Anzeige
Peter Jackson? Patrice Leconte!

"Tim und Struppi"-Realfilm in Arbeit, aber anders als gedacht...

"Tim und Struppi"-Realfilm in Arbeit, aber anders als gedacht...
6 Kommentare - Sa, 17.10.2020 von R. Lukas
Dieser neue "Tim und Struppi"-Film wäre nämlich keine Fortsetzung des Spielberg-Films, sondern etwas ganz Eigenständiges. Ohne Motion-Capture-Technik und dafür mit Schauspielern aus Fleisch und Blut.
"Tim und Struppi"-Realfilm in Arbeit, aber anders als gedacht...

Steven Spielberg macht Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der ’Einhorn’ Regie (was er ja auch getan hat) und Peter Jackson dann den nächsten Tim und Struppi-Film, während der jeweils andere produziert. So war es abgemacht, aber obwohl Spielberg und Jackson seit dem ersten Teil wiederholt versichert haben, dass der zweite ganz bestimmt noch kommt, hat sich bis heute - neun Jahre später - nichts getan. Jetzt sollten sie langsam mal in die Puschen kommen, denn jemand anders droht ihnen den Rang abzulaufen.

Laut der französischen Tageszeitung Le Figaro hofft der französische Patrice Leconte (Ridicule - Von der Lächerlichkeit des Scheins), in Bälde einen Tim und Struppi-Realfilm drehen zu können. Der würde auf "Die Juwelen der Sängerin", dem 21. Heft der Hergé-Comicreihe, basieren, wo der Operndiva Bianca Castafiore bei ihrem Besuch auf Schoss Mühlenhof ein kostbarer Smaragd entwendet wird. Und er soll in seiner Entwicklung schon ziemlich weit vorangeschritten sein!

Ehe er seinen Wunsch verwirklichen kann, muss Leconte allerdings noch seinen kommenden Film Maigret et la jeune morte hinter sich bringen, der Anfang 2021 in Produktion gehen soll. Nicht nur das, es scheint auch ein rechtliches Problem zwischen Paramount Pictures France und den Tim und Struppi-Rechteinhabern zu geben, das erst noch aus der Welt geschafft werden müsste. Gleichwohl ist Leconte guter Dinge und gibt zu verstehen, dass er bereits seine Madame Castafiore und seinen Kapitän Haddock, aber noch nicht seinen Tim gefunden hat. Und wer weiß, vielleicht bringt diese Nachricht Spielberg und Jackson dazu, endlich ihr verflixtes Sequel in Angriff zu nehmen.

Quelle: The Playlist
Erfahre mehr: #Comics
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
mor : : Moviejones-Fan
17.10.2020 19:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 203 | Reviews: 1 | Hüte: 1

Die ersten beiden Realverfilmungen von Asterix und Obelix fand ich noch witzig, aber die beiden letzten haben sich soweit vom typischen Humor der Comics entfernt, wies nur möglich ist, hoffentlich geht dieser nicht in diese Richtung. Ich hätte allerdings lieber ein Sequel zum Jacksonfilm gehabt.

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
13.10.2020 22:05 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 56 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Duck-Anch-Amun

Ich muss allerdings sagen, dass ich an der Scooby-Doo Realverfilmung (und partiell auch am Sequel) doch sehr viel Spaß hatte, was vor allem an dem wirklich tollen und gut besetzten Cast lag. Den animierten Film von diesem Jahr fand ich selbst für einen Kinderfilm echt schlecht, vor allem, da man ja (mal wieder) ein Cinematic Universe aufbauen wollte, was der Story nicht unbedingt geholfen hat. Bei Asterix und Obelix stimme ich aber zu und das obwohl man mit Gerard Depardieu vermutlich den besten Obelix besetzt hat, den es jemals als Live Action geben wird.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
13.10.2020 12:53 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.347 | Reviews: 12 | Hüte: 75

@Duck-Anch-Amun

Das Lustige ist ja, dass Reihen wie Asterix&Obelix oder Scooby-Doo sich bereits wieder von Realverfilmungen abgewandt haben und wieder Animationsfilme drehen.

Den Trend sehe ich auch so, darunter fallen noch die Schlümpfe, die Addams Family, Clever & Smart, auch die Feuersteins sollen ja als Animationsfilm zurückkehren. Mir kommt es aber auch immer so vor das die animierten Versionen oft bodenständiger und weniger klamaukig waren als die Realverfilmungen. Daher habe ich hier bei Tim und Struppi ebenfalls kein gutes Gefühl

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.10.2020 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.609 | Reviews: 35 | Hüte: 531

Da es eine französische Produktion sein wird, ist es ja nicht wirklich ein Reboot sondern eine andere Herangehensweise. Das heißt, dass die Fortsetzung immer noch kommen kann, auch wenn man langsam die Hoffnung aufgeben kann.
Einer Realverfilmung steh ich dabei eher skeptisch gegenüber. Bisher konnte mich leider nur Disney mit ihrem Konzept überzeugen. Alle anderen Filme waren nett, aber auch nix besonderes. Das Lustige ist ja, dass Reihen wie Asterix&Obelix oder Scooby-Doo sich bereits wieder von Realverfilmungen abgewandt haben und wieder Animationsfilme drehen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.10.2020 12:06 Uhr | Editiert am 13.10.2020 - 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.067 | Reviews: 31 | Hüte: 313

Mittlerweile habe ich die Hoffnung auf eine Fortsetzung von Peter Jackson aufgegeben. Das spricht nicht gerade für Peter Jackson, dass er sein Wort nicht hält. Wenn er andere Filme machen würde, könnte ich das noch halbwegs verstehen, aber selbst das tut er ja nicht.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
13.10.2020 11:52 Uhr | Editiert am 13.10.2020 - 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.347 | Reviews: 12 | Hüte: 75

Och nöö, bitte nicht "rebooten". Ich bete seit Jahren um eine Fortsetzung weil ich "Das Geheimnis der Einhorn" für einen wirklich grandiosen Abenteuerfilm halte, noch dazu mit einem fantastischen Look. Das man gerade "Die Juwelen der Sängerin" verfilmen will, macht die Sache nicht besser. Für mich zählt die Geschichte zu den schwächeren Tim Abenteuern da man von einem "Abenteuer" auch nicht wirklich sprechen kann. Hier spielt sich alles nur auf Schloss Mühlenhof ab und eine richtige spannende Handlung gibt es aufgrund vieler Klamaukszenen auch nicht. Vielleicht auch deswegen die Wahl, so kann man mit den bekannten Figuren eine relativ günstige Komödie machen.

Forum Neues Thema
Anzeige