator - Die Erlösung bereits erhältlich, in Deutschland soll es am 30. November soweit sein. Schnittberichte hat dazu passend einen Vergleich der Kinoversion und der verlängerten Fassung vorgenommen.

So ist der Director's Cut knapp 2 Minuten und 50 Sekunden länger als die Kinofassung - wer auf einen gänzlich neuen Film hoffte, dürfte damit enttäuscht werden. Terminator 4 wird durch die neuen Szenen weder besser noch schlechter, man fragt sich jedoch unweigerlich, was dieser ganze Unsinn im Vorfeld sollte. Was eindeutig auffällt, ist die Masse an Fehlinformationen, die Regisseur McG vor dem Kinostart unters Volk mischte. War damals immer großspurig davon die Rede, der Film werde ohne Kompromisse gedreht, verwundert es schon, dass die Oben-ohne-Szene von Moon Bloodgood am Ende doch der Schere zum Opfer fiel und ebenso eine Gewaltszene mit Sam Worthington. McG begründete es seinerzeit damit, es wäre unfair den Kindern gegenüber, dass sie den Film aufgrund solcher Szenen nicht sehen dürfen. Lässt man außen vor, dass die Szenen an sich lächerlich sind und beim besten Willen den ganzen Rummel nicht verdient haben, zeigt doch der Schnittbericht eindeutig, dass McG damals nur die halbe Wahrheit sagte. So sind in der Director's Cut-Fassung weitaus mehr Gewaltschnitte vorhanden als zugegeben wurde. Soviel zum Thema "keine Kompromisse".

Es ist traurig zu sehen, wie mit Kinofans in diesem Fall umgesprungen wurde und besonders mit den langjährigen Terminator-Fans. Den Schnittbericht sollte man sich für ein eigenes Urteil ruhig einmal anschauen, er ist mehr als aufschlussreich. Aber auch wir werden unsere Konsequenzen aus diesen Erfahrungen ziehen. Besonders wenn es zukünftig um Filme von McG und seltsam anmutende Versprechungen im Vorfeld geht, werden wir kritischer in der Vorab-Kommentierung sein.

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Fimchen24 : : Optimus Jones
23.11.2009 16:12 Uhr
0
Dabei seit: 01.04.09 | Posts: 1.909 | Reviews: 1 | Hüte: 14
Tja, da fühlt man sich noch im nachhinein verarscht!!!
Es sollte halt nicht so viel geredet werden, sondern sich mehr auf das Projekt konzentrieren, dann hätte auch was draus werden können, aber so ...
Hoffe, der *hüstel* nächste Terminator-Film wird *hüstel* besser!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
23.11.2009 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Shadow
Du schreibst genau das, was ich auch sagen wollte. Der Mann hat doch echt Eeinen an der Bommel. Soll er doch gleich noch eine Auskopplung für den KIKA drehen "KidsTerminator - The Early Years" oder sowas. So ein (Entschuldigung) Penner!!!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Shadow1985 : : Barbarischer Youngster
23.11.2009 10:58 Uhr
0
Dabei seit: 21.08.09 | Posts: 2.714 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Am lustigsten finde ich ja noch nicht mal die rausgeschnittenen Szenen, sondern viel mehr die Aussage: "Es wäre unfair den Kindern gegenüber, dass sie den Film aufgrund solcher Szenen nicht sehen dürfen".
Hallo? Das ist ein Terminator-Film! Der SOLL ja auch gar nicht für Kinder geeignet sein! Wenn die beim ersten Teil schon diesen Hintergedanken gehabt hätten, hätte es wohl niemals auch nur eine Fortsetzung gegeben...
Forum Neues Thema
AnzeigeN