Anzeige
Anzeige
Anzeige

Batman & Robin

Kritik Details Trailer Galerie News
Tiefpunkt des Franchise

Batman & Robin Kritik

Batman & Robin Kritik
5 Kommentare - 07.04.2014 von TiiN
In dieser Userkritik verrät euch TiiN, wie gut "Batman & Robin" ist.

Bewertung: 2.5 / 5

Batman & Robin ist ein Film von Joel Schumacher aus dem Jahr 1997. [u][b]Handlung[/b][/u] Batman und sein Sidekick Robin wachen über die fiktive Stadt Gotham City, welche immer wieder von Verbrechern heimgesucht wird. In diesem Film tritt Mr. Freeze in Erscheinung. Er verfolgt das Ziel, die ganze Stadt in eine einzige Eislandschaft zu verwandeln. Unterstützt wird er dabei von der Pflanzenfrau Poison Ivy und ihrem Handlanger Bane. Gegen diese drei Verbrecher ist die Polizei machtlos und nur Batman & Robin können es mit den Widersachern aufnehmen. [u][b]Kritik[/b][/u] Nach den beiden Batman-Filmen von Tim Burton schlug Joel Schumacher – auch auf Drängen der Spielzeugbranche – einen anderen Weg in Batman Forever ein. Dieser Pfad wird in Batman & Robin weitergeführt. Die Vorzeichen standen bei Batman & Robin nicht schlecht. Nach Val Kilmer setzt kein geringerer als George Clooney die Fledermausmaske auf. Robin wird erneut von Chris O’Donnel dargestellt und als Schurken konnte die Produktion Arnold Schwarzenegger und Uma Thurman gewinnen. Die Rolle vom treuen Butler Alfred wird zum vierten Mal schon von Michael Gough verkörpert. Weiterhin bekam Alicia Silverstone eine nicht unwichtige Nebenrolle und das weltbekannte Model Elle Macpherson ist ebenfalls vor der Kamera zu sehen. Für deutsche Fans noch interessant: Auch Ralf Möller hat eine Rolle in Batman & Robin ergattert. Der Cast könnte besser nicht sein, nur hat der Film in keinster Weise das Ziel, ein ernstgemeinter Streifen zu werden. Batman & Robin ist bunt, überwiegend kindheitsgerecht und voll mit irgendwelchen Gadgets um die Spielzeugindustrie anzukurbeln. Beinahe alle Schauspieler werden von dieser Machart aufgegriffen und versinken überwiegend in der Albernheit. Dass Drehbuch, was dem Film zu Grunde liegt ist vorhersehbar und die Dialoge äußerst schlicht gehalten. Dabei steckt mit Akiva Goldsman ein durchaus fähiger Autor (Die Jury, Die Geisha) hinter dem Werk. Dadurch werden die Einflüsse verschiedener Lobbisten an diesem Film deutlich. Vom mysteriösen Batman, den Tim Burton einst angefangen hat aufzubauen ist nichts mehr übrig geblieben. Als reinen Kinderfilm kann man Batman & Robin jedoch nicht stehen lassen. Durch Poison Ivy hat der Film eine sehr erotische Note bekommen. Es gibt diverse sanfte sexuelle Anspielungen und die Erscheinung der von Uma Thurman dargestellten Schurkin ist auch äußerst reizvoll angelegt. Für erwachsene Menschen kann dies eine unterhaltsame und sehenswerte Beigabe sein. Aber bei einem Film, der überwiegend an Kinder gerichtet ist, wirkt das etwas irritierend. Mit ein paar Sachen kann Batman & Robin aber trotzdem punkten. Der von Michael Gough dargestellte Butler Alfred hat ein paar sehr schöne Dialogzeilen bekommen. Dabei wirkt die Darstellung von Gough gewohnt authentisch. Ein Charakter der vom schwachen Drehbuch verschont geblieben ist. Der nächste Punkt, wo Batman & Robin punkten kann, ist der Konflikt zwischen Batman und Robin. Dieser wurde in diversen Comics eingeführt und wird auch in diesem Film aufgegriffen. Manche Szenen sind in diesem Zusammenhang zwar schwach inszeniert, aber die Kernbotschaft kommt gut rüber. Wenn man schon bei positiven Dingen ist, dann darf man auch das Szenenbild der Stadt Gotham loben. Es kommt zwar nicht an Batman oder Batmans Rückkehr heran, ist aber durchaus ordentlich. Die Filmmusik wurde, wie schon in Batman Forever, erneut von Elliot Goldenthal geschaffen. Wie beim Drehbuch wurde auch hier ein namenhafter Künstler engagiert. Der damals schon Oscar nominierte und inzwischen auch Oscar ausgezeichnete (Frida) US-Amerikaner hat eine stimmungsvolle Musik entworfen, die sich jedoch auch stark am Vorgänger orientiert. [u][b]Fazit[/b][/u] Batman & Robin ist der Tiefpunkt des Franchise und hat das Thema 1997 fürs erste begraben. Ein großartiger Cast konnte dabei auch nicht helfen. Der Film ist in erster Linie für Kinder gemacht, diese können auch überwiegend ihren Spaß haben, werden aber vielleicht von diversen sexuellen Andeutungen irritiert. Da ist eine FSK ab 12 schon angebracht. Durch Michael Gough kann zumindest ein bisschen Ernsthaftigkeit eingebracht werden, sodass der Zuschauer am Ende auch etwas mitnehmen kann. Fans von Batman können sich den Film durchaus anschauen, auch wenn sie das ein oder andere Mal sicher mit den Kopf schütteln müssen. Für Leute die noch nie etwas mit dem dunklen Ritter zutun hatten ist Batman & Robin ganz sicher nichts. In der Summe macht das gut gemeinte 2,5 von 5 Hüte bzw. 5 von 10 Punkte für Batman & Robin.

Batman & Robin Bewertung
Bewertung des Films
510
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Die Tribute von Panem - Catching Fire Kritik

Die Tribute von Panem - Catching Fire - Kritik

Poster Bild
Kritik vom 29.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Nachdem Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) gemeinsam die Hungerspiele gewannen, werden sie vom Kapitol und der Regierung von Präsident Coriolanus Snow (Donald Sutherland) dazu instruiert, eine Siegertour durch Panem zu machen und für Propagandazwecke zu posier...
Kritik lesen »

Die Tribute von Panem - The Hunger Games Kritik

Die Tribute von Panem - The Hunger Games Kritik

Poster Bild
Kritik vom 28.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
In einer nahen Zukunft sind die USA durch Kriege und Naturkatastrophen völlig zerstört worden. Aus dem Überbleibsel der einstigen Ordnung ist Panem entstanden, ein totalitärer Staat, der durch den Präsidenten Coriolanus Snow (Donald Sutherland) geführt wird. Die in Disk...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
05.04.2018 17:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.960 | Reviews: 142 | Hüte: 424

Ist zwar schon vier Jahre alt, aber durch die drei anderen Kritiken, welche ich kürzlich erstellt habe, für mich wieder aktuell. Daher ein kleiner Push für meine Batman & Robin Kritik.

Inhaltlich bin ich noch der gleichen Meinung.

Avatar
CountDooku : : Moviejones-Fan
21.04.2014 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.11 | Posts: 181 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Als Fortführung von "Batman hält die Welt in Atem" funktioniert der Film ganz gut. Allerdings wurde der Film zu einer völlig falschen Zeit gemacht.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.04.2014 00:07 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.914 | Reviews: 12 | Hüte: 363
@ION & TiiN:

Hahaha
da gebe ich euch beide vollkommen recht :-)
Es läuft noch Batmans Returns auf Kabel 1 von Tim Burton. Davor Lief Batman ersten teile von Burton auch. Obwohl die filme so alt sind, dennoch sind die gut gemacht

da gibst sogar bei Batman mit Joker einen Szene von Nolan es fast 1:1 übernommen hat, nur Kräftig in realistisch verändert und das hat Spass gemacht, wie batmans Mythos geblieben ist und einigen Veränderung durch genommen hat :-)

Aber was Batman & Robin angeht ? ist genau so bunt und witzig gemacht, wie The Avengers. Einfach nur zum Tod lachen. Auch wenn B&R Schlechte Batman reihe sind. Dennoch wenn man die filme anschauen, lacht man sich denn arsch ab :-)

aber die punkte was du dieser film gegeben hast, ist angemessen ^^

Batman Begins von Nolan, war gar nicht mal als Anwärter auf Produktion :-)
eher Batman: One Year von Frank Millers sollten damals von Darren Aronosky verfilmt werden. Was am ende doch noch von Nolan Batman Wb überzeugend hat :-)
Avatar
ION : : Moviejones-Fan
07.04.2014 23:34 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.10 | Posts: 1.225 | Reviews: 0 | Hüte: 11
Batman und Robin ist für mich immer noch ein guter Film für Kinder. Das war ich damals als ich ihn gesehen hab und hab ihn mir tausendfach angeschaut. Heute wäre ich enttäuscht wenn ein solcher Batman Film ins Kino kommen würde. Aber als kleines Kind ?

Und so sollte man eigentlich die meisten Filme betrachten.

Als Kind hätte ich dem Film bestimmt mind. 8 Punkte gegeben. Heute vllt höchstens 3.

Ich vergleiche Batman und Robin immer wieder gerne mit Avengers. Als Kind wäre dies wahrscheinlich mein absoluter Lieblingsfilm gewesen. Obwohl, naja eher doch nicht, spielt ja kein Superman, Batman oder Spiderman mit.
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
07.04.2014 19:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.960 | Reviews: 142 | Hüte: 424
Die meisten Kritiken werden zu Filmen geschrieben, die man gerne mag und daher auch entsprechend bewertet. Ich wollte mal wieder von einem Ausfall berichten ... und weil vor kurzem noch der Film im Fernsehen lief, habe ich mich für den Tiefpunkt der Batman-Reihe entschieden.

Eigentlich kann man dem Film dankbar sein. Ob ohne ihn Nolan jemals seine Trilogie gemacht hatte?

Ferner muss ich gestehen: Ich hatte damals Kino überwiegend Spaß dran smile
Forum Neues Thema
AnzeigeN