Anzeige
Djimon Hounsou in der Hauptrolle

Tony Kaye: Nach "American History X" jetzt "African History Y"

Tony Kaye: Nach "American History X" jetzt "African History Y"
0 Kommentare - Di, 29.09.2020 von R. Lukas
Es ist unwahrscheinlich, dass zwischen "American History X" und "African History Y" ein inhaltlicher Zusammenhang besteht. Aber Tony Kaye und Djimon Hounsou werden schon wissen, was sie tun.

Mit American History X - dem Film, der Edward Norton eine Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller bescherte - tauchte Regisseur Tony Kaye schonungslos in die US-amerikanische Neonazi-Szene ein. Was er nun mit African History Y vorhat, ist noch nicht ganz klar. Eine Geschichte über Tragik und Erlösung soll es sein, und Djimon Hounsou soll die Hauptrolle spielen.

Hounsou habe er kennengelernt, gleich nachdem er American History X gemacht habe, sagt Kaye. Es sei ein kathartisches Treffen gewesen, und er habe sofort gewusst, dass Hounsou ein Schauspieler sei, mit dem er arbeiten müsse. Das Material habe das richtige sein müssen, und Gott sei Dank habe man jetzt ein Projekt, bei dem man zusammenarbeiten könne. Die Farbkameras in seinem Kopf seien bereit, sich in Afrika ans Werk zu machen.

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige