Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mary Poppins’ Rückkehr

Kritik Details Trailer Galerie News
Mit einem Löffelchen voll Nostalgie

Mary Poppins’ Rückkehr Kritik

Mary Poppins’ Rückkehr Kritik
0 Kommentare - 09.09.2020 von Shred
In dieser Userkritik verrät euch Shred, wie gut "Mary Poppins’ Rückkehr" ist.
Mary Poppins’ Rückkehr

Bewertung: 3.5 / 5

Das stets etwas kühle Kindermädchen das mit Magie, Liedern und dennoch auch strenger Hand eine ganze Familie verzaubert zählt mit zu den grössten Erfolgen in der Geschichte der Disney Studios und da ein Remake dagegen quasi nur verlieren kann, wird eben ein Sequel daraus gemacht. Selbstverständlich kommt man aber eh nicht drumherum diese beiden Filme miteinander zu vergleichen.

Nach vielen Jahren kehrt Mary Poppins also nach London zur Familie Banks zurück. Die damaligen Kinder Jane und Michael sind inzwischen erwachsen und besonders Michael hat, aufgrund finanzieller und familärer Sorgen, all den Zauber von damals vergessen. Geplagt von enormen Schulden und als Witwer mit 3 Kindern scheint er mit allem überfordert und da kann natürlich nichts besseres passieren als das sein, um keinen Tag gealtertes, Kindermädchen erneut mit Schirme und Charme vom Himmel herabschwebt. Im Gepäck selbstverständlich wieder all die Wunderlichkeiten und der Zauber der schon damals wirkte. So sind es also diesmal Michaels Kinder die mit Mary Poppins in verschiedene Welten eintauchen, Lieder trällern und mit Hilfe vom Laternenanzünder Jack dafür sorgen das die böse Bank nicht das geliebte Heim einsackt und Vater Michael wieder zu sich selbst findet.

Trailer zu Mary Poppins’ Rückkehr

Disney verlässt sich hier natürlich auf das Erfolgsrezept von früher und daher ist man als Zuschauer, wenn manchmal auch ungewollt, auch ständig dabei gedanklich Szenen miteinander zu vergleichen. Vorweg muss man erstmal loben das Emily Blunt eine wirklich gelungene Version von Mary Poppins zum Besten gibt, auch wenn sie auf ihre Art noch unterkühlter wirkt als Julie Andrews. Dies kann man aber durchaus zum Vorteil sehen, kommt Blunt ja somit der literarischen Vorlage näher. Mit Kindern in Filmen ist es meist so eine Sache bei mir: Oft werden sie als altklug oder besserwisserisch dargestellt und reden eher wie kleine Erwachsene als wie Kinder im entsprechenden Alter. So werden sie von mir schnell als nervig eingestuft was natürlich vor allem einem Film schadet der sich eben um Kinder dreht. In diesem Film muss ich aber tatsächlich sagen, das diese mir kaum unangenehm aufgefallen sind. Gefreut hat mich vor allem die Vasen-Sequenz, denn hier tauchen Mary Poppins und die Kinder in eine Zeichentrickwelt ein, die im klassisch gezeichneten Stil gehalten wurde und tatsächlich ein Nostalgie Gefühl in mir weckte. Natürlich wärmt es ebenso das Fan-Herz wenn Disney Urgesteine wie Angela Lansbury oder Dick van Dyke in Nebenrollen glänzen und trotz ihres hohen Alters (beide über 90!) noch so vital wirken. Womit der Film leider weniger punkten kann, sind die Lieder. Hier merkt man eben was für ein aussergewöhnliches Talent die Sherman Brothers waren. Das Original strotze nur so vor Ohrwürmern die einem immer wieder mitpfeifen lassen, aber das Sequel hat leider nicht eine Melodie zu bieten die sich bei mir verankert hat. Für ein Musical natürlich mehr als schade.

Was bleibt am Ende zu sagen? Mary Poppins´ Rückkehr ist, wie zu erwarten, dem Original nicht ebenbürtig und zieht bei direkten Vergleichen in vielen Dingen den Kürzeren. Dennoch ist es ein liebevoll gemachter Film mit tollen Sequenzen, gutem Schauspiel und einer süssen Geschichte.

Mary Poppins’ Rückkehr Bewertung
Bewertung des Films
710

Weitere spannende Kritiken

Tod auf dem Nil Kritik

Mord und Totschlag unter ägyptischer Sonne

Poster Bild
Kritik vom 27.06.2022 von Vielgucker68 - 0 Kommentare
Ich muss den Film für sich allein bewerten, da ich die Romanvorlage der "Queen of Crime" nur vom Hörensagen kenne, eine Beurteilung der Werktreue also ausfällt. Und für mich ist der Film so was von rund, ich finde nix auszusetzen. Also Höchstwertung vom mir. Ich fange mal mi...
Kritik lesen »

Elvis Kritik

Der King lebt !

Poster Bild
Kritik vom 26.06.2022 von HenryGondorf - 2 Kommentare
Ein wilder Ritt durch das Leben von Elvis Presley, erzählt anhand seiner komplizierten Beziehung zu Manager Colonel Tom Parker. Ein recht oberflächlicher Film - na und, ein energiegeladener musikalischer Spaß der enorm gut funktioniert. Tempo entsteht durch rasante Kamerafahrten und ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN