Anzeige
Anzeige
Anzeige

Weltengänger

Kritik Details Trailer Galerie News
So viel verschenktes Potential

Weltengänger Kritik

Weltengänger Kritik
1 Kommentar - 27.07.2022 von Ellessarr
In dieser Userkritik verrät euch Ellessarr, wie gut "Weltengänger" ist.
Weltengänger

Bewertung: 2 / 5

Weltengänger eine Verfilmung des gleichnamigen Buches von Sergej Lukianenko.

Nach einem sonst normalem Tag ist Kirill der in der Technikbranche tätig ist auf dem Weg durch Moskau nachhause, dort angekommen gibt es die erste Überraschung eine ihm unbekannte Frau hat seine Wohnung nicht nur besetzt sie gibt auch noch an dort schon eine Zeit zu leben. Selbst sein Hund erkennt ihn nicht mehr. Schnell merkt er das sein Leben auf den Kopf gestellt wurde, und ebenso schnell wird auch ihm auch offenbart aus welchem Grund das passiert. Er erfährt das er zum neuen Wächter ernannt wird, ein Hüter am Scheidepunkt zwischen verschiedenen Welten. Er möchte sein normales Leben zurück, und stößt dabei auf diverse Hindernisse.

Mehr mag ich zum Film Inhalt auch gar nicht sagen, da er genauso monoton einfallslos und leer ist.Da wurde so viel Potential verschenkt. Ja natürlich weichen Bücher und Filme gerne von ein ander ab, aber warum man diesen Film so lieblos gestaltet hat will sich mir nicht erschließen.

Das wenige was man aus den Büchern genommen hat wurden schlicht nicht weiter erklärt und thematisiert.

Im Grunde passt die Inhaltsangabe zum Buch, aber ich hätte gerne erwähnt das er von einer Geheimnisvollen Organisation dazu verdonnert wurde von nun an in einem entlegenem Leuchtturm in Moskau zu leben, das dieser Leuchtturm nun das Zentrum seines Lebens sein soll denn es ist ihm nur möglich sich eine festgelegte Distanz von ihm zu entfernen. Anfangs ist sein neues Heim wirklich eine Ruine, doch bereits nach der ersten Übernachtung, auf dem Boden, ist dieser Turm größer, aufgeräumt, saniert, und möbeliert. Ihm wird mittgeteilt von einem Kurier mitgeteilt das es verschiedene Berufe gibt, das man daran nichts ändern könne und diese aber gewisse Bonis mit sich bringen. In Kirills Fall als neuer Wächter und Zöllner hat er von nun an ein ganzes Repertoir an Wissen und Fähigkeiten. Er kennt aufeinmal Früchte, Waffen und allerlei andere Sachen die es auf der Erde gar nicht gibt. Dazu erhöhte Kraft, Geschwindigkeit, Ausdauer und allerlei Kampfkünste. Natürlich ist er nur Zöllner, man möge sich vorstellen was ein berufener Soldat oder Gesetzeshüter auf einmal für Fähigkeiten hat. Dazu wird es in seinem Leutturm nacheinander Tore in einer festgelegten Maximalen Anzahl in verschiedene Welten geben. In welche werden vom Charakter des Zöllners festgelegt. So führt ein Weg z.B in einen paradisischen Strand. Nur Meer, Strand und sonst nichts und niemand. ein Weg führt in eine wie man erfährt Gefängniswelt, dort sind Sporen in der Luft die auf den Menschlichen Organismus eine ähnliche Wirkung wie LSD haben. Eine Welt führt an eine an Skandinavien errinernde Küste, nur das es hier unteranderem gigantische Riesenkraken gibt. Während seines aufenthaltes Erfüllt er seine Aufgaben, da es durchaus bestimmte Menschen z.B aus Machtpositionen oder einfach nur sehr wohlhabene gibt die von den Portalen wissen. Das letzte Tor bringt einen genau dorthin, wohin die neuen "Arbeitgeber" von Kirill wollten. In eine exakte Kopie der unseren Welt, nur in die nahe Zukunft. Dies bildet dann quasi auch den Cliffhanger für Teil 2, Was will man mit dieser Welt, was ist seine Aufgabe. Was muss er tun um wieder nachhause zukommen? Da hier im Film auch wirklich schlecht dagestellt wurde, wie sehr in das bedrückt. Man stelle sich vor wie die eigenen Freunde, die Partnerin ja sogar die eigene Familie einen vergisst. Man ist auch einfach auf allen Bildern verschwunden. Das führte Aufgrund der nicht mehr existierenden Persönlichen Dokumente dazu das die Polizei ihn einkassiert hat. Die haben jedoch sofort wieder vergessen warum er jetzt eigentlich im Auto sitzt. Der Fantasy und Sci-Fi inhalt wurde mehr oder weniger komplett weggelassen, das das Gebäude sich ändert wurde angedeutet, aber nicht vertieft. Es gibt einfach nur neue Portale in irgendwelche langweiligen Welten. Seine Tätigkeit wurde nicht weiter vertieft und seine Fähigkeiten nur ansatzweise angedeutet. Ich mag bis auf die Wächter-Reihe alle Bücher von diesem Autor sehr gerne, und hätte mich auf eine bessere Umsetzung gefreut. Ich bin mir gerade nicht mal mehr sicher ob eine Fortsetzung im Film überhaupt im Bereich des möglichen wäre.

Weltengänger Bewertung
Bewertung des Films
410

Weitere spannende Kritiken

Can a Song Save Your Life? Kritik

Can A Song Save Your Life? Kritik

Poster Bild
Kritik vom 11.08.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die verträumte Musikerin Gretta (Keira Knightley) sucht in New York das große Glück. Während sie daran arbeitet, ihre Karriere in Gang zu bringen, verlässt sie ihr Freund Dave (Adam Levine) für einen vielversprechenden Vertrag. Unterdessen steht der in Verruf geratene ...
Kritik lesen »

Mel Brooks - Die verrückte Geschichte der Welt Kritik

Die verrückte Geschichte der Welt Kritik

Poster Bild
Kritik vom 10.08.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
In seiner kleinen, ganz eigenen Zusammenfassung der Menschheitsgeschichte erzählt Mel Brooks von der Steinzeit bis zur Französischen Revolution. Der Menschheit die Theatralik zu nehmen ist etwas, was man sich erstmal trauen muss. Und die Menschheitsgeschichte in einen Episodenfilm zu pack...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
27.07.2022 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Offtopic: Wie ist das eigentlich nun mit russischen Produktionen, gerade bei Sergej bin ich der Meinung das er aufgrund seiner politischen Meinung literarisch erstmal gesperrt wurde. Neuheiten würden nicht mehr Übersetzt und Veröffentlicht werden. Das dürfte demnach vermutlich auch für Filme gelten oder?

Forum Neues Thema
AnzeigeN