AnzeigeN
AnzeigeN
Marvel-Filme & mehr neu datiert

Von Sony verschoben & datiert: "Kraven", "Gran Turismo", "Bad Boys 4" & mehr (Update)

Von Sony verschoben & datiert: "Kraven", "Gran Turismo", "Bad Boys 4" & mehr (Update)
23 Kommentare - Do, 03.08.2023 von N. Sälzle
Die einen erhalten ihren Starttermin, die anderen verlieren ihn. Sony hat in den vergangenen Tagen einige schwierige Entscheidungen in Sachen Kinostarts treffen müssen. Davon betroffen sind etwa "Kraven the Hunter", "Madame Web", "Gran Turimso" und mehr.

++ Update vom 03.08.2023: Wie gedacht, nun offiziell bestätigt. Kraven the Hunter kommt hierzulande nach der erneuten Startterminverschiebung am 29. August 2024 in die Kinos. In knapp 13 Monaten sehen wir dann also endlich, ob der Film hält, was er verspricht. Nach mehrmaliger Verschiebung ganz schön frustrierend, was?

++ News vom 31.07.2023: In den vergangenen Tagen wurden bei Sony ein paar Entscheidungen gefällt, die vermutlich nicht ganz leicht waren. Mehrere große Blockbuster, darunter die anstehenden Marvel-Filme, wurden verschoben und gerade für einen Marvel-Film ist das womöglich der Genickbruch, denn für Kraven the Hunter ist es nicht das erste Mal, dass er von seinem Starttermin abrücken muss.

Kraven the Hunter

Nachdem Kraven the Hunter vor einigen Wochen in einem ersten Trailer auf die Jagd ging, war eigentlich die Hoffnung gegeben, dass es beim Start im Oktober bleiben würde. Doch statt in den USA am 6. Oktober in die Kinos zu kommen, wird es nun der 30. August 2024 - gleich 10 Monate später. Hierzulande sollte Kraven the Hunter am 5. Oktober in die Kinos kommen, ein neuer deutscher Start steht noch nicht fest.

Madame Web

Im Gegensatz zu Kraven the Hunter kam Madame Web glimpflich davon. Auch ihr Starttermin wurde verschoben, allerdings um zwei Tage nach vorn. Statt am 16. Februar 2024 darf Madame Web ihr Glück nun am Valentinstag versuchen, dem 14. Februar 2024.

Venom 3

Erst hieß es noch: Juhu, die Dreharbeiten zu Venom 3 haben begonnen - nun stehen sie auch schon wieder still. Wie am Rest dieses Fiaskos sind auch hier die Streiks der Autoren und der Schauspieler Auslöser. Wann an Venom 3 wieder gedreht wird, hängt stark davon ab, wann sich die Streitparteien einig werden. Sony versucht es jedenfalls mal und datiert im Zuge der zahlreichen Startterminverschiebungen Venom 3 auf den 12. Juli 2024.

Spider-Man - Beyond the Spider-Verse

In diesem Fall wollte sich Sony offenbar noch nicht festlegen. Ursprünglich war Spider-Man - Beyond the Spider-Verse auf den 29. März 2024 datiert; diesen Kinostart hat Sony vorerst ersatzlos gestrichen.

Gran Turismo

An den Kragen ging es aber nicht nur den Marvel-Filmen aus dem Hause Sony. Erwischt hat es auch Gran Turismo. Bereits am 11. August 2023 sollte der Rennfilm basierend auf wahren Ereignissen in die Kinos kommen, nun kauft man sich mit einer Verschiebung auf den 25. August 2023 ein wenig mehr Zeit.

Wie der Hollywood Reporter berichtet, zeigt sich Sony hier experimentierfreudig, denn für den 11. bis 13. und den 18. bis 20. August wurden Previews angesetzt, im Rahmen derer der Film gezeigt werden soll, ehe er regulär in die Kinos kommt. Da auch Sony nicht auf herkömmliche Weise - etwa mit Pressetouren mit Stars - für Gran Turismo werben kann, setzt man auf die gute alte Mundpropaganda. Wie ein Sony-Sprecher dem Hollywood Reporter diese Strategie zusammenfasste: Die Stars dürfen den Film nicht bewerben, aber das Publikum kann es."

Bad Boys 4

Im Rahmen der Verschiebungen hat sich Bad Boys 4 wie Venom 3 einen Kinostart gekrallt. Der 14. Juni 2024 wurde als Termin für das nächste Kapitel in der Bad Boys-Saga auserkoren, nachdem der Vorgänger am 17. Januar 2020 in die Kinos kam.

Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
23 Kommentare
1 2
Avatar
Lemmy : : Moviejones-Fan
03.08.2023 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.08.13 | Posts: 458 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Für Aquaman sieht es gut aus.

https://heroichollywood.com/warner-bros-wont-move-aquaman-2-hollywood-strikes/

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
02.08.2023 14:34 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.023 | Reviews: 95 | Hüte: 626

@ JackSparrow86

Das wäre sogar durchaus sinnvoll, zumal das Jahr 2023 ohnehin zu vollgestopgt ist mit Blockbustern. Z. B. hat durch das Abrücken von Ghostbusters aus Dezember 2023 nun Aquaman 2 freie Bahn und beide Filme müssen nicht miteinander konkurrieren. Hauptsache nur, dass Warner Aquaman 2 nicht auch noch verschiebt, dann sähe der Dezember sehr schlecht aus.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
02.08.2023 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 331 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Wird nicht vlt auch verschoben um zu verhindern, dass es nächstes Jahr Monate gibt in denen aufgrund des Streiks und der Produktionsstops nix veröffentlicht wird?

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
31.07.2023 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 977 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Equalizer und Expendables kommen zu 80% ins Kino, bin ich mir sicher. Sind eh "kleinere" Filme, da kann ne Pressetour auch mal entfallen und es juckt keinen so wirklich. Die haben ihr festes Publikum und die wissen davon und gehen ins Kino. Ich definitiv in beide Filme.

Equalizer hat auch heute erst nochmal frisch Promo gemacht. 30sec teaser auf Social Media und co.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
Kratos : : Moviejones-Fan
31.07.2023 21:13 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.17 | Posts: 92 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Das wars dann wohl. Die Kinos werden die erneuten Verschiebungen, nicht überstehen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
31.07.2023 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.297 | Reviews: 17 | Hüte: 258

@ Raven13 @ jerichocane

Ja klar wird das Marketingbudget etwas ansteigen, aber in dem Fall wird das Studio ja eingeschätzt haben, ob es sich lohnt diese Mehrkosten einzugehen oder es sinnvoller ist, den Film jetzt ohne Schauspieler-Promo rauszubringen. Die Rechnung ist offenbar zugunsten der Mehrkosten ausgefallen.

Avatar
Lemmy : : Moviejones-Fan
31.07.2023 20:48 Uhr
0
Dabei seit: 15.08.13 | Posts: 458 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Habe echt Angst, was noch so alles verschoben wird. Befürchte leider, dass Blue Beetle der letzte Film im Kino sein wird. Equalizer 3, Expendables 4, The Creator, Dune 2, The Marvels, und Aquaman:The Lost Kingdom, werden bestimmt auch noch wegfallen.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
31.07.2023 20:38 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.677 | Reviews: 28 | Hüte: 299

ESkann schon gut sein, dass gerade ein Kurz vor dem Release verschobener Filmein höherer Kostenaufwand ist.

PaulLeger hat recht, dass sich die Produktionskosten ändern ist unlogisch, aber andere Koste kommen auf die Produktionsfirmen zu.

Sei es Strafen oder Verzugsgebühren bei den geschlossenen Verträge mit Distributoren, Verleihern, Kinobetreibern wegen dem finanziellen Ausfall beim Verschieben eines Films und auf andere Seiten muss ja das weltweite Marketing um die Zeit verlängert werden bis zum neuen Filmstart, d.h. Mehrkosten für Kino, TV-Spots und andere Marketingkosten.

Ohne diese weiteren Marketingkosten könnte ein Film schnell in Vergessenheit geraten, also grundsätzlich kann ich mir ganz gut vorstellen warum die Kosten bei einem fertigen Film sich trotzdem erhöhen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
31.07.2023 17:45 Uhr | Editiert am 31.07.2023 - 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.023 | Reviews: 95 | Hüte: 626

@ PaulLeger

"Da ging es um Filme, bei denen die Dreharbeiten unterbrochen wurden, dadurch steigen natürlich die Kosten, das betrifft aber eben nicht Filme wie "Kraven", die schon abgedreht sind und verschoben werden."

Okay, das ist wahr.

Eine Sache fällt mir dann aber doch noch ein: Die Marketingkosten dürften in jedem Fall steigen, denn es wurde ja schon für den Film geworben, und nun muss man die Marketingkampagne später nochmal neu starten oder dauerhaft aufrechterhalten, sonst hat 2024 niemand mehr Interesse an dem Film.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
31.07.2023 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.297 | Reviews: 17 | Hüte: 258

@ Kimikohori

"Rechtlich dürfen Kinos nur die Taschen kontrollieren, wenn ein Verdacht auf Diebstahl oder ein Verstoß gegen die Hausordnung vorliegt, also keine Sorge."

Der Artikel widerspricht sich selbst. Die meisten Kinos (wenn nicht alle) haben in der Hausordnung festgeschrieben, dass das Mitbringen von Speisen und Getränken verboten ist. Der zitierte Satz ergibt somit keinen Sinn.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
31.07.2023 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.297 | Reviews: 17 | Hüte: 258

@ Raven13

Genau weiß ich das nicht, doch andere Studios haben ja auch gesagt, dass die Budgets der Filme, die in der Corona-Zeit verschoben wurden, explizit deswegen gestiegen sind. Den genauen Grund für die gestiegenen Kosten konnte man diesen Meldungen nie entnehmen. Zuletzt sollte das Budget von Mission: Impossible 7 doch auch wegen der Verschiebung gestiegen sein.

Da ging es um Filme, bei denen die Dreharbeiten unterbrochen wurden, dadurch steigen natürlich die Kosten, das betrifft aber eben nicht Filme wie "Kraven", die schon abgedreht sind und verschoben werden.

@ Rafterman

Hehe, in dem Fall waren es aber bisschen mehr als zehn Monate, aber guter Punkt.^^

Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
31.07.2023 17:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 203 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@Raven 13

Definitiv! Zumal eine Schädigung der Kinobetreiber letztlich auch den Studios schadet. Wo keine Kinos mehr, da auch keine Box-Office-Einnahmen.

Diese Logik verstehe ich auch nicht. Ich hab gerade ein Video angesehen, wo ein Dude Gründe analysiert, warum viele Blockbuster der letzten Zeit floppen. Ein Grund von vielen ist eben, dass ein Kinobesuch sehr kostspielig ist. Mit Fahrkosten und einem Getränk bist du locker bei 20 €. In heutigen Streaming- und Rezessions-Zeiten sind 20 € ein kleines Vermögen. Für einen doofen Film. Der sollte dann auch richtig gut sein und nicht nur so halbgar.

Warum wohl sind die Preise für Verpflegung im Kino so hoch? Ich habe mal eine Grafik zum Preis einer Kinokarte rausgesucht. Ist das Vorgehen der Studios schlau, die Kinos so gut wie möglich auszunehmen (ich denke Kinos sind abhängiger von den Studios als die von den Kinos), damit die dann ihre Kosten mit noch mehr überhöhten Verpflegung decken müssen, was wiederum die Kinogänger auf die Barrikaden treibt? Sorry, dämlicher geht es nicht, oder doch? Die Kinos tun mir am meisten leid, denn jetzt gibt es keine Corona-Gelder mehr. Da kommen Hype-Filme wie "Barbie" und "Oppenheimer" gerade Recht. Ein Kino was gut erreichbar war, wurde vor 3 Jahren zugesperrt.

"Rechtlich dürfen Kinos nur die Taschen kontrollieren, wenn ein Verdacht auf Diebstahl oder ein Verstoß gegen die Hausordnung vorliegt, also keine Sorge." Hatte ich mich letztens schon gefragt, war 2x mit Rucksack im Kino gewesen und hätte da rein theoretisch im Saal Süßigkeiten verteilen können.

„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
31.07.2023 16:54 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 24

"Was für Kosten sollen Sony bei einem fertigen Film entstehen, wenn sie ihn zehn Monate später herausbringen?"

Nachdrehs wegen Werbeartikeln wie Sony Smartphones ^^

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
31.07.2023 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.023 | Reviews: 95 | Hüte: 626

@ PaulLeger

"Es geht nicht um Leute, die täglich auf Filmseiten unterwegs sind und sowieso Bescheid wissen, wann welcher Film ins Kino kommt, sondern darum, die große Mehrheit, die sich nicht explizit über Filme informiert, auf einen Kinostart aufmerksam zu machen. Wenn Margot Robbie in einem pinken Barbie-Kleid über den roten Teppich läuft, erscheint ihr Foto auf allen möglichen Nachrichten-, Boulevard-, Mode- und sonstigen -Webseiten und erreicht so eine ganz andere Zielgruppe als nur Filminteressierte."

Okay, leuchtet ein.

"Was für Kosten sollen Sony bei einem fertigen Film entstehen, wenn sie ihn zehn Monate später herausbringen?"

Genau weiß ich das nicht, doch andere Studios haben ja auch gesagt, dass die Budgets der Filme, die in der Corona-Zeit verschoben wurden, explizit deswegen gestiegen sind. Den genauen Grund für die gestiegenen Kosten konnte man diesen Meldungen nie entnehmen. Zuletzt sollte das Budget von Mission: Impossible 7 doch auch wegen der Verschiebung gestiegen sein.

"Eine bessere Lösung als Verschiebungen oder ein Verzicht auf Promotouren wäre, sich einfach mal an den Verhandlungstisch zu begeben und mit den Streikenden zu einer Lösung zu kommen."

Definitiv! Zumal eine Schädigung der Kinobetreiber letztlich auch den Studios schadet. Wo keine Kinos mehr, da auch keine Box-Office-Einnahmen. Und wie wenig erfolgreich Streaming-Veröffentlichungen von Big-Budget-Filmen sein können, wissen wir ja alle. Aus dem Grund ist es auch extrem lächerlich, wenn die Studios die Schauspieler und Autoren ausbluten lassen wollen, denn letztlich ist es das eigene Studioblut, das das fließt. Die Schauspieler können sich auch andere Jobs suchen, mit denen sie vorübergehend Geld verdienen, und wenn es im Supermarkt, bei einem FastFood-Restaurant, als Taxifahrer oder sonstwo ist.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
31.07.2023 15:04 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.297 | Reviews: 17 | Hüte: 258

@ Raven13

Es geht nicht um Leute, die täglich auf Filmseiten unterwegs sind und sowieso Bescheid wissen, wann welcher Film ins Kino kommt, sondern darum, die große Mehrheit, die sich nicht explizit über Filme informiert, auf einen Kinostart aufmerksam zu machen. Wenn Margot Robbie in einem pinken Barbie-Kleid über den roten Teppich läuft, erscheint ihr Foto auf allen möglichen Nachrichten-, Boulevard-, Mode- und sonstigen -Webseiten und erreicht so eine ganz andere Zielgruppe als nur Filminteressierte.

Die Kosten, die Sony bei einer 10-monatigen Verschiebung entstehen,

Was für Kosten sollen Sony bei einem fertigen Film entstehen, wenn sie ihn zehn Monate später herausbringen?

Naja, die Studios wissen es ja offenbar besser. Lieber die Kinos wieder in den möglichen Ruin treiben und die Kosten für die Verrzögerung in Kauf nehmen, als einfach mal auf die Promo-Touren zu verzichten, scheint ja besser zu sein.

Eine bessere Lösung als Verschiebungen oder ein Verzicht auf Promotouren wäre, sich einfach mal an den Verhandlungstisch zu begeben und mit den Streikenden zu einer Lösung zu kommen.

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN