Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fast & Furious 10

Kritik Details Trailer News
Die Aquamoa-Show!

Fast & Furious 10 Kritik

Fast & Furious 10 Kritik
29 Kommentare - 17.05.2023 von Moviejones
Wir haben uns "Fast & Furious 10" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Fast & Furious 10

Bewertung: 3 / 5

Zum Glück haben sich die Macher gegen Größer, Höher und Weiter entschieden und die Geschichte von Fast & Furious 10 stärker auf die Figuren konzentriert. Dadurch ist die Handlung zwar nicht vor Albernheiten gefeit, und das ständige Gesülze von Familie und Co hängt einem nach der x-ten Wiederholung zum Hals heraus. Dennoch schafft es der Film größtenteils, den Vorgänger hinter sich zu lassen und bietet dank Jason Momoa und John Cena einige schöne Momente.

Fast & Furious 10 Kritik

Eigentlich hat Dom (Vin Diesel) seine Vergangenheit hinter sich gelassen und lebt nun ein ruhigeres Leben mit seiner Familie. Er ist bereit, Verantwortung abzugeben und kümmert sich lieber um seinen Sohn. Doch die Vergangenheit lässt einen niemals los, und die Ereignisse von Rio de Janeiro holen Dom ein. Dort starb ein Vater, und dessen Sohn Dante (Jason Momoa) schwor Rache. Zehn Jahre lang hat er an seinem Plan gearbeitet, und dabei sind weder Doms Feinde, Freunde, noch seine Familie jemals sicher...

Trailer zu Fast & Furious 10

Was kann man von einem Film erwarten, der bereits der zehnte Teil einer Reihe ist, in der jede Absurdität bis ins Extrem getrieben und kein nerviger Gag ausgelassen wurde? Nicht viel, und anstatt den Irrsinn noch weiter zu eskalieren, macht Regisseur Louis Leterrier genau das Richtige: Er konzentriert sich wieder auf die Figuren und drosselt den Wahnsinn um einige Stufen. Doch im Fall von Fast & Furious 10 sollte man das nicht falsch verstehen. "Geerdet" bedeutet in dieser Reihe lediglich, dass diesmal auf Panzer, U-Boote und Weltraum verzichtet wird. Ansonsten ändert sich an den gewohnten Zutaten nichts: attraktive Frauen, schicke Autos, viel Testosteron und jede Menge leere Sprüche.

Auch dieses Mal können wir uns auf Vin Diesel verlassen, der mit erschreckend glatter Gesichtsmimik grimmig dreinschaut und Sprüche raushaut, die man genauso gut in schlecht übersetzten asiatischen Glückskeksen finden könnte. Seinetwegen schaut man sich diese Reihe ganz gewiss nicht an, und schon gar nicht Fast & Furious 10. Immerhin sein Nervfaktor ist nach den unsäglichen letzten zwei Teilen gesunken und selbst der zweite Störfaktor Tyrese Gibson ist hier ein paar Stufen gedrosselt und damit erträglich geworden.

Die eigentlichen Highlights liegen ganz woanders, allen voran der Neuzugang Jason Aqua-Khal-Drogo-Man Momoa, der dem restlichen Cast gnadenlos die Show stiehlt, sichtlich Spaß bei der Sache hat und sich für nichts zu schade ist. Zwar hatten wir öfter das Gefühl, dass wir statt Momoa die inzwischen sehr pummelige Version von Steven Seagal erleben, denn die beiden sehen sich unfassbar ähnlich, aber das minderte keineswegs die Performance. Auch John Cena liefert wieder eine herrliche, teilweise selbstironische Darbietung ab und verdient es, in deutlich mehr Actionfilmen in den Mittelpunkt gerückt zu werden.

Der Rest des Casts besteht aus einer bekannten Mischung aus Haupt- und Nebenfiguren, die alle für fünf Minuten ihr Gesicht in die Kamera halten dürfen, ungeachtet dessen, ob es die Handlung maßgeblich vorantreibt. Dabei bleibt man sich auch treu: Niemand bleibt länger als zwei oder drei Filme tot, es sei denn, man ist böse. Der Mangel an Fokus auf einige wenige Figuren stellt eines der Hauptprobleme von Fast & Furious 10 dar. Obwohl die Erdung des Films lobenswert ist und man versucht, sich ernsthafter mit allem auseinanderzusetzen, fehlt es an der klaren roten Linie, an der man sich entlanghangelt. Es wird ständig zwischen den Gruppen hin und her gesprungen und Szenen werden unnötig in die Länge gezogen.

Die Senkung der Frequenz der Actionsequenzen ist von Vorteil und verhindert, dass wir als Zuschauer abstumpfen. Generell sind die Sequenzen gut gemacht, nicht ganz so übertrieben, aber leider wird immer noch unnötig viel CGI verwendet, was der Immersion in einigen Szenen tatsächlich abträglich ist, wenn selbst die einfachste Physik radikal außer Kraft gesetzt wird. Trotz der Reduzierung der Häufigkeit werden die Actionszenen oft unnötig in die Länge gezogen, und eine Straffung von 20-30 Minuten hätte dem Film gutgetan, insbesondere da er ohne Auflösung in einem Cliffhanger endet.

Nachdem aus der ursprünglichen Idee eines Zweiteilers nun eine Trilogie geworden ist, stellt sich durchaus die Frage: Warum? Die Geschichte von Fast & Furious 10 rechtfertigt im Vergleich zu früheren Filmen nicht sie derart auszudehnen, und hätte problemlos in einem einzigen Film erzählt werden können. Was fehlt, ist die wirkliche Herausforderung, an der die Figuren wachsen müssen. Zwar ist Momoa allen immer fünf Schritte voraus und hat immer einen Plan B, C und D in petto, selbst wenn er überrascht wird, aber das muss der Zuschauer einfach akzeptieren, genauso wie die erwähnte Missachtung der Physik.

Alles in allem bleibt Fast & Furious 10 ein Film für Fans, der mit ansprechenden Bildern, aber wenig Dramatik aufwarten kann. Er wird schnell verdaut und schnell vergessen, schaltet aber wieder ein paar Gänge hoch. Ebenfalls ist es erfreulich, dass man sich hier nicht ständig über die Idiotie der vorherigen Teile die Haare raufen muss, was im Fast-Universum schon als echte Anerkennung zu betrachten ist.

Wiederschauwert: 30 %

Fast & Furious 10 Bewertung
Bewertung des Films
610

Weitere spannende Kritiken

Bad Boys - Ride or Die Kritik (Redaktion)

Lethal Weapon in Miami

Poster Bild
Kritik vom 04.06.2024 von Moviejones - 18 Kommentare
Vor vier Jahren feierte die Reihe mit Bad Boys for Life unter neuer Regie ein erfolgreiches Comeback. Jetzt melden sich Will Smith und Martin Lawrence als Mike Lowrey und Marcus Burnett erneut zum Dienst. Wie schon beim Vorgänger haben auch diesmal wieder Adil El Arbi und Bilall Fallah die Regi...
Kritik lesen »

Atlas Kritik (Redaktion)

Schon mal gesehen!

Poster Bild
Kritik vom 25.05.2024 von Moviejones - 20 Kommentare
Atlas ist ein typischer Netflix-Film, der irgendwie von der Stange produziert wurde, den typischen Look und die fehlende Seele hat. Für einen launigen Nachmittag ist das ausreichend, wenn man einfach nur mit Content berieselt werden will, aber aus der grundsätzlichen Idee wird nichts gemac...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
29 Kommentare
1 2
Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
22.05.2023 01:29 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.079 | Reviews: 0 | Hüte: 15

War Samstag auch im Kino - geliefert wie bestellt. Mehr braucht man da kaum sagen. Als "Fan" der Reihe hab ich so durchaus meinen Spaß gehabt.

Größter Lacher: Bombe in Rom explodiert, man könnte fast denken, hier war Oppenheimer am Werk - TV Bericht folgt: "Es ist keiner gestorben" (Oder so in der Art, bezogen auf die Bürger)

Ich konnte nicht mehr. War für mich auch nach den 2h30min der größte Lacher.

Beim Kampf im Gefängnis, der war echt nicht schlecht, hab ich mich direkt gefragt, wann denn nun eigentlich "Atomic Blonde 2" auftaucht. Dachte, Netflix möchte den drehen... Nun ja, mal abwarten.

Freue mich auf Teil 11. Diesmal gerne etwas mehr Statham. Dankeschön.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
21.05.2023 15:58 Uhr | Editiert am 21.05.2023 - 15:59 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.427 | Reviews: 54 | Hüte: 290

Ist ja eine Reihe, die man am besten sonntags in einem dreckigen Unterhemd schaut. Da ich den neuen aber recht fix sehen wollte, hab ich mich halt in ein dreckiges T-Shirt gezwängt und komme gerade aus dem Kino:

Hat mir WESENTLICH besser gefallen als die beiden letzten Filme. Klar, bei modernen Blockbustern muss man ein paar Abstriche machen, besonders muss man bereit sein, auf Verschnaufpausen zu verzichten. Entsprechend gehen die knapp zweieinhalb Stunden aber auch fix rum, alles ist in Bewegung und der Plot ballert unaufhaltsam voran. Ist immer eine schlechte Entscheidung, mit Szenen aus einem besseren Film anzufangen, aber da der Film sich im weiteren Verlauf redlich Mühe gibt, Situationen, Szenen und Sequenzen aus den letzten vier Filmen zu variieren, ergibt das wenigstens irgendwie Sinn. Die Theron bekommt immerhin endlich mal eine okaye Frisur spendiert (kein Dread-Mullet dieses Mal) und darf zeigen, dass sie die Action der Reihe im Schlaf hinbekommt - die Gefängnissequenz kommt tatsächlich fast 80er-90er HK-Action inspiriert daher. Generell ist der Cast ganz gut aufgelegt, die herbei geschriebene Müdigkeit seh ich hier nicht.

Momoa ist irgendwo zwischen Ledger-Joker, Prince und Bugs Bunny - mehr Bösewicht Rollen für den, bitte. Generell sind die Neuzugänge ganz nett, auch wenn der Film zu viele Figuren jonglieren muss. "Reacher"-Charmebolzen Ritchson sollte aber irgendwer seinen "Phantom Kommando" schreiben. Die Action ist sauber, Regisseur Letterier hat aber schon immer gewusst, wann er der Second Unit freien Lauf lassen sollte - auch wenn er hier halt nicht Corey Yuen hatte.

Abschließend: wer die Car Ballet-Sequenz aus M:I 2 für eine gute Referenz hält (schuldig!) oder sich an Stathams Nummernschild ("RO4D RGE") erfreuen kann, wird hier eine gute Zeit haben. Wer die Nase rümpft, wenns um Explosionen, Männerfreundschaften und La Familia geht, bleibt auch hier besser zuhause...

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
21.05.2023 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.972 | Reviews: 184 | Hüte: 618

@ TiiN:

Bevor da irgendwelche falschen Ideen aufkommen:

Ich meinte meine Beiträge absolut ernst. Ich find den Film gelungen und besser als die letzten beiden. Schade, dass es dir da anders ging.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
21.05.2023 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.104 | Reviews: 173 | Hüte: 611

Zwischendurch habe ich die Beiträge von ZSSnake und Raven13 ja schon ernst genommen.... Als Fan der Reihe dachte ich tatsächlich erstmals bei F10 wie schlecht sowas nur sein. Auf einer ähnlichen Stufe mit dem Spin Off, was schon völlig überdreht war. Das schlimmste ist eigentlich, dass einmal mehr ein Film als erster Teil einer finalen Trilogie angekündigt wurde. Da fühlt man sich als Fan langsam schon getrollt. Die nächsten Furious Teile werden wohl nur noch in der Free-TV-Ausstrahlung geschaut.
Meine Kurzkritik gibts hier.

@Kinggodzilla

Die Antwort für deine Frage lautet: Nein


Avatar
Kinggodzilla : : Moviejones-Fan
20.05.2023 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.17 | Posts: 21 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Nur eine Frage, gibts nen Cameo von Brain O Conner?

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.05.2023 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.972 | Reviews: 184 | Hüte: 618

@Raven13:

Ja und mehr will der doch auch nicht sein - also Mission erfüllt ^^ ich bin hyped auf Teil 11! So ein gemeines Ende...

Ach und an dieser Stelle nen Hut für die kleine Kritik die du da verfasst hast. Liest sich gut, im John Cena Absatz wäre evtl ne Spoilermarkierung okay noch. Ansonsten volle Zustimmung. Ist halt n Film aus ner Reihe die man entweder so nimmt und mag..oder halt am besten nicht schaut...

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.05.2023 12:26 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.349 | Reviews: 113 | Hüte: 655

@ ZSSnake

Du hattest sooo recht! Geiler Film! Ich hatte herrlich viel Spaß und ich liebe Vin Diesel einfach! Es macht mir immer Laune, ihm zuzusehen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
19.05.2023 09:26 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.076 | Reviews: 0 | Hüte: 132

Montag Männerabend. Wir schauen tatsächlich diesen Film (wurde überstimmt). Ich werde Bier brauchen. Fast10 your seatbelt liebe Freunde. Das kann was werden

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
snowminator : : Moviejones-Fan
19.05.2023 09:00 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Posts: 66 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich hoffe Fast 11 wie gedreht, egal wieviel Fast10 einspielt. Das letzte mal das ich so Baff war am Ende vom Film war bei Infinity War.

Und vorallem, gibt es so menge parallele Storylines, alle angefangen ohne das bei einer irgendwas rauskommt

Avatar
Shred : : Halbtags-Nerd
19.05.2023 07:56 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.829 | Reviews: 15 | Hüte: 103

Hab bisher noch keinen einzigen Teil dieser Reihe gesehen, aber amüsier mich immer köstlich über die Kritiken. Demnach muss das hier das wohl das dümmste/erfolgreichste Franchise der Filmgeschichte sein. Alle Zutaten die einen schlechten Film ausmachen werden hier zusammengepackt und trotzdem wird Kohle eingefahren laughing

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
18.05.2023 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 998 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Allen Fans viel Spaß

Für mich in 2 Jahren auf Prime dann kostenlos... Reicht mir völlig

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
18.05.2023 03:12 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.079 | Reviews: 0 | Hüte: 15

This is ultimate cinema.

Na mal abwarten. Samstag gehts ins Kino. Überwiegend für Statham, der geht immer, dürfte aber vermutlich auch nur ein kleiner Gastauftritt sein.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
17.05.2023 20:29 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.972 | Reviews: 184 | Hüte: 618

@Raven13:

Ich wünsche sehr viel Spaß! Ich denke du wirst ne Menge Freude daran haben. Die Menge an Charakteren und Subplots die hier aufgemacht werden, machen einfach Laune und ich bin super neugierig wie sie das alles weiterführen im nächsten Film. Ich war voll drin! ^^

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.05.2023 20:08 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.349 | Reviews: 113 | Hüte: 655

@ ZSSnake

Deine Meinung feiere ich! Freitag gehts ins Kino und ich freu mich drauf!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
17.05.2023 19:52 Uhr
3
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.972 | Reviews: 184 | Hüte: 618

Ich war grad drin und fand den geil. Aber ich bin auch erklärter Fan von Diesel und seiner Crew. Schöner erster Teil dieses Finales. Hat durchweg Spaß gemacht. Und war nicht mehr so extrem drüber wie Autos im Weltall.

Am Ende wird der genauso spalten wie die letzten 5 - also "nicht-Fans" verpassen nichts außer neuer Munition für Spott und Hähme - alle anderen bekommen knappe 2 1/2 Stunden ausgesprochen guter Unterhaltung geboten.

Ich geb (im Rahmen der Reihe) 9/10 - und hab schon richtig Bock auf den nächsten nach dem fiesen Cliffhanger-Ende ^^

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY