Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Sicario 2

Kritik Details Trailer Galerie News
Zurück ins Grenzgebiet

Sicario 2 Kritik

Sicario 2 Kritik
4 Kommentare - 15.07.2018 von Moviejones
Wir haben uns "Sicario 2" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Sicario 2

Bewertung: 3.5 / 5

Vor drei Jahren begeisterte Denis Villeneuve mit Sicario viele Zuschauer und nun ist es an Stefano Sollima, einem italienischen Regisseur von TV-Serien und Kurzfilmen, das hohe Tempo aufrechtzuerhalten. Sicario 2 holt uns erneut an die Grenze zwischen Mexiko und den USA und vermischt nun das Thema Drogen und Terrorismus.

Sicario 2 Kritik

Matt Graver (Josh Brolin) wird zurück an die Grenze zwischen Mexiko und den USA beordert, wo er erneut einen dreckigen Auftrag ausführen soll. Die Machenschaften der Kartelle erhöhen inzwischen die terroristische Bedrohung auf US-amerikanischer Seite und so inszeniert er mit dem Söldner Alejandro (Benicio Del Toro) einen Krieg der Kartelle. Dreckig, ohne Regeln...

Trailer zu Sicario 2

Wie schon Sicario stammt die Idee hinter dem Film von Taylor Sheridan, der mit seiner American-Frontier-Trilogie (zu der auch Hell or High Water und Wind River zählen) Extreme auslotet. Teil 1 wurde von vielen Zuschauern als spannender Drogenthriller empfunden, wenn sich auch für unseren Geschmack Emily Blunts Rolle leider zu wenig entwickelte, zumindest aber bestach der Film mit teils grandiosen Aufnahmen und einem ebensolchen Soundtrack von Jóhann Jóhannsson.

Schon früh wurde an eine Fortsetzung gedacht, die nun in die Kinos kommt, ohne Blunt, aber dafür erneut mit Brolin und Del Toro. Insbesondere Letzterer legt am Ende des Films eine nervenzerreißende Leistung hin und diese Szenen gehören zu den besten des Films. Was sich aber eingangs so spannend-geschmeidig anhört - die Verknüpfung zwischen Drogenkartellen und Terrorismus - entpuppt sich dann als nicht ganz ausgegorener Handlungsmix. Es fehlt trotz vieler spannender Momente dieses gewisse Etwas, was Sicario 2 zu einem unvergesslichen Genrefilm macht.

Ein wenig Terrorismus hier, der direkt zu Beginn vorgestellt wird, etwas Androhung von Gewalt da (und nicht nur das) sowie das brutale Verhalten der Schleuser und Mitwirkenden der Kartelle ergeben kein stimmiges Ganzes. Einzeln betrachtet sind viele Momente stark und fesseln den Zuschauer, aber nach dem dramatischen Einstand werden die Geschichten nicht optimal verknüpft bzw. erhalten die Bedeutung, die ihnen eingangs zugewiesen wird.

Es sind gefühlt mehrere Geschichten in einer und das kann auch als Kompliment gesehen werden, weil der Film an Details und Grundideen eben so viel mehr hergibt. Selbst die politische Ebene hätte etwas stärker in Szene gesetzt das ganze Dilemma zwischen "Graver, hilf uns, indem du dir die Hände schmutzig machst" bei gleichzeitigem "Wir haben von nichts gewusst" großartig verdeutlichen können. Stattdessen sieht man von allem etwas, garniert mit einem wiederum tollen Soundtrack (dieses Mal seitens Hildur Guðnadóttir (Maria Magdalena)) und der einen oder anderen spektakulären Luftszene, aber richtig flüssig ist es nicht. Ein spannender Fakt, dass von Hintermännern so gut wie nichts zu sehen ist und wir nur die Ausführenden auf beiden Seiten erleben. Auch die Rekrutierung von neuen Mitgliedern auf Kartellebene lässt keinen realistischen Touch vermissen und hier liegt ebenso eine der Stärken des Films, auch dank Benicio Del Toro.

So ist Sicario 2 schauspielerisch und in vielen Details handwerklich nichts vorzuwerfen, aber an der Dramaturgie des Gesamtwerks hapert es. Der Film geht nicht ans Ende und erzählt eine spannende Geschichte mit angezogener Handbremse. Und da ist es auch egal, dass der Blutzoll hoch ist. Am Ende machen sie´s wie Cowboys und so endet Sicario 2 zwar spannend, aber nicht extraordinär. Starke Momente in einer ansonsten nicht ganz durchdachten Filmhandlung lassen einiges an Substanz vermissen. Nichtsdestotrotz ein Muss für Freunde des ersten Films, die auch etwas mehr über den undurchsichtigen Alejandro erfahren möchten, dessen Auftritte mit zu den Highlights zählen.

Sicario 2 Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

El Ángel Kritik (Redaktion)

Der will doch nur spielen

Poster Bild
Kritik vom 09.12.2018 von Moviejones - 0 Kommentare
"Der Engel des Todes", so titelten argentinische Medien Anfang der Siebziger Jahre, als der gerade mal zwanzigjährige Carlos Eduardo Robledo Puch festgenommen werden konnte, der als Räuber und Killer Buenos Aires in Angst und Schrecken versetzte. Regisseur Luis Ortega zeichnet das Bild eines ju...
Kritik lesen »

Spider-Man - A New Universe Kritik (Redaktion)

Style & Substance

Poster Bild
Kritik vom 08.12.2018 von Moviejones - 10 Kommentare
Mit einem ungewöhnlichen Stil scheint Spider-Man - A New Universe die Zuschauer erst einmal zu verwirren, doch die gut erzählte Geschichte, die mal nicht auf Peter Parker baut, ist klasse. Nicht nur weiß der Film im richtigen Moment die nötigen Akzente zu setzen, er verbeugt sic...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
27.07.2018 00:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.860 | Reviews: 30 | Hüte: 377

@Sublim77

Mir ist der Hype auch bis heute schleierhaft geblieben. Sicher ist Sicario kein schlechter Film, aber er hat bei mir keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Teil 2 werde ich wohl nur schauen wenn er mal bei Netflix zu sehen ist.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
26.07.2018 22:47 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.368 | Reviews: 0 | Hüte: 40

Komme gerade aus dem Kino und bin wirklich begeistert. Auch wenn, wie ihr schon sagtet, das Niveau vom Erstling nicht ganz gehalten werden konnte und man einen roten Faden vermisst, sind es vor allem die Szenen jenseits der Grenze, die extrem spannend inszeniert sind. Der Soundtrack ist in meinen Augen genial und in der heutigen Zeit leider selten geworden, dass ein Soundtrack so dermaßen heraussticht wie dieser. Dass Del Toro und Brolin eine Bank sind und insbesondere letzterer wieder als "Arschloch" zu überzeugen vermag, muss ich erst gar nicht erwähnen, ebenso wie die dreckigen und sehr realistischen Kämpfen zu Lande oder in der Luft. Das Ende ist natürlich wirklich fies und lässt uns im Ungewissen, bis Sicario 3 kommt. laughing

Schade um den unausgegorenen Mix aus Terror- und Drogenthriller, aber ansonsten ein weit überdurchschnittlicher Film, in dem es wenig schwarz und weiß, dafür jedoch viel grau gibt. Gerne mehr davon!

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.07.2018 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

Ich fand den ersten Teil zwar nicht unbedingt schlecht, aber ehrlich gesagt erschien mir der Streifen total überhyped. Mehr als okay, war er für mich nicht. Irgendwann werde ich mir Sicario 2 bestimmt mal anschauen, ist aber ein klassischer Film für Zuhause.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
15.07.2018 15:25 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 831 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Danke MJ. Fürs Kino wirds wohl nicht reichen, aber später auf Scheibe sicherlich

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Forum Neues Thema