Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Solo - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
Fragezeichen hinter "Obi-Wan" und "Boba Fett"

Wunden lecken: "A Star Wars Story"-Pläne nicht gestoppt, aber...

Wunden lecken: "A Star Wars Story"-Pläne nicht gestoppt, aber...
10 Kommentare - Mo, 25.06.2018 von R. Lukas
Das Box-Office-Ergebnis von "Solo - A Star Wars Story" dient als Weckruf für Disney und Lucasfilm, die sich infolgedessen gründlich überlegen werden, wie sie weiter vorgehen sollen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Wunden lecken: "A Star Wars Story"-Pläne nicht gestoppt, aber...

Was bei Rogue One - A Star Wars Story noch prächtig funktioniert hat, ging bei Solo - A Star Wars Story mehr oder weniger nach hinten los. Seit einem Monat im Kino, hat das zweite Spin-off weltweit erst 353 Mio. $ eingespielt, während die ersten drei Star Wars-Filme, die Disney seit der Übernahme von Lucasfilm rausgebracht hat, allesamt Milliarden-Hits waren. Davon kann Solo - A Star Wars Story nur träumen, und deshalb überdenken Disney und Lucasfilm nun ihre Zukunftspläne für das Franchise.

Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy und ihr Team formieren sich neu, um die Ausrichtung der Filme über Star Wars - Episode IX und somit über 2019 hinaus festzulegen. In Anbetracht der Reaktionen auf Star Wars - Die letzten Jedi und des Abschneidens von Solo - A Star Wars Story schauen sie sich jetzt genau an, was reinkommt und wie gut es ist, bevor sie irgendetwas datieren, sagt ein Insider des Hollywood Reporter, der das alles überaus verständlich findet. Sie haben die Entwicklung weiterer Star Wars-Projekte nicht verlangsamt, lecken aber ihre Wunden, ergänzt ein anderer.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufen

Offiziell in Arbeit bleiben die neue Star Wars-Trilogie von Rian Johnson und die neue Star Wars-Filmreihe von David Benioff und D.B. Weiss. Und was wird aus den anderen Ablegern, den anderen "Star Wars Stories", über die Collider berichtet hat, sie seien auf Eis gelegt worden? Dass Solo - A Star Wars Story Disney und Lucasfilm ins Grübeln gebracht hat, bedeutet einem weiteren Insider zufolge nicht, dass diese Spin-offs nicht mehr kommen. Sondern nur, dass man herauszufinden versucht, wie man sie anders umsetzen und vermarkten könnte.

So wird der Boba Fett-Film, den Simon Kinberg und James Mangold schreiben und Mangold inszenieren soll, nach wie vor entwickelt. Es könnte allerdings sein, dass man ihn "rekonfiguriert", denn wenn selbst Han Solo (Alden Ehrenreich), einer der ikonischsten Charaktere im Star Wars-Universum, keinen Big-Budget-Origin-Film zum Erfolg tragen kann, dann Boba Fett erst recht nicht. Zwar ist der Kopfgeldjäger bei den Fans sehr populär, aber den meisten Kinogängern weitaus weniger bekannt als Han, sodass ein Film über ihn abgespeckt werden müsste, um den erhofften Gewinn abzuwerfen.

Noch unklarer ist der Status des Obi-Wan Kenobi-Spin-offs. Ewan McGregor, der die Rolle gerne wieder spielen würde, dreht erst einmal die Stephen-King-Adaption Doctor Sleep, und weder Disney und Lucasfilm noch die Agentur des mutmaßlichen Regisseurs Stephen Daldry wollten sich gegenüber dem Hollywood Reporter dazu äußern. Die Hoffnungen auf eine Fortsetzung von Solo - A Star Wars Story und eine weitere Erforschung der Star Wars-Unterwelt dürften sich zerschlagen haben, zumindest fürs Erste. Dabei hatte man mit Charakteren wie Lando Calrissian (Donald Glover) oder auch Darth Maul, der ja ganz am Ende wieder auftaucht, Optionen für Sequels oder Spin-offs eingebaut.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
10 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.06.2018 22:56 Uhr | Editiert am 25.06.2018 - 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.580 | Reviews: 146 | Hüte: 337

Gerüchteweise wird Ewan McGregor als Obi-Wan in Episode IX mitspielen.

Quelle:
https://www.thesun.co.uk/tvandshowbiz/6610393/ewan-mcgregor-obi-wan-kenobi-star-wars-return/

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Wallow : : Moviejones-Fan
25.06.2018 20:20 Uhr
0
Dabei seit: 21.07.16 | Posts: 29 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die Überschrift müsste Richtigstellung sein!

Ihr Berichtet ja seit 1 Woche das alles auf Eis liegt

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
25.06.2018 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.272 | Reviews: 2 | Hüte: 105

Doch, gerade deshalb! Wenn man nicht gerade n Batzen Romane und Comics daheim rumliegen hat, die Geschichten beinhalten was Boba Fett so treibt, dann hat man nur das was einem die Filme gegeben haben, und das ist einfach nur Bild eines wortkargen Badass Kopfgeldjägers in cooler Rüstung! Han ist einem da doch eher mit ner kleinen Hintergrundgeschichte ausgestattet, die dem Charakter halt gibt! Deshalb ist bei Boba Fett noch viel Luft nach oben, aber ne "Origin" ist da der falsche Weg! Einfach Kopfgeldjäger Alltag, ohne Bezug auf die Charaktere und die Handlung der bisherigen SW-Filme, am besten ohne zuviele übertriebene Effekte und erzwungenem Comic-Relief Müll, ein kleiner dreckiger FIlm eben! Das wär doch das was ich mir unter "eine weitere Erforschung der Star Wars-Unterwelt" vorstelle! Und "sodass ein Film über ihn abgespeckt werden müsste, um den erhofften Gewinn abzuwerfen", würde da doch voll ins Bild passen, "Deadpool" läßt grüßen!

Das habe ich in unzähligen Posts schon versucht zu erklären, das kapiert aber keiner oder es will keiner kapieren.

Dafür einen Hut

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
25.06.2018 19:08 Uhr
1
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.206 | Reviews: 11 | Hüte: 66

Es könnte allerdings sein, dass man ihn "rekonfiguriert", denn wenn selbst Han Solo, einer der ikonischsten Charaktere im Star Wars-Universum, keinen Big-Budget-Origin-Film zum Erfolg tragen kann, dann Boba Fett erst recht nicht.

Doch, gerade deshalb! Wenn man nicht gerade n Batzen Romane und Comics daheim rumliegen hat, die Geschichten beinhalten was Boba Fett so treibt, dann hat man nur das was einem die Filme gegeben haben, und das ist einfach nur Bild eines wortkargen Badass Kopfgeldjägers in cooler Rüstung! Han ist einem da doch eher mit ner kleinen Hintergrundgeschichte ausgestattet, die dem Charakter halt gibt! Deshalb ist bei Boba Fett noch viel Luft nach oben, aber ne "Origin" ist da der falsche Weg! Einfach Kopfgeldjäger Alltag, ohne Bezug auf die Charaktere und die Handlung der bisherigen SW-Filme, am besten ohne zuviele übertriebene Effekte und erzwungenem Comic-Relief Müll, ein kleiner dreckiger FIlm eben! Das wär doch das was ich mir unter "eine weitere Erforschung der Star Wars-Unterwelt" vorstelle! Und "sodass ein Film über ihn abgespeckt werden müsste, um den erhofften Gewinn abzuwerfen", würde da doch voll ins Bild passen, "Deadpool" läßt grüßen!

"Bessere Filme laufen einfach besser"

Das erinnert mich an "The Batman - Drehbuch scheiße, aber ist dem Konzern egal, weil man sich keine Sorgen macht, weil der trotzdem Gewinn machen wird!"

Oder bei Star Trek "Was man da alles noch machen kann, man könne sich vorstellen in Zukunft mehr auf die Charaktere einzugehn, und ihren Alltag in dieser zukünftigen Welt darzustellen!" - WTF!

Obwohl man Snyder kündigen will, ihn aber doch den drohenden Flop weiter machen lässt, weil sonst die Verträge platzen unds für die Obrigkeit dann keine neue Jacht zu Ostern gibt!

Da hat man doch immer mehr das Gefühl dass die verantwortlichen Chefs erstmal keine Ahnung haben von gar nichts, außer ihren Millionenfetten Prämien, jetzt aber langsam von der Realität eingeholt werden, aber auch nur wenns plötzlich schlecht läuft und ein Umdenken erforderlich ist, das jederzeit wieder umschwendekn kann, wenns überhaupt ernsthaft durchgezogen bzw richtig umgesetzt wird! Andererseits alle die unter ihnen stehen, Drehbuchautoren und Regisseure, scheinbar direkt von der Filmschule kommen nachdem sie dort vorzeitig abgebrochen haben, und unkontrolliert und ohne Hintergrundwissen bzw ohne Gefühl für die Materie, auf Themen losgelassen werden, für die sie einfach die falsche Wahl sind! Wenn man dann noch welche im Nacken sitzen hat, die einem diktieren wollen was man künstelt, hat das auch mit Kunst nichts mehr zu tun, was den Projekten wo Leute mit Ahnung werkeln, letztendlich auch das Genick bricht!

Gesehn ja bei "Rogue One", der zwar bisher das Beste war was unter Disneys Flagge rauskam, trotzdem nicht der versprochene Heist-Movie im Kriegsgetümmel wurde wie versprochen, sondern ein völlig anderer Film dabei entstand! Klar gibts Pläne-Diebstahl und Gefighte, aber irgendwie verdreht und schlecht zusammengebacken, mit jeder Menge kleinerer und größerer Logikfehler, bzw Handlungslücken, was den Film das Gefühl eines großen, runden Ganzen gekostet hat, weil man scheinbar doch nicht bereit war für wirklich düster und dreckig, wirklich mal was anderes im SW-Universum, als man bisher erblickt hat! Machen wir wieder ne Familienstory draus, haun wir wieder jede Menge dummen Humor mit rein der sich Hauptsächlich wie aus anderen Filmen ausgeschnitten anfühlt, und der Klebstoff noch dran runterläuft, weil man nicht mal die Zeit hatte ihn trocknen zu lassen, weil man evtl noch was dazukleben will und man dafür nicht nochmal extra Kleber braucht!

Der Großteil von Hollywood kotzt mich einfach an Mittlerweile! Gerade Nachfolger von mir geliebten Filmen werden aus Dummheit und Geldgier in den Dreck gezogen! Ich kann nur hoffen das die endlich daraus lernen! Hätte gerade im Bezug auf SW echt nichts dagegen, mal 3 Jahre zu warten bis zum nächsten Film, und dazwischen gar nichts wo SW draufsteht, dafür dann aber auch was durchdachtes, und nicht son Bullshit der mich wütend macht!

Naja, ich geh jetzt erstmal n Döner essen und paar Biere dazu schlürfen!

All Hail To Skynet!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.06.2018 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.931 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@Mindsplitting
Nö, war ein Genie von DC/WB der dies erkannt hat, bei Disney klappt dies doch eigentlich auch noch oft genug innocent

Ansonsten muss ich Mailak Recht geben, irgendwie hatte man auch nicht das Gefühl, dass Disney selbst großes Vertrauen in den Film hatte. Ne Offensive mit Trailern (erst im Febraur!) und Spots gab es ja überhaupt nicht. Das Timing zwischen 2 großen Blockbustern im bereits vollgepackten Frühjahr war ebenfalls nicht wirklich förderlich (letztes Jahr erwischte es ja ebenfalls Disney mit Pirates 5).

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
25.06.2018 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 627 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Letztlich kam doch wenn ich mich nicht irre, aus dem Vorstand von DC ein guter Vorschlag den Disney auch interessieren könnte:

"Bessere Filme laufen einfach besser"

smile Fand die StarWars Filme alle nicht schlecht, durchaus unterhaltsam und spaßig, aber auch eben nicht besonders kreativ und innovativ. Bisher wirken beide "Hauptfilme" wie Remakes auf mich die mir alte Geschichten in neuem Gewand erzählen.

Am besten fand ich bisher eigentlich Rogue One, der wirklich "neu" wirkte.

Aber bei der Konkurrenz... gucke ich lieber andere Filme im Kino, auch wenn es mir für Rogue One echt leid getan hatte, aber dafür steht ja die Steelbox im Regal ^^

Es ist aktuell zudem eine Kippschwelle erreicht. Die Preise fürs Kino sind so hoch geworden, die Qualität der Mainstream Filme ist ebenfalls durch die Bank weg hoch, aber es kommen halt auch immer mehr dieser Mainstreamproduktionen ins Kino. So oft will ich einfach nicht ins Kino, 4 mal im Jahr vielleicht. Wenns ganz besondere Filme gibt auch mal 6 Besuche.

Avatar
Mailak : : Raser 8
25.06.2018 14:27 Uhr
0
Dabei seit: 25.10.16 | Posts: 127 | Reviews: 5 | Hüte: 1

Jetzt heult Disney rum nur weil Han Solo gefloppt ist!Eigentlich ist Disney selbst Schuld selbst ich und ich bin Marketing Experte hab schon geglaubt das es es irgendwann zu einem Flop kommen muss wenn Disney so weitermacht.Der zu kurze Abstand zwischen E8 und Han Solo war einfach zu kurz und Star wars ist nicht wie Marvel wo man so viele Filme in kurzer Zeit rausbringen kann. Trotzdem würde ich mich über einen Obi wan und Boba Fett Film freuen gerade ein Obi wan Film weil ich es Ewan McGregor einfach gönnecool.

Die Wahrheit ist... Ich bin Iron man

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
25.06.2018 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 684 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Das schlechte Ergebnis ist doch hauptsächlich der Vergewaltigung der Reihe durch Teil 8 geschuldet. Vielleicht sollte man nicht so einen lieblosen, billigen Schund zusammendrehen, dann haben die Leute auch wieder Lust auf Star Wars.

Avatar
JuelzBandana : : Moviejones-Fan
25.06.2018 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.13 | Posts: 318 | Reviews: 2 | Hüte: 18

Wie es mich nervt, dass man immer alles in Frage stellen muss, nur weil etwas nicht funktioniert hat. Alles Canceln und neu ausrichten. So ein Quatsch. Das Einspielergebnis liegt wohl eher an der schlechten Publicity die der Film vorher genoss. Auch die Trailer waren nicht so gestaltet, dass man Bock auf den Film hat.

Warum kann man nicht einfach cool sein?
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
25.06.2018 11:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.702 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Disney gibt die Rechte an lucasfilm zurück laughing

Forum Neues Thema