AnzeigeN
AnzeigeN

Die Entführung der U-Bahn Pelham 123

Kritik Details Trailer Galerie News
Etwas enttäuschend

Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 Kritik

Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 Kritik
4 Kommentare - 14.10.2009 von TheGodmother
In dieser Userkritik verrät euch TheGodmother, wie gut "Die Entführung der U-Bahn Pelham 123" ist.

Bewertung: 3 / 5

Der großartige John Travolta spielt gegen den noch großartigeren Denzel Washington und dazwischen rennt noch der großartige John Torturro herum. Wenn das mal keine tolle Grundlage für einen verdammt guten Thriller ist!

Zumindest waren das die Gedanken, die wir hatten ehe wir am Samstag ins Kino gegangen sind. Der Anfang des Films war auch sehr vielversprechend und die Gewalt zu Beginn des Films war sehr kompromisslos (nicht ekelhaft oder übertrieben). Der Auftakt für einen richtig spannenden Psycho-Thriller war also gemacht. Leider nahm der Film danach aber keine wirklich große Entwicklung mehr.

Kurz zum Plot: John Travolta und seine Mitstreiter entführen in einem klugen Schachzug eine U-Bahn und wollen so von der Stadt New York Geld erpressen. Denzel Washington hat das Pech an dem Tag diesen Streckenabschnitt in der Zentrale der New Yorker U-Bahn zu kontrollieren und wird so zum Mittelsmann für Travolta.

Dazwischen laufen dann noch ein guter Polizist (Torturro) und ein gelangweilter Bürgermeister (James Gandolfini) herum und machen es Washington nicht unbedingt leichter.

Doch irgendwie nimmt der Film kaum Fahrt auf. Der Transport des Lösegeldes wirkt eher unnötig lächerlich, die Spannung zwischen Bürgermeister und Polizei ist auch eher oberflächlich und vor allem die Beziehung zwischen Travolta und Washington bleibt in den Kinderschuhen stecken. Die beiden sind zweifelsohne hervorragende Schauspieler, doch sie bleiben hier hinter ihren Möglichkeiten.

Die Auflösung des Ganzen war dann auch enttäuschend. Wir haben uns während des Films so unsere Gedanken gemacht und Theorien gesponnen und am Ende war alles so fürchterlich simpel.

SPOILERALARM/ANFANG
Washingtons Charakter-untypisches Verhalten am Ende des Films schien auch sehr gezwungen.
Das gesamte Ende wirkte schrecklich aufgesetzt und hat so den Eindruck vermittelt, als wenn hier ein Pacino-De Niro-Heat-Showdown geschaffen werden soll zwischen Travolta und Washington. Da Washingtons Charakter dem aber gar nicht entsprach passte es nicht wirklich.
SPOILERALARM/ENDE

Der Film war am Ende einfach nur okay. Die Handlung war nicht neu, die Motive auch nicht. Die Schauspieler alle durchschnittlich und die Story nicht so spannend, wie sie hätte sein können. Außerdem hat der Film es nicht geschafft dem Publikum irgendeine Bindung zu den eigentlich Entführten zu vermitteln. So dass es einem völlig egal war, ob da jemand stirbt oder nicht.

Da der Film nicht schlecht war und wirklich tolle Schauspieler an Bord waren, gebe ich ihm 6 Punkte.

Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

The Fountain Kritik

The Fountain Kritik

Poster Bild
Kritik vom 27.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Im Jahr 2006 versucht ein Wissenschaftler namens Tomas Creo (Hugh Jackman) mit Hilfe von Pflanzenextrakten aus dem Regenwald ein Heilmittel für seine unter Krebs leidende Frau Izzy (Rachel Weisz) zu entwickeln. Izzy selbst hat sich mit dem Tod abgefunden und schreibt unterdessen einen Roman &uu...
Kritik lesen »

Alles Geld der Welt Kritik

Alles Geld der Welt Kritik

Poster Bild
Kritik vom 26.11.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Im Jahr 1973 wird der Enkel des Öl-Tycoons J. Paul Getty (Christopher Plummer) entführt. Die Entführer verlangen 17 Millionen Dollar als Lösegeld für Paul Getty III (Charlie Plummer), doch der Großvater des Geschäftsmannes weigert sich das Geld zu zahlen. Daher er...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
TheHammer : : Wolverine-Champion
23.10.2009 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.08 | Posts: 2.643 | Reviews: 6 | Hüte: 13
ich habe auch mehr erwartet. grade wegen denzel und john..einfach nur schade das sie das so verhunzt haben. naja den kann man sich dann nochmal im tv auf pro 7 ansehen.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
15.10.2009 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
Schade!!!
Naja bis zur DVD Veröffentlichung kann ich mich ja noch darauf einstellen und finde ihn wahrscheinlich dadurch etwas besser :o)
Aber danke für Eure Hinweise!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
X-Flame1981 : : Blutschlürfer
15.10.2009 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 05.10.08 | Posts: 2.117 | Reviews: 26 | Hüte: 0
@Sully
Gut ist was anderes...der Film ist wirklich nur durchschnittlich. Es kommt kaum Spannung oder Action auf. Die beiden Hauptdarsteller sind da noch das große PLUS in dem Film...mit einer anderen Besetzung wäre der Film wahrscheinlich unter gegangen und hätte keinem interessiert. Naja...so wirklich viel hat er auch nicht eingespielt...gerade mal etwas über dem Budget. Man verpasst nichts, wenn man den Film nicht gesehen hat.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
14.10.2009 18:58 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
Och menno. Der muß doch gut sein. Wenn ich ihn gesehen habe nehme ich ebenfalls Stellung:o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema
AnzeigeN