KritikFilmdetailsTrailer (16)Bilder (66)News (75)Filmabo
Film »News (75)Trailer (16)
Warcraft - The Beginning

Warcraft .. ein Määäh für die geistig Schwachen ...

Warcraft - The Beginning Kritik

1 Kommentar(e) - 28.05.2016 von BigBadWulf
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von BigBadWulf.
Filmkritik

Warcraft - The Beginning Bewertung: 4.5/5

Es ist schon schwierig einen Film zu beurteilen auf den man schon 8 Jahre wartet.

Gemessen an der Wartezeit und der sich in dieser Zeit aufbauenden Vorfreude ist es da übehaupt möglich die Erwartungen zu erfüllen? Eigentlich nein aber trotzdem hat es Duncen Jones zumindest zum grössten Teil geschafft.

Was hatte ich also erwartet:

Fanservice ... Check

Grandiose Optik ... Check

Viel Action ... Check

Gute Story ... Teilweise Check. Ich versteh das hier ein wenig von der Originalstory abgewichen werden musste um Nichtfans den Zugang zu erleichtern. Ausserdem kann Hollywood wohl nicht anders. Ohne Patos und Lovestory geht hier wohl kein Film vom Band.

Leider sind diese beiden Dinge was mich am meisten stört.

Ich glaube das es etwas schwierig sein könnte in den Film einzusteigen wenn man völlig Ahnungslos ist. Allerdings frage ich mich ob dass überhaupt nötig ist. Das Zielpublikum ist, wie bei kaum einem anderen Film, definiert und wir reden da ja nicht nur von den zeitweise bis zu 14 Millionen WoW-Zockern sondern auch den Warcraft-Zockern, den Fantasy Fans und allgmein den Nerds dieser Welt. Und die meisten davon haben sich zumindest schon irgendwie mit dem Thema beschäftigt. Wenn man es so sieht hat dieses Fantasy-Abenteuer bessere Vorraussetzungen wie damals ein Herr der Ringe. Allerdings muss man zugeben das sich ein Herr der Ringe mehr Zeit bei der Characktereinführung lässt, was aber auch an dem Vorlagemdium liegt. Games sind nunmal schneller und kompakter.

Was ich bemängle ist die schauspielerische Leistung einiger Protagonisten. Ben Foster allen voran. Die "Orks" liefern hier die weitaus bessere Performance ab.

Ich war also, bis auf ein paar kleinere Dinge, sehr gut unterhalten und bin überzeugt das wir Warcraft nicht zum letzten Mal im Kino gesehen haben.



Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"
Warcraft - The Beginning Bewertung
Bewertung des Films
910
1 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Trailer zum Film

Warcraft - The Beginning
Der Videoplayer(11495) wird gestartet

Mehr Trailer & Videos zum Film

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 16.01.2017 von luhp92
Im "Zuletzt gesehen"-Thread diskutierten vor einigen Tagen u.A. Strubi, Shalva, eli4s und bartacuda über die These, dass Filme heutzutage nicht mehr so zu begeistern wissen wie noch vor 15-30 Jahren. Parallel dazu sah ich mir "Toni Erdmann" an - ein perfekter Zeitpunkt, denn dieser Film funktioniert hervorragend als Antithese. Winfried Conradi ist ein pensionierter Alt-68er, lebt alleine bzw. mit seinem Hund zusammen und hat einen ausgefall ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 14.01.2017 von luhp92
Kunst und Künstlichkeit. Ich denke, so einen Film wie "The Neon Demon" kann nur jemand drehen, der zwar berechtigte Kritik an dem Modelgewerbe üben möchte, gleichzeitig aber auch von der ihm zugrundeliegenden Ästhetik fasziniert wird. Nicolas Winding Refn ist so ein Jemand, mit seinem Gucci-Werbespot bewegte er sich bereits in ähnlichen Regionen. Gerade das macht diesen Film allerdings zu etwas Besonderem, denn um die K& ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Die besten Serien-Klassiker bis 1999Filmreihen, die übers "Finale" hinausgingenUngelöste "Star Wars"-Rätsel, die die Anthology-Filme klären könnten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 29.05.2016 | 11:06 Uhr29.05.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich glaube das es etwas schwierig sein könnte in den Film einzusteigen wenn man völlig Ahnungslos ist. Allerdings frage ich mich ob dass überhaupt nötig ist. Das Zielpublikum ist, wie bei kaum einem anderen Film, definiert und wir reden da ja nicht nur von den zeitweise bis zu 14 Millionen WoW-Zockern sondern auch den Warcraft-Zockern, den Fantasy Fans und allgmein den Nerds dieser Welt.

Das Argument gefällt mir am besten. 1A laughing

Ich war also, bis auf ein paar kleinere Dinge, sehr gut unterhalten und bin überzeugt das wir Warcraft nicht zum letzten Mal im Kino gesehen haben.

Tja wollen wir mal hoffen das die Kasse stimmen wird. Davon hängt ja alles ab, aber ich denke mal das geht ohne Probleme locker von der Hand, zumal X-Men Apocalypse schwächelt ("nur" rund 65 Millionen) und Alice 2 grottenschlecht sein soll und dementsprechend gar nix einspielt (statt der erwarteten 60 Millionen nur die Hälfte also 30 Millionen). So hat Warcraft dann ab 10. Juni in den USA bessere Chancen mächtig reinzuhauen an der Kasse und sich nur mit Turtles 2 ein Rennen um die Spitze liefern zu müssen. Die Turtles starten da ja schon nächste Woche, während Deutschland bis 11. August warten muss.

http://pro.boxoffice.com/long-range-forecast-star-trek-beyond-ice-age-collision-course-lights/