Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren

Star Wars - Die letzten Jedi

Kritik Details Trailer Galerie News
Disney ist schlimmer als Mediclorianer

Star Wars - Die letzten Jedi Kritik

Star Wars - Die letzten Jedi Kritik
4 Kommentare - 20.12.2017 von Rubbeldinger
In dieser Userkritik verrät euch Rubbeldinger, wie gut "Star Wars - Die letzten Jedi" ist.
Star Wars - Die letzten Jedi

Bewertung: 2 / 5

Ohne Spoiler geht das Ganze net! Einfach ein Ding der Unmöglichkeit! SPOILER!

Ich hab versucht den Film größtenteils in der Reihenfolge der Handlung abzuklappern!

Wenn ein Film gleich wieder mit schlecht geschriebenen Dialogen anfängt, dann kann nichts mehr schiefgehn!

General Hux hat sich mit seiner behinderten Hitler-Rede im letzten Teil ja schon sehr beliebt gemacht bei mir! Daher schonmal ein weiteres Lob an die Schreiberlinge dieser glorreichen Zeilen! Klar, Poe Dameron verarscht ihn dann und macht ihn sowie sein Propagandegerede lächerlich, wobei ich auch schmunzeln mußte! Dennoch nicht wirklich das gelbe vom Ei, und hätte man sich im Vorfeld allein für das Gespräch mit Hux aufheben können, das Poe über Funk mit ihm führt! Sollte wohl nochmals unterstreichen wie die Jungs erzogen worden sind, haben es aber mMn damit ernorm übertrieben!

Das ist auch ein massives Problem in diesem Film, die schlechte und unpassende Dialogschreibe, mit sehr oft einem erzwungen wirkenden Einleiten zu einem Witz, der dann aber entweder nicht lustig ist, oder zum völlig falschen Zeitpunkt kommt! Weil es werden Witze eingebaut, die als Auflockerung eingesetzt werden, in Augenblicken dramatischer Schlachtsequenzen, um trotz Tod und Zerstörung, dem Film eine Kindgerechte Alterfreigabe zu ermöglichen! Außer BB-8 muß nun auch Poe Dameron als Comic-Relief herhalten, wie gefühlt der größte Teil des Casts! Gefühlt muss jeder da witzig sein, was den nötigen Ernst, den das in diesem Film Geschehende eigentlich nötig hätte, auf langer Strecke vermissen lässt!

Wer einmal Feuer ruft!

Wenn schon in den ersten Minuten Poe`s X-Wing Schaden erleidet, den BB-8 dann flicken soll, sich dieser dazu ins Innere des Jägers zurückzieht, und in guter, alter Trickfilmmanier die mich stark an die Prequels erinnert, einen funkensprühenden Sicherungskasten zuerst mit verschiedenen Greifarmen bearbeitet, indem er einen Funkenherd quasi ausdrückt, wobei dann daneben wieder ein neuer entsteht, der dann auch ausgedrückt gehört! Dann gehn ihm aber die Arme aus, und er wirft sich mit dem Kopf vorraus dagegen, was durch einen ausgefahrenen Stab untersttzt wird um aus ihm einen Rammbock zu machen, wodurch er einen Stromschlag bekommt, womit der Schaden scheinbar behoben werden konnte!

Aber das ein einziger X-Wing, nicht nur gegen einen Sternenzerstörer ankommt und da Geschütztürme wegballert als wärs nix! Nein, gleichzeitig auch noch gegen mehrere TIE-Fighter besteht! Und dann nicht nur gegen einen normalen Sternenzerstörer, sondern gleich ein besonders großes Exemplar dieser Gattung!

Die sagen es sogar selber im Film "Warum starten wir egtl nicht unsere Jäger? Gefühlt 5 Minuten zu spät!" WTF! Da hat der Typ aber sowas von Recht! Man will ja feindliche Schiffe am Entkommen hindern, und da man weiss das die „Rebellen“, genau wie man selber Ein-Mann-Jäger besitzt und die Geschütze der Sternenzerstörer dafür zu ungenau sind, was ist dann das Allererste was man macht sobald man aus dem hyperraum fällt?

MAN STARTET NE VERDAMMTE STAFFEL VON TIE-FIGHTERN!

Und lässt nicht erst einen feindlichen Jäger so nah rankommen um ihn dumme Witze reißen und nen Spruch über Hux Mutter vom Stapel rollen zu lassen! Unsinnig ist das Ganze sowieso! Dameron will die Geschütze ausschalten, damit die Bomber nicht verloren sind, wenn sie versuchen die Sternenzerstörer zu zerstören?

Springt einem da nicht ins Auge, das jeder Sternenzerstörer vollgestopft ist mit TIE-FIGHTERN?

DUTZENDEN DAVON? Meine Fresse!

Leia sagt ihm über Funk, er solle den Angriff abbrechen, und mit seiner Staffel zurückkehren soll, womit ja wohl die Bomber samt Begleitjägern gemeint sind! Aber was macht der? Er schaltet einfach den Funk aus und ignoriert ihren Befehl! Als ob das nicht schon genug Befehlverweigerung wär, warum ziehn sich die Bomber nicht trotzdem zurück? Oder hat Poe nicht nur seinen Funk ausgeschaltet, sondern den der angreifenden Staffel gleich mit unterbrochen, damit er seinen Willen durchsetzen, und sie alle in einen unsinnigen Tod schicken kann? Wie blöd ist dieser Depp? Warum Drehbuch, warum? Gegen einen Sternenzerstörer würde dies vllt funktionieren, aber hier sind gleich vier davon! Und das ausgemachte Ziel ist gleich der allergrößte aus dem Haufen! Müsste man dann für einen Angriff von scheinbar mit sonst nichts außer Bomben bewaffneten Bombern, nicht auch die Geschütztürme der anderen Schiffe ebenso ausschalten?

PLUS DEREN TIE-FIGHTERN?

Aber wenn man sich ansieht, wie total unfähig die TIE-Fighter Piloten manövrieren, hätte der Plan ja sogar grundsätzlich eine Chance auf Erfolg gehabt!

Ist das da ein Periskop? Auf einem Sternenzerstörer? An Bord eines „Bird of Prey“ der Klingonen lass ich mir das gefallen, weils den Weltraum-Wikinger-Style der Klingonen unterstreicht! Aber auf der Brücke eines Sternenzerstörers bei SW? Alter Schwede! Aber mit falsch konzipierter Technik hat mans ja nicht nur bei den Imperialen zu tun!

Die Bomben können scheinbar nur mittels einer "Fernbedienung" abgeworfen werden! Ernsthaft, die Gesamte Funktion des Bombers an sich ist an eine autonome Fernbedienug gefesselt, deren "Bomben abwerfen"-Befehl von nirgendo anders auf dem Schiff ausgeführt werden kann? Wollt ihr mich verarschen? Und dann kommt wieder so ein Klopper für den chinesischen Markt daher, in Form der Heldin an Bord des letzten Bombers, die ihr Leben lässt bei dem Versuch gegen eine Leiter zu treten, um die oben liegende Fernbedienung zum runterfallen zu bewegen, womit die Bomben dann den übergroßen Nicht-Supersternenzerstörer in einem Feuerball zerbersten lassen, der auch den letzten Bomber mit verschluckt! Beifall meinerseits!

Snoke ist zwar eine passende Figur für die Rolle die er verkörpert, aber da weder er noch die „Erste Ordnung“ an sich, irgendeine Backstory besitzen, bleibt sein Charakter blass und nur Mittel zum Zweck! Außerdem sei angemerkt, das die Nutzung der Macht in vielen Scenen eher lächerlich wirkt, als erhaben und/oder bedrohlich!

Nun hat eine mir besonders geliebte Figur ihren Auftritt, dessen Präsenz in diesem Film nur eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme gleicht! Heißt mit mir willkommen: Finn!

Statt in einem Bakta-Tank oder sowas, wurde er in einen mit Wasser gefüllten Schlauchanzug gesteckt und unter eine Plexiglasglocke gesteckt, an der er sich erstmal zur Belustigung der Zuschauer die Birne anschlägt und vom Tisch fällt wobei er sich die Schlauchanschlüsse vom Körper reißt, um dann als lebendige Sprinkleranlage durchs Schiff zu torklen! Ganz großes Kino!

Dann kommen wir zu ersten wirklich guten Teil des Films! Die Fortsetzung der Begegnung von Rey und Luke!

Rey erwartet alles, nur nicht das Luke sein Lichtschwert einfach so uninteressiert über die Schulter die Klippen runterwirft! :D

Und dann kommen wir auch gleich zum ersten und einzigen guten Moment mit diesen großäugigen, unnötigen Dodos, den Porgs! Als Rey das Lichtschwert wieder zu sich nimmt, spielt gerade einer davon mit dem Fuß am Schalter rum, während ein anderer in die Öffnung luckt! Im gesamten Rest aller Scenen wo diese Viecher auftauchen, keimt ein derartiger Zorn in mir auf, das ich alle Straßen Hollywoods in Alleen verwandeln will, gesäumt mit abgeschlagenen Köpfen, aufgespießt auf Pfählen!

Es fällt mir schwer zu glauben, das Luke die Anwesenheit von Chewie auf seiner Insel nicht gespürt hat, sowie den Tod von Han als dieser von Kylo getötet wurde, wenn schon Leia dies spüren konnte! Es wird gesagt, Luke habe sich von der Macht abgewendet! Es wird aber nicht erklärt was dies genau bedeuten soll, oder dies funktioniert, da er sich ja im späteren Verlauf des Films, ihr ja wieder "zuwendet", wobei klar wird, das er sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem enorm mächtigen Macht-Nutzer entwickelt hat!

"Wie habt ihr mich gefunden?" - Fragt Luke! Also bei der "Karte", war das ja egtl ein Kinderspiel und nicht der Rede wert!

Aber diese Punkte sind wirklich nur am Rande zu erwähnen und tun der Glaubwürdigkeit der Scene und denen die darauf folgen keinen Abbruch, weil alles was auf der Insel passiert und mit Luke zu tun hat, wenn es auch etwas zu kurz kommt da man den Film ja noch mit anderen unbedeutenden Charakteren und Geschichten zumüllen musste, gehört mit zum Besten überhaupt was dieser Film zu bieten hat! Hier wünsche ich mir eine Langfassung des FIlms, der die Ausbildung Reys, sowie die Geschichte Lukes, ebenso seines Alltags auf der Insel, ausführlicher und mit mehr Ruhe ausleuchtet! Allein schon Reys Beharrlichkeit aufzuzeigen, indem der Ablauf von Lukes Alltag mehrmals wiederholt worden wäre, und letztendlich Luke dazu bewegt sie doch zu unterweisen, wäre Gold wert gewesen!

Ebenso bekommt hier Kylo Ren, den ich ja in EP7 als absolute Fehlbesetzung ansah, nun doch den kleinen aber feinen Charakterentwicklungsschub, der sein alter Ego aus EP7 Wortwörtlich mich Füßen tritt, und zwar an dem Äußeren der Figur nichts ändert, aber seine inneren Werte steigert, indem nun hier sein innerer Kampf und seine Zerissenheit wirklich nachvollziehbar verdeutlicht wird, was in EP7 nur als ein Abziehbild und auf allen Ebenen fehlplatziert dargestellt wurde, und ein sehr gutes Gegenstück zur Ausbildung Reys darstellt, wenn auch ebensfalls etwas zu unausführlich, aber genau das trifft was ich mir erhofft habe!

Eine zweigeteilte Einheit!

Snoke hingegen ist, abgesehn von der Funktion die er erfüllt, nur mal vom Äußeren her, von dem was wir von ihm im vorherigen Film sahen etwas verändert dargestellt! Sein Gesicht läuft spitzer zu und seine von ihm aus gesehene, linke Gesichtshälfte wurde mehr entstellt! Seine Gesichtsanimationen sind schlecht und unaussagekräftig, das hätte man viel besser machen können! Da war CG-Tarkin noch um Längen besser!

Auch die Kameraeinstellungen in den Scenen in seinem Thronsaal, hätte man mit mehr Nahaufnahmen oder anderen Blickwinkeln verbessern können! Hier hätte man auch die Leibgarde still halten lassen sollen, als Snoke Kylo niederstreckt! Klar, ist ihre Aufgabe, ihren Herrn zu beschützen, aber wäre als Gesamtbild besser gekommen!

Aber Sätze wie: "Deinen Vater zu töten, diese Tat hat dich bis ins Mark erschüttert! Du warst nicht im Gleichgewicht!", "Besiegt von einem Mädchen, das nie zuvor ein Lichtschwert in Händen hielt", und "Du bist nur ein Kind mit einer Maske!", sind wirklich tiefgreifender, als alles aus EP7 zusammen!

Jetzt kommt erstmal eine zwar gute Idee um eine Situation zu kreieren, die auf längere Sicht die benötigte Spannung erzeugt und ein Handeln der Hauptcharaktere notwendig werden lässt, aber gleichzeitig übertrieben und mit vielen unnötigen Ereignissen angefüllt ist!

Die restliche Rebellenflotte kann von der ersten Ordnung trotz Hyperraum geortet werden, und da diese nur noch Energie für einen Sprung hat, versucht man im Normalraum zu entkommen, was sie in sichere Entfernung der Geschütze der Sternenzerstörer hält, da wieso auch immer, diese nur langsamer als die Rebellenschiffe fliegen können! Von mir aus!

Als dann die restliche Flotte der "Rebellen" am abzischen ist, kommt nur Kylo mit Eskorte daher, nicht mehr, und auch schnell genug mit ihren TIE-Fightern um die Rebellen einzuholen! Hux funkt Kylo "Zeiht euch zurück, auf diese Distanz können wir euch keine Deckung geben!", weshalb ihm keine Verstärkung geschickt wird!

Und wieder: "WARUM NICHT EIN GESCHWADER TIE-FIGHTER UND GUT IS?" undecided

Als Kylo dann die Präsenz seiner Mutter an Bord des Frachters spürt, zögert er abzudrücken, was einer seiner Kollegen für ihn übernimmt, und die Brücke zerstört, und Leia in den Weltraum katapultiert wird! Diese aber plötzlich erwacht anstatt im Weltraum gestorben zu sein, und mittels der Macht zurück zum Schiff "fliegt", um dort wieder an Bord zu gelangen, indem eine innerne Tür geöffnet wird, die sehr wahrscheinlich keine eigenes Kraftfeld besitzt, das verhindert, das dadurch alle an Bord sterben!

Chewie brät sich eines dieser Prog-Viecher, also Pulled-Porg ohne Pulled! Aber bevor er reinbeissen kann, glotzen ihn mehrere davon traurig an, bis er ein schlechtes Gewissen bekommt, das er ja scheinbar beim töten eines der Dinger nicht gehabt hat! Nette Scene, hätte er zum Schluß doch reingebissen, anstatt den Porgs als Wiedergutmachung einen Freifahrtschein an Bord des Falken anzubieten, auf das die dort überall rumhüpfen, und mitten in Schlachtscenen eine kleine Gag-Einlage hinlegen! Ich hät sie alle gegrillt!

Und dann bekommt auch R2 eine kurze Rolle, um zu zeigen, das der auch noch da ist! Ganz im Gegenteil zu C3PO, der viel zu oft vorkommt und mir schon seit EP1 auf den Sack geht! R2s Auftritt mag kurz sein, aber sie ist wirklich herzerwärmend wie gewieft, da er um Luke zu überreden die Insel zu verlassen, die Hologramnachricht abspielt die Leia zeigt und Obi-Wan um Hilfe bittet, die ihn damals dazu bewegt hat, sich in das größte Abenteuer seine Lebens zu stürzen!

Dann endet eine beachtlich lange Zeit, die zusammnehängend gutes Kino und gutes SW abgeliefert hat! Und eine lange, beschwerliche Zeit mit meinem Lieblingscharakter Finn beginnt, plus seinem neuen Sidekick, Comic-Relief und erneuten China-Bite, der Schwester der rühmlich gestorbenen Fernbedienungsheldin aus dem Bomber! Diese betäubt ihn erstmal mit nem Elektroschocker, weil dieser versucht mit einer Rettungskapsel zu entkommen, weil der Peilsender Rey sonst zur Rebellenflotte und somit ins Verderben lockt! Erstmal, sie erwähnt, das dies schon mehrere versucht hätten, was die unausweichliche Situation verwässert und Blödsinn ist, da das tarnen von wegfliegenden Schiffen erst später möglich ist und jeder der versucht zu flüchten von der ersten Ordnung vernichtet worden wäre, was ja wohl jedem klar sein sollte außer den Autoren! Aber allein dieser Grund, Rey zu retten es wert gewesen wäre warum er damit hätte zu Leia gehn sollen, die bestimmt nicht nein gesagt hätte! Gestorben wäre er beim Versuch trotzdem ne Minute später!

Da kommen zwei der sinnlosesten Figuren der neuen Trilogie zusammen um gemeinsam sinnlose Abenteuer zu erleben, Zeit zu verschwenden und für einen der größten "WTF soll der Scheiß?"-Momente des ganzen Films verantwortlich zu sein! Alles richtig gemacht!

Die bedeutungslose Suche der Beiden nach dem "Meistercodeknacker", um mit seiner Hilfe an Bord des Führungsschiffes der ersten Ordnung zu gelangen, um den Rebellen die Flucht zu ermöglichen, ist unnötig, weil man da hätte schon Luke bzw Rey ins Spiel bringen können, was aber vorraussetzt, das man die erste Hälfte des Films nur die Parallelentwicklung von Rey und Kylo hätte zeigen müssen, um dann erst zur Flucht der Rebellen zu springen, was sinnvoller gewesen wäre, da man statt "Meistercodeknacken", die Macht hätte einsetzen können! Anstatt Luke/Rey und Kylo zu begleiten, kommt dann dieser dumme Casino-Planet, wo man fürs Falschparken erstmal betäubt und in den Knast gesteckt wird! undecided

Da kommen dann wieder paar dumme BB-8 Scenen und Green-Peace-Befreiungsaktionen, die nur dazu da sind, mehr von Finn mit Side-Kick zu zeigen, um ihnen Story miteinander zu geben! Gähn! Der Ständige Wechsel hin und her zwischen den Ereignissen zerstört den Fluss!

Wenn nach und nach allen Schiffen der Rebellenflotte der Sprit ausgeht, und sogar erwähnt wird das deren Besatzung evakuiert wird auf den Frachter, der das Größte ist das am längsten durchhält, warum müssen sich dann die Kapitäne der Schiffe opfern, obwohl sie auch auf den Frachter hätten gehen und ihren Job einen Droiden hätten erledigen lassen können?

Außdem, spürt Luke nicht diesen Eingriff in die Macht, den Snoke herbeiführt um Kylo und Rey zu vernetzen? Aber der Imperator wußte auch schon sich unter Jedis zu tarnen, also seis ihm vergeben! Die Entwicklungssprünge in Reys Ausbildung sind eindeutig zu schnell und beruhen eindeutig auf der überhetzten Entwicklung in EP7, aber scheinbar ist dies hier notwendig, auch wenn ichs gerne ausschweifender gehabt hätte! Ich verstehe warum dieser "Dunkle Ort der Macht" auf der Insel aufzeigen soll, was Rey alles erspürt, ud da herauskommt, das Luke sich iwie von der Macht abkapslen kann, weil sie ihn nicht spürt, aber dieser dunkle Ort selber hat nicht wirklich Bedeutung! Er zeigt Rey nicht wirklich etwas wichtiges, hilft ihr nicht weiter, und macht ihr auch nicht wirklich ein Angebot, bzw versucht sie auf die dunkle Seite zu ziehn oder so, sie geht einfach hin und hat bissl Halluzinationen, dann geht sie wieder! Mmh!

Dann kommt die erste Scene zwischen Rey und Luke wo sich sehr Grenzwertig verhält, als Rey meint mit dem Lichtschwert runzufuchteln, damit einen Stein abschlägt, der dann den Karren der kleinen Baumeister zerstört, die sich um die Gebäude auf der Insel kümmern!

Die Darstellung dessen was in Jeditempel passiert ist, mit leichten Abwandlungen zuerst aus der Sicht von Kylo, dann aus der Sicht von Luke zu zeigen, und somit beide Blickwinkel auszuleuchten, finde ich mehr als gelungen, und die Ausbildung von Kylo und der Anderen, sowie dem Bruch mit Luke und der Zerstörung des Tempels, hätte ich sehr gern als eigenen Film gesehn!

Und dann so cool, als Luke versucht den uralten Baum in dem die heiligen Schriften der Jedi aufbewahrt werden abzufackeln, aber zögert, woraufhin Yoda-Machtgeist den Baum einfach selber abfackelt! Und man dann später sieht, das Rey die Bücher geklaut hat und im Falken versteckt, einfach Großartig! Yoda, dieser kleine, alte Drecksack! :D

Die Bügeleisen! :D:D:D

Poe Dameron geht auf die Brücke!

Moment mal! Brücke? Hat man die nicht ne Stunde zuvor hoch gejagt? Wenn jemand dazu was beisteuern könnte, damit das Sinn ergibt, wär ich Dankbar!

Und dann kommt Phasma! Gute, Gesichtlose, Bedeutungslose Cäptn Phasma!

Hat bisher keine Rolle gespielt, und scheint auch weiterhin keine zu spielen! Sie komt nur wieder mit dem "Verräter-Mist" aus dem letzten Teil!

Und warum hat man die Rebellen nicht einfach unentdeckt zu ihrem Planeten fliegen und die erste Ordnung einen leeren Frachter entern lassen? Das wäre doch ne nette und überraschende Wendung gewesen!

Snoke ist tot, lang lebe Kylo Ren!

Und jetzt greift die Ehrengarde ein, und wieder gebrauchen die Machtbegabten nicht die Macht um dem Zuschauer nen netten Fight zu liefern, der aber absolut unrealistisch ist, da die Ehrengarde zwar sehr gute Kämpfer, aber eben nicht Machtbegabt sind! Damit wiederholt sich die Situation in EP7, wo Kylo gegen Finn nur sein Schwert benutzte, anstatt ihn gegen den nächsten Baum zu schleudern!

Ich hätte es sooo gerne gesehn, wenn Rey sich Kylo angeschlossen hätte, und die beiden einander verfallen wären, damit Luke dann gezwungen gewesen wäre einzugreifen, was dann der Inhalt von EP9 hätte sein können!

Stattdessen bekommt man erstmal den Frachter, der mit Lichtgeschwindigkeit durch das Kommandoschif der ersten Ordnung rauscht, wo man Finn und Gesocks grad terminieren wollt und nach der Unterbrechung durch die Halbierung des Schiffs, ist Phasma und ihre Sturmtruppen erstmal ewig weit weg, wo sie eben noch direkt neben Finn stand, BB-8 steuert n AT-ST-Walker und die Rebellen werden von Lametta-Füchsen in die Freiheit geführt, nachdem sie in guter Hoth-Manier in ihrer Festung mit Walkern angegriffen werden!

Die bösen Buben wollen die Festung aber vorher mit ihrem Miniatur-Todesstern knacken, den Finn mit seiner Independence-Day-Strategie einfach mit nem Jäger reinzufliegen zerstört hätte - endlich aus der Reihe verschwunden wär, und obendrein das erste sympathische überhaupt getan hätte, einen glorreichen Heldentod zu sterben! - aber nein, im letzten Moment rettet ihn sein China-Sidekick, INDEM SIE IHN RAMMT! BEI CROM!

Rette mal jemanden indem du ihn beinahe selbst umbringst! Und dann antwortet sie aif Finns Frage warum sie das gemacht hat mit: "Ich hab dich gerettet, nur so werden wir gewinnen,nicht bekämpfen was wir hassen, sondern retten was wir lieben!"

Und dann küssen sie sich, während im Hintergrund das Ende der Rebellion eingeleitet wird, als der fette Riesenlaser die Tore der Rebellenfestung zerbersten lässt!

HOLY CRAP BATMAN! HER MIT DEM "ANTI-BULLSHIT-SPRAY"

Und Luke ist plötzlich da und stellt sich Kylo, der an Bord eines Walkers ist, aber nur um Zeit für die Flucht der Rebellen durch den Hinterausgang zu schinden! Dann landet die ständig über den Walkern schwebende Fähre, UND KYLO REN STEIGT AUS!?!?!? What?

Dann stellt sich raus das Luke nur eine Machtprojektion ist und noch immer auf seiner Insel auf nem Stein hockt! Die Scene wär an sich ganz cool, wäre da nicht dieser dumme Walker Angriff und einfach so gut wie alles andere drumherum, ach und das Luke danach einfach STIRBT! Er löst sich einfach so in der Macht auf!? Das wars dann mit EP9!

Wenn da Carrie Fisher noch eine große Rolle angedacht war, die ja durch ihren plötzlichen Tod nun nicht zustande kommt, warum zur Hölle lassen die Luke sterben, anstatt der Skywalker-Story einen würdigen Abschluss durch Lukes Wiederkehr und Sieg der hellen Seite der Macht zu geben? Ich verstehs nicht!

Und der Typ will nun ne ganze neue Trilogie schreiben und Regie führen? Bitte nicht!

Und den nächsten inszeniert nun wieder JarJar? Noch besser, ganz toll! Nur weiter so!

Disney, du hasts verkackt mit mir! Du lässt die völlig falschen Leute an den Stoff und heißt alles gut! Ich kann schon verstehn warum sich Mark Hamill drüber aufregt, was mit seiner Figur gemacht wurde! Wahrscheinlich meinte er damit das Ende des Films, das ja auch das Ende von Luke war! Ich für meinen Teil will ihn nicht als Machtgeist, sondern als aktiven Kämpfer für die gute Seite sehn, ein letztes Mal in Aktion, nicht sich auf irgendeinem Stein hockend auflösend!

Einen großen Teil über war dieser Film würdig, und wäre nicht zwischendurch so viel Grütze passiert, würd ich dem Film 4/5 Hüten geben, denn er hat sehr vieles, sehr viel besser gemacht als EP7, dem ich nur 1/5 Hüten geb, aber es sieht nun mal so aus wies ist, also gibts von mir 2/5 Hüten dafür!

Ich hoff da kommt ne Langfassung, die gleichzeitig n Re-Cut is, Finn rausgeschnitten und n alternatives Ende!

Solong

Star Wars - Die letzten Jedi Bewertung
Bewertung des Films
410
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Ready Player One Kritik

Die Pause-Taste am Blu Ray Player wird heiß laufen

Poster Bild
Kritik vom 18.04.2018 von BlackBolt - 2 Kommentare
Mein lieber Herr (oder Frau) Gesangsverein! Wieder einmal wurde für mich bewiesen, dass es von großem Vorteil sein kann, wenn man mit geringen Erwartungen ins Kino geht. Nach den So-La-La Erfahrungen in Tomb Raider und Pacific Rim 2, dachte ich, dass es eben noch ein paar Wochen dauert, ...
Kritik lesen »

The Book of Henry Kritik

Stark angefangen, stark nachgelassen

Poster Bild
Kritik vom 16.04.2018 von MrBond - 1 Kommentar
Den Film "The Book of Henry" hatte ich so überhaupt nicht auf dem Radar und es war letztlich eines Sonderangebots, des fantasievollen Covers und der recht guten Durchschnittsnote bei Amazon geschuldet, dass ich mir Colin Trevorrows 2017 entstandenen Film zu Gemüte führte. Um meine Kr...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
21.12.2017 00:08 Uhr | Editiert am 21.12.2017 - 00:59 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.797 | Reviews: 7 | Hüte: 49

Als allumgreifende Antwort:

Die Kopie-Belange finde ich in erster Linie nicht so tragisch!

Wenn dieselbe Struktur verwendet wird, kein Ding! Aber wenn entlang dieser Struktur lauter blödsinniger Müll transportiert wird, dann bin ich einfach raus!

Die können dieselben Dinge immer und immer wieder wiederholen, solange sie wollen, aber wenn einfach keine sinnvolle Handlung bei raus kommt, dann ist einfach was grundlegend schief gelaufen!

Ich entschuldige mich auch für die zerstückelte Auflistung, aber als ich aus dem Film kam, war so viel da, das mußte ich einfach aufschreiben, und ich lern es scheinbar nicht, das Ding erst zu überarbeiten und dann zu posten! Weshalb diese Kritik nur an Leute geht, die den Film bereits gesehn haben!

Ja, negativ ist der Batzen schon, aber die positiven Anteile weiß ich wirklich zu würdigen, wenn sie denn am Stück und ohne Unterbrechung gekommen wären, dann hätte ich dem Film locker noch mehr abgewinnen können, aber in diesem Mischmasch, da ging einfach nicht mehr! Aber wie gesagt, seht viel besser als EP7!

Kurz: Smilies symbolisieren die Teile die ich entweder gut oder unfreiwillig komisch fand, aber auch die Teile, die mich zutiest runtergerissen haben!

Nachträglich ist ja egtl nur ein nicht bedenklicher Smily da, der nicht abwertend guckt! undecidedwink

Und es wäre bedeutend einprägsamer und vielschichtiger gewesen, wäre Rey zur dunklen Seite, als zu Kylo gewechselt! Das hätte dem Film auch mehr Tiefe und der Story mehr Klang verliehen, auch auf das was darauf folgt bezogen!

All Hail To Skynet!

Avatar
MuadDib : : Moviejones-Fan
20.12.2017 12:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.12.17 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Danke dafür, vielen Dank. Stimme dir in allen belangen zu. Was du bei deiner Kritik allerdings noch komplett vergessen hast, ist die offensichtliche Kopie von Ep. 5+6.

Hier mal ein paar Beispiele:

1. Angriff von Imperialen/Erste Ordnung auf eine stark befestigte Rebellenbasis (Hoth/Crait) die sich auf einem komplett weißen Planet befindet (Schnee/Salz) die nicht vom All aus angegriffen werden kann (Schilde/stark befestigt) und deswegen mit Kampfläufern angegriffen werden muss. Um sich mehr Zeit zur Flucht zu schaffen greifen die Rebellen die Kampfläufer mit Jägern an (T-47 airspeeder/V-4X-D Ski Speeders).

2. Flucht des Millenniumfalkens vor Tie-Jägern im Zuge der Evakuierung der Rebellenbasis in einer spektakulären Umgebung (Asteroidenfeld/Salz-Kristall-Höhle) in welcher sämtliche Tie-Jäder sich selbst zertören durch Kollosionen mit eben jener Umgeung.

3. Auserwählter(e) (Luke/Rey) von einem Wüstenplaneten (Tatooine/Jakku) spürt einen alten Jedi-Meister auf (Yoda/Luke) auf einem einsamen verlassenen Planeten auf (Dagobah/Ahch-To) um sich unterweisen zu lassen.

4. Die andere Gruppe der Rebellen (Han und Leia/ Finn und Rose) suchen einen nicht vertrauenswürdigen Bekannten auf, der ihnen helfen soll (Lando/DJ), der sie aber nach anfänglicher Kooperation an die Bösen verrät (Imperium/Erste Ordnung).

5. Auserwählter (Luke/Rey) fliegt freiwillig zu dem bösen Antagonisten (Darth Vader/Kylo Ren) um ihn zu bekehren. Wird im Laufe dessen festgenommen und dem Anführer (Imparator Palpatine/Anführer Snoke) in dessen Thronsaal vorgeführt. Das Lichtschwert des Auserwählten wird auf dem Stuhl hingelegt. Am Ende tötet der zu bekehrende den Anführer.

Bei jedem anderem Studio oder Franchise wäre so ein Müll ein Kandidat für die Goldene Himbeere. Aber wir reden hier ja von Disney..

Deep in the human unconscious is a pervasive need for a logical universe that makes sense. But the real universe is always one step beyond logic.

- Paul Muad’Dib

Avatar
Wizard-Ruud : : Space Agent
20.12.2017 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.06.15 | Posts: 181 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Puhhh,
das war eine Haufe Negativität. Aber wenn man es durch den Kopf gehen lässt was du da geschrieben hast und den Film gesehen hast, kann man dir eigentlich nur zustimmen.

Ich habe das Gefühl das in Teil 9 Rey zu dunkle seite kommt und dann Luke aus dem "Tod" erwacht und dann zusammen Kylo vernichten wollen. Aber um das hinzubekommen muss J.J. eine ganz gute Erklärung abgeben in den neuen Film. Ich hoffe das J.J. auf die Fans hört und die Geschichte zu einem gelungen Abschluss macht. Jetzt bleibt ein fades Beigeschmack und wenig Hoffnung übrig.

Avatar
Cassjo : : Moviejones-Fan
20.12.2017 07:17 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Posts: 97 | Reviews: 1 | Hüte: 3

In vielen Punkten stimme ich zu, gehe in weiten Teilen deutlich härter ins Gericht und wo Du der Tragödie noch gute Momente abgewinnen konntest, sehe ich nach wie vor schwarz.

Zwei Punkte wäre auch meine geschönte Wertung, ich tendiere mittlerweile sogar eher gegen 1/5 je mehr ich in den letzten Tagen zu dem Film gelesen habe an Kritiken, an Fangeschwurbel, an Verklärungen, aber auch Frustrationen.

Kurz zum Stil: Smileys sind irgendwie fehl am Platze.

Forum Neues Thema