Anzeige
Anzeige
Anzeige

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra

Kritik Details Trailer Galerie News
Einfach nur Dumm

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra Kritik

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra Kritik
4 Kommentare - 17.08.2009 von ArneDias
In dieser Userkritik verrät euch ArneDias, wie gut "G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra" ist.

Bewertung: 0.5 / 5

Dumm, Dumm, Dumm. Diese drei Wörter beschreiben diesen Film sehr treffend wie ich finde. Das Wort „Spielzeugverfilmung“ passt wirklich. Als wenn ein Kind mit seinen Spielsachen spielt und einer filmt das ganze.
Transformers war da anders, denn der Film war auch nicht gerade intelligent, aber er unterhielt dabei, sah gut aus, hatte tolle Darsteller. Alles was G.I. Joe nicht hat.
Während des Filmes stellte ich im Kino etwas fest: Es gab viele Szenen in dem Film denen man anmerkete „ah, hier sollte es witzig sein, ein cooler spruch, jetzt müsste man eigentlich lachen.“ Aber das interessante: Es lachte keiner im Kino. Es gab vielleicht 1 oder 2 mal eine Szene wo man im Kino etwas gelacht hat, das wars.
Zu den negativen Dingen des Filmes: Die Effekte sind soweit ganz in Ordnung, jedoch im Vergleich zu Filmen im diesem Jahr, wie Transformers, sind sie doch eher schlecht.
Zu den Schauspielern: Nun ich finde hier tut sich keiner hervor, mir kam sehr vieles sogat over-acted vor. Die Bösen wirken nicht wirklich Böse und die Guten sind irgendwie Langweilig. Die Synchronstimme der Hauptperson, Duke, hat mich persönlich auch recht gestört.
Nun zur Intelligenz des Filmes: Die ist einfach nicht vorhanden. Wenn ein Film wie Transformers es da wenigstens schafft gut zu Unterhalten sehe ich über sowas ja hinweg, aber das ist hier einfach nicht der Fall.
Ein Beispiel für die Blödheit des Filmes: Am Ende ist man unter Wasser in einer Station. Über der Station in einiger Entfernung ist eine Eisdecke (man ist weit im Norden des Planeten). Die Eisdecke wird gesprengt wodurch die dortige Basis(auf und in der Eisdecke) explodiert und alles in die Tiefe stürzt auf die Basis die unter Wasser ist. So bis hier hin ja nicht alles Schlimm. Nun gibt es einen Fahrstuhl der die Unterwasserbasis mit der Oberfläche verbindet, und genau diesen Fahrstuhl nutzen einige unserer „Helden“ für ihre Rettung. So wenn sich jetzt einige hier Fragen: Ja und, was ist daran schlimm? Ich sage dazu folgendes: Fahrstuhl verbunden mit Eisdecke/Oberfläche und dortiger Basis, Explosion jedoch die Eisdecke und die Basis zerstört...wo zum Teufel geht denn dann bitte der Fahrstuhl noch hin???
So und das hier ist nur ein Beispiel von verdammt vielen in diesem Film wo man sich den Kopf kratzt und sich fragt: Hä?
Die Figuren sind auch sehr blass, ihre Motive sehr fragwürdig, ihr Hintergrund sehr schwach erdacht. Alles hat mich ein wenig an den ersten Street Fighter Film erinnert. Und was der Untertitel "Geheimauftrag Cobra" bedeutet ist mir immer noch schleierhaft.
Der Film hatte für mich jedoch auch Positive Momente: Zum einen wäre da der Abspann. Einfach weil der Film da endlich zu Ende ist und zum anderen weil die Musik von den Black Eyed Peas ist. Ein weiterer Positiver Punkt hat der Film durch Brendan Fraser erhalten, denn ja, er hat einen kurzen Gastauftritt als Ausbilder bei den Joes.
Trotz meiner äußerst negativen Kritik muss ich dazu jedoch sagen das auch welche von meinen Freunden den Film gut fanden. Ich weiß zwar nicht wieso, aber offenbar kann der Film auch gefallen.

Ich weiß nicht einmal wie ich den Film bewerten soll. 60%? 50? Oder sogar noch weniger? Da ich mich nicht entscheiden kann und keinem Film 0% geben will gebe ich ihm einfach gar nichts.

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra Bewertung
Bewertung des Films
110
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Robin Hood - Helden in Strumpfhosen Kritik

Robin Hood - Helden in Strumpfhosen - Kritik

Poster Bild
Kritik vom 06.06.2021 von ProfessorX - 3 Kommentare
Robin von Loxley (Cary Elwes) wird während der Kreuzüge gefangengenommen und in ein Verlies geworfen. Mit Hilfe seines Mitgefangenen El Niesreiz (Isaac Hayes) gelingt ihm die Flucht und er verspricht Niesreiz sich um dessen Sohn Hatschi (Dave Chappelle) zu kpmmern. In der Zwischenzeit hat ...
Kritik lesen »

Snatch - Schweine und Diamanten Kritik

Snatch - Schweine und Diamanten Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.06.2021 von ProfessorX - 1 Kommentar
Der Ganove Franky Four Fingers (Benicio del Toro) bekommt von dem Gangsterboss Avi (DennisFarina) den Auftrag einen Diamanten aus Antwerpen zu beschaffen. Nach getaner Arbeit kehrt Franky nach London zurück, wo er von der Russenmafia abgefangen wird und es zur Konfrontation kommt. In der Zwisch...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
17.04.2011 17:06 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
hmm... ok, der film ist wahrlich nicht sonderlich gut, aber 2-3 punkte wären glaub schon ok gewesen, weil mich bspw. der film beim zusehen nicht sonderlich gelangweilt hat oder ähnliches.
er ist einfach (unterer) durchschnitt, mehr nicht.
(=0:
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
26.01.2010 08:47 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@McLovin
Auch wenn ich Dir bei "Transformers 2" zum Teil Recht gebe, ist G.I.Joe doch um Klassen schlechter!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
McLovin : : Freddys rechte Hand
26.01.2010 08:27 Uhr
0
Dabei seit: 13.01.10 | Posts: 739 | Reviews: 32 | Hüte: 1
@Sully
doch Transformers 2 - Die rache
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
17.12.2009 09:56 Uhr | Editiert am 17.12.2009 - 10:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
Gestern Abend habe ich mir den Film auf die Leinwand gebeamt und was soll ich sagen: Arne Du hast sowas von Recht!!!
Ich habe selten einen Film gesehen der so gross war und dabei überhaupt gar keine Handlung hatte. Es ging die ganze Zeit nur hin und her, und die Handlungen der Personen waren nicht glaubwürdig. Die Effekte fand ich bis auf einige Ausnahmen hingegen recht gelungen. Das mit der Synchronstimme des Hauptdarstellers ist mir auch sofort aufgefallen. Ich hoffe für ihn dass er sich nicht weiter auf solche Action-Gurken einschiesst, denn im Militär-Drama "Stop-Loss" lieferte er eine überzeugende Leistung ab. Sein Kämpfer Film "Fighting" kommt auch in den nächsten Wochen auf DVD heraus, da bin ich mal gespannt.
Brandon Frasers Auftritt war eben so "Pflicht" wie der von Arnold Vosloo. Regisseur Stephen Sommers hat hier ja seinem Cast aus den Mumien Filmen gehuldigt. Sowas ist für den geneigten Fan ja immer ein Schmakerl. :o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema
Anzeige