Mit Ryan Gosling! Und Chris Evans!

"The Gray Man": Russos machen bisher teuersten Netflix-Film!

"The Gray Man": Russos machen bisher teuersten Netflix-Film!
2 Kommentare - Mo, 20.07.2020 von R. Lukas
Dürfen wir vorstellen? "The Gray Man", der teuerste Netflix-Film aller Zeiten! Aber wenn die Russos, Ryan Gosling und Chris Evans beteiligt sind und den Anspruch haben, mit Kino-Blockbustern mitzuhalten...
"The Gray Man": Russos machen bisher teuersten Netflix-Film!

Erst Cherry mit Tom Holland, jetzt The Gray Man mit Chris Evans - und Ryan Gosling! Dies dürfte das Projekt sein, von dem Anthony und Joe Russo sprachen, als sie vor Kurzem erzählten, sie hätten da etwas für Evans, ihren langjährigen Captain America. Und The Gray Man ist der finanziell ambitionierteste Film, auf den sich Netflix je eingelassen hat.

Hier die knallharten Fakten: Gosling und Evans spielen die Hauptrollen, die Russo-Brüder führen Regie und produzieren den Actionthriller via AGBO, nachdem sie ihn still und heimlich über Jahre hinweg entwickelt haben, und Joe Russo liefert das Drehbuch. Für den Feinschliff waren Christopher Markus und Stephen McFeely zuständig, die für die Russos The Return of the First Avenger, The First Avenger - Civil War, Avengers - Infinity War und Avengers - Endgame geschrieben haben.

The Gray Man basiert auf dem Roman "The Gray Man - Unter Killern" von Mark Greaney, dem ersten von insgesamt acht (bald neun) Büchern über ebendiesen "Gray Man", einen Ex-CIA-Agenten und freiberuflichen Killer namens Court Gentry. Im Film kommt es zu einem tödlichen Duell zwischen Killern, als Gentry (Gosling) von seinem ehemaligen CIA-Kollegen Lloyd Hansen (Evans) rund um den Globus gejagt wird. Die Absicht dahinter ist, um Gosling herum ein neues Franchise aufzubauen, mit James Bond-Ausmaßen und einem Budget von über 200 Mio. $. Es wird ein Drehstart im Januar 2021 ins Auge gefasst. Losgehen soll es in Los Angeles, während die internationalen Drehorte gerade finalisiert werden.

Der Film sei ein echtes Eins-gegen-eins zwischen diesen zwei tollen Schauspielern, die zwei unterschiedliche Versionen der CIA repräsentieren, dahingehend, was die CIA sein und was sie leisten könne, erklärt Anthony Russo. Für alle Fans von The Return of the First Avenger - hier begebe man sich auf das gleiche Territorium, nur in einem eher realen Setting.

Diese Charaktere seien Meister-Assassinen, sagt Joe Russo. Goslings Charakter werde von der CIA "verbrannt", und Evans’ Charakter müsse Jagd auf ihn machen. Man wolle mit jedem Kinofilm konkurrieren können und denke, dass Netflix der perfekte Platz für diesen Film sei. Die Idee sei, ein Franchise zu erschaffen und The Gray Man zu einem ganzen Universum auszubauen, mit Gosling im Zentrum. Sie alle haben sich für den ersten Film verpflichtet, der großartig sein müsse, damit man einen zweiten machen könne.

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
18.07.2020 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.808 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Klingt gut. Cap 2 war mitnichten einer der definitiv besten Marvel Filme des MCU.

Und den Russos traue ich das zu. Sie haben bereits mehrfach bewiesen das sie ihr Fach beherrschen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.07.2020 21:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.839 | Reviews: 30 | Hüte: 297

Klingt gut, nur die Russos am Steuer machen mir bei dem Genre etwas Sorgen.

Forum Neues Thema