AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Black Panther - Wakanda Forever gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Black Panther - Wakanda Forever (2022)

Ein Film von Ryan Coogler mit Letitia Wright und Lupita Nyong’o

Meine Wertung
Ø MJ-User (18)
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

Black Panther - Wakanda Forever Inhalt

Queen Ramonda, Shuri, M´Baku, Okoye und die Dora Milaje (darunter Florence Kasumba) kämpfen nach dem Tod von König T´Challa darum, ihre Nation vor intervenierenden Weltmächten zu beschützen. Während die Wakandaner danach streben, ihr nächstes Kapitel anzugehen, müssen sich die Helden mit der Hilfe von War Dog Nakia und Everett Ross zusammenschließen, um einen neuen Weg für das Königreich von Wakanda zu schmieden.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Black Panther - Wakanda Forever und wer spielt mit?

OV-Titel
Black Panther - Wakanda Forever
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Black Panther gehört ebenfalls Black Panther (2018).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
22.11.2022 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Black Panther - Wakanda Forever" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
15.11.2022 23:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 244 | Reviews: 2 | Hüte: 4

Film gesichtet und für schlecht befunden. TChalla verkommt gefühlt zu einem Macguffin, Shuri fand ich nervend, genauso auch Riri. Der Film ist viel zu lang, die Musik grauenhaft und die Effekte teilweise schwach.

Der erste Teil, der für mich als Comicverfilmung funktioniert, aber keine Bäume ausreißt, war für sich alleine Gestellt mystisch, kraftvoll und packend.

Man hätte sich mit dem 2. Teil echt 2 oder 3 Jahre Zeit lassen sollen, bevor man so einen ausgegoren Film rausbringt.

Das Finale war dann halt ne Mischung aus Navi, Power Rangers Aquaman...TChallas Vermächtnis habe ich mir iwie anders vorgestellt.

RIF Chad - du warst es und wirst es immer sein, DER Black Panther

MJ-Pat
Avatar
zodiwil : : Moviejones-Fan
15.11.2022 16:39 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.10 | Posts: 133 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich habe mir den Film am 10. November 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Kün (3D)

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.11.2022 10:07 Uhr | Editiert am 14.11.2022 - 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.607 | Reviews: 45 | Hüte: 677

Ein emotionaler Film über das Thema Trauer und Trauerbewältigung und wie dies einzelne Personen, gar ein komplettes Land sowie ihre Taten beeinflussen kann. Doch Marvel macht dies nicht nur um sich anzubiedern, nein der Verlust von Chadwick Boseman ist gleichzeitg der Katalysator für die Handlung. Es hätte ein Fiasko werden können, es wurde aber ein Film mit einer emotionalen geschichte, die aber immer noch auf den Spuren von Teil 1 wandelt und somit auch gleichzeitig geopolitische Themen behandelt.

Trotzdem sicherlich nicht alles perfekt, macht der Film Lust auf mehr und rundet Phase 4 ab, indem es spannende Szenarionen für die Zukunft des MCU geben könnte.

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Black Panther - Wakanda Forever" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.11.2022 01:00 Uhr | Editiert am 12.11.2022 - 01:38 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.795 | Reviews: 169 | Hüte: 562

Ok, wow. Noch nie hat mir ein MCU-Film so wenig gegeben wie dieser hier.

Keine einzige spannende Figur mit Ausnahme von Ramonda und Shuri, die auf ihrem Trauerpfad zwischen Rache und Vergebung - gegenüber sich selbst und anderen - hin- und hergerissen ist. Das einzig Interessante an Namor und dem Talokan-Volk ist der Maya-Hintergrund, ansonsten entwickelt sich der Film nach Teil 1 aber im Prinzip nicht weiter und erzählt noch einmal die Geschichte darüber, dass sich hochtechnologisierte Völker isolieren wollen, weil man der Menschheit das Vibranium und darauf basierende Technologien nicht anvertrauen könne. Warum es einen 160-Minuten-Film benötigte, in dem sich Wakanda und Talokan bekriegen, habe ich nicht verstanden, erst recht nicht, weil beide Völker ja eigentlich sauer auf die Menschen sind und nicht aufeinander. Dahingehend dürfte es zumindest spannend sein, wie die Geschichte fortgesetzt wird, "Wakanda Forever" stellt einen potentiellen Weltkrieg zwischen der Menschheit und Wakanda/Talokan in den Raum.

Der peinliche Wakanda-Nationalismus inklusive des Armgrußes und des "Wakanda Forever"-Ausrufes nervt weiterhin, das wird nun sogar noch auf Namor und Talokan übertragen, die ebenfalls einen Armgruß verwenden. Der Marvel-Humor zündet mal wieder überhaupt nicht und die Action kommt wegen der hässlichen und sterilen Greenscreen-Aufnahmen überhaupt nicht zur Geltung.

Und den Abschied von Chadwick Boseman? Den bringt "Wakanda Forever" finde ich auch nicht so gut rüber. Was zum einen an der emotionslosen Musikuntermalung liegt und zum anderen daran, dass sich die Handlung mit dem Vibranium-Talokan-Plot schnell in eine gänzlich andere Richtung entwickelt und langzieht, die T´Challa-Szenen mal hier mal dort eingestreut werden und schließlich durch den Tod Ramondas in der Mitte noch eine wichtige Bezugsperson aus dem Film genommen wird. Die Szene zum Schluss mit Shuri am Strand und dem Gedankenstrom-Memorial gefällt jedoch sehr.

Den stimmungstechnisch perfekten Abschied gab es meiner Meinung nach bereits in Form des Juli-Teasers und in Form des Songs "Lift Me Up" von Rihanna, der abgekoppelt vom Film erschien.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.11.2022 00:39 Uhr | Editiert am 12.11.2022 - 01:01 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.634 | Reviews: 66 | Hüte: 490

Komme gerade aus dem Kino und muss sagen, ich bin sehr begeistert von dem Erlebnis. Sehr emotional, ein tolles Erzähl-Tempo, der Film nimmt sich Zeit für Charakterentwicklung und die wenigen Actionszenen sind toll inszeniert und sind nicht so ausufernd lang und überladen wie bei manch anderen Filmen, sondern kurz und knackig. Auch die musikalische Untermalung hat mir außerordentlich gut gefallen, besser als im ersten Teil. Gut finde ich auch, dass der Film im Hinblick auf Namor und die Unterwasserwelt andere Wege einschlägt als Aquaman. Es wäre irgendwie blöd gewesen, hätte man Aquaman einfach kopiert. Die Story hat mir auch gefallen und ich finde überhaupt nicht, dass sie wirr ist. Auch schön, dass der Film kaum Marvel-Humor hat und eher ernst daherkommt. Jetzt schlafe ich erst mal drüber und denke nochmal über alles nach. Zum jetzigen Zeitpunkt gefühlt auf jeden Fall 9/10 Punkte.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
10.11.2022 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.699 | Reviews: 177 | Hüte: 587

"Yibambe!" für diesen Film. Wakanda Forever ist emotional, spannend, führt neue Elemente ins MCU ein und bietet zugleich einen liebevollen Abschied für Chadwick Boseman und einen wunderbaren Start in ein neues Kapitel der Blacl Panther-Saga.

Für mich ein starker Abschluss einer leicht seltsamen Phase IV (die mit Shang-Chi und Eternals aber auch echte Höhepunkte hatte).

Ich war ziemlich begeistert und hatte sehr wenig zu meckern, wenn ich ehrlich bin.

Meine Bewertung
Bewertung
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.11.2022 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@kindofmagic:

1. Willkommen hier im Forum !

2. Danke für den Spoiler !!

Dann bin ich hier erstmal raus bei dem Thema, da ich den Film erst nächste Woche sehen werde.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.11.2022 09:59 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.607 | Reviews: 45 | Hüte: 677

@kindofmagic
Hallo erstmal im Forum.
Bitte den einen Aspekt betreffend einer wichtigen Figur in deinem Kommentar als Spoiler markieren!

Beim Rest stimm ich dir nicht zu, aber egal ^^

Avatar
kindofmagic : : Moviejones-Fan
10.11.2022 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 10.11.22 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich war gestern im Kino und man kann sagen: ***Marvel & DC es war eine tolle Zeit, aber jetzt ist es auch mal gut!***

Zu Beginn kann man sich noch denken wo die Reise hingeht und das ist ja noch ok. Dann wird es ein totales Durcheinander mit blauen Avatar Gestalten und Aquaman action. Es fehlt in den 3 Stunden einfach an allem. Die Geschichte ist langweilig, langweilig, langweilig. Das man dann auch noch ein junges 50 KG dünnes mädel in den black panter anzug reinstopft rundet die ganze sache (nicht) ab.

Ich weiss nicht was schlimmer war: Der Black Adam Reinfall oder dieses Desaster. Fakt ist: Macht wieder mal andere Filme, aber lasst uns mit den Superhelden in Ruhe. Und hier spricht ein grosser Fan!

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
09.11.2022 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.133 | Reviews: 48 | Hüte: 333

Das ist er nun, der Abschluss von Phase 4, einer sehr durchwachsenen Phase. Aber zum Glück endet sie auf einer positiven Note.

Wakanda Forever ist das emotionale Sequel geworden, was sich viele, ich einbegriffen, erhofft haben. Ich fand den Film nicht großartig, aber, vor allem in Hinblick auf die ganzen Problemchen, mit denen der Film zu kämpfen hatte, das Endprodukt ist dann doch ganz gut geworden. Vlt. bin ich daher generell auch etwas gnädig.

Gerade der Anfang und das Ende war sehr gut gemacht, sehr emotional. Waren auch mit die besten Stellen des Films. Die Handlung an sich war solide, mittlerweile bin ich aber kein großer Fan mehr von der " um eine Person zu retten, machen wir Krieg, wodurch hunderte andere sterben " Sache, auch wenn es ein Filmklischee ist. Viel mehr will ich zur Handlung nicht sagen, seht euch den Film selbst an.

Die Kämpfe und Action haben mir gut gefallen, die Effekte waren gut, der Soundtrack war wieder sehr passend und gut. Die Unterwasserszenen waren nicht schlecht, Namors Reich (hab den Namen vergessen, irgendwas mit T) war ein bissel unterwältigend, gerade im Vergleich mit Atlantis aus Aquaman kackt es total ab. Aber zu sehr kopieren wäre ja auch nicht gut gewesen. Wakanda war dafür wunderschön.

Die Laufzeit ist sehr lang. Mir war nicht unbedingt langweilig, aber...ja. Langer Film und geringer Wiederschauwert.

Der Cast war sehr gut. Letitia Wright hat ihren Job super gemacht und die anderen Darsteller wie Angela Bassett, Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Winston Duke usw. ebenso. Newcomerin Dominique Thorne als Iron Heart war interessant und sympathisch, bin gespannt, wann wir sie wieder sehen werden. Tenoch Huerta als Namor war ebenfalls gut, einer der besten Schurken mit nachvollziehbaren Motiven und dass er nicht gestorben ist, fand ich auch gut.

Der Film war emotional, einer der emotionalsten MCU-Filme, nicht nur wegen der Handlung im Film, sondern natürlich auch wegen Bosemans Tod. Sehr schön fand ich das Ende und den Übergang zu den Credits. Super. Und Rihannas neuer Song hat mir auch gefallen.

Wakanda Forever ist ein tolles Tribut and Boseman und ein guter Abschluss von Phase 4. Er ist kein Meistwerk und konnte mich nicht übermäßig begeistern, ist somit ähnlich wie bei den anderen beiden MCU-Filmen dieses Jahr. Er ist dennoch insgesamt besser finde ich. Aber kein Film, den ich mir erneut ansehen wollen würde, außer bei einem Marathon. Das 3D ging diesmal übrigens, hab keine Kopfschmerzen bekommen, ein Glück.^^

Es gibt 4 Hüte, mehr ist wohl leider kaum noch drin beim MCU, der Zenit ist eindeutig überschritten. Trotzdem, guter Film, die Sichtung lohnt sich, hab mir nun die Kritiken angesehen, scheinen ganz gut zu sein bisher, bin auf das Box Office gespannt.

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.10.2022 08:50 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.795 | Reviews: 169 | Hüte: 562

Rihanna - Lift Me Up

In Gedenken an Chadwick Boseman, ein sehr schöner Song.

f

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
10.08.2022 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 322 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Da Sebastian Stan/ WinterSoldier, wohl schon am Set vom BP2 gewesen sein soll, und er in Wakanda auch schon der Weiße Wolf genannt wird. Würde ich einfach mal raten das er dort den schicken weißen Anzug bekommen wird. Die Story aus den Büchern in den T´Challa Hatut adoptiert und dieser der Weiße Wolf wird, dürfte ja wohl nicht vorkommen.

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
10.08.2022 09:37 Uhr | Editiert am 10.08.2022 - 12:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 322 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Das sind nicht wirklich handfeste News, mir hat es aber gefallen und bin weiterhin gespannt.

Das Merchendise für BP Wakanda Forever lässt einen Blick auf Attuma werfen, einen der Gegner von Namor. Sowie auf Everett Ross der Aquatische Ausrüstung mit sich bringt, den Blackpanther, Okoye, und Nakia mit Ringartigen Waffen, Hatut Zeraze/ White Wolf und Namor.

Junge junge sind die teuer

Forum Neues Thema
AnzeigeN