Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren

Star Wars - Die letzten Jedi

Kritik Details Trailer Galerie News
Unvorhersehbar. Überfrachtet. Dumm.

Star Wars - Die letzten Jedi Kritik

Star Wars - Die letzten Jedi Kritik
7 Kommentare - 14.12.2017 von JackSined
In dieser Userkritik verrät euch JackSined, wie gut "Star Wars - Die letzten Jedi" ist.
Star Wars - Die letzten Jedi

Bewertung: 0.5 / 5

Höchste Spoiler Warnung!

Der bekannte blaue Schriftzug erscheint auf der Leinwand und plötzlich herrscht totenstille im vollbestzten Kino. Es ist die Mitternachtspremiere. Bis jetzt ist alles gut. Das Orchestar beginnt. Star Wars erscheint, dann der Titel. Immer noch alles gut. Aber dann, dann kommt der Lauftext.

Da ließt der Zuschauer nix Neues, nix was er nicht schon nach TFA wusste. Im Gegenteil: Die Neue Republik ist ausgelöscht worden. Moment besteht die komplette Neue Republik aus nur einem System? Keine Verbündete? Keine 1000 Sektoren?

Sehen wir darüber weg, denn danach beginnt der Film recht flott. Gleich mal eine recht ansehliche Raumschlacht, die aber irgendwie nur aufzeigt, wie inkomptent alle sind. Erste Ordnung und der Widerstand. Auch nervt der recht infantile Humor. Ein Anruf-Gag bei Star Wars? Kein Vergleich zu dem Gespräch von Han Solo im Gefängnistrakt in ANH. Das war einfach nur lächerlich.

Schwenk zu Luke und Rey, einer der stärken Punkte des Films. Mark Hamill spielt glaubhaft und nachvollziehbar den Einsiedler. Rey dagegen wirkt fehlplatziert, wie ein Bauerntölpel. Zu den Porgs komme ich später. Nach diesem flotten Beginn haut der Film förmlich die Vollbremsung rein. Mit der wohl dämmlichsten Verfolgungsjagd aller Zeiten. Die Widerstandsflotte fliegt vor der Flotte der Ersten Ordnung her, lässt sich beschießen und das war es. 18 Stunden reicht ihnen der Treibstoff.

Und jetzt folgt der überflüssige und wirklich bescheurte Teil. Kein Witz! Finn und Rose, eine Wartungsmechanikerin des Widerstands, reisen auf einen Planeten um einen Codeknacker zu suchen. Besuch in einem Casino mit Rennbahn inbegriffen. Zudem soll erklärt werden das ein Teil des Universums von dem Krieg durch Waffenverkäufe profitiert. Ja ne is klar!

Mit dem Codeknacker geht es zurück zur Verfolgung, die so parallel weiterläuft. Finn, Rose und ihr neuer Begleiter laufen in eine Falle. Der ganze Plan ist für die Katz. Der Widerstand plant mit Transportern vom letzten Kreuzer zu einem Planeten zu flüchten, auf dem eine alte Rebellenbasis liegt. Ach ja, Planet und Transporter kann nicht nur der Zuschauer sehen, sondern auch die erste Ordnung, wenn sie aus dem Fenster schaut. Können sie aber nicht und so muss der Codeknackter einen Tipp geben. Aha.

Währenddessen wird Rey von Luke unterrichtet, so ein bisschen zumindest. Weil das Lichtschwertschwingen bringt sie sich selbest bei. Der Meister schaut etwas in die Vergangenheit und erklärt, wie aus Ben Solo Kylo Ren wurde. Total langweilig, aber etwas nachvollziehbarer als der andere Mist. Besagter Ren kann mit Rey über die halbe Galaxis, die so groß ist wie meine Ein-Zimmer-Wohnung, kommunizieren und versucht ihn langsam auf die helle Seite zurückzuziehen. Interessant, aber auch etwas komisch.

Der Obersteanführer Snoke tritt auch endlich mal in Erscheinung und wirkt eigentlich wie ein schlechtgelaunter Tattergreiß, der ein bisschen was mit der Macht kann. Clever. Vorrausschauend. Unfehlbar. Fehlanzeige.

Ich könnte die Geschichte jetzt noch etwas weiter aufdrößeln. Immerhin befinden wir uns gerade erst einmal bei der Hälfte des Films. Ja, der Film ist mit 151 Minuten einfach überfrachtet. Es gibt zu viele Charaktere, von denen viele sehr schnell den Löffel abgeben oder sich übertrieben heroisch opfern. Es kommen noch mehr Zeitlupen zum Einsatz.

Aber eins kann der Zuschauer dem Film nicht vorwerfen und zwar, dass er vorhersehbar ist. Überraschende Wendungen gibt es einige. Dafür bleibt die Hintergrundgeschichte vieler Charaktere weiterhin ein Rätsel und wird wohl auch in einigen Fällen nie aufgelöst. Warum? Na, weil sie eben tot sind. Was in manchen Fällen ganz in Ordnung ist. Ganz in Ordnung ist auch der Soundtrack, der oft alte Melodien und Titel zitiert. Alle neuen Kompositionen sind eigentlich sofort vergessen (MJ hat es bereits erwähnt).

Bevor jetzt aber weiter negative Kritikpunkte aufgezählt werden sollen, hier ein paar positive Beispiele: Der Lichtschwertkampf (der einzig wirkliche) ist richtig gut und macht Spaß, ein beeindruckendes Manöver, das wirklich mal ein Augenschmaus war, die wohldosierte Action und wieder ein paar nette Cameos.

Machen wir schnell weiter mit dem Negativen: Teilweise schlechte Effekte (ich sag bloß Casino-Verfolgungsjagd), vollkommen platte Gespräche in denen einen die komplette Handlung vorgekaut wird, damit der letzte Depp im Kino versteht um was es geht, ein zu langes Ende, teils lächerliche Charaktere (General Hux) und nicht nachvollziehbare Tode.

Und wie versprochen noch das Thema mit den Tierchen. Drei Stück werden vorgestellt: die Porgs, die Fathiers und die Kristallfüchse. Alle sind irgendwie niedlich, schön anzusehen und herzensgut. Dann sind sie aber noch vollkommen überflüssig, teilweise nervig und übertrieben oft im Bild. Einziger Grund, warum sie existieren: Plüschtiere für Kinder. Fertig.

Das Fazit, und das kann sich der Leser denken, fällt denkbar schlecht aus: Schockierend was Disney und Rian Johnson da fabriziert haben. Und dabei hätte es so gut sein können. Star Wars TLJ macht stellenweise Spaß, aber viel zu selten. Stattdessen schüttelt der Zuschauer öfters mit dem Kopf als er lachen oder weinen kann. Die Zukunft für die Trilogie sieht zudem noch düsterer aus, da ja JJ Abrams sie abschließen soll. Wie spielt eigentlich schon keine Rolle mehr, Hauptsache er tut es und wir können das Kapitel vergessen.

Star Wars - Die letzten Jedi Bewertung
Bewertung des Films
110
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Woody Woodpecker Kritik

Wahnsinn schüttelt Wahnwitz die Hand!

Poster Bild
Kritik vom 20.06.2018 von Rubbeldinger - 2 Kommentare
Als ich den ersten Trailer zu "Woody Woodpecker - Der Film" sah, überkam mich eine Welle an Eindrücken! Einmal eine Nahtoderfahrung ala "Alvin und die Chipmunks! - Realverfilmungen und deren gleichgesinnte "Garfield" Verrenkungen! Da ich im Laufe der Zeit mehrere Trickfilme mit diesem klei...
Kritik lesen »

Bedevilled - Zeit der Vergeltung Kritik

Wenn nicht mal Frauen einander helfen

Poster Bild
Kritik vom 20.06.2018 von MobyDick - 3 Kommentare
Die Grundprämisse des Films Bedevilled ist denkbar alltäglich: Eine Frau wird Zeugin, wie eine andere Frau mißhandelt wird, weigert sich aber, der Polizei bei ihren Ermittlungen großartig zu helfen, da sie einerseits nicht in etwas hineingezogen werden möchte (so weit so s...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Cassjo : : Moviejones-Fan
18.12.2017 17:21 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Posts: 97 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Ich weiß, warum ich keine Kritik zu diesem Mach(t)werk verfasse, man macht ja auch keine Witze über Benachteiligte oder Randgruppen.

Aber diese Kritik hier entspricht ja ohnehin auch größtenteils meiner Wahrnehmung und ich könnte diverse Frechheiten hinten anfügen - achja und ich habe einen neuen Indikator, der mir eine Kennenlernphase ersparen kann, denn wer auch immer Star Wars 8 abfeiert, mit dem habe ich schlichtweg nichts gemeinsam.

Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
17.12.2017 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 64 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hallo,

ich komme gerade aus dem Kino und muss sage das mir doch des öfteren die Kinnlade runtergefallen ist. Ich frag mich es was die Leute die das verbrochen haben so den ganzen Tag rauchen, das kann nichts gutes sein.

Mann nehme ein Paar Szenen aus StarWars IV - VI packe noch ein paar schlechte Witze im Format eines Marvel Films (gut gehört je beides Disney) dazu noch das eine oder andere Putzige Tier (um Plüschtiere an Kinder zu verkaufen), noch ne kleine Story drum und fertig ist der neue Film? Und das wird dann auch noch ein Kassenschlager und sowas wie der neue Bladerunner ist ein Flop, ich verstehe die Welt nicht mehr.

Gut ich würde jetzt 2 Hüte vergeben, es ist ja immerhin noch StarWars und da würd ich ne schlechtere Bewertung nicht übers Herz bringen.

Aber momentan bin ich echt noch am Überlegen ob ich mir jemals wieder einen StarWars Film im Kino ansehen werden. Teil 1-3 gingen ja im Vergleich zu 7-8 noch irgendwie. Einziger Lichtblick war Rouge One

Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
14.12.2017 22:49 Uhr | Editiert am 14.12.2017 - 22:59 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 130 | Reviews: 2 | Hüte: 6

@Kal-El

Werde ich mal noch nachholen, ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich mich seit gestern in einen kleinen Schockzustand befinde.

@ZSSnake

Hat mich auch überrascht, dass du dir meine Kritik durchgelesen hast. Vielleicht übertreibe ich etwas, aber ich hab nicht alles gespoilert.

Und das mit den Sternen ist mir gar nicht so aufgefallen, dachte, ich hätte einen von fünf gegeben.

Avatar
Striker78 : : Moviejones-Fan
14.12.2017 21:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.13 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Kal-El Es tut mir leid aber der Film ist echt so schlecht wie in der Kritik beschrieben. Er unterhält echt gut und die Schlachten sind echt schön anzusehen . Aber Storymässig ist da nicht viel drin was man nicht schon aus Teil 7 kennt .

Avatar
Totoro : : Moviejones-Fan
14.12.2017 19:55 Uhr
0
Dabei seit: 04.03.10 | Posts: 75 | Reviews: 5 | Hüte: 0

Schon krass, aber bei IMDb mehren sich ja auch die Kritiker. Da ist keine Kritik die derzeit eingeht über 4, max. 5 geben die da aber die Masse zwischen 1-3.

MJ-Pat
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
14.12.2017 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 556 | Reviews: 3 | Hüte: 10

Hi JACKSINED,

hm also generell lese ich z.B. bei Amazon auch die Bewertungen, die weniger Sterne haben, denn meistens sind diese Aufschlussreicher als irgendwelche Lobhudeleien. Ich kann aber deine Kritik jetzt nicht wirklich einordnen, da du sonst auch keine weiteren Filme beweretet hast. Vielleicht kannst du mir hier auf die Sprünge helfen, wenn du die anderen Star Wars Filme kurz bewerten würdest (gerne hier als Kommentar). smile

too stupid for science try religion

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
14.12.2017 19:06 Uhr | Editiert am 14.12.2017 - 19:07 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.050 | Reviews: 23 | Hüte: 211

@JackSined:

Wow, ein halber Hut. Das ist heftig, Altersurprised

Ich bin mit Episode VII ja auch sehr stark ins Gericht gegangen. Hab seiner Zeit zweieinhalb Hüte gegeben. Aber ein halber Hut? Heftig.

Ich hab jetzt zwei völlig gegenteilige Kritiken gelesen. Deine und die von ZSSnake. Ihr könntet wohl kaum unterschiedlicher Meinung sein.

Ehrlich gesagt, bin ich jetzt gespannter auf den Film denn je. Auch wenn ich storytechnisch schon komplett gespoilert wurde. Ich wurde Zeuge eines Gesprächs, dem ich mich leider nicht schnell genug entziehen konnte. Da ich danach leider voll im Bilde war, dachte ich mir, kann ich auch die Kritiken, inklusive deiner, lesen.

Wie auch immer. Feuen tue ich mich auf den Film trotzdem.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema