AnzeigeN
AnzeigeN

Annabelle

Kritik Details Trailer Galerie News
Eine Puppe macht noch keinen Horrorfilm

Annabelle Kritik

Annabelle Kritik
0 Kommentare - 13.12.2014 von TomStone
In dieser Userkritik verrät euch TomStone, wie gut "Annabelle" ist.
Annabelle

Bewertung: 2 / 5

Bestenfalls ein Schatten eines Horrorfilms und in Betracht dessen, dass zwischen Annabelle eine Verbindung zum überragenden Conjuring besteht macht ihn noch enttäuschender. Bei Annabelle, wie bei Conjuring, kommt alles vor, was schon mal da war, nur ist es bei Conjuring richtig umgesetzt, so sieht man den Film, dank seines komplett anderen Auftretens, wie es sich gehört für einen Horrorfilm, düster, geheimnisvoll und mit einer Stimmung die einen gleich unheilvoll mitreißt mit komplett anderen Augen als der sehr schwache und enttäuschende Annabelle. Es fängt an beim schwachen, platten Spiel der Darsteller, die von Anfang an langweilige Umsetzung, die es nie schafft Spannung aufzubauen, es besteht nie das Gefühl Angst verspüren, oder mitfiebern zu müssen, man wartet eher lustlos bis endlich etwas passiert, oder angedeutet wird und das was einem bis zuletzt angeboten wird, ist es nicht wert darauf gewartet zu haben. Es wirkt wie ein Schnellschuss, nur ein Versuch einen Horrorfilm aufzubauen, allerdings ganz ohne die wichtigsten Elemente die solch einen Film ausmachen. Man kann die nötige Stimmung allein durch Worte unheimlich in Szene setzen, mit kurzen Schreckensbildern, Geräuschen, Andeutungen, Erscheinungen usw. Was insidious und Conjuring gut gemacht haben, läuft bei Annabelle ins Leere und bietet einen Horrorfilmtechnisch inhaltslosen Film, der zu mehr Reputation forciert wird, als er es verdient, mit seinen dürftigen und ratlosen Mitteln die er zu bieten hat. Damit ist nicht das relativ niedrige Budget gemeint, Blair Witch Project hat es mit einem weitaus niedrigeren Budget geschafft um einiges erschreckender zu sein, als Annabelle, der seinem Hype in keiner Weise gerecht werden kann. Ein kleiner Meilenstein der Zeitverschwendung und keinesfalls in einem Atemzug zu nennen wie etwa vormals erwähnte Genre Kollegen. Wenn Langeweile Spannung bedeutet und ausgediente Schockeffekte zeitgemäßer Grusel sein sollen, dann glänzt Annabelle auch endlich mal in einer Kategorie. Nämlich in der, die aufzeigt wie solche Filme nicht gemacht werden sollten. Fazit: Der Film hat auch mal seine guten Momente. Diese machen jedoch nicht mal einen winzigen Bruchteil aus. Wie ein kurzer Windstoß bei geöffnetem Fenster, der Rest abgestandene Luft. Ein stumpfes Schwert, das einen Amboss zerschneiden will, so ähnlich präsentiert sich Annabelle in Hinsicht auf die Unterhaltung die es nicht schafft rüberzubringen. Job mies erledigt, ideenlos, langatmig und ermüdend. Ein Fall für den Friedhof der Kuschelfilme.

Annabelle Bewertung
Bewertung des Films
410

Weitere spannende Kritiken

Elle Kritik

Elle Kritik

Poster Bild
Kritik vom 23.01.2022 von ProfessorX - 3 Kommentare
Michèle Leblanc (Isabelle Huppert) arbeitet als Leiterin einer großen Videospielfirma. Als Chefin ist sie bemüht, das beste Resultat aus der Arbeit mit ihren Kollegen zu ziehen und schreckt dabei auch nicht davor zurück, direkte Kritik zu äußern. Auch abseits ihres ...
Kritik lesen »

Nightmare Alley Kritik

Nightmare Alley Kritik

Poster Bild
Kritik vom 22.01.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Stanton Carlise (Bradley Cooper) schließt sich einem wandernden Zirkus ein. Er gerät dabei unter die Fittiche der Mentalisten Zeena (Toni Collette) und Pete (David Strathairn). Mit der Zeit gelingt es Carlise immer mehr Leute bewusst zu manipulieren und er entschließt den Jahrmarkt ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY