AnzeigeN
AnzeigeN

Only God Forgives

Kritik Details Trailer Galerie News
Verloren im Farbrausch

Only God Forgives Kritik

Only God Forgives Kritik
0 Kommentare - 21.08.2013 von Coldfeather
In dieser Userkritik verrät euch Coldfeather, wie gut "Only God Forgives" ist.

Bewertung: 4 / 5

Das war er also, mein lang ersehnter Winding Refn Film. Als Refn Fan wusste ich, dass mich OGF nicht enttäuschen wird. Ich würde sagen er hat meine Erwartungen erfüllt, aber auch nicht übertroffen. Ein Gruß nochmal an Velly, die mich zum Glück motivieren konnte um halb zehn ins Kino zu latschen. Und leider (oder zum Glück) hatte ich den kompletten Kinosaal für mich allein! Das hieß also breit machen, Beine hoch und ungestört genießen. Allein wegen dem Soundtrack könnte ich mir OGF, wie auch Drive, immer wieder reinziehen. Mit apokalyptischen Trommelschlägen, die mich ein wenig an Inception erinnerten, wurde der Titel eingeblendet. Und im gleichen agressiven Rot-Ton ging der Trip auch sofort los. OGF ist ein Kunstwerk, wie ein thailändisches Gemälde, es fängt den Zuschauer durch seine bunten Neon Farben, musikalische Untermalungen und allerlei Schnickschnack ein und lässt ihn für eineinhalb Stunden nicht mehr los. Es lässt dich wie paralysiert da sitzen und überflutet dich mit seinem Farbrausch (ähnlich wie Enter the void). Der Film ist eine Droge. Optisch Pompös, keine Frage, aber Storytechnisch fand ich ihn leider ein weing schwach. Ich habe ihn stellenweise auch nicht ganz nachvollziehen können, aber ich denke das klärt sich bei der zweiten Sichtung. Schauspielerisch gut, auch wenn mir Ryan Gosling unterfordert vorkam... Gut, es lag vllt. an dem ruhigen, leeren Charakter den er auch bestens verkörpert hat, aber da ich im Hinterkopf weiß dass er mehr drauf hat, habe ich das eben etwas vermisst. Alles in einem ein weiterer toller Refn Film. Ruhig, bunt und brutal. Konnte aber meiner Meinung nach mein liebsten Refn Film Walhalla Rising nicht schlagen, und bekommt deswegen von mir nur 3.5 von 5 Punkten.

Only God Forgives Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Der Fall Richard Jewell Kritik

Der Fall Richard Jewell Kritik

Poster Bild
Kritik vom 28.01.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Im Jahr 1996 finden gerade die Olympischen Spiele in Atlanta statt. Als der Wachmann Richard Jewell (Paul Walter Hauser) eine Bombe findet, sorgt er sofort für die Evakuierung der Zone und rettet damit hunderte Leben. Nun wird das FBI unter der Führung von Agent Tom Shaw (Jon Hamm) auf den...
Kritik lesen »

Eskiya - Der Bandit Kritik

Autorenkino Marke Yesilcam

Poster Bild
Kritik vom 27.01.2022 von MobyDick - 1 Kommentar
Um es komplett vorweg zu nehmen: Dieses Review hier existiert nur, weil ich eigentlich die Netflix Serie Der Club reviewen wollte, jene Serie aber nicht in der MJ DB drin ist und ich einfach nicht so lange warten wollte wie damals darauf, dass der beste jemals gedrehte Film aller Zeiten endlich aufg...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN