Die letzte Höchstleistung der Avengers

Marvels The Avengers

Die letzte Höchstleistung der Avengers

11 Kommentar(e) - Mi, 27.06.2012 - In den USA wurde erneut ein wichtiger Meilenstein von "The Avengers" erreicht, es dürfte der letzte gewesen sein.

Die letzte Höchstleistung der Avengers

Marvels The Avengers wird seit einigen Monaten vor allem mit einer Aussage in Verbindung gebracht: Rekorde brechen. Nur wenige Filme schaffen es, so erfolgreich durchzustarten wie das Superheldenteam und genaugenommen waren nur zwei Filme finanziell erfolgreicher, Titanic und Avatar - Aufbruch nach Pandora. Doch The Avengers braucht sich gewiss nicht hinter diesen beiden zu verstecken.

Nachdem die Comicverfilmung bereits etliche Einspielrekorde brach, wurde gestern noch einmal ein ganz besonderer Meilenstein erreicht, doch das dürfte auch der letzte gewesen sein. In den USA wurde die Einnahmengrenze von 600 Mio. $ durchbrochen, was zuvor erst zwei Filmen gelang, den beiden gerade genannten Werken von James Cameron. Marvels The Avengers ist damit absolute die Nummer 3, ein toller Erfolg.

Auch international kann sich der Film sehen lassen. Dort schafften es Iron Man & Co. auf über 837 Mio. $. Vor allem in China (84 Mio. $), England (80 Mio. $), Mexiko (57 Mio. $) und Australien (52 Mio. $) waren die Rächer nicht zu stoppen. In Deutschland hingegen zeichnete sich zwar auch ein Erfolg ab, mit 29 Mio. $ Einspielergebnis liegt der Film aber im internationalen Vergleich weit abgeschlagen und bestätigt, womit schon andere Filme zu kämpfen hatten: Comicverfilmungen haben es hierzulande überraschend schwer.

Weltweit steht Marvels The Avengers nun bei 1,437 Mrd. $ und ein wenig wird noch dazu kommen. Hut ab.

Quelle: Comingsoon

Trailerecke

"Marvels The Avengers" Trailer 1 (dt.)
Der Videoplayer(4101) wird gestartet

Bilder zum Film

Die hier schon gesehen?
Filmgalerie zu "Marvels The Avengers"Filmgalerie zu "Marvels The Avengers"Filmgalerie zu "Marvels The Avengers"Filmgalerie zu "Marvels The Avengers"Filmgalerie zu "Marvels The Avengers"Filmgalerie zu "Marvels The Avengers"

Horizont erweitern

Interessante Artikel für dich
Alle Nicholas Sparks-Filme - Die besten und schlechtestenUnd der "Oscar" geht an... unser Special zum bedeutendsten Filmpreis der Welt!Nicht alles super: Wer die Zusammenarbeit mit Marvel satt hat!

DVD & Blu-ray

Dein Heimkino braucht neues Futter
Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen  (inkl. Digital HD Ultraviolet) [Blu-ray]Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]Fast & Furious 7 - Extended Version  (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]Fack ju G?hteAmerican Sniper [Blu-ray]

Forum

Deine Meinung ist gefragt
11 Kommentar(e) - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Jetzt kommentieren
1
2
Lasku
Lasku | Moviejones-Fan | 28.06.2012 | 17:06 Uhr | 28.06.2012
Jonesi
@Thorbi112
ja du hast Recht, meine Aussage war etwas pauschalisiert und ich habe es eher auf die Filme bezogen als allgemein auf Superhelden.
Was die Bekanntheit angeht hast du vollkommen recht, würden die Leute mit den Figuren aufwachsen wären sie erfolgreicher, aber ich denke das die Leute sich gerade durch diese "Flut" von Filmen an Superhelden gewöhnen werden und mit der Zeiten dürften diese Filme auch bei uns erfolgreicher werden. Denn die Comics sind nun mal sehr Zeit- und Kostenintensiv, die Filme bieten die Chance diese Geschichten relativ bequem zu konsumieren und werden sicherlich dafür sorgen das Superhelden bei uns etwas "mainstreamiger" werden vielleicht auch in ganz "Good Old Germany".
Dabei seit: 03.05.12 | Beiträge: 5 | Kritiken: 0 | Jonesi: 0
Thorbi112
Thorbi112 | Moviejones-Fan | 27.06.2012 | 21:21 Uhr | 27.06.2012
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.06.2012 21:21 Uhr editiert.

@Lasku:

Ich habe mich mit meiner Aussage nicht speziell auf die Filme bezogen, mir ist es eher um Superhelden allgemein gegangen. Ich gebe dir Recht, durch die Verfilmungen haben auch die Superhelden à la Iron Man oder Green Lantern hier in Deutschland einen erhöhten Bekanntheitsgrad erlangt.

Jenseits dieser Figuren herscht aber große Unkenntniss über die zahlreichen weiteren Superhelden, die es noch gibt. Ich glaube kaum, dass Persönlichkeiten wie Ant-Man, Mockingbird oder Shazam/Captain Marvel hier zu Lande den Leuten so geläufig sind...

Auch spielt da das Alter eine große Rolle. Der von dir angesprochene Freundeskreis im Alter von 16 - 23 Jahren ist noch ziemlich jung und kann sich für Action/Science-Fiction-/Comicfilme vermutlich mehr begeistern als 35 - 40-Jährige. Ich kenne viele 16 - 23-Jährige, die trotz aller Filme diese Figuren (z.B. Captain America) nicht kennen. Und diese Altersguppe ist nur ein kleiner Teil der Gesamtbevölkerung von Good Old Germany. Deshalb würde ich "...aber durch die Filme sind die Figuren auch hierzulande bekannt..." nicht so stark pauschalisieren...
Dabei seit: 23.01.12 | Beiträge: 78 | Kritiken: 0 | Jonesi: 1
Lasku
Lasku | Moviejones-Fan | 27.06.2012 | 18:44 Uhr | 27.06.2012
Jonesi
kann die Aussage jetzt nicht teilen das sich nur wenige Deutsche für Superheldenfilme interessieren, in meinem Umfeld/Freundeskreis
(vom Alter her so zwischen 16 und 23) kennt eigentlich fast jeder mindestens zwei der Marvel-Filme und hat sich auch für Avengers begeistern lassen und ihn gesehen. Klar die Comic sind in Deutschland recht unbekannt, aber durch die Filme sind die Figuren auch hierzulande bekannt, was in den nächsten Jahren wahrscheinlich noch mehr so sein wird.
Und auch bei Personen des weiblichen Geschlechts sind die Filme glaube auch nicht so unbeliebt, klar das hängt vom Film ab, aber zumindest Thor oder der zweite Hulk bieten durch die Romanzen eigentlich auch was fürs ( jüngere) weibliche Publikum und werden bei Filmabenden immer gern als Kompromiss genutzt. In meinem Freundeskreis gibt es fast genauso viel weibliche Marvel(film)fans wie männliche, ist aber rein subjektiv.
Ich gönn dem Film seinen Erfolg und freue mich auf viele weitere Superheldenfilmreiche Jahre. : )
Dabei seit: 03.05.12 | Beiträge: 5 | Kritiken: 0 | Jonesi: 0
eli4s
eli4s | Moviejones-Fan | 27.06.2012 | 17:22 Uhr | 27.06.2012
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.06.2012 17:23 Uhr editiert.

Ihr (moviejones) sagt es ja selbst, der Film war in den vergangenen Wochen/Monaten ständig (auch hier) als Rekordbrecher in den News.

Ich verstehe wirklich nicht, was an solchen Zahlenwerten (noch) interessant sein soll, wo ja längst jeder weiß, dass der Film erfolgreich war ...

ist doch vollkommen egal, ob er nun nochmal eine Marke passiert ... das ist eine Information ohne weitere Aussagekraft, die nur für sich selbst steht ...

die wenigen, die an solchen Statistiken interessiert sind, werden sich längst anderweitig informiert haben ... ansonsten halte ich das für eine sehr belanglose Neuigkeit ...
Dabei seit: 22.02.12 | Beiträge: 1.296 | Kritiken: 17 | Jonesi: 21
ComicFan88
ComicFan88 | Kingsman | 27.06.2012 | 17:06 Uhr | 27.06.2012
Jonesi
Ich könnte mir vorstellen, dass viele Deutsche Superhelden Filme für zu "freakig" halten. Und sich deshalb villt. auch viele solche Filme nicht anschauen, weil sie dann als eben solche Feaks gehalten werden. Doch ich finde, dass sich das in den letzten paar Jahren schon etwas gebessert hat und es werden bestimmt auch in Deutschland immer mehr "Anhänger" dieses Genres, wo sich auch Avengers seinen Teil dazu beiträgt.

Was die Kinogänger Diskussion angeht, kann ich sagen, das ein paar meiner Freunde eigentlich immer bei Superheldenfilmen dabei sind, doch bei Avengers waren es überduchschnittlich viele, und JA, AUCH FRAUEN! Ansonsten mögen sie aber hauptsächlich so 0-8-15 Komödien, mit denen ich überhaupt nichts anfangen kann...
Ein Ring, sie zu knechten...
Dabei seit: 28.12.11 | Beiträge: 2.029 | Kritiken: 0 | Jonesi: 11
Thorbi112
Thorbi112 | Moviejones-Fan | 27.06.2012 | 17:04 Uhr | 27.06.2012
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.06.2012 17:07 Uhr editiert.

@Ater:

Ich glaube, dass es nicht unbedingt damit zusammenhängt, dass momentan so viele neue Superheldenfilme auf den Markt kommen. Ich glaube es hängt v.a. damit zusammen, dass Superhelden allgemein in Deutschland eine weniger wichtige Stellung als im Rest der Welt (v.a. in den USA) haben...

In den USA wachsen die Kinder mit den Superheldencomics auf, können sich am Nachmittag Zeichentrickserien mit ihren liebsten Helden ansehen und in den Ferien Comicmessen besuchen.

Auch sind in China und Japan beispielsweiße Mangas ebenfalls sehr wichtig in der Gesellschaft. Hier gibt es sicher auch viele, die von Superhelden handeln...

Aber hier, bei uns in Deutschland, ist das ebe nicht so. Hier begleiten Superhelden die Kinder nicht bis zur Volljährigkeit. Es gibt auch nicht so viele Möglichkeiten, Medien, welche von Superhelden handeln, zu konsumieren. Es gibt deutlich weniger synchronisierte Zeichentrickserien als in den USA und wenn es solche gibt, werden diese - wie bei The Avengers: Earths Mightiest Heroes, was um 22:15 Uhr Abends ausgestrahlt wurde - zu sehr ungünstigen Zeiten gesendet. Auch habe ich noch nie in einem normalen Kiosk oder Zeitschriftenladen einen Superheldencomic gesehen - die müsste man beim Verlag direkt abonnieren...

Ich glaube, dass es nicht direkt an der Masse an Superheldenfilmen liegt - eher an der Warnehmung bzw. "Stellung" von Superhelden (egal, in welchem Medium diese erscheinen).

Ich bin mir sicher, dass der Großteil der Bevölkerung hier in Deutschland nur Superman, Batman und Spider-Man als Superhelden kennt...

_________________________________

Wahnsinn, dass der Film das geschafft hat. Nichtmal ich hätte ihm das zugetraut...
Dabei seit: 23.01.12 | Beiträge: 78 | Kritiken: 0 | Jonesi: 1
mandarine
mandarine | Fruchtvampir | 27.06.2012 | 16:05 Uhr | 27.06.2012
Jonesi
@JackSparrow

Die Frauen Deutschlands MINUS ich, klar soweit? ;D
Dabei seit: 10.09.11 | Beiträge: 1.280 | Kritiken: 0 | Jonesi: 19
JackSparow
JackSparow | Moviejones-Fan | 27.06.2012 | 15:39 Uhr | 27.06.2012
Jonesi
Primeval @ ach quatsch,viele meiner freunde sind reingegangen,ich auch,nur die frauen in deutschland sind so wie du meinst. ich hab dennen mal gefragt,was für filme sie mögen,darauf antworteten sie nur mit türkisch für anfänger,der diktator,american pie und andere komödien.

KLAR SOWEIT ????
Dabei seit: 04.05.12 | Beiträge: 51 | Kritiken: 0 | Jonesi: 1
Ater
Ater | Moviejones-Fan | 27.06.2012 | 13:29 Uhr | 27.06.2012
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.06.2012 13:34 Uhr editiert.

Ich merke das auch bei mir zu Hause: Jeden Samstag Abend zeige ich in offener Einladung per wöchentlicher E-Mail an alle meine Bekannten, Verwandten, Kollegen und Freunde zwei Filme . Meistens den jeweils "neuen Film der Woche" und dann einen, der innhaltlich dazu paßt... oder Star Trek ;o)

Den mit Abstand größten Erfolg hatte ich in letzter Zeit mit "In Time" und "Gott des Gemetzels" - da sind soviele gekommen, dass ich noch Stühle dazu holen musste. Bei den Superhelden-Filmen aber liege ich dann meistens alleine auf meiner Couch mit höchstens noch ein oder zwei Leuten - ganz schlimm war es bei "Thor" - da war ich sogar allein!

Wenn ich dann so in die Runde frage, woran das denn liegt, bekomme ich praktisch einhellig zu hören, dass Superhelden-Filme langweilig sind. Ich interpretiere diese Aussage dann immer so, dass es einfach zu viele Filme aktuell aus diesem Genre gibt.

Außerdem gibt es nur einen wirklich Superhelden - und der heißt James T. Kirk! ;o)
§ 46A: Wenn während eines Gefechtes Nachrichten übertragen werden, sind verschlüsselte Nachrichten in jedem Fall untersagt.
Dabei seit: 09.12.10 | Beiträge: 655 | Kritiken: 0 | Jonesi: 37
patros1801
patros1801 | Grummeldrache | 27.06.2012 | 12:40 Uhr | 27.06.2012
Jonesi
An mir liegts nicht, dass der Film in D so wenig eingenommen hat. Ich war vier mal drin.
Dabei seit: 01.12.08 | Beiträge: 669 | Kritiken: 6 | Jonesi: 8

1
2


ForumNeues Thema

Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.