Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Iron Man 3

Kritik Details Trailer Galerie News
Gut, aber mit viel verschenktem Potenzial

Iron Man 3 Kritik

Iron Man 3 Kritik
2 Kommentare - 08.05.2013 von lazzlo
In dieser Userkritik verrät euch lazzlo, wie gut "Iron Man 3" ist.
Iron Man 3

Bewertung: 3.5 / 5

Ironman Teil 3. Ja was für ein Film und was für ein Superheld. Ein Held, der meiner Meinung nach dank Robert Downey Jr. zu neuem Glanz erstrahlt ist. Schon jetzt scheint sich abzuzeichnen, das Disney und Marvel ein großer Erfolg mit dem Eröffnungsfilm zu Phase 2 gelungen ist. Meine Stimmung zu dem Film möchte ich euch hier kund tun: Ich werde den Film in seine für mich positiven und ehr negativen Charakteristika gliedern. Vorsicht, diese Kritik spoilert!! Beginnen werde ich mit dem, was mich gestört hat oder hätte besser gemacht werden können: Angstzustände: Im Trailer sah es noch so aus, als hätte Tony Stark wirkliche Probleme mit dem, was in den Avengers passiert ist. Leider kam die Angst ohne seinen Anzug sein zu müssen für mich nur mangelhaft rüber. Egal welche Situation es auch war, dank der lockeren Sprüche von Tony Stark kam hier nie wirklich ein beklemmendes und beängstigendes Gefühl auf. Klar, wir haben es hier mit dem coolsten Typ unter der Sonne zu tun, doch gerade hier habe ich mir mehr Tiefgang und mehr Emotionen erhofft. Ganz klar die in meinen Augen best vertane Chance Tony Stark noch tiefer zu beleuchten und dem Film einen lang anhaltenden Eindruck zu verschaffen. Der/Die Bösewichte: Nichts für ungut, aber was sollte das denn?!? Ich meine nicht die Überraschung mit dem Mandarine, sondern diese gentechnisch verbesserten Typen?!? In The Avenger hat sich Ironman mit Thor einem Halbgott angelegt und nur ein paar Kratzer abbekommen. Hier werden ihm reihenweise die Anzüge vom Leib gerissen. Sicher war es gut gemeint uns mehr von Tony`s Spielzeugen zu zeigen, doch haben diese wie billige Attrappen gewirkt in anbetracht, wie schnell und einfach sie zu zerlegen waren. Auch diese fast Unzerstörbarkeit der Typen und das Feuerspucken. Hier hat der Film ganz klar die Relation verfehlt und weit übertrieben. Hätte man sich sparen können und mehr Klasse statt Masse zeigen müssen. 3D: Also bitte, das war ja absolut eine Enttäuschung. Es gab so viele coole Szenen in dem Film die einen wunderbaren 3D Effekt ermöglicht hätten, aber nichts, ganz und gar nichts. Sehr schade! Tony ist zu cool: Ich mag Ironman und ich mag auch sehr Tony Stark. Doch gerade hier im dritten Film wurde versäumt mehr auf die schwache Seite von Tony Stark einzugehen. Er hat so gut wie in jeder Situation geglänzt oder es zumindest mit einem coolen Spruch geschafft, die Probleme und Ängste vergessen zu lassen. Vergebenes Potential Kommen wir zu dem Positiven: Sau komisch: Ich glaube ich habe schon lange in einem Aktionfilm nicht mehr so viel gelacht. Ein Brüller nach dem Anderen und auch die überraschenden Handlungen im Film um den Bösewichten kamen echt gut. Es war zwar grenzwertig, doch man hat gerade noch die Kurve bekommen und die Sache gut hinbekommen. Aktion: Hier wurde natürlich alles gegeben und wirklich gezaubert. Super Effekte, gute Kämpfe, stimmiger Sound und Kameraführung. Hat mir sehr gefallen. Ich fand nur die Fernsteuerung der Ironman Anzüge unpassend. Wobei es natürlich eine sinnige Sache ist, nicht selbst drin zu stecken :) Story: Die Geschichte hat mir gut gefallen, natürlich hatte sie einige Schwächen wie oben schon erwähnt, doch es gab viele nette Wendungen und ich war die ganze Zeit gespannt gefesselt. Natürlich gehörte die meiste Leinwandzeit unserem Helden, doch auch Pepper, Happy, War Machine und natürlich Aldrich Killian und der Mandarin bekommen die nötige Aufmerksamkeit um nicht ganz zu blass neben Tony Stark zu wirken. Fast hätte ich es vergessen, der kleine Junge darf natürlich nicht vergessen werden. Hier fand ich sehr schön, dass immer wieder Verknüpfungen zu New York gezogen wurden. Fazit: Beim Kinobesuch hatte ich sehr viel Freunde. Doch nach dem Finale und beim Abspann hatte ich das Gefühl, dass mir der Film doch nicht so gut gefallen hat und ein zweiter Kinobesuch nicht in Frage kommt. Jetzt sind ein paar Tage vergangen und ich würde mir den Film in 2D doch noch gerne einmal anschauen. Sicher gibt es noch einiges zu entdecken. Für mich bleibt Teil 1 weiterhin der beste Ironmanfilm. Teil 3 hatte durchaus das Potential dies zu ändern, doch wurde es aus meiner Sicht nicht genutzt! Freu mich jetzt schon auf die nächsten Marvel Filme und auf Ironman in The Avengers 2!!

Iron Man 3 Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Batman v Superman - Dawn of Justice Kritik

Userkritik von Raven13

Poster Bild
Kritik vom 07.06.2020 von Raven13 - 1 Kommentar
„Batman v Superman – Dawn of Justice“ als Ultimate Cut ist für mich ein ganz besonderer Superheldenfilm, der für mich zu den besten gehört, die das Genre in meinen Augen zu bieten hat. Es folgt eine Herzenskritik. Auch hier erwähne ich nochmal, dass ich keinerle...
Kritik lesen »

The Nightingale Kritik

Mehr als nur ein Rachedrama

Poster Bild
Kritik vom 07.06.2020 von CatBitesYou - 2 Kommentare
"The Babadook" war nicht fehlerfrei, brachte aber frischen Wind in das eingeschlafene Horrorgenre...und wow, mit "The Nightingale" haut Jennifer Kent klar und deutlich nochmal qualitativ einen drauf! Auch wenn der deutsche Untertitel was reißerisches andeutet...wer Action und befriedigende Ra...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Croatia : : Moviejones-Fan
22.06.2013 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.12 | Posts: 62 | Reviews: 117 | Hüte: 1
lazzlo hat völlig recht, im Vergleich zu den anderen MJ-Kritiken betrachte ich die 3,5/5-Wertung einzig als passend. Die wahre Seite des Mandarins enttäuscht natürlich, da ja eigentlich der Mandarin Iron Mans Erzfeind ist und wie auch im zweiten geht es wieder um die Probleme Tonys, da war die Story in Iron Man 1 noch die beste und dieser bleibt auch der beste Teil.
Avatar
Kinofreund088 : : Heavy Coffee
09.05.2013 17:09 Uhr
0
Dabei seit: 09.06.12 | Posts: 220 | Reviews: 22 | Hüte: 0
Sehr gute Kritik, du sprichst mir wirklich aus der Seele.
Ich war auch von den Effekten und den ganzen Überraschungen (also den Wendungen) beeindruckt, aber schließlich hatte ich am Ende nicht das gewisse Gefühl, das man hat, wenn man etwas wirklich großes und sehenswertes im Kino gesehen hat.

Bei Avengers war das hingegen der Fall.

Mir persönlich gefallen Iron Man 1 und 2 beide sehr gut, der dritte war irgendwie da total konträr. Ich kann noch nicht genau sagen, warum, aber der neue Stil des Films hat mich nicht so ganz überzeugt. Vielleicht lags daran, was gegen Ende passiert ist.
Das sind nicht die Droiden, die ihr sucht!
Forum Neues Thema