Star Trek 6 - Das unentdeckte Land Kritik - Autor: Sebo | Moviejones
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Trek 6 - Das unentdeckte Land

Kritik Details Trailer Galerie News
Unendliche Weiten - Teil 6

Star Trek 6 - Das unentdeckte Land Kritik

Star Trek 6 - Das unentdeckte Land Kritik
0 Kommentare - 19.04.2010 von Sebo
In dieser Userkritik verrät euch Sebo, wie gut "Star Trek 6 - Das unentdeckte Land" ist.

Bewertung: 4 / 5

Die Explosion des zur Energiegewinnung genutzten Mondes Praxis soll die klingonische Regierung zum Einlenken bewegen und Gorkon, seines Zeichens klingonischer Kanzler, dazu, die Föderation um Verhandlungen ersuchen. Doch der Weg zu einem echten Frieden ist noch weit: Kirk, der als Botschafter zum ersten Treffen mit den Klingonen geschickt wird, gerät unter Verdacht, Gorkon getötet zu haben. McCoy und er werden in einem spektakulären Schauprozess auf Kronos verurteilt und in die klingonische Strafkolonie von Rura Pente verbannt. Unterdessen findet Spock heraus, dass noch ein weiteres Attentat geplant ist - diesmal auf den Präsidenten der Föderation. In einem verzweifelten Wettlauf gegen die Zeit muss er die geheimnisvollen Attentäter finden und den Captain befreien, damit ein erneutes Blutvergießen verhindert werden kann...

Nachdem der Vorgänger nicht so erfolgreich war, wie erhofft, ließen die Produzenten der Star-Trek-Reihe die beliebten Charaktere der Original-Serie noch ein letztes Mal gemeinsam vor die Kamera treten und das, obwohl schon der übernächste Nachfolger mit Star Trek - Deep Space Nine in seiner Produktionsphase war.

Dieser Film bildet einen schönen Abschluss mit den kompletten Darstellen und bringt die Lieblings-Gegner aus der Original-Serie, die Klingonen, zurück.
Die Story ist spannend und kurzweilig und zeigt nochmal sämtliche Qualitäten der Schauspieler. Die Effekte wurden auch dem damaligen Stand der Technik angepasst und konnten wieder gut überzeugen.

Macht Spaß zu schauen.

Star Trek 6 - Das unentdeckte Land Bewertung
Bewertung des Films
810
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

James Bond - Keine Zeit zu sterben Kritik

Ein BOMBastischer Abschluss für Craig?

Poster Bild
Kritik vom 19.10.2021 von FlyingKerbecs - 7 Kommentare
Nun habe ich den finalen Craig-Bond auch endlich gesehen. Mein Interesse an dem Film war nie besonders hoch, aber fürs Kino hat es dann doch gereicht. Ja ich hatte keine Erwartungen außer, dass er mich über die lange Laufzeit hinweg gut genug unterhält. Und das hat er auch geta...
Kritik lesen »

Dracula Untold Kritik

Dracula Untold Kritik

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der Adlige Vlad Tepes (Luke Evans) ist ein berüchtigter Kriegsherr im Reich des Sultan Mehmed (Dominic Cooper). Inzwischen lebt er jedoch in Frieden, bis sein alter Freund und Herr Mehmed ihm aufträgt, ihm 1000 Jünglinge und seinen Sohn Ingeras (Art Parkinson) für sein Janitschar...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige