Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Hobbit - Smaugs Einöde

Kritik Details Trailer Galerie News
Ein schweres Los für die Romanliebhaber

Der Hobbit - Smaugs Einöde Kritik

Der Hobbit - Smaugs Einöde Kritik
2 Kommentare - 27.12.2013 von lazzlo
In dieser Userkritik verrät euch lazzlo, wie gut "Der Hobbit - Smaugs Einöde" ist.
Der Hobbit - Smaugs Einöde

Bewertung: 2.5 / 5

Der Hobbit Teil 2 - Smaugs Einöde. Ich zähle mich heute, nachdem ich durch die Herr der Ringe Filme von Peter Jackson, auf Mittelerde und die dazugehörigen Romane aufmerksam wurde und diese auch gelesen habe, zu einem großen Freund J.R.R. Tolkiens. Mich konnte Peter Jackson bereits mit Teil 1 des Hobbits nicht so wirklich überzeugen, und auch mit Teil 2 bleiben für mich zu viele schöne Dinge aus der Buchvorlage einfach untergehen gelassen. Warum wurde denn aus einem Buch drei Filme gemacht, wenn man nicht so tolle Geschichten einbaut, wie die Zwerge sich alle nach einander bei Boe Zuhause vorstellen. Egal was Jackson immer beteuert, der Film ist zu einem absoluten Mainstream Produkt verändert worden. Die viele Aktion, die gut gemacht ist, übertrumpft den Film an so vielen Stellen, die in meinen Augen besser mit anderen Szenen gefüllt werden sollte. Smaugs Einöde ist ganz klar ein sehr guter Film und bietet für jeden Zuschauer etwas. Es gibt die Aktion, es gibt gutes 3D, es gibt die ruhigen und emotionalen Stellen und es gibt was zu lachen. Also ein Film für Jedermann. Für mich wurde hier versucht, noch mehr Leute Mittelerde schmackhaft zu machen und gleichzeitig für alle Herr der Ringe Fans genug Verknüpfungen zu schaffen, so dass das alte Gefühl aus den Wintern 2001, 2002 und 2003 wieder wach wird. Genau darin liegt in meinen Augen der Fehler. Warum nicht einfach einen Film, der Hobbit, machen. Der sich getraut auch ohne Herr der Ringe zu bestechen. Herr der Ringe war ein Meisterwerk, gar keine Frage für mich. Der kleine Hobbit hätte das auch für mich werden können. Ist es aber nicht: Mir hat das Buch wohl einfach zu sehr gefallen, dass ich keine große andere Filminterpretation zulassen kann. Eigentlich müsste ich zwei Kritiken schreiben. Eine, die den Film bewertet und eine, die die Buchumsetzung bewertet. Für die Buchumsetzung kann ich nur 2 von 5 Hüte geben, der Film bekommt 4. So kommt als Durchschnitt 3 Hüte raus. Ich ziehe aber noch mal einen halben Punkt ab, dass mich die Verkommerzialisierung nervt. Vielleicht sollte ich auch noch mal eine Nacht darüber schlafen und alles auf mich wirken lassen. Somit ist das nur eine Vorläufige Kritik, mit 2,5 Punkten. Mehr folgt!

Der Hobbit - Smaugs Einöde Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Gremlins - Kleine Monster Kritik

Gremlins - Kleine Monster Kritik

Poster Bild
Kritik vom 06.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Als der Erfinder Rand Peltzer (Hoyt Axton) ein Weihnachtsgeschenk für seinen Sohn Billy (Zach Galligan) sucht, kauft er ihm einen sogenannten Mogway, welchen er in einem Geschäft in Chinatown findet. Für den Umgang mit dem Wesen gibt es nur drei Regeln: Nicht dem Licht aussetzen, nich...
Kritik lesen »

Arthur Weihnachtsmann Kritik

Arthur Weihnachtsmann Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der naive Sohn Arthur Claus (James McAvoy) wächst in einer Familie auf, die eher sonderbar ist. Denn sein Vater Malcolm (Jim Broadbent) ist der Weihnachtsmann in einer langen Generation der Familie. Doch Malcolm ist inzwischen zu alt Jahr für Jahr um die Welt zu fliegen und Geschenke zu ve...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Thomas2301 : : Unbestimmter
28.12.2013 02:55 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.12 | Posts: 629 | Reviews: 0 | Hüte: 6
@lazlo und hekra
Zu;Herr der Ringe war ein Meisterwerk, gar keine Frage für mich.?!?

Ja das sehe ich genau so,aber auch diese Filme sind nicht 100% nach der Buchvorlage.Auch da wurde hinzugedichtet oder weggelassen.
Z.b.die Elben in Helms Klamm!! Oder was ist mit Tom Bombardil?und vieles mehr...
Warum wird die selbe Vorgehensweise von Peter Jackson nicht auch beim Hobbit für gut gefunden?Etwa nur weil es (in meinen Augen zum Glück) drei Filme wurden.
In einer Anderen Diskussion zu diesen Thema las ich,das es wahrscheinlich sehr langweilig geworden währe wen man die Zwerge genau so nörgelnd und immer den Hobbit die Arbeit machen lassend gezeigt hätte(wenn man Bilbo überhaupt gesehen hätte).Im Buch hat er ja meist den Ring an.Genau so sehe ich es auch.
Ich finde die Filmische Umsetzung sehr gelungen,obwohl ich auch das Buch mag und gerade erst wieder gelesen habe.
Jeder hat natürlich seine Meinung und diese wird akzeptiert, aber ich möchte mal fragen,wie viele Buchverfilmungen die 1 zu1 umgesetzt wurden gibt es?

i’ll be back
Avatar
hekra : : Moviejones-Fan
27.12.2013 18:28 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 1.382 | Reviews: 0 | Hüte: 17
ich verstehe deine sicht der dinge - sehe es teilweise auch ähnlich.

zur szene, wo sich die zwerge einzeln beorn vorstellen:
das ist im buch wirklich nett und schön erzählt, würde aber im film nicht wirklich passen. für kenner wäre das evtl eine freude gewesen, aber alle, die das buch nicht kennen, hätten sich wegen so einer seltsam anmutenden szene sicherlich gewundert was das denn soll - war ja auch im ersten teil so (bei dem zwergenlied als sie bilbos küche aufgeräumt haben...).
literaturverfilmungen sind nunmal nicht nur für buchkenner gemacht ;)
Forum Neues Thema
AnzeigeY